NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rasierklingen (DE) nach Schärfe? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
19.12.2016, 10:10 Uhr
SaschaK
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

da ja bei allem individuell unterschiedlichem Empfinden Hobel offenbar in eine konsensfähige Skala von sanft bis aggressiv eingestuft werden können (wiki.badgerandblade.com/Modern_Double-Edged_Safety_Razors...):

Gibt es denn nirgends eine Liste von DE Klingen nach Schärfegrad?
Oder suche ich falsch?

Wenn z.B. gesagt wird sanfter Hobel-scharfe Klinge und umgekehrt (ohne das jetzt hier diskutieren zu wollen), wäre für den Einstieg doch sinnvoll irgendwo eine grobe Einteilung von ein paar wichtigen Klingen in die Skala sanft bis scharf finden zu können.

Dass Feather die schärfste ist, scheint hier z.B. mehrheitsfähig. Aber was ist die gute sanfsteste, was sind die Zwischenschritte? OHNE Glaubenskrieg über generelle Qualität, Standzeit etc. Sondern nur mal nach Schärfe. Klar wird es ein großes Mittelfeld geben, in dem die Reihenfolge tierische Diskussionen hervorrufen würde. Aber eine übersichtlich-beispielhafte Liste von ein paar markanten Exemplaren sollte doch von den Erfahreneren leicht aus dem Ärmel zu schütteln sein?

Dank für Links (wenns das schon gibt) oder sonstige Hinweise! Grüße!
Sascha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
19.12.2016, 10:38 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=23828
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
20.12.2016, 02:51 Uhr
SaschaK
registriertes Mitglied


Danke Elbe!
Ich verstehe den Hinweis. Aber auch in "deinem" Thread geht es um die (Sinnlosigkeit der) Schärfejagd. Mir geht es auch nicht um schnelle und ultimative Antworten, ich hab doch auch Lust gemütlich über Jahre zu testen. Oder bei was zu bleiben, wenn es mir begegnet. Aber irgendeine muss ich ja als erste aus dem Klingensampler rausnehmen. Wenn ich mich z.B. entschieden habe einen neuen Hobel mit einer sanfteren erst-kennenlernen will. Da schien es mir sinnvoll, ein paar (sowieso subjektive) Hinweise auch auf eher sanfte Klingen zu haben. Und eben nicht immer Glaubenskriege um die Schärfsten zu lesen. SO falsch gedacht? ;D
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
20.12.2016, 08:51 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


blexa hat dir im Nachbarforum den richtigen Link gegeben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
20.12.2016, 11:34 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


SaschaK schrieb:

Zitat:
Danke Elbe!
Ich verstehe den Hinweis. Aber auch in "deinem" Thread geht es um die (Sinnlosigkeit der) Schärfejagd.

Nein. Mein "Problemchen" ist etwas ganz anderes: Ich bin der Meinung, daß jeder eine nicht mehr scharfe Klinge erkennen kann. Die rupft, die ziept, das Rasurergebnis ist Mist. Ganz klare Sache.

Bei der Beurteilung des Gegenteils, der Frage nach der schärfsten Klinge, sehe ich nicht, wie man das ohne Labormessungen bewerkstelligen könnte. Wenn eine Klinge sehr scharf ist, schneidet sie wie ein heißes Messer duch die Butter. Meiner Meinung nach ist es von daher oberhalb einer gewissen Klingenschärfe für den Nutzer nicht mehr möglich zu sagen, Klinge A ist schärfer als die auch scharfen Klingen B oder C.

Und so frage ich mich, worauf denn die universelle Forenweisheit beruht, die da sagt, die Feather sei ganz ohne jeden Zweifel die Schärfste der Scharfen. Es ist mir völlig unklar, wie sich diese Aussage untermauern lässt. Scharf ist die Feather, gar keine Frage. Aber wie erkennt man die schärfste Klinge?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.12.2016, 12:30 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
Aber wie erkennt man die schärfste Klinge?

Habe einige Klingen, die von Anfang an genau so gut funktionieren, wie die Feather.
Feststellen kann ich das am besten in einem sehr sanftem Hobel. Wenn dort der Bartabtrag in wenigen Zügen optimal funktioniert, dann weiß ich mit Sicherheit, dass es sich um eine Top Klinge handelt.
Aber bei mir ist es eben so, dass in diesen milden Hobeln auch fast alle Gillette Klingen und auch Voskhod, Ladas eben so gut rasieren, wie eine Faether Klinge.
Von daher habe ich dieses Alleinstellungsmerkmal der Feather Klinge immer schon in Frage gestellt.
In letzter Zeit gelingen mir mit der Gillette Stainless Klinge in sehr sanften Hobeln sogar bessere Rasuren, als mit der "hochgelobten Feather Klinge"

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
20.12.2016, 14:11 Uhr
~Inselgrün
Gast


SaschaK schrieb:

Zitat:
Wenn ich mich z.B. entschieden habe einen neuen Hobel mit einer sanfteren erst-kennenlernen will. Da schien es mir sinnvoll, ein paar (sowieso subjektive) Hinweise auch auf eher sanfte Klingen zu haben.

Dann probiere die rote Personna und die Souplex aus. Die kann ich für einen solchen Zweck - subjektiv - empfehlen. Ob sie Dir liegen, keine Ahnung. Ich halte sie für nicht sehr scharf, aber für gefühlt sehr "sanft".
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
20.12.2016, 15:12 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Beim ersten Mal ist die Feather wirklich sehr scharf. Danach baut sie meines Empfindens auf Normalniveau ab. Und das gefällt mir nicht so, da ist mir eine stetige Leistung lieber. Momentan überzeugt mich da am meisten die ASP.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
20.12.2016, 16:40 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


gbkon34 schrieb:

Zitat:
Beim ersten Mal ist die Feather wirklich sehr scharf. Danach baut sie meines Empfindens auf Normalniveau ab. Und das gefällt mir nicht so, da ist mir eine stetige Leistung lieber. Momentan überzeugt mich da am meisten die ASP.

Mich überzeugt die ASP auch am meisten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
20.12.2016, 20:45 Uhr
SaschaK
registriertes Mitglied


Herrlich. Wegen eines unbedachten und für mein Anliegen relativ irrelevanten einzelnen Satzes zur Feather, geht es in 5/7 der Antworten um genau das, was ich gar nicht wissen wollte und in 5/5 dieser Beiträge ebenfalls als irrelevant zurückgewiesen wird. Aber nichts für ungut. Hat mir ja immerhin meinen offenbar falschen, aber eben eigentlich unwichtigen Nebengedanken aus dem Kopf geschlagen. Danke dafür!

Im Ernst, zu spät fällt mir auf, dass ich einfach auch die falsche Frage unter irreführendem Titel gestellt habe. Ich merke erst nach und nach, dass ich eigentlich wissen wollte:

Was sind eurer persönlichen Erfahrung und subjektiven Ansicht nach eigentlich die sanftesten Klingen, die ihr insbesondere für aggressivere Hobel empfehlen könnt, damit ich nicht versehentlich für ein erstes Ausprobieren zu einer besonders scharfen und dazu noch ruppigen, unsanften Klinge greife?

Darum danke auch für die anderen Hinweise. Inselgrün, du hast mich trotz meiner umständlichen Formuliererei durchschaut.

PS: Ich habe unter forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=32785 mein eigentliches Anliegen nochmal unter korrektem Titel als Extra-Thread aufgemacht. Nicht als Spam, sondern als Sortierungsmaßnahme. Ggf. kann ja dieser hier, weil zu irreführend, gelöscht werden. Oder er bleibt als Lehrstück, falls jemand mal denselben Dreher im Kopf hat.

Diese Nachricht wurde am 20.12.2016 um 20:53 Uhr von SaschaK editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
20.12.2016, 20:46 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

ich würde ja gerne auch gerne auf die Featherklinge schimpfen, aber sie funktioniert bei mir siebenmal statt fünfmal, ohne die Haut zu sehr zu reizen.

Und jemand, dem ich eine gegeben hatte (NichtsooftmitWilkinsonrasiererrasierer), war so beeindruckt, dass er sich ein paar mitbestellen ließ.

Es ist ot, aber eigentlich schnippele und koche ich viel lieber als mich zu rasieren. Und ich bin jedesmal angetan, wenn die Messer nicht rumnerven sondern schneiden, ohne die Lebensmittel zu ruinieren.

Beispiel Wurstsalat. Mit einem scharfen Messer sind die Schalotten noch am nächsten Tag frisch und schmecken nicht fies nach Zwiebel.

Und eine scharfe Rasierklinge, die keine Blutpunkte oder Hautreizungen hinterlässt, kommt mir sehr entgegen. Dass eine einzelne Klinge 42 statt 16 Cent kostet, ist eher ein Kopfding, für ca. 45 Euro kann ich mich jetzt zwei Jahre lang rasieren, ohne mich über Rasurbrand zu ärgern.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
20.12.2016, 20:49 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo Sascha,

das hat sich überschnitten. Ich finde die israelischen, die ich in Belgien gekauft habe (hier hat mir jemand den Tip gegeben, dass das Personna sind), sanft und gut.

Gruß
Peter

p.s., die ASP kenne ich nicht

Diese Nachricht wurde am 20.12.2016 um 20:50 Uhr von peter-k editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.02.2017, 06:37 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


ASP = Astra Super Platinum Double Edge.

Sind einzeln eingeschlagen in Ölpapier und in einer grünen Pappverpackung.

Werden im russischen St. Petersburg in einem Werk produziert, das Gillette aufgekauft hat.

Ist übrigens meine bevorzugte Klinge und sehr scharf.

Ich hab mal aus Neugierde ein paar verschiedene Klingen unters Mikroskop gelegt und fand die Schneiden sehr sauber poliert / keine Riefen.

Kein grosser Unterschied zu der Feather, aber sauberer ausgeschliffen als Wilkinson, Isana und Iridium, die ich da hatte.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 04.02.2017 um 06:41 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
04.02.2017, 09:19 Uhr
knorki
registriertes Mitglied


Naja, das Thema wird in der Tat zu hoch gehalten.

Mich würde mal interessieren, wer seine Klinge unter 15 verschiedenen nur durch Rasuren erkennt.

Was man aber wohl letztlich festhalten muss: Feather schärfste/aggressivste, ASP wird fast ausschließlich positiv bewertet im Hinblick auf Sanftheit und Standzeit und die meisten negativen Berichte finden sich wohl zu Derby.

--
Rockwell 6S
ASP, GSB, Feather, rP
Mühle Silberspitz
Arko, Proraso, Speick, St. James of London, ToOBS, Geo F. Trumper, ...
Pitralon, Proraso, Speick, ToOBS, Truefitt & Hill, Captain's Choice, ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
06.02.2017, 10:41 Uhr
Barbon
registriertes Mitglied


knorki schrieb:

Zitat:
Was man aber wohl letztlich festhalten muss: Feather schärfste/aggressivste, ASP wird fast ausschließlich positiv bewertet im Hinblick auf Sanftheit und Standzeit und die meisten negativen Berichte finden sich wohl zu Derby.

Ich denke viel mehr Konsens wird sich wohl nicht herstellen lassen. Letztendlich ist Schärfe und Sanftheit ein sehr subjektives Maß.


Liebe Grüße aus LE,

Barbon

--
"Frisch und glatt = gute Laune" (Erfa (DDR))
nur noch selten
Astra SS
versch. TRUD und STIZ, Böker Barberette, Univinlion Kamisori, Böker; DOVO; ERN; Chris Johnson; Gold Dollar W59; Engelswerk, Zwillingswerk
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
06.02.2017, 11:37 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


knorki schrieb:

Zitat:
Was man aber wohl letztlich festhalten muss: Feather schärfste/aggressivste, ASP wird fast ausschließlich positiv bewertet im Hinblick auf Sanftheit und Standzeit und die meisten negativen Berichte finden sich wohl zu Derby.

Da muss ich widersprechen: Die Feather-Klinge ist sehr scharf, keine Frage, aber keineswegs aggressiv, sondern m. E. eindeutig auf der sanften Seite beheimatet. Standfest ist sie außerdem, mit keiner anderen Klinge bekomme ich so viele gute, sanfte und überaus gründliche Rasuren pro Klinge hin. Der große Nachteil ist nur der mit ca. 30 Cent/Stück recht hohe Preis, der allerdings durch 12-14 Rasuren/Klinge etwas relativiert wird.

Die ASP ist bei mir in jeder Hinsicht gute Zweite, allerdings sehr deutlich vorne, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht. Sieben Cent für acht bis zehn sehr gute Rasuren, da kommt keine andere von mir verwendete Klinge mit.

An die Derby habe ich zwar keine guten Erinnerungen - bei normaler Rasurtechnik sanft, aber ungründlich. Wenn man sie mit ein bisschen Nachdruck zur Gründlichkeit zwingen will, wird sie erwartungsgemäß blutrünstig. Ich müsste die Derby irgendwann nochmal testen, um zu sehen, ob meine Einschätzung von vor gut einem Jahr heute noch aktuell wäre.

Aktuell noch ungetestet habe ich noch Rapira Swedish Supersteel, Ladas, Voskhod, Rotbart Extradünn und Gillette Nacet sowie 7 o'clock Sharp Edge. Von den Rapira Platinum Lux habe ich noch welche. Allerdings hat mich die erste RPL-Klinge hinsichtlich Sanftheit und Standfestigkeit arg enttäuscht. Ich hoffe aber, dass dies nur ein negativer Ausreißer war. Es soll bei den russischen Nicht-Gillette-Klingen ab und zu mal vorkommen, dass es Qualitätsschwankungen gibt.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen! Haltet Abstand und bleibt gesund!

Diese Nachricht wurde am 06.02.2017 um 11:48 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
06.02.2017, 11:51 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Ich hoffe, dass dies nur ein negativer Ausreißer war. Es soll bei den russischen Nicht-Gillette-Klingen ab und zu mal vorkommen, dass es Qualitätsschwankungen gibt.

Meine Vermutung ist, daß es in Moskau entweder keine Qualitätskontrollen gibt und schlechte Klingen en masse produziert werden oder daß aussortierte und nicht für den Handel freigegebene Chargen irgendwie "vom Laster fallen" und dann ihren Weg zu eBay-Tandlern finden.

Bei den St. Petersburger Klingen hingegen ist eine wie die andere, immer Top-Qualität.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
08.02.2017, 10:45 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


knorki schrieb:

Zitat:
(...)
Mich würde mal interessieren, wer seine Klinge unter 15 verschiedenen nur durch Rasuren erkennt.
(...)

Mich auch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
08.02.2017, 10:53 Uhr
flo.mhw
registriertes Mitglied


das schreit ja schon fast nach einer Wette bei "Wetten, dass..?"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)