NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Empfindliche Haut und Nassrasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
06.01.2016, 13:19 Uhr
mck74
registriertes Mitglied


Hallo liebe Nassrasur gemeinde ubd frohes neues :-)
Ich stecke grade in einem Dilemma!
Ich war heute bei dem Hautarzt meines vertrauens und klagte über sehr stark gerötete Flecken und gereizte haut im Gesicht.
Sie empfahl mir mich lieber trocken zu Rasieren, da ich empfindliche haut besitze und die nassrasur zu stark reizen würde.
Ich halte meine vorbereitung immer ein! Seife (Calani) und Pinsel (Dachshaar).
Meine vorbereitung, beim duschen gesicht mit einem stück Seife reinigen und etwas unter dem warmen wasser halten. Rasur: 1 mit 2 quer dem strich und ausbessern. Kalt abspühlen, rasierwasser und balm danach. Nachdem einziehen kommt ne Tagescreme drauf.

Das rasierwasser brennt kaum ! Also bin ich sehr sanft gewesen...
Muss ich die trockenrasur Akzeptieren oder mache ich einen fehler??
Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
06.01.2016, 13:29 Uhr
~Andi38
Gast


Womit rasierst du dich - System, Hobel oder Messer?

Das Rasierwasser sollte normalerweise gar nicht brennen.

Viele Grüße,
Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
06.01.2016, 13:32 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Vielleicht eine Unverträglichkeit gegen einen Inhaltstoff? Bekomme auch rote Flecken bei vielen Dingen mit Aloe Vera.
Mal versucht ohne vorher zu duschen zu rasiern? Eventuell bekommt deiner Haut das viele Einweichen/ Aufquellen der Haut nicht. Weniger ist manchmal mehr.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
06.01.2016, 13:58 Uhr
soru
registriertes Mitglied


Wie oft rasierst Du Dich denn? Täglich?
Falls ja, würde ich den Rhythmus mal auf alle 2 Tage ändern.

Gruß soru
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
06.01.2016, 14:07 Uhr
mck74
registriertes Mitglied


Zu den Fragen:
Merkur 23 c hobel astra platinum klinge.

Täglich aber selbst mit Pause ging es nicht weg.

Ich drücke auch null auf.

Wirklich? Der Alkohol brennt immer ein wenig auf der Haut.
Benutze deswegen einen Balm dazu.

Hm probiere ich mal aus!

Ansonsten wäre die trockenrasur keinerlei alternative?
Falls es nicht anders geht?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
06.01.2016, 14:26 Uhr
3-Tage-Bert
registriertes Mitglied


Ich hab mit 15 angefangen, mich zu rasieren.
Zuerst natürlich elektrisch. Aber dadurch bekam ich jedesmal extrem viel Pickel (in dem Alter auch ohne Rasur schon ein Dauerthema).
Naß, mit dem von meinem Vater nicht mehr benutzten Hobel, gings dann einigermaßen.
Das habe ich drum auch bis heute durchgehalten.

Ich glaube darum auch nicht, daß eine elektrische Rasur zwingend schonender ist als eine nasse.
Jedenfalls nicht, wenn man zwecks Gründlichkeit einen entsprechenden Druck auf den Scherkopf ausübt.

Da ich Allergiker bin, bat ich meinen hiesigen Friseur, der mich auch gelegentlich naß rasiert, anschließend kein Rasierwasser aufzutragen.
Der nahm dann stattdessen aus eigener Erfahrung irgendein talkumhaltiges Puder. Oder sogar Talkum pur; da muß ich nochmal fragen.

Jedenfalls reizte das überhaupt nicht.
Vielleicht wissen ja auch andere hier, was das für ein Zeugs gewesen sein kann.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
06.01.2016, 14:51 Uhr
~Andi38
Gast


Bei empfindlicher Haut ist weniger oft mehr: Lass die Seife fürs Gesicht unter der Dusche weg, Gesicht einfach nur mit warmem Wasser abspülen. Probier mal, nach der Rasur das Rasierwasser und die Tagescreme wegzulassen und nur den Balm zu verwenden.

Welche Pflegeprodukte verwendest du? Bei empfindlicher Haut ist Naturkosmetik (z. B. Speick, Lavera) immer einen Versuch wert.

Ist die Haut überall gereizt oder nur in bestimmten Bereichen (Wange, Hals, Kinn etc.)?

Möglich wäre auch ein sanfterer Hobel (Timor CC, Parker TTO oder Weishi), auch damit bekommt man in zwei Durchgängen eine glatte Rasur.

Zur Elektrorasur: Mir hat das vor etlichen Jahren auch mal ein Hautarzt empfohlen. Nach der Elektrorasur (egal, ob mit Braun oder Philips) war meine Haut aber oft noch mehr gereizt, vor allem im Halsbereich. Das ist also kein Patentrezept, sondern eher so eine Allerwelts-Lösung, die die Hautärzte anbieten, wenn sie sonst keine Ursache gefunden haben.

Werden die Rötungen weniger, wenn du mal einen Tag Rasurpause machst?

Viele Grüße,
Andi

Diese Nachricht wurde am 06.01.2016 um 14:57 Uhr von Andi38 editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
06.01.2016, 15:42 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


Hallo zusammen; gutes neues Jahr auch von mir!

Prinzipiell ist es wohl wirklich so, das eine Trockenrasur sanfter ist
bzw. sein kann, da die Haut beim Rasieren durch das Scherblatt geschützt
wird oder besser ausgedrückt, das Messer beim E-Rasierer kommt nicht so
dicht an die Haut heran wie eine Klinge, gleich ob vom System, Hobel oder Messer. Daraus ergibt sich dann halt die meist nicht ganz so gründ-
liche Rasur beim E-Rasierer (Trockenrasur) gegenüber der Naßrasur!

Andere Software-Komponenten spielen naturgemäß auch eine wichtige Rolle:
- Seife zur Reinigung und zur Rasur
- After Shave mit Alkohol oder ohne
- Balsam oder Creme oder Gel
- Naturkosmetik oder "normale Mittelchen" oder medizinische Produkte

Einfach ein paar Tage bestimmte Varianten probieren, falls die Hardware
Dir zur Verfügung steht.
Bei der Trockenrasur ganz wichtig ist die Benutzung eines sehr guten
Pre-Shaves (LAB Series oder Blocmen z.B.)und einer vorhergehenden guten,warsch. seifenfreien Gesichtsreinigung.

Die Praxis zeigt Dir dann, was Deiner Haut am besten zugute kommt.

Auf das sog. "volle Programm" würde ich bei empfindlicher Haut verzichten! Weniger ist mehr, wie hier schon geschrieben stand.

Viel Erfolg wünscht der
Pilger

Diese Nachricht wurde am 06.01.2016 um 15:47 Uhr von Pilger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
06.01.2016, 15:45 Uhr
~Inselgrün
Gast


"Was bringt den Doktor um sein Brot?/ a) Die Gesundheit, b) der Tod./ Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,/ uns zwischen beiden in der Schwebe." Eugen Roth

Kein Duschen vor der Rasur, Schaum in Tasse voraufschlagen, erst dann ins Gesicht; nur 1-2mal mit dem Strich rasieren (wird immer noch gründlicher als mit Elektro und ist m.E. schonender).
Nicht so viele Pflegeprodukte auf einmal: Entweder Rasierwasser oder Balm oder Creme, nicht alles drei auf einmal.

Pilger schreibt: "Prinzipiell ist es wohl wirklich so, das eine Trockenrasur sanfter ist
bzw. sein kann, da die Haut beim Rasieren durch das Scherblatt geschützt
wird oder besser ausgedrückt, das Messer beim E-Rasierer kommt nicht so
dicht an die Haut heran wie eine Klinge, gleich ob vom System, Hobel oder Messer. Daraus ergibt sich dann halt die meist nicht ganz so gründ-
liche Rasur beim E-Rasierer (Trockenrasur) gegenüber der Naßrasur!"

Nein - und ja. Trocken ist weniger gründlich, aber nicht schonender, da du x-mal die Scherfolie übers Gesicht ziehen musst, um überhaupt so etwas wie eine Rasur zu erreichen. Ich glaube, das Problem liegt hier nicht an den Produkten, sondern eher am zu viel machen und zu vielen Produkten.

Diese Nachricht wurde am 06.01.2016 um 15:48 Uhr von Inselgrün editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
06.01.2016, 16:07 Uhr
mck74
registriertes Mitglied


Okay vielen Dank für alle Kommentare und Anregungen!
Kann ich sozusagen vor der Morgendlichen dusche Rasieren gehen? Nach dem rasieren duschen und danach as auftragen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
06.01.2016, 16:44 Uhr
Holzmann
registriertes Mitglied


Ich mache es so:
Rasieren - Aftershave - Duschen - Gesichtscreme

Ich brauche die Gesichtscreme einfach, da ich nach jedem Wasserkontakt einfach trockene Haut bekomme. Das Afteshave habe ich erst jetzt nach fast 40 Jahren rasieren als weitere Komponente mit eingebaut und ich nehme lediglich pflegende, unbeduftete (tüff grün) oder schwach beduftete (Speick) AS. Das AS hilft meiner Haut nochmal etwas bei der Hobelrasur, ist m. E. aber individuell.

LG Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
07.01.2016, 08:38 Uhr
~Andi38
Gast


Die Dusche ist schon wichtig, damit die Barthaare Feuchtigkeit aufnehmen können - dazu reicht normalerweise schon der Wasserdampf beim Duschen. Ich wasche das Gesicht unter der Dusche nicht mit Seife, sondern spüle nur kurz (!) mit warmem Wasser ab und trockne das Gesicht nach dem Duschen nicht ab.

Ich würde erst einmal die Pflegeprodukte nach der Rasur auf den ASB reduzieren.

Wichtig: nach der Rasur die Gesichtshaut nicht mit dem Handtuch "trockenrubbeln", sondern nur tupfen und gleich danach das Pflegeprodukt auftragen.

Viel Erfolg und viele Grüße,
Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
07.01.2016, 11:48 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Ich habe persönliche Angriffe und OT-Postings nebst den Reaktionen darauf entfernt. Diskutiert bitte gelassen, freundlich und sachlich Nutzt PM, wenn ihr anderen Forumsmitgliedern direkt etwas sagen wollt. Nutzt die "offenen Themen", wenn ihr über anderes als die Nassrasur diskutieren wollt. Und denkt bitte daran: die Nassrasur kennt keinen mehrheitlich abgesicherten "Königsweg". Jeder muss seine Nassrasur-Methode finden: Was beim einen funktioniert muss nicht zwangsläufig beim anderen auch funktionieren.

Danke fürs Verständnis.

Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
07.01.2016, 12:03 Uhr
BikoFfm
registriertes Mitglied


Ich kann zu dem Thema nur sagen, dass ich mich neulich seit Jahren mal wieder mit einem Braun Series 7 rasiert habe und meine Haut war so gereizt wie seit Jahren nicht.
Also handhabe ich es mit meiner empfindlichen Haut wie seit Jahren und rasiere mich nass.

Werde den Trockenrasierer jetzt endgültig verkaufen.

--
Koraat 6/8 derb, Wacker 6/8 Keilschliff und 6/8 Inox, Aust 6/8, Feather AC SS, Gold Dollar AS-D2S, 101NE, R41, Timor 1351 Feather 24er Schavemac D01, 25er Mühle SF, Semogue OC Borste
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
07.01.2016, 12:21 Uhr
~Andi38
Gast


BikoFfm schrieb:

Zitat:
Ich kann zu dem Thema nur sagen, dass ich mich neulich seit Jahren mal wieder mit einem Braun Series 7 rasiert habe und meine Haut war so gereizt wie seit Jahren nicht.

Wobei die Haut nach meiner Erfahrung auch eine gewisse Zeit braucht, um sich an eine andere Art der Rasur zu gewöhnen (zwei bis drei Wochen). Das Schlimmste, was man seiner Haut antun kann, ist daher, ständig zwischen Nass und Elektro zu wechseln.

Viele Grüße,
Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
08.01.2016, 11:13 Uhr
mck74
registriertes Mitglied


Hallo.
Ich habe gute Nachrichten! Das mit dem vor dem Duschen rasieren scheint bei mir ausgezeichnet zu Funktionieren! :-)
Ich werde mich auch von der Alkalischen Dusch und Handseife am Gesicht Distanzieren.
Benutze nun eine pflegende Wasch-lotion zum Duschen.
Es sei noch angemerkt, dass ich arznei cremes vom Hautarzt verwende um die Rötung los zu werden.
Übrigends hobel ich schon seit fast einem Halben jahr durchschn. Täglich.
Also vertrage ich offensichtlich nicht zu viel aufweiche.
Werde noch wenn die Flecken weg sind meinevdrogerie creme beobachten, ob die mitschuld tragen.
Danke für die Anregungen! Betroffene können gern meinen Thread benutzen wenn Sie möchten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
08.01.2016, 19:59 Uhr
~Inselgrün
Gast


mck74 schrieb:

Zitat:
Hallo.
Ich habe gute Nachrichten! Das mit dem vor dem Duschen rasieren scheint bei mir ausgezeichnet zu Funktionieren! :-)

Freut mich! Weiterhin alles Gute!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)