NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Der olle Mach3 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]
Diskussionsnachricht 000025
25.07.2015, 23:03 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


joro schrieb:

Zitat:
Hautreizungen, Rötungen, eingewachsene Haare - was hat das eigentlich mit Systemies zu tun?

Weil da mittlerweile 5 Klingen über ein und dieselbe Stelle raspeln und man zudem mit einem Systemrasierer gerne auch noch öfters drüberfährt....da potenziert sich die Hautreizung dann nochmal.
Mit dem Hobel fahre ich höchstens 3x über das Gesicht indem ich 1x mit/quer und gegen den Strich rasiere....Hatte noch nie bessere Rasuren und kann zudem jeden Tag gegen den Strich rasieren, bei einem 5 Klingen Fusion hingegen war nach 3 Tagen komplett Schicht im Schacht. Haut rot und gereizt, da konnte ich dann ein paar Tage nur noch leicht mit dem Strich rasieren.


----
Inselgrün schrieb:

Zitat:
joro schrieb:

Zitat:
Hautreizungen, Rötungen, eingewachsene Haare - was hat das eigentlich mit Systemies zu tun?

Eben! eigentlich nichts. Sowas kenn ich mehr von klassischem Gerät

Warum System? Immer gleichbleibend konstant gut, unabhängig vom Können! Keine kaputtgelederte Facette oder das Problem beim Hobel, dass Du entweder sanft rasiert bist - oder gründlich, aber doch etwas harsch. Ich finde, die modernsten Rasurgeräte wurden nicht umsonst entwickelt. Die taugen was.
...
Oder fahrt ihr nie ein Auto mit Automatik und Klima, nur ein unsynchronisiertes Handschaltgetriebe (= Hobel) oder nur mit der Kutsche (= Messer) ? Der Vergleich ist natürlich nicht ganz ernst gemeint aber im Kern trifft er es doch!

Du solltest vielleicht mal nicht derart verallgemeinernd sein.
Was du da sagst deckt sich in keiner Weise mit meinen Erfahrungen und auch nicht mit denen aus dem näheren Bekanntenkreis...nicht mal mit denen hier aus dem Forum.

So gut wie jeder den ich kenne und der von den teuren Systemklingen weg ist, bleibt mit Freude beim Hobel und wo wir gerade bei Beispielen sind....der Sytemrasierer ist für mich mittlerweile nur noch sowas wie Fast Food. Schnell, hektisch und teuer, aber besonders gut fühlt man sich auch nicht nachdem man 3 Burger verdrückt hat.

Diese Nachricht wurde am 25.07.2015 um 23:26 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
25.07.2015, 23:10 Uhr
joro
registriertes Mitglied


Ich bekomme weder von einer noch von fünf Klingen Hautreizungen. Rasiere mich meist zweimal täglich und immer gegen den Strich.
Meiner Erfahrung nach hat das etwas mit der Hautbeschaffenheit zu tun und nicht damit, dass entweder Hobel oder Systemies besser wären.
Ich nutze übrigens sowohl als auch.

Diese Nachricht wurde am 25.07.2015 um 23:11 Uhr von joro editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
25.07.2015, 23:14 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Ist mir persönlich eigentlich egal warum etwas besser ist, Hauptsache es funktioniert besser und der Hobel tut dies halt bei mir
und da ich auch fast nur positive Resonanz aus dem Bekanntenkreis (-oder auch aus dem Forum) höre, werd ich wohl damit nicht alleine stehen.

PS: Ach ja und das eingesparte Klingengeld wandert mittlerweile zusammen mit dem eingesparten Zigarettengeld in die Nichtrauchergeldflasche die ich seit 5 Jahren füttere. Ein positiver Nebeneffekt :-D

Diese Nachricht wurde am 25.07.2015 um 23:17 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
26.07.2015, 00:26 Uhr
joro
registriertes Mitglied


Dass die Leute immer sparen wollen...hat so was Verkniffenes.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
26.07.2015, 01:13 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


joro schrieb:

Zitat:
Dass die Leute immer sparen wollen...hat so was Verkniffenes.

Was ist das denn bitte für eine Saublöde Argumentation?
Ich hab was gefunden was für mich nicht nur besser funktioniert, sondern auch noch weitaus günstiger ist und nu? Das ist für dich schlecht und verkniffen?

Ich würde mal eher sagen das sind zwei Fliegen mit einer Klappe. Also manchmal....ist wohl schon zu spät oder wie.

Diese Nachricht wurde am 26.07.2015 um 01:15 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
26.07.2015, 01:50 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ich bin jedenfalls froh, dass ich nicht der einzige hier im Forum bin, der mit Freude Systeme benutzt

Wünsche Euch nen schönen Sonntag mit guter Rasur/guten Rasuren - egal womit.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
26.07.2015, 02:21 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
Da ist man mal für eine Woche in Mailand Unterwegs ...

Wieder das "Argument" "Sparen" = Selbst nutze ich nach aufgerundet vierzig Jahre Nassrasur mit dem Hobel - und zeitweise dem Rasiermesser - eigentlich nur noch Systemies :P.
Nicht weil ich ein "Geldverbrenner" bin / wäre sondrn weil mir die Rasuren mit diesen Gerätschaften einfach sehr Gut gefällt.
Hautreizungen habe ich mit keinem Rasurgerät (Auch nicht mit einem Trockenrasierer ) und eine "Mach³" oder "Fusion" - / "Fusion ProGlide" - Klinge hält Hier mindestens volle 4 Wochen tat-täglicher Rasur bei einwandfreien und der Hobelrasur in keinster Weise irgendwie nachstehender Rasurqualität - ergo zumindest für mich kein "Spargrund" ...

Die "Laier" mit "5 Klingen über dieHaut ..." usw. sind kein Argument Gegen die systemies da leider zu oft Falsch aufgefasst bzw. interpretiert von einigen Nutzern.
Warum? Habe ich schon oft genug aufgeführt - Stichwort "Verteilter Anpress - / Auflagendruck".

Jetzt wird erst einmal Geduscht und der "ProGlide" genutzt.

Ach JA - bevor ich noch Weiter OT schreibe:
Eventuell kommt Manchen der M"Mach³" zu Anfang wieder etwas Ruppig vor da Mann verwöhnt vom "Fusion" etc. ist = von-wegem dem eben erwähntem nicht ganz so Gut verteiltem Anpress - / Auflagendruck durch die kleinere Fläche des "Mach³" - Klingenkopfes (und den eben "nur" 3 Klingen) .

Wünsch´ Euch Was - und natürlich gute Rasuren .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
26.07.2015, 08:11 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied




Zitat:
Eventuell kommt Manchen der M"Mach³" zu Anfang wieder etwas Ruppig vor da Mann verwöhnt vom "Fusion" etc. ist = von-wegem dem eben erwähntem nicht ganz so Gut verteiltem Anpress - / Auflagendruck durch die kleinere Fläche des "Mach³" - Klingenkopfes (und den eben "nur" 3 Klingen)

Ausgehend vom längeren "Ausgangsbart", also 2 Tage nicht rasiert, kommt mir der Hobel am wenigsten ruppig/ziepig vor, weil eben diese Gummilamellen der modernen Systemies nicht an den Haaren ziehen.

Heute meine dritte Mach 3 Rasur mit dieser Klinge. Einmal mit dem Strich, einmal gegen den Strich - glatt. Und wenn ich ehrlich sein soll, empfinde ich das keinen Deut schlechter als mit dem Proglide.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
26.07.2015, 10:27 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Systemrasierer (-bzw. die Rasur damit) waren für mich in der Vergangenheit eher nur Mittel zum Zweck, ungefähr so wie Zähne putzen und wenn das Ganze nicht angefangen hätte Probleme zu verursachen wäre ich vermutlich nach wie vor bei den Dingern, man kannte ja eh nichts anderes. Ich wurde erst von einem Bekannten auf den Hobel aufmerksam gemacht, der damit ganz ähnliche Hautprobleme in den Griff bekommen hat. Das ist halt auch ein „Verdienst“ der Werbung mit der man tagtäglich berieselt wird. Wenn einen dann niemand mit der Nase drauf stößt das es auch andere (eventuell bessere) Methoden gibt, kommt man nicht auf die Idee etwas anderes zu testen, sondern hält sich nur an das was gerade auf dem Markt ist. Alles andere ist in der Vorstellung dann nur alter Krempel.

Wie dem auch sei, aber neben der Tatsache das die Hautprobleme verschwunden sind, ist ein weiterer positiver Effekt halt gewesen das ich das Thema „Rasur“ nicht mehr nur als schnellen Handgriff der morgens Zeit kostet wahrnehme,
sondern das ganze jetzt eher als kleines Entspannungsritual empfinde. Das zusätzlich auf lange Sicht auch noch ordentlich Geld eingespart wird dürfte wohl etwas sein das die wenigsten dabei stört…

Fusion oder halt den Mach3 benutze ich mittlerweile jedenfalls nur noch wenn es wirklich auf jede Sekunde ankommt, oder halt auf Kurzreisen im schlanken Kulturbeutel zusammen mit einer Dose Sprühschaum.

Diese Nachricht wurde am 26.07.2015 um 10:29 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
26.07.2015, 13:00 Uhr
~Inselgrün
Gast


Nassrasur als "Ritual" - das ist auch ne Werbestrategie – die der Verkäufer von klassischem Gerät. So hat halt jeder seine Mythen und Legenden. Ich finde, jeder muss selber rausfinden, was ihm wie gefällt. Ich zB mag Systeme, wenn ich mich öfter rasiere und grundsätzlich für den zweiten Durchgang gegen den Strich. Vorteile für klassisches Gerät sehe ich v.a. bei Mehrtageswuchs. Ansonsten nicht.

Aber das soll ja nun kein Faden werden für die letztlich schon gefühlte 100.000mal diskutierte Frage, "was ist besser? – Hobel vs Systemie". Hier geht's um den normalen M3 und die Frage, ob sich die Klingen für den normalen M3 im Vgl. zu früher verschlechtert haben – oder nicht. Da trägt der Einwurf "ja, aber ich rasier mich eh nur mit Hobel, weil's viel billiger/besser/schlauer... für mich ist" doch zur Sache nicht viel bei.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
26.07.2015, 13:35 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Die Diskussion hat sich halt in diese Richtung entwickelt und da ich hier ursprünglich rein geschrieben hatte weil ich mich halt bei einigen Gelegenheiten auch noch mit dem Mach3 rasieren werde passte es halt.

Das die Rasur als "Ritual" von Hobelherstellern propagiert wird mag sein, allerdings sieht man dazu keine Werbung (-zumindest ist mir keine bekannt). Das war einfach etwas das ich für mich im laufe der Benutzung festgestellt hatte.

Aber nun von mir aus zurück zu den Mach3 Klingen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
26.07.2015, 14:11 Uhr
~Inselgrün
Gast


Die klassische Rasur hat andere Vermarktungswege, dieses Forum z.B. ;-) Wobei ich festgestellt habe, dass Gillette den M3 schon länger nicht mehr bewirbt. Er gilt sogar bereits als "Klassiker". Die Produktlebenszyklen im Kapitalismus werden kürzer und kürzer.

Das derbe Messer war jahrhundertelang das "neueste", x hundert Jahre,
das hohle Messer war 1850–1900 = 50 Jahre,
der G I war 1901–1972 = 71 Jahre,
der G II war 1971–1977 = 6 Jahre,
der Contour war 1977–1990 = 13 Jahre,
der Sensor war 1990–1998 = 8 Jahre,
der M3 1998–2005 = 7 Jahre,
Fusion 2005 – ..., x Varianten, Power, Flexball, Proglide, Styler usw.

Da stellt sich natürlich durchaus die Frage, ob es im Interesse von P&G liegt, die M3-Qualität unterschwellig so zu verschlechtern, damit man auf Sensitive, Power oder Fusion umsteigen möchte. Ich habe diese Annahme auch erst für "Verschwörungsgetue" gehalten, halte das jetzt aufgrund meiner Erfahrungen aber nicht für ausgeschlossen und werde der Frage weiter nachgehen. (Natürlich rein subjektiv.)
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
26.07.2015, 14:54 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Was mir als erstes auffiel: Der Gleitstreifen zieht sichtbare Schleimfäden!

Das war einer der Gründe, weshalb ich auf Hobel umgestiegen bin.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
26.07.2015, 15:42 Uhr
~Inselgrün
Gast


Markus S schrieb:

Zitat:
Inselgrün schrieb:

Zitat:
Was mir als erstes auffiel: Der Gleitstreifen zieht sichtbare Schleimfäden!

Das war einer der Gründe, weshalb ich auf Hobel umgestiegen bin.

Schön für Dich. Ich könnte Dir x Gründe gegen Hobel nennen. Schnitte, gereizte Haut, umständliche Handhabung, ungründliche Rasur usw. usf. Das ist hier nicht das Thema.

Es geht hier um Systeme, näherin den M3. Ich schreib doch auch nicht in jeden Hobelfaden, wo über Probleme mit dem Hobel berichtet wird:

"Das war einer der Gründe, warum ich auf den Hobel gewechselt bin."
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
26.07.2015, 17:04 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Du müsstest dann ja schreiben:

"Das war einer der Gründe, warum ich ich zum Systemie (zurück) gewechselt bin".

Zur evtl. Verschlechterung/Veränderung der Klingen, ist mir noch eine weitere Theorie in den Sinn gekommen. Könnte es evtl. sein, dass es einen ohne mehrere Wechsel der Lieferanten gab, die an Gillette den Klingenbandstahl liefern? Vorausgesetzt die Produktion bei Gillette beginnt mit dem angelieferten Stahl, der zugeschnitten und geschliffen wird usw. Und wird in allen Mach 3 Werken auf der ganzen Welt ein und derselbe Stahl aus ein und demselben Stahlwerk verwendet, oder wird im jeweiligen Land gekauft?

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
26.07.2015, 17:25 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ja, das war ein Freudscher Versprecher von mir.

Möglich, dass anderer Klingenstahl verwendet wird. Das ist dann bestimmt ein Betriebsgeheimnis. Die Klingenblöcke alt und neu sind morphologisch nahezu identisch, bis auf unterschiedliche Seriennummern und auch eine veränderte (über Grate vereinfachte?) Gussform des Klingensteckteils, an dem der Klingenblock hängt.

Wenn ich mich mit der alten M3 rasiere, kommt es mir so vor, als wären die Klingen eher mit dem Proglide zu vergleichen (subjektiv) als mit denen des M3 neu.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
26.07.2015, 18:25 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied




Zitat:
Inselgrün schrieb:
Es geht hier um Systeme, näherin den M3. Ich schreib doch auch nicht in jeden Hobelfaden, wo über Probleme mit dem Hobel berichtet wird:

Wehalb reagierst du denn so gereizt? Ich habe lediglich auf deine Frage aus Beitrag 1 geantwortet.

Zitat:
Inselgrün schrieb:Was mir als erstes auffiel: Der Gleitstreifen zieht sichtbare Schleimfäden! War das früher auch schon so - nur nicht aufgefallen?

Dass dieser Umstand neben weiteren Punkten dazu beigetragen hat, dass ich auf Hobel umgestiegen bin ist eben eine Tatsache, die ich erwähnt habe.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 26.07.2015 um 18:28 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
26.07.2015, 19:16 Uhr
~Inselgrün
Gast


Jo, Mann, das hast ja schon geschrieben
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
18.01.2016, 14:28 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Tacho ihr Eumel,

letzte Woche gabs bei Rossmann sämtliche Gillette Rasierer und Klingen im Angebot - nach den letzten Tagen im Nebenthread war ich doch angefixt und wollte selbst Probieren. Gelandet bin ich beim M3 nebst 6 Klingen. Ich kann keinen Vergleich zu frühreren Klingen ziehen, da ich damals den Wilkinson Quattro nutzte - nun zum Thema.

Mir sagt der Mach3 optisch mehr zu, weshalb ich auch nicht den Proglide gekauft habe. Optik ist Nebensache, schon klar.

Rasiert habe ich mich wie immer. Schaum aus Rasierseife geschlagen, Mach 3 einmal im Wasser des Waschbeckens geschwenkt und feuer frei. Geziept oder gerupft hat nichts, allerdings ists für mich schwer als Kinnbartträger Konturen damit zu Rasieren.

Das Rasurgefühl ist absolut Sanft, auch wenn ich wie beim Hobel viele kleine Züge mache und die Klingen somit x-mal über diesselbe Stellen schaben.
Das Hautgefühl find ich absolut top, als wäre nichts gewesen. Gründlich und nachhaltig rasiert bin ich mit ihm allerdings nicht. Vor allem am Hals und Kieferknochen kommen schnell neue Stoppeln im Laufe des Tages.

Das der M3 "schmiert" kann ich bestätigen. Er Kam neu aus der Verpackung, wurde nur einmal nass gemacht und losrasiert. Dachte erst, die Rasierseife wäre zu aggressiv für diesen Gleitstreifen - einen Schleimfaden hatte ich auch am Rasierer.

Davon ab wars für mich irritierend kaum Feedback zur Gleiteigenschaft der Rasierseife zu bemerken, lag wohl an dem Gleitstreifen.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
18.01.2016, 16:04 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Der Mach3 ist für mich nicht besser als der Sensor Excel. Auch die Standzeit vin 6 bis 7 Rasuren ist gleich. Der Fusion rasiert da etwas besser, aber die Standzeit von über 20 Rasuren ist ausschlaggebend, dass ich ihn noch an und an nutze.
Diese Nachricht wurde am 18.01.2016 um 16:05 Uhr von tas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
19.01.2016, 04:45 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
Wenn ich Das so lese muss ich wohl auch mal wieder den "Mach³" reanimieren .
Fand ihn immer ganz Gut - die "Fusion"s aber noch Besser - auch bezüglich der Standzeiten.

Aber er ist schon irgendwie "Sexy" ...

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
19.01.2016, 05:00 Uhr
Aemon
registriertes Mitglied


Hatte auch immer den Fusion, bin aber jetzt aufs Messer gekommen. Die Standzeit beim Fusion 5-6 Rasuren, dann merkbarer Abfall der Schärfe.
Gründlich war auch anders. Mit dem RM gehts supergründlich und die Standzeit ist auch Generationenübergreifend.

--
Bereue nur die Sünden die du nicht begangen hast.
Koraat Basic II, Mühle r89, Astra, Mühle Black Fibre 21 mm, Koraat 5 cm mit Hanfseite, Koraat, Tabac Original,Palmolive Tabac Original, Old Spice ein wenig,
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
19.01.2016, 11:24 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Diverse Diskussionen hier haben gezeigt, dass die Standzeit der Systemieklingen sehr unterschiedlich von Nutzer zu Nutzer sind.

Beim Mach 3 komme ich z.B. auf ca. 15 Rasuren, evtl. wären noch 2 - 3 Rasuren mehr drin, aber bis aufs äußerste Reize ich die Klingen eigentlich nie aus. Liegt aber auch an meiner Rasurtaktung von ca. 5:1, also 5 Tage tägliche Rasur : 1 Tag Pause und ich ein Setup grundsätzlich mindestens einen Rasurblock (5 Tage) unverändert nutze.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
19.01.2016, 14:51 Uhr
~KeinBart
Gast




Zitat:
Inselgrün schrieb:
Da soll mal noch einer sagen, fürs Rasurvergnügen bräuchte man Messer oder Hobel.

Aber gerne! "Fürs Rasurvergnügen braucht man Messer oder Hobel."
.
.

Zitat:
joro schrieb:
Dass die Leute immer sparen wollen...hat so was Verkniffenes.

Wer genug Geld hat, kann's ja gerne mit vollen Händen ausgeben, immer nach der Devise "Spare in der Not, dann hast du Zeit dazu."
.
.

Zitat:
Philipp R. schrieb:
Diverse Diskussionen hier haben gezeigt, dass die Standzeit der Systemieklingen sehr unterschiedlich von Nutzer zu Nutzer sind.

Beim Mach 3 komme ich z.B. auf ca. 15 Rasuren, evtl. wären noch 2 - 3 Rasuren mehr drin, aber bis aufs äußerste Reize ich die Klingen eigentlich nie aus.

Mehr als zwei Wochen konnte ich mich auch nie mit einer Mach-3-Klinge rasieren, wobei die letzten beiden Rasuren i. d. R. schon etwas grenzwertig waren. Den Glibberstreifen habe ich immer in warmem Wasser gründlich eingeweicht und dann mit einem dünnen scharfen Messer abgekratzt, weil diese Schmiere auf meiner Gesichtshaut mit der Zuverlässigkeit eines Schweizer Uhrwerks für Hautirritationen (Rötungen, z. T. sogar leichte Schwellungen) sorgte. Erst der Umstieg auf die klassische Hobelrasur hat diesbezüglich vollständige Abhilfe geschaffen.

Diese Nachricht wurde am 19.01.2016 um 14:53 Uhr von KeinBart editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
21.01.2016, 00:38 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich hatte es ja im Proshield-Thread vorhergesagt:

Es gibt tatsächlich "neue" Mach 3. Aber nein, die sind nicht neu, sondern es wurde lediglich das Packungsdesign verändert und einige andere hypermodernen Bezeichnungen für die Klingen erfunden.

Jedenfalls hat dm jetzt die "alten" Modelle im Abverkauf (daher das Tschüss im Onlineshop). Der normale Mach 3 inkl. einer Klinge jetzt für 3,95€ (ehemaliger Preis war 5,95€) und der "neue" kommt mit einer zusätzlichen Ersatzklinge für 8,95€.

Mach 3 Sensitiv Power (Vibration) auch im Abverkauf für 3,95. Der neue Mach 3 Sensitiv hat nun keine Vibration mehr, dafür aber einen silbernen Griff mit neongrünem Antirutsch-Gummi und kostet inkl. einer Klinge 9,95€

Mach 3 Klingen 6er Pack im Abverkauf für 9,95€, 8er Pack 11,95€. Neue Version im 6er Pack: 13,95€.

Falls sich jemand nochmal eindecken will. Die Preise sind aus dem Olineshop, wie es in den Märkten vor Ort aussieht kann ich nicht sagen.

Das soll auch keine direkte Werbung für den Mach 3 oder für dm sein, sondern lediglich der Information dienen.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)