NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » A.P. Donovan Rasiermesser » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
11.08.2015, 16:09 Uhr
Säurerasur
registriertes Mitglied


Hallo!
Ich habe, da sich mein Dovo verabschiedet hat (Griffschlafen beim Rasieren gebrochen) ein A.P. Donovan (7/8" Mahagoni) zugelegt.
Erste Eindruck:
Das Messer ist vergleichsweise extrem schwert und hat einen sehr großen Griff und eine sehr große, dicke und schwere Klinge. Das Holz bzw. der Griff sieht gut verarbeitet aus. Die Klinge ist schön poliert, die Goldätzung ist relativ gut gemacht. Wenn man allerdings genau hinguckt sieht man, dass die Klinge einen hervorstehenden, ich nenne es jetzt mal "Fingerschutz" hat, der geriffelte Rutschutz ist ungleichmäßig. Es erinnert mich , abgesehen von dem deutlich hochwertigeren Griff, sehr stark an ein Gold Dollar Messer.
Erster Versuch sich damit zu rasieren ab Werk:
Das Messer schafft ab Werk bei meinem Haar keinen HH-Test. Ich lederte das Messer ca. 70mal ab und rasierte mich damit. HH-Test klappte immernoc nicht.
Die Rasur war dementsprechend nicht sonderlich angenehm, würde als Schulnote eine 4+ geben.
Der Nachschliff:
Zunächst probierte ich einfach mit einem Naniwa 12k nachzuschleifen. Bei der Kontroller mit einer pseude-30x-Lupe sah ich jedoch noch einige tiefe Kratzer und Mikroausbrüche, also erstmal über einen Thüringer F2500 von MST gezogen. Die Kratzer und Ausbrüche verschwanden. Danach wieder mit dem 12k und unter der Lupe sah das Ergebnis passable aus.
Dann abledern mit CrOx - zunächst 15x, dann HH-Test --> Negativ
Dann nochmal nach 30x und nochmal nach 40x, HH-Test immernoch negativ
Mein Dovo schaffte ab 15x auf CrOx locker den HH-Test in beliebigen Abstand zu Hand.
Der Stahl ist ne Bitch
Leider ist die Rückgabefrist bereits abgelaufen.

Vermutlich (hoffentlich) liegts aber nur daran, dass ich das erste mal mit so hartem Stahl (HRC64 oder sowas) arbeite, dass ich damit Probleme habe.

Habt ihr Tipps?
Habt Ihr Erfahrungen mit A.P. Donovan Messern
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
11.08.2015, 17:53 Uhr
Siegburger
registriertes Mitglied


Hallo Säurerasur,

das Donovan schärft sich ähnlich dem GD. Daher solltest Du erst mal auf einem 800er oder 1000er eine neue Facette setzen und dafür Zeit einplanen. Dann wie gewohnt die unterschiedlichen abstufungen ca. 100 Schübe pro Seite. Dann CrOx ca. 13-15 mal pro Seite und dann 100 mal pro Seite ledern. Der Zeitaufwand bei diesem Messer um es zu schärfen ist zwar wesentlich höher, dafür belohnt es dich mit einer sanften Rasur und einer nicht nachlassen wollenden Schärfe.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig Mut machen und berichte doch nach dem Schärfen noch mal von deiner ersten Rasur.

Gruß
Siegburger

--
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfehlbar sinn.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
13.08.2015, 13:56 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Ich versuche es noch EINMAL! Ich weiß ned in wie vielen Freds und Fäden und Posts, wir schon mit Dir erläutert haben, wie man ein Messer schärft. Immer und immer wieder, nimmm es mir nicht übel, vermutlich deshalb ist hier Funktstille. Es ist genau so, wie Siegburger aber sowas von rasiermesserscharf darstellt - von Grund auf Schärfen!! Jetzt haste so feine Steine wie einen 12K, den sollst Du auch unbedingt nehmen, aber doch nicht um ein Messer aufzufrischen! Auffrischen ist Grütze. Entweder ist der Eumel rattenscharf, dann rasieren, oder nicht, dann von Grund auf Schärfen! Aber wenn de jetzte fragst, wie man das nu wieder macht, dann falle ich in Ohnmacht!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
20.09.2015, 04:04 Uhr
Vladimir Rasur
registriertes Mitglied


Wie kinkjc schon geschrieben hat. Ist doch ganz einfach.
Dafür gab es aber schon hundert Anleitungen. Fang erstmal mit einem 1000er Stein an und arbeite dich vor bis zum 8000er. Nicht die X Form beim schleifen vergessen. Und natürlich, dass Messer immer mal wieder umdrehen wenn du nicht gerade ein japanisches besitzt.

Solang dein Messer noch gerade ist, dürftest du keine Probleme haben es selbst bei Rost wieder aufbereiten zu können.

Viel Spaß mit deiner Klinge
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
20.09.2015, 11:59 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Vladimir Rasur schrieb:

Zitat:
Wie kinkjc schon geschrieben hat. Ist doch ganz einfach.
Dafür gab es aber schon hundert Anleitungen. Fang erstmal mit einem 1000er Stein an und arbeite dich vor bis zum 8000er. Nicht die X Form beim schleifen vergessen. Und natürlich, dass Messer immer mal wieder umdrehen wenn du nicht gerade ein japanisches besitzt.

Solang dein Messer noch gerade ist, dürftest du keine Probleme haben es selbst bei Rost wieder aufbereiten zu können.

Viel Spaß mit deiner Klinge

Man kann´s kaum lauben. Was ist denn hier ganz einfach?
Ich habe fast die Vermutung, dass hier Ironie im Spiel ist.
Zunächst muss erst einmal festgestellt werden, ob beim A.P. Donovan bzw.
Gold Dollar der Facettenwinkel stimmt!
Der Rücken wird getapt, dann schnappt man sich seine Lupe, anschließend erfolgen einige Schübe auf einer Klingenseite über einen Stein, der für den Aufbau eine Facette geeignet ist, z. B. ein 400er oder eine 400er oder 600er DMT-Platte.
Jetzt wird die Lupe zur Hand genommen und festgestellt, wo die relativ grobe Schärfspur/Schärfriefe des Stein zu erkennen ist. Geht sie über die gesamte Facettenbreite, dann scheint der Facettenwinkel zu stimmen.
Setzt der grober Stein auf dem Scheitel zwischen Facette und Klinge auf, dann ist der Facettenwinkel viel zu stumpf d. h. dass der Stein die Schneidkante nicht erreicht. Und jetzt muss so lange auf dieser Seite auf dem grobe Stein nur in geraden Schüben in einer Richtung gearbeitet werden und nicht in X-Schüben!, bis die Schärfriefe an der Schneidkante angelangt ist UND SICH AUF DER STEINABGEWANDTEN SEITE DER BART GEBILDET HAT. www.bilder-hochladen.net/i/4aer-15.jpg (hier demonstriert an einer Balligkeit).
Erst wenn es durch dieses Vorgehen auf beiden Seiten zur Bartbeildung gekommen ist, ist die Facette im richtigen Winkel aufgebaut und so durchgeschärft, dass erst dann mit den weiteren feineren Steinen begonnen werden kann.
Hier ist ein 1000er Stein, wie oben empfohlen, völlig fehl am Platze.
Auch mit einem 800er ist es eine Plackerei.
Ich kenne auch keine hundert Anleitungen, die diese Grundsätzlichkeiten, die die Voraussetzungen für eine Schärfung sind,
ein einziges Mal klarstellen würden.
Was dieses Schärfen in X-Form betrifft, hier kann man nach lesen, welche Auswirkungen diese "Technik" hat. Am Ende dieses Threads sind die Skizzen noch einmal vollständig aufrufbar.

Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer

Diese Nachricht wurde am 20.09.2015 um 12:03 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.09.2015, 16:46 Uhr
Cadewer
registriertes Mitglied


Hey Bartisto ganz ruhig. Soll nicht gut für dein Blutdruck, bzw. Magen sein.

Gruß

Andy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
20.09.2015, 16:56 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


Cadewer schrieb:

Zitat:
Hey Bartisto ganz ruhig. Soll nicht gut für dein Blutdruck, bzw. Magen sein.

Man nehme eine Messerspitze Kieselerde dann legt sich das wieder auf Normalwerte

--
The only way to do great work is to love what you do.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
20.09.2015, 19:52 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Lieben Dank, ihr beiden, für Eure Fürsorge,

mein Blutdruck ist völlig normal, auch bei "Aufräumarbeiten", die hier
mal dringend notwendig werden.
Und was die Kieselerde betrifft, lieber jazz, sie hilft nicht gegen erhöhten Blutdruck sondern bei verstimmtem Magen oder gestörter Verdauung.
Und hier gibt es einiges, das schwer verdaulich ist, deshalb genehmige
ich mir jetzt eine Messerspitze.

Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer

Diese Nachricht wurde am 20.09.2015 um 21:47 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
21.09.2015, 17:56 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Ich war eher erschüttert, weil dem Kollegen Säurerasur in vielen von ihm eröffneten Fäden, wirklich sehr viel erläutert wurde. Man hatte aber nie das Gefühl, dass ihn das sonderlich interessiert hat. Zwischendurch ist ewige Funktstille und ZACK - ist er wieder da mit einem neuen Thema. Ich habe aber nie das Gefühl, dass der vorherige Faden wirklich aufgenommen wurde. Dieser neuerliche Versuch mit dem A.P. Donovan zeigt das sehr deutlich. Irgendwo in seinen ganzen Freds wurde sicher auch schon von "uns" die gesamte Aufarbeitung beschrieben - ähnlich Bartistos Post. Auch wenn es keinen festen Schärf-Fred gibt, wir haben insgesamt da sehr viel gesschrieben. Ich habe mir das auch alles seinerzeit zusammen gesucht. Wenn man da ein wenig akribisch forscht, bekommt man einen Haufen wertvolle Infos und dann verliert auch die Schärferei so seine Schrecken. Der Rest ist Praxiserfahrung und Fingerspitzengefühl und weiter forschen in den Tiefen des Nassrasuruniversums zur Erweiterung des eigenen Horizontes - quasi das Raumschiff "StraightRazorEnterprise".

Und Edit sacht: Das wird seine neue Signatur!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!

Diese Nachricht wurde am 21.09.2015 um 17:59 Uhr von kinkjc editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
22.09.2015, 10:49 Uhr
Klaasianer
registriertes Mitglied


Ach wie schön, nach einer Woche auf dem Tauchschiff zwischen Malediven-Atollen, wieder vertraute Texte zu lesen.

--
alte und neue, USA, GB, D, F, J, Sp, Swe
Gilette Vest Pocket Herold Juchten, derMosh-Lederriemen-Extraqualität
_________________________________
rasito ergo sum
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
23.09.2015, 07:56 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Astrein, der Klaasi ist gesund und munter wieder zurück!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
16.02.2017, 10:51 Uhr
Firon
registriertes Mitglied


Und was ist jetzt aus dem Messer geworden?
Was kannst du zu A.P. Donovan sagen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
16.02.2017, 12:06 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Firon schrieb:

Zitat:
Was kannst du zu A.P. Donovan sagen?

Zu diesem Messer im Speziellen kann ich nichts sagen, zu A.P. Donovan im Allgemeinen jedoch schon. Hatte voriges Jahr drei zum Schärfen und mir perlt jetzt noch der Schweiß von der Stirn, wenn ich bloß dran denke...Das war Schwerstarbeit, die sich jedoch gelohnt hat! Die Messer wurden "mega-scharf", ohne dadurch im Rasurverhalten aggressiv zu werden. Und dem Feedback der Besitzer konnte ich entnehmen, dass sie ihre Schärfe hielten bzw. halten. Und das bei minimalstem Abledern: 10 bis 15 Züge reichen, um sich mit den Donovans sanft und porengründlich rasieren zu können. Resümee: Zum Schärfen nehme ich keines mehr an; würde mir aber ein gut geschärftes angeboten, würde ich wahrscheinlich zugreifen...

Diese Nachricht wurde am 16.02.2017 um 12:23 Uhr von El Gringo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
16.02.2017, 12:37 Uhr
Firon
registriertes Mitglied


El Gringo schrieb:

Zitat:
Firon schrieb:

Zitat:
Was kannst du zu A.P. Donovan sagen?

Resümee: Zum Schärfen nehme ich keines mehr an; würde mir aber ein gut geschärftes angeboten, würde ich wahrscheinlich zugreifen...

Das höre ich jetzt schon zum zweiten mal das man sie nicht zum schärfen haben will. Aber das die dann wirklich so gut sind hab ich nicht gedacht. o.O
Hab gestern erst meins wieder zurück geschickt, da ich davon gehört habe das sie kaum zu schleifen sind.
Darf ich Fragen welche Steine du hast? gerne auch per PN will hier keine Diskussion lostreten.

Danke!

Diese Nachricht wurde am 16.02.2017 um 12:37 Uhr von Firon editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
16.02.2017, 20:00 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Habe dir eine PM gesendet
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)