NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Bezugsquelle Hornplatten » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
14.05.2017, 15:55 Uhr
eddiaddi
registriertes Mitglied


so...wie versprochen hier ein paar Bilder von meinem selbstgebauten Hornheft aus Bullenhorn...

...bin schon ein bissel stolz drauf...das erste Mal überhaupt ein Messer gebaut!

1. Horn kochen, bis die Fettschicht zwischen Hornzapfen und Horn sich löst. Den Hornzapfen aus dem Horn nehmen. Evtl. eine Zange zum herausziehen benutzen.



2. Ausgekochte Hörner



3. Mit Schablone grob das Heft auf dem Horn aufzeichnen und ausschneiden. Dabei drauf achten, dass sich das Heft so wenig wie möglich verwindet.



4. Anschließend das Heft erneut Kochen bis es weich und biegsam wird. Altes Horn braucht länger und frisches Horn braucht weniger zu kochen. Dann die Hornplatten zwischen zwei Brettern spannen und platt drücken. Auf hartes Holz achten, sonst drückt sich das Horn in das Holz.



5. Das endbearbeitet Heft. Horn ist sehr temperaturempfindlich beim schleifen. Ich habe es ständig wieder in kaltes Wasser gehalten, damit es sich nicht zu sehr verzieht.





 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
15.05.2017, 22:30 Uhr
Biberbutzemann
registriertes Mitglied


Meine Tipps zum Vernieten würden offensichtlich zu spät kommen, aber so wie es aussieht hast Du sie auch so gut hinbekommen. Glückwunsch zu dem gelungenen Heft. Hut ab vor der Leistung. Mein erstes Heft sah jedenfalls nicht so ansehnlich aus!

Viel Erfolg beim Schärfen und ich wünsche viele gute Rasuren mit dem selbstgepimpten Gold Dollar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
18.05.2017, 19:44 Uhr
eddiaddi
registriertes Mitglied


@ Bieberbutzemann...über Tipps würde ich mich trotzdem freuen...ich hatte das jetzt mit einem Messingnagel gemacht...ob dies der richte und einfachste Weg ist, weiß ich nicht...von daher bin ich über Tipps sehr dankbar!

...vielen Dank für das Lob von Dir!!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
22.05.2017, 21:15 Uhr
Biberbutzemann
registriertes Mitglied


Es führen ja bekanntlich viele Wege nach Rom - offensichtlich auch der, den Du gegangen bist. Am wichtigsten ist natürlich der mechanische Halt der Konstruktion. Die schönsten Nieten bringen nichts, solange das nicht gegeben ist. Um Funktion und Optik gleichermaßen zu erreichen, sollte man viele leichte statt weniger harte Schläge mit dem Hammer ausführen. Das Material wird somit gleichmäßig umgeformt. Ich nutze einen leichten Kugelhammer. So tastet man sich langsam an den gewünschten Öffnungswiderstand.
Beim Benutzen der Suchfunktion habe ich gerade gesehen, dass der Klaasianer bereits vor Jahren ein Video empfohlen hat, das ich mir auch schon mal zu Gemüte geführt habe:

m.youtube.com/watch?v=t3kno59xC4U

Ich selbst bin kein Experte. Habe mir in einen größeren Hammer, der mir als Amboss dient, ein kleines Loch gebohrt, um es so zu machen wie Lewis in dem Video. Damit komme ich persönlich nicht so gut zurecht. Ich bevorzuge es mit der glatten Fläche zu arbeiten.

Ich bin sicherlich nicht der kompetenteste Ratgeber hier im Forum, aber ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen

Beste Grüße

Biberbutzemann
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
23.05.2017, 19:14 Uhr
Biberbutzemann
registriertes Mitglied


Mir ist gerade noch zwei Dinge eingefallen, die Dir vielleicht auf kurz oder mal helfen könnten:

1. Vor dem Vernieten habe ich mit einer Lochzange ein Loch in ein dickes Stück Klebeband gemacht und das Holz um die Niete herum damit abgeklebt. Damit wird ein falsch gesetzter Hammerschlag etwas weniger Schaden anrichten.

2. Falls Du mal eine Delle mit dem Hammer ins Holz machst, lege ein feuchtes Tuch auf die Stelle und bügele darüber. Das Holz wird sich dann durch den Wasserdampf wieder aufrichten. Damit kann man Schäden am Holz nach dem Vernieten wieder rückgängig machen.

Weiterhin viel Spaß beim Basteln
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
25.05.2017, 20:18 Uhr
eddiaddi
registriertes Mitglied


...vielen Dank für Deine Tipps Bieberbutrzemann...bin dafür immer sehr dankbar! ...ich probiere viel aus und ziehe dann das beste für mich raus, womit ich am besten klar komme.

Das mit dem Hammer und Loch bohren habe ich auch ausprobiert...aber das ist auch nicht so die Verfahrensweise die mir liegt.

...und was macht dein Hornprojekt? ...mein nächstes projekt wird wohl ein Heft aus einem Geweih werden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
25.05.2017, 20:21 Uhr
eddiaddi
registriertes Mitglied


...ach, hier noch ein selbstgebautes Hornheft von mir...es ist immer wieder spannend, was für eine Farbstruktur bei raus kommt.



 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)