NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rötung trotz VP & Hobel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
12.11.2016, 02:14 Uhr
RiseUp
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

erst mal: Toll, dass es ein Forum zu diesem Thema mit so hilfsbereiten und aktiven Mitgliedern gibt!

Ich habe mir bereits das Volle Programm angeschaut und befolge das nun seit einigen Wochen mit einem Edwin Jagger Hobel und Astar Klingen.

Das funktioniert alles schon deutlich besser, als mit dem Mach 3 und Nivea Schaum ;-).

ABER: Ich habe eine Problemstelle, die sich immer rötet, wenn ich dort rasiere. Und zwar ist das der Bereich ganz unten am Hals am Beginn des Bartes, jeweils innen liegend (also nahe dem Adamsapfel). Hier ist ein Bild davon: https://anonm.gr/b9ea.jpg

Ich habe mir bereits die Bartwuchsrichtung angeschaut - der Bart scheint dort zur Seite zu wachsen, daher rasiere ich auch nur mit der Wuchsrichtung zur Seite und ganz ohne Druck und gehe nur 1-2 mal ganz leicht drüber. Dennoch kommt es zu dieser Rötung. Bin schon am überlegen, ob ich mir die Haare dort weg lasern lassen soll und bin echt etwas verzweifelt... Hat jemand von euch eine Idee?

Vielen Dank im Voraus!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
12.11.2016, 08:00 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


Herzlich Willkommen im Forum!

Das Problem bestand mit dem Mach3 nicht? Rasierst Du dich nun häufiger?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
12.11.2016, 08:55 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


Erst einmal sehen die beiden kleinen Stellen nicht so dramatisch aus.
Zum anderen braucht die Haut schon eine gewisse Zeit der Umstellung und Gewöhnung an die neue Art der Rasur.
Dann ist das volle Programm nicht in Stein gemeißelt.
Einfach das Gesicht waschen, mit dem Pinsel im Gesicht schäumen und dann losrasieren.
Die Klinge nicht zu häufig verwenden.
Und ein geeignetes Pflegemittel verwenden. Zum Beispiel:
https://www.amazon.de/Proraso-Rasurbrandgel-Frische-K%C3%...

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
12.11.2016, 11:51 Uhr
RiseUp
registriertes Mitglied


Unheard schrieb:

Zitat:
Herzlich Willkommen im Forum!

Das Problem bestand mit dem Mach3 nicht? Rasierst Du dich nun häufiger?

Dankeschön!

Doch, das Problem bestand mit dem Mach3 genauso (plus weitere "Probleme"). Ist schon besser geworden, aber die Stelle ist noch ein echtes Problem.

Ich rasiere jetzt seit 3 Wochen so - zunächst habe ich versucht, mich täglich zu rasieren. Da waren diese Stellen einfach zu sichtbar. Dann alle zwei Tage. Und dann bin ich wieder in den Rhythmus verfallen von davor: Wenn es geht nur alle 3 Tage oder sonst wenn ich viele Termine habe auch mal für 2-3 Tage täglich, dann aber wieder Ruhe für ein paar Tage. Hilft das als Antwort?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
12.11.2016, 12:02 Uhr
RiseUp
registriertes Mitglied


Einar schrieb:

Zitat:
Erst einmal sehen die beiden kleinen Stellen nicht so dramatisch aus.
Zum anderen braucht die Haut schon eine gewisse Zeit der Umstellung und Gewöhnung an die neue Art der Rasur.
Dann ist das volle Programm nicht in Stein gemeißelt.
Einfach das Gesicht waschen, mit dem Pinsel im Gesicht schäumen und dann losrasieren.
Die Klinge nicht zu häufig verwenden.
Und ein geeignetes Pflegemittel verwenden. Zum Beispiel:
https://www.amazon.de/Proraso-Rasurbrandgel-Frische-K%C3%...

Das fiel mir auch auf, dass es auf dem Bild nicht so wild aussieht. Aber in der Realität ist es mir wirklich unangenehm - es sind zwei ganz klar sichtbare rote stellen, als wäre ich "zu blöd" mich zu rasieren oder hätte einen Ausschlag ;-).

Das Pflegemittel probiere ich mal aus, danke! Aktuell nutze ich alle 2 Tage noch Peeling und verwende einen Alaunstein nach der Rasur (um genau diese Stellen etwas zu reduzieren).

Die Klinge wechsle ich nach jeder Rasur.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
12.11.2016, 12:15 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


Das Alaun würde ich weglassen. Es verhindert mEn effektiv die Wundheilung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
12.11.2016, 13:20 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


RiseUp schrieb:

Zitat:
Ich habe mir bereits das Volle Programm angeschaut und befolge das nun seit einigen Wochen

[...]

Aktuell nutze ich alle 2 Tage noch Peeling und verwende einen Alaunstein nach der Rasur

Möglicherweise ist das einfach viel zu viel Aufregung für die Haut. Wie reagiert die Stelle denn wenn du das alles mal einige Tage weglässt? Also einfach nur den Schaum auf die feuchte (oder sogar völlig trockene) Haut und dann ganz sachte ohne Druck(!) mit dem Hobel in einem oder höchstens zwei Durchgängen drüber? Klar, dann ist es vielleicht noch nicht ganz glatt, aber zunächst mal wäre interessant zu sehen ob die Rötung am Rasurvorgang oder dem Drumherum liegt.

Mein Rat jedenfalls: Kein umfangreiches Gewese vorher, kein Alaun hinterher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
12.11.2016, 13:31 Uhr
RiseUp
registriertes Mitglied


owlman schrieb:

Zitat:
RiseUp schrieb:

Zitat:
Ich habe mir bereits das Volle Programm angeschaut und befolge das nun seit einigen Wochen

[...]

Aktuell nutze ich alle 2 Tage noch Peeling und verwende einen Alaunstein nach der Rasur

Möglicherweise ist das einfach viel zu viel Aufregung für die Haut. Wie reagiert die Stelle denn wenn du das alles mal einige Tage weglässt? Also einfach nur den Schaum auf die feuchte (oder sogar völlig trockene) Haut und dann ganz sachte ohne Druck(!) mit dem Hobel in einem oder höchstens zwei Durchgängen drüber? Klar, dann ist es vielleicht noch nicht ganz glatt, aber zunächst mal wäre interessant zu sehen ob die Rötung am Rasurvorgang oder dem Drumherum liegt.

Mein Rat jedenfalls: Kein umfangreiches Gewese vorher, kein Alaun hinterher.

Danke, guter Gedanke! Allerdings war das auch schon bei minimalem Programm und Mach3 + Dosenschaum immer so...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
12.11.2016, 17:03 Uhr
Lakap
registriertes Mitglied


Hallo, bin selbst neu aber möcht gern was dazu sagen. Habe die gleichen Probleme gehabt und auch bei mir wurde es besser. Habe ebenfalls den Edwin Jagger Hobel. Empfehle die Klinge zwei mal pro Woche zu wechseln, wenn nicht öfter. Rasiere besser mit mindestens einem Tag abstand und die Problemstellen nur 1x und mit dem Strich. Bei mir habe ich so das Beste Ergebnis. Achja und gut einweichen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
12.11.2016, 17:30 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo RiseUp,

Zitat Unheard: "Das Alaun würde ich weglassen"

Und auch das Peeling würde ich weglassen.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
12.11.2016, 17:51 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


peter-k schrieb:

Zitat:
Und auch das Peeling würde ich weglassen.

Jepp, denn ein effektiveres Peeling als eine Nassrasur gibt es für Männer wohl nicht.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
12.11.2016, 18:13 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Der Titel des Trends ist falsch gewählt! Es müsste "wegen" und nicht "trotz" heißen! Lass das ganze VP-Gedöns mal weg!
Diese Nachricht wurde am 12.11.2016 um 18:14 Uhr von Elbe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
12.11.2016, 20:54 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


Und das noch hineingeworfen: Nach der Rasur die Finger aus dem Gesicht [und vom Hals] lassen, wie ein anderer User so schön geschrieben hatte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
13.11.2016, 13:41 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Meine Haut ist sehr empfindlich und oft sehr gereizt nach der Rasur. Habe neulich einfach mal die Dusche vorher weggelassen und meine Haut hat da gut drauf reagiert und war weniger gereizt. Hat der Gründlichkeit keinen Abbruch getan.
Also "weniger ist mehr" ist imho ein guter Tip. Den Alaunstein würd ich auch weglassen.. ist ja sauer, logisch dass die Haut dann gereizt ist, oder? Ich benuzt den ausschliesslich für grössere Cuts die sich durch kaltes Wasser nicht schliessen lassen.

Verschwinden die roten Stellen denn bis zur nächsten Rasur?
Ansonsten solltest Du das vielleicht einfach mal richtig ausheilen lassen (gar nicht so einfach) und die Haut an der Stelle nicht immer wieder stressen. Das heisst dann aber wohl entweder gar nicht rasieren (für ein paar Wochen) und Bart wachsen lassen oder die Stelle ausparen.
Und ein Besuch beim Hautarzt kann bestimmt auch nicht schaden.

Ganz wichtig in der kalten Jahreszeit ist für die Haut auch: Sonne! Wobei es da (wie bei allem) auf die richtige Dosierung ankommt. So täglich 15 min sind da, glaub ich, nicht verkehrt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
13.11.2016, 15:06 Uhr
~Inselgrün
Gast


Elbe schrieb:

Zitat:
Der Titel des Trends ist falsch gewählt! Es müsste "wegen" und nicht "trotz" heißen! Lass das ganze VP-Gedöns mal weg!

Volle Zustimmung ! Rötung wegen VP und Hobel müsste es heißen. weniger ist mehr.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
13.11.2016, 16:34 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Elbe schrieb:

Zitat:
Der Titel des Trends ist falsch gewählt! Es müsste "wegen" und nicht "trotz" heißen! Lass das ganze VP-Gedöns mal weg!

Volle Zustimmung ! Rötung wegen VP und Hobel müsste es heißen. weniger ist mehr.

"Das ganze VP-Gedöns mal weglassen" heißt wohl, den Rasierer ohne Vorbereitung auf die Haut zu setzen und einfach loszurasieren, sozusagen der Edwin Jagger mit einer ASP als Trockenrasierer. Das wird bestimmt lustig. Noch lustiger wird's, wenn man den Hobel auch noch weglässt, also die Klinge elegant zwischen Daumen und Zeigerfinger hält und sich damit rasiert.

Also: wenn man schon gute Ratschläge gibt, dann doch bitte etwas detaillierter, damit der TE wenigstens weiß, welche Maßnahmen aus "dem ganzen VP-Gedöns" er nun weglassen soll.

Ich zitiere mal, aus welchen Schritten "das volle Programm" besteht, und ihr beiden äußert euch dazu, welchen Schritt der TE weglassen sollte:

Zitat:
Die optimale Nassrasur funktioniert nur mit entsprechender Vorbereitung. Im Forum wird dieses auch "Volles Programm" genannt. Das Volle Programm der Rasur besteht aus folgenden Abschnitten:

1. Einweichen mit warmem Wasser

2. Einschäumen mit Rasierschaum in sahniger Konsistenz, hergestellt aus Rasiercreme oder Rasierseife. Dosenschaum oder Dosengel wird nicht verwendet!

3. Rasieren mit dem Klingenwinkel von 30 Grad zur Haut, die Haut wird dabei mit der freien Hand gespannt.

4. Entfernen der Schaumreste mit kaltem Wasser

5. Trocknen der Haut

6. Desinfizieren

7. Eincremen

8. Ruhe auf den rasierten Hautarealen

Quelle: www.nassrasur.com/anl-vp.html

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 13.11.2016 um 16:36 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
13.11.2016, 16:53 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


@ CaptainGreybeard:

Das "Volle Programm" unterscheidet sich von einer "einfachen" Rasur durch Punkt eins, und darauf zielen die Weglassen-Hinweise in der Regel ab. Von der besagten Seite zitiert:

Zitat:
Mit warmem Wasser werden die Haare aufgeweicht. Dazu sollen die Haare frei von Fett, Creme oder Vaseline sein, alles mit Seife oder Waschemulsion entfernen, was das Einweichen der Haare durch warmes Wasser verhindern könnte. Also vorher das Gesicht waschen. Dann erfolgt das Einweichen. Das geht entweder mit warmen Wasser unter der Dusche, oder sonst am Waschbecken mit einem heißen nassen Tuch, welches gegen das Gesicht gehalten wird.

Und das lasse ich für meinen Teil tatsächlich komplett alles weg. Mag natürlich sein, dass andere damit nicht zurecht kämen, aber das muss halt leider jeder für sich selbst ausprobieren... den Versuch ist es aber meines Erachtens allemal wert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
13.11.2016, 18:04 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Ich zitiere mal, aus welchen Schritten "das volle Programm" besteht, und ihr beiden äußert euch dazu, welchen Schritt der TE weglassen sollte.

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=26423
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
13.11.2016, 18:43 Uhr
~Inselgrün
Gast


Jeder hat sein eigenes Programm, daher kann ich nur für mich sprechen, ich kann mich so perfekt rasieren:

Warmes Wasser ins Becken, Gesichtswäsche mit Speick-Seife, während Shavette und Gillette Sensor (bestückt mit Personna 3er) und alter Mühle Graudachs im Waschbecken vorweichen/wärmen, dann aufschäumen Rasiercreme Proraso rot im Gesicht mit Pinsel, dann ein Durchgang mit dem Strich mit der Shavette, neu einschäumen, Durchgang gegen den Strich mit dem Sensor-Personna, kühl abspülen, Alpa Windsor drauf, perfekt.

Es gibt für mich keine gründlichere und schonendere Rasur, womit auch immer. Jede Abweichung davon führt für mich zu Verschlechterungen, ich habe für mich die perfekten Produkte und die perfekte Vorgehensweise. Das wird Euch aber wenig nützen, jeder muss sein INDIVUELLES PROGRAMM finden
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
14.11.2016, 10:50 Uhr
hardcorevibes
registriertes Mitglied




Zitat:
...
3. Rasieren mit dem Klingenwinkel von 30 Grad zur Haut, die Haut wird dabei mit der freien Hand gespannt.
...
Quelle: www.nassrasur.com/anl-vp.html

Ich bin auch noch nicht so lange "Hobler" aber bei mir hat es sich bewährt die Haut in Schritt 3 nicht zu spannen oder maximal die Gesichtsmuskulatur zu verwenden.

Gruß
vibes
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
14.11.2016, 18:31 Uhr
Lucidus
registriertes Mitglied


Wenn du alles probiert hast und es dann immer noch nicht besser wird, schick mir eine Nachricht.
Ich leihe dir dann mal den Gillette Tech mit zwei Sputnikklingen. Sanfter kenne ich wirklich nicht.

--
Rex Ambassador
Mühle STF
Derby Premium, Sputnik
Maca Root, Speick (Men u. Active), Weleda
Sante, Speick (Men u. Active)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
18.11.2016, 08:42 Uhr
sirtaifun
registriertes Mitglied


Ich hatte auch Probleme und rasiere am besten ohne Punkt 1 und 7 des VP.
Punk 8 kann ich nur unterschreiben.
Außerdem verwende ich nur kaltes Wasser und schäume direkt im Gesicht mit RC auf.
RS ist für meine Haut zu arg, Rasur nur alle zwei Tage.

Bei der Rasur am Kehlkopf ziehe ich die Haut immer zur Seite weg so das sie eine glatte Fläche für den Hobel bildet.
Eventuell hilft das weiter

--
Gruß Daniel

iKon Griff&Zahnkamm-Kopf, Merkur Futur Super-Max Blue Diamond Titanium, Rapira Platinum Lux men-Ü Proraso Viele
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
19.11.2016, 22:27 Uhr
Cohen
registriertes Mitglied


Hallo RiseUp.
Ich habe diese Problemstellen auch. Sogar nach bald 4 Jahren Hobelei kommt diese Reizung noch vor. Da ist auch egal, ob ich mich täglich oder wöchentlich rasiere. Herausgefunden habe ich nur, dass die Geschwindigkeit, mit der ich über die Stellen rasiere, maßgeblich ist. Wenn ich langsam darüber rasiere, ist die Richtung egal, das Ergebnis ist weniger bis gar nicht gerötet. Du merkst an der Rückmeldung deiner Haut / deinen Stoppeln, ob du "richtig" rasierst. Dauert halt ein bisschen, bis du es raus hast. Viel Erfolg beim Probieren!

Diese Nachricht wurde am 19.11.2016 um 22:28 Uhr von Cohen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
21.11.2016, 13:55 Uhr
Two1979
registriertes Mitglied


Hallo RiseUp,

auf die richtige Vorbereitung kommt es an, aber auch die Wahl des richtigen Hobels und der Klingen ist wichtig.

Habe auch diverse Hobels durch, zb. Merkur Future und 47c. Der Future ist mir zu aggressiv, der 47c + Persona Rot war schon besser. Jetzt habe ich ein Feather AS-D2 mit verschiedenen Klingen, der ist super sanft, damit habe ich keine Rötungen am Hals.

--
Oneblade Core, Leaf Razor, Feather DER-A
Feather SE, Personna Lab Blue
Insana Premium, Semogue 820-S, Maggard Synthetik, Yaqi Black and white synthetic , Vigshaving Pferd

Diese Nachricht wurde am 21.11.2016 um 13:55 Uhr von Two1979 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
21.11.2016, 16:03 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Two1979 schrieb:

Zitat:
Jetzt habe ich ein Feather AS-D2 mit verschiedenen Klingen, der ist super sanft, damit habe ich keine Rötungen am Hals.

Mit welcher Klinge arbeitest Du im AS-D2?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)