NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur Future neues Hobel? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
10.05.2015, 12:07 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


Hallo alle zusammen,


Zurzeit benutz ich die Erbe 6490 mit der Butterfly mechanik für 19 euro gekauft...

Ich bin eigentlich zufrieden aber auch noch nicht so lang im sachen Hobeln ( bin 17 jahre alt und vor ca 3-4 monaten begonnen)

Nun meine Frage an euch welches ist der beste Hobel ( manche sagen ja der future) und wenns der Future ist sollt ich mir den zulegen ? Für 70 euro ist das schon Hart aber wenns sich lohnt was meint ihr?


Vielen Dank im vorraus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
10.05.2015, 12:27 Uhr
WilliWunder
registriertes Mitglied


Jeder wird dir jetzt was anderes sagen....Ich selbst mag R89 und 34c sehr gerne, aber der Futur ist für mich der König. Nicht vom design, aber von der Leistung her.

Der Erbe Butterfly ist mir zu sanft, aber ein hochwertiges Produkt. Ich habe fast 40 Euro für das Teil bezahlt-mag aber keine langen Griffe- wo bitte gibt es den für 19 Euro?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
10.05.2015, 13:04 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Den besten Hobel gibt es nicht. Jeder empfindet das anders, der eine mag verstellbare Hobel, der andere nicht. Torsionshobel, Butterflies, Open versus Closed Comb, aggressiv versus mild, langer oder kurzer Griff, dick oder dünn, Messing, Zinkdruckguß oder Stahl: überall gibt es Pro und Kontras.

Und auch das persönliche Empfinden wechselt, sagt Dir jetzt ein Verstellbarer gut zu, dann mag in einem Jahr ein ganz anderer Hobel den Spitzenplatz haben.

Mir hat der klobige Futur übrigens nie gefallen!

Was Dir gefällt, musst Du selbst für Dich herausfinden.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
10.05.2015, 13:04 Uhr
Irrlicht
registriertes Mitglied


Für mich ist der Mühle R89 echt top. Hab absolut nichts daran auszusetzen. Auch wenns wahrscheinlich immer irgendwie eine Steigerung gibt.

Über den Futur hört man eigentlich nur gutes. Kommt wohl auch auf deine finanziellen Mittel und deine persönliche Einstellung an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
10.05.2015, 13:32 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Hm, tja, wie schon gesagt wurde, gibt es den besten Hobel so nicht, sondern nur einen Hobel, der besonders gut zu dir passt. Daher kommt niemand ums Ausprobieren rum.

Wenn du mit deinem jetzigen Hobel zufrieden bist, würde ich erstmal immer von "never change a winning team" ausgehen.

Den Futur kenne ich nicht, aber was ich gelesen und gesehen habe, geht der bereits auf Stufe 1 sehr ordentlich zur Sache, sprich: der Bursche gehört wohl zu den aggressiveren Vertretern der Gattung Hobel.

Dein Erbe wird als Super Speed Clone ja vermutlich deutlich auf der sanfteren Seite unterwegs sein, vermute ich mal. Ich frage mich da, ob der Sprung zum Futur nicht etwas groß ausfällt? Vielleicht wäre ja eher (wenn es denn ein Adjustable sein soll) ein entsprechendes Vintage Modell von Gillette (z.B. ein Slim) ein passenderer Weg des Aufstockens? Darüber hinaus kann man natürlich auch immer über eine Steigerung der Aggressivität vom Super Speed Clone hin zum Mühle/EJ R89 oder Merkur 34 nachdenken.

Ich meine, für mich liegt da schon die Vermutung nahe, dass, wenn der Erbe (wenn der denn einem Super Speed entspricht) gute Ergebnisse erzielt, der etwas aggressivere 89er oder 34er wohl ausreichen dürfte.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
10.05.2015, 15:15 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


WilliWunder schrieb:

Zitat:
Jeder wird dir jetzt was anderes sagen....Ich selbst mag R89 und 34c sehr gerne, aber der Futur ist für mich der König. Nicht vom design, aber von der Leistung her.

Der Erbe Butterfly ist mir zu sanft, aber ein hochwertiges Produkt. Ich habe fast 40 Euro für das Teil bezahlt-mag aber keine langen Griffe- wo bitte gibt es den für 19 Euro?

Hab den in Pforzheim gekauft für 19 Euro ( nur weil ich an nichts andres rangekommen bin auser der Wilkinson ).


Ich mag den Futur auch vom Aussehn her sehr nur ist er mir etwas zu teuer deshalb möchte ich genaue infos bevor ich mir den zuleg


Andere schrieben ja in diesem Thread das der sehr aggresiv ist kannst du dazu stellung nehmen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
10.05.2015, 15:24 Uhr
~Inselgrün
Gast


Der Futur hat schon in der kleinsten Einstellung ein sehr weit offenes Maul, das sich nicht kleiner zudrehen lässt. Das macht ihn relativ aggressiv, nicht so aggressiv wie Mühle R41, aber etwas aggressiver als zB Merkur Progress in zugedrehtem Zustand. Wenn Du mit einer Shavette klarkommst, spricht wenig gegen den Futur, nur ist Handhabung ganz anders.

Auch ist die Kopfdeckelplatte von einer starken Feder gehalten, was bei unvorsichtiger Handhabung dazu führen kann, dass man sich an der eingelegten Klinge verletzten kann, will man diese herausnehmen. Ansonsten spricht für ihn ein modernes Design.

Wenn er Dir neu zu teuer ist, oft gehen die Future im Mitgliederhandel des Forums ab 45 Euro los. Ich weiß allerdings nicht, ob Du Dir das Geschäftsrisiko vor Deiner Volljährigkeit zumuten magst/darfst, wobei der Handel dort relativ sicher ist, so zumindest meine Erfahrung.

Welcher "der beste Hobel" ist, kann man nicht pauschal sagen, das ist individuell unterschiedlich. Kommt auf Hautbeschaffenheit, Bartwuchs und Handhabungswünsche an. Ich würde Dir dazu raten, bei Deinem Erbe zu bleiben. Gerade wenn Du als junger Mann nicht so viel Geld hast, kann man hier im Forum auch in eine Sammel-Sucht geraten.

Probiere erst die Produkte, die Du vor Ort im Müller oder in anderen Pforzheimer Läden findest, das wäre mein Rat an Dich. Verwende Dein Geld, falls Du magst, lieber auch für andere schöne Sachen, Hobbies, Freundin, Ausgehen usw., was Du halt magst.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
10.05.2015, 15:48 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


Admiral Adama von "Battlestar Galactica" benutzt einen Futur, falls das in irgendeiner Form ein Argument ist.

https://youtu.be/CwbO-OTH2Sg?t=1m5s

TheAfterShave schrieb:

Zitat:
Ich bin eigentlich zufrieden aber auch noch nicht so lang im sachen Hobeln ( bin 17 jahre alt und vor ca 3-4 monaten begonnen)

Nun meine Frage an euch welches ist der beste Hobel

Und uneigentlich? Gibt es etwas, das dir an deinem aktuellen Hobel nicht gefällt, was du vermisst oder was schlecht funktioniert? Da könnte man dann einen gezielteren Rat geben. Oder treibt dich einfach nur die Neugierde?

Allgemein gesagt ist der beste Hobel der, mit dem du (also du ganz persönlich) am besten zurecht kommst, die besten Ergebnisse erzielst und den du am liebsten benutzt. Entsprechend reihe ich mich mal bei meinen Vorrednern ein und empfehle, erstmal eine Weile bei deinem Hobel zu bleiben, besonders da Geld und Beschaffungsmöglichkeiten bei dir ja offenbar begrenzt sind; zumindest bis du irgendwann konkrete Anforderungen an einen Hobel formulieren kannst.

Diese Nachricht wurde am 10.05.2015 um 15:48 Uhr von owlman editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
10.05.2015, 16:38 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Der Futur hat schon in der kleinsten Einstellung ein sehr weit offenes Maul, das sich nicht kleiner zudrehen lässt. Das macht ihn relativ aggressiv, nicht so aggressiv wie Mühle R41, aber etwas aggressiver als zB Merkur Progress in zugedrehtem Zustand. Wenn Du mit einer Shavette klarkommst, spricht wenig gegen den Futur, nur ist Handhabung ganz anders.

Auch ist die Kopfdeckelplatte von einer starken Feder gehalten, was bei unvorsichtiger Handhabung dazu führen kann, dass man sich an der eingelegten Klinge verletzten kann, will man diese herausnehmen. Ansonsten spricht für ihn ein modernes Design.

Wenn er Dir neu zu teuer ist, oft gehen die Future im Mitgliederhandel des Forums ab 45 Euro los. Ich weiß allerdings nicht, ob Du Dir das Geschäftsrisiko vor Deiner Volljährigkeit zumuten magst/darfst, wobei der Handel dort relativ sicher ist, so zumindest meine Erfahrung.

Welcher "der beste Hobel" ist, kann man nicht pauschal sagen, das ist individuell unterschiedlich. Kommt auf Hautbeschaffenheit, Bartwuchs und Handhabungswünsche an. Ich würde Dir dazu raten, bei Deinem Erbe zu bleiben. Gerade wenn Du als junger Mann nicht so viel Geld hast, kann man hier im Forum auch in eine Sammel-Sucht geraten.

Probiere erst die Produkte, die Du vor Ort im Müller oder in anderen Pforzheimer Läden findest, das wäre mein Rat an Dich. Verwende Dein Geld, falls Du magst, lieber auch für andere schöne Sachen, Hobbies, Freundin, Ausgehen usw., was Du halt magst.

Danke für die Infos.
Also ich hab ganz leichte akne also unreine haut das ist stark fettig an manchen tagen und am hals etwas sensibel und neigt oft zum rasierbrand was ich aber bis ganz wenig pickelchen gut im griff hab zurzeit mit dem Tabac Rs und Old Spice after shave ... die sammelsucht hat mich glaub schon ein wenig gepackt ich möchte nämlich immer mehr und kann mich nicht zufrieden stellen ich versuche deine tipps zu verfolgen und erstmal bei diesem Hobel zu bleiben vielen dank !
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
10.05.2015, 16:42 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


owlman schrieb:

Zitat:
Admiral Adama von "Battlestar Galactica" benutzt einen Futur, falls das in irgendeiner Form ein Argument ist.

https://youtu.be/CwbO-OTH2Sg?t=1m5s

TheAfterShave schrieb:

Zitat:
Ich bin eigentlich zufrieden aber auch noch nicht so lang im sachen Hobeln ( bin 17 jahre alt und vor ca 3-4 monaten begonnen)

Nun meine Frage an euch welches ist der beste Hobel

Und uneigentlich? Gibt es etwas, das dir an deinem aktuellen Hobel nicht gefällt, was du vermisst oder was schlecht funktioniert? Da könnte man dann einen gezielteren Rat geben. Oder treibt dich einfach nur die Neugierde?

Allgemein gesagt ist der beste Hobel der, mit dem du (also du ganz persönlich) am besten zurecht kommst, die besten Ergebnisse erzielst und den du am liebsten benutzt. Entsprechend reihe ich mich mal bei meinen Vorrednern ein und empfehle, erstmal eine Weile bei deinem Hobel zu bleiben, besonders da Geld und Beschaffungsmöglichkeiten bei dir ja offenbar begrenzt sind; zumindest bis du irgendwann konkrete Anforderungen an einen Hobel formulieren kannst.

Das Ding ist ich hab ,,nur "3 Hobel zur Auswahl die Wilkinson Classic ,das Türkische Yuma und die Erbe ich denke es ist wie du eben gesagt hast die neugier da ich zbs immer lese wie toll der merkur 34c oder sonst was ist weckt das die gier und ich mòchte es haben .. verstehst du so in etwa wad ich mein?😁
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
10.05.2015, 16:52 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ich verstehe, Du bist offenbar schon nassrasursüchtig geworden

Wenn Du einen weiteren nehmen willst, der 34er ist jedenfalls nicht so extrem aggressiv wie der Futur. Der 34er ist eine Anschaffung fürs Leben, mehr Hobel braucht (fast) kein Mensch! Ist auch langlebiger als Yuma, Erbe Butterfly oder Wilkinson Classic.

Wenn Du hier weiter liest, wird es allerdings teurer, sehr viel teurer, als sich mit Gillette Proglide und Gel von Gillette zu rasieren. Du bist gewarnt!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
10.05.2015, 17:52 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


TheAfterShave schrieb:

Zitat:
ich denke es ist wie du eben gesagt hast die neugier da ich zbs immer lese wie toll der merkur 34c oder sonst was ist weckt das die gier und ich mòchte es haben .. verstehst du so in etwa wad ich mein?😁

Ohja, glaub mir, DAS wird hier wohl wirklich JEDER verstehen!

Klassische Nassrasur kann aber auch Geduld lehren; zum einen weil der Rasurvorgang an sich Zeit und Ruhe erfordert, und zum andern weil man sich halt nur einmal täglich sinnvoll rasieren kann und alle Ausprobiererei daher schnell mehrere Tage und Wochen in Beschlag nimmt. Drei Hobel, drei Klingensorten, eine Handvoll Cremes/Seifen... das allein kann dich schon bis weit in den Sommer hinein beschäftigen, bis du alle möglichen Kombinationen ein paar Mal durch hast und sagen kannst, was dir wirklich gefällt und was nicht. Nassrasur ist halt immer ein Bisschen wie wenn zur Monatsmitte die Phoneflat schon aufgebraucht ist.

Bei deiner Hobelauswahl solltest du dich aus meiner Sicht auf den Erbe konzentrieren, der ist sicherlich besser als die anderen beiden. Wenn's doch was anderes sein soll: Sehr solide und allgemein beliebte Hobel sind die von Edwin Jagger oder auch der Merkur 42c (der ist quasi die hochwertig verarbeitete Version deines Yuma), die schon für um die 25 Euro im hier angeschlossenen Shop oder beim grossen gelben Versandhändler ohne Kreditkarte oder grössere Umstände zu haben sind.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
10.05.2015, 22:02 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Ich verstehe, Du bist offenbar schon nassrasursüchtig geworden

Wenn Du einen weiteren nehmen willst, der 34er ist jedenfalls nicht so extrem aggressiv wie der Futur. Der 34er ist eine Anschaffung fürs Leben, mehr Hobel braucht (fast) kein Mensch! Ist auch langlebiger als Yuma, Erbe Butterfly oder Wilkinson Classic.

Wenn Du hier weiter liest, wird es allerdings teurer, sehr viel teurer, als sich mit Gillette Proglide und Gel von Gillette zu rasieren. Du bist gewarnt!

Kannst mir den ungefähren Preis des 34c sagen?
Und ja teurer am anfang aufjedenfall davor hat ich den Gillete Proglide Styler mit dem dazugehörigen transparent gel hab noch weitere 3x packungen und ne 4er klingenpallete vom rasierer und kp was ich damit machen soll ( lach)

Aber die klassische Nassrasur mit dem Hobel und Messser oder Shavette und das Aufschäumen des RS oder RS mit dem Pinsel gefällt mir viel mehr als der Dosenschaum ...es gibt ja so spezielle Rasierschalen : sind die notwendig oder erfüllt ne normale tasse wie ichs jz benutze die gleichen bedienungen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
10.05.2015, 22:04 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


owlman schrieb:

Zitat:
TheAfterShave schrieb:

Zitat:
ich denke es ist wie du eben gesagt hast die neugier da ich zbs immer lese wie toll der merkur 34c oder sonst was ist weckt das die gier und ich mòchte es haben .. verstehst du so in etwa wad ich mein?😁

Ohja, glaub mir, DAS wird hier wohl wirklich JEDER verstehen!

Klassische Nassrasur kann aber auch Geduld lehren; zum einen weil der Rasurvorgang an sich Zeit und Ruhe erfordert, und zum andern weil man sich halt nur einmal täglich sinnvoll rasieren kann und alle Ausprobiererei daher schnell mehrere Tage und Wochen in Beschlag nimmt. Drei Hobel, drei Klingensorten, eine Handvoll Cremes/Seifen... das allein kann dich schon bis weit in den Sommer hinein beschäftigen, bis du alle möglichen Kombinationen ein paar Mal durch hast und sagen kannst, was dir wirklich gefällt und was nicht. Nassrasur ist halt immer ein Bisschen wie wenn zur Monatsmitte die Phoneflat schon aufgebraucht ist.

Bei deiner Hobelauswahl solltest du dich aus meiner Sicht auf den Erbe konzentrieren, der ist sicherlich besser als die anderen beiden. Wenn's doch was anderes sein soll: Sehr solide und allgemein beliebte Hobel sind die von Edwin Jagger oder auch der Merkur 42c (der ist quasi die hochwertig verarbeitete Version deines Yuma), die schon für um die 25 Euro im hier angeschlossenen Shop oder beim grossen gelben Versandhändler ohne Kreditkarte oder grössere Umstände zu haben sind.

Freut mich das ich hier mit der Liebe zum rasiern nicht der einzige bin, meine Freunde verstehens nicht aber für mich ist das jetzt ein richtiges hobby geworden freu mich auf die nächste Rasur
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
10.05.2015, 22:20 Uhr
Irrlicht
registriertes Mitglied


TheAfterShave schrieb:

Zitat:
...es gibt ja so spezielle Rasierschalen : sind die notwendig oder erfüllt ne normale tasse wie ichs jz benutze die gleichen bedienungen?

Ich würde sagen fast jedes Gefäß ist dafür geeignet. Ich neige aber eher dazu den Schaum direkt im Gesicht aufzuschlagen (seit kurzem). Fühlt sich mega angenehm an und erspart ein extra Schälchen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
11.05.2015, 00:42 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Ich war mir nicht dessen bewusst, dass der Futur als aggressiv gilt....Ich rasiere mich damit seit einem Jahr und hatte fast nie Schnitte. Und das auf Stufe 3 bis 4 einhalb. Ich finde, dass er ein hervorragender Hobel ist, gründlich und sanft zugleich. Man muss lediglich die richtige Klinge finden, die zu ihm passt. Die beigelegte Merkur Klinge war spitze: scharf, wertig und sanft zugleich. Die allererste Rasur mit dem Futur verlief somit absolut schnittfrei und sanft.
70 Euro sind nicht zu viel für einen einstellbaren Hobel.

Diese Nachricht wurde am 11.05.2015 um 00:42 Uhr von tas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
11.05.2015, 09:33 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich selbst empfinde den Gillette New Open Comb, den Fatip Grande und den Mühle R41 aggressiver als den Merkur Futur.

Beim Futur finde ich vielmehr die Größe und das Gewicht beachtenswert. Sein hohes Eigengewicht führt dazu, dass dieser Rasierer quasi von selbst rasiert, also ansetzten, Winkel halten und Rasierer durch die Schwerkraft an der Wange entlang nach unten gleiten lassen. Alles anderen Rasierer müssen bewusster "gezogen" werden.

Es ist also ein anderes, sehr interessantes Rasurgefühl.

Aber egal welchen Hobel du dir als nächstes kaufst, es wird bestimmt nicht dein letzter sein.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
11.05.2015, 14:01 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Ich selbst empfinde den Gillette New Open Comb, den Fatip Grande und den Mühle R41 aggressiver als den Merkur Futur.

Beim Futur finde ich vielmehr die Größe und das Gewicht beachtenswert. Sein hohes Eigengewicht führt dazu, dass dieser Rasierer quasi von selbst rasiert, also ansetzten, Winkel halten und Rasierer durch die Schwerkraft an der Wange entlang nach unten gleiten lassen. Alles anderen Rasierer müssen bewusster "gezogen" werden.

Es ist also ein anderes, sehr interessantes Rasurgefühl.

Aber egal welchen Hobel du dir als nächstes kaufst, es wird bestimmt nicht dein letzter sein.

Ich würde sie am liebsten alle kaufen und testen haha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
11.05.2015, 15:54 Uhr
~Inselgrün
Gast


Bei aller Testerei, irgendwann zieht auch Ernüchterung ein, war zumindest bei mir so. Ich hab gelernt, es macht keinen riesigen Unterschied, wie der "Rasierapparat" ist, sind alles nur Klingenhalter; wichtig ist bei mir vor allem selber gemachter Schaum, wobei Rasiergel so schlecht auch nicht ist für mich.

Noch ein Tipp: Auf Flohmärkten findet man manchmal historische Hobel, gerade von Gillette oder alte deutsche Marken, auch Messer. Vielleicht findest Du ja ein paar; günstiger geht es nicht, ansonsten Mitgliederhandel, dafür brauchst Du keine Kreditkarte. Wenn es ein Hobby werden soll
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
11.05.2015, 16:10 Uhr
TheAfterShave
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Bei aller Testerei, irgendwann zieht auch Ernüchterung ein, war zumindest bei mir so. Ich hab gelernt, es macht keinen riesigen Unterschied, wie der "Rasierapparat" ist, sind alles nur Klingenhalter; wichtig ist bei mir vor allem selber gemachter Schaum, wobei Rasiergel so schlecht auch nicht ist für mich.

Noch ein Tipp: Auf Flohmärkten findet man manchmal historische Hobel, gerade von Gillette oder alte deutsche Marken, auch Messer. Vielleicht findest Du ja ein paar; günstiger geht es nicht, ansonsten Mitgliederhandel, dafür brauchst Du keine Kreditkarte. Wenn es ein Hobby werden soll

Okay danke ich halt die Augen offen )
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)