NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Rasurbrand an Oberlippe seit Jahren » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
22.02.2017, 19:12 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Hallo Leute, mir wurde in der Jugend als "Anfänger" der saudumme Tipp gegeben, dass ich gegen die Haarwuchsrichtung rasieren soll und dabei auch gerne Rasierer mit 2-3 Klingen nutzen soll weil es so am gründlichsten ist. Dass meine Haut sich aber daran gewöhnen muss, daran dachte keiner. Schlimmer kanns also nicht sein. Ich vermute dass ich dadurch immer wieder diesen Rasurbrand an der Oberlippe bekommen habe.

Mit den Jahren habe ich weniger rasiert und wenn dann nur mit Einwegrasierern die 1 Klinge haben und damit wurde es besser aber nicht wirklich gut.

Was kann ich denn generell alles dagegen machen bzw vorbeugen?

Danke!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
22.02.2017, 19:54 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo Sincere,

ich würde mir einfach nicht mehr die Lippen rasieren.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
22.02.2017, 20:34 Uhr
Janshave
registriertes Mitglied


Du könntest mal versuchen nach der Rasur der Oberlippe einen Alaunstein aufzutragen und ihn so ca 1min. drauflassen danach gründlich mit kalten Wasser Abspülen. Hilft bei mir immer, mittlerweile hab ich garkeinen rasurbrand mehr. Sollte aber ein Alaunkristall sein nicht diese blutstiller Stifte. Hier mal ein Link.

https://www.amazon.de/Shaving-Factory-Osma-Bloc-Irritatio...

--
Rockwell 6S Feather,Gillette 7 o'Clock,Derby Extra,Astra Superior Platinum
Mühle,Semogue,Shavemac SWK S-Scuttle
L&L Grooming,MWF,ADP Tabac,Proraso,Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
23.02.2017, 05:43 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Was nutzt du denn generell zur Rasur? Welche Rasierseife bzw. -creme und welchen Rasierer?
Die Region Oberlippe ist auch bei mir sehr empfindlich, da muss die Klinge wirklich scharf sein und die Software gut vorbereiten. Und natürlich: nicht drücken!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
23.02.2017, 07:56 Uhr
Nyanko
registriertes Mitglied


Die Partie der Oberlippe ist auch bei mir sehr empfindlich. Auch wenn du es sonst verträgst, dort nicht gegen den Strich rasieren. Mit und quer sollte hier reichen.
Zusätzlich dort den Schaum am längsten einwirken lassen - sprich zum Schluss rasieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
23.02.2017, 09:24 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Baas vant Spill schrieb:

Zitat:
Was nutzt du denn generell zur Rasur? Welche Rasierseife bzw. -creme und welchen Rasierer?
Die Region Oberlippe ist auch bei mir sehr empfindlich, da muss die Klinge wirklich scharf sein und die Software gut vorbereiten. Und natürlich: nicht drücken!

Hi, ich nutze:

Einwegrasierer mit einer Klinge
Gilette Gel(schaum)

Ich wasche mein Gesicht und dann nutze ich das Gel bzw massiere es ein und dann rasiere ich mich.

Habe gelesen, dass Rasieröl VOR dem Schaum helfen soll. Das andere: würde so ein Rasierhobel mir auch helfen statt ein Einwegrasierer?

Danke
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
23.02.2017, 09:34 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Ein Rasierhobel muss es nicht unbedingt sein, aber eine Rasiercreme oder Rasierseife sollte man schon verwenden!
Mit Gel oder Schaum aus der Dose schafft man keinen guten Gleitfilm, die Haare werden nicht richtig aufgeweicht & die Haut nicht gepflegt. Dadurch wird die Rasur weniger sanft/gründlich.
Die Palmolive Rasiercreme ist für Einsteiger gut geeignet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
23.02.2017, 09:51 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Versuch mal das Gel gegen eine richtige Rasierseife auszutauschen.
Ich vertrage den Arko-Stick unter den "billigen" am besten.
Palmolive-Seife oder -Creme löst bei mir leichte Irritationen aus.

Als Preshave kannst Du mal Olivenöl oder Bio-Kokosöl probieren. Einfach drei Tropfen im trockenen Gesicht und dann mit warmen Wasser verreiben, bis eine Emulsion entsteht.

Anschliessend den Stick im Gesicht verreiben und die auf die Haut aufgetragene Seife, im Gesicht, mit einem Pinsel (empfehle Dir den Isana Premium von Rossmann) aufschlagen. Eine Minute einwirken lassen und dann rasieren. Der Schaum sollte in etwa die Konsistenz von Joghurt haben, also nicht zu trocken sein.
Alternativ die Seife mit dem Pinsel abtragen und in einer Schale aufschlagen.

Hobel könnte helfen, muss aber nicht. Am preiswertesten fährst Du wohl mit dem Wilkinson Classic. Dazu eine gute Klinge (bloss nicht die beiliegenden von Wilkinson!), wie die grüne Astra oder die Derby Premium (letztere hat erstere bei mir grade abgelöst, da sie noch einen Tick sanfter ist) verwenden.

Evtl. auch mal einen Hautarzt konsultieren. Pilzinfektionen z.B. kommen nicht selten vor.

Edit: Alkoholhaltiges Aftershave ausprobieren.
Ich trage zur Nachbereitung Penaten für Gesicht und Körper auf und anschliessend einen Liter türkisches Kolonya (80% Alkohol - andere AS vertrage ich nicht so gut).

Du musst evtl. ein bischen rumprobieren, bis Du die für Dich passende Kombination gefunden hast.

Viel Erfolg.

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS Balea Professional Penaten (Gesicht & Körper), Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 23.02.2017 um 09:55 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
23.02.2017, 10:18 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


f10 schrieb:

Zitat:
Ich vertrage den Arko-Stick unter den "billigen" am besten.
Palmolive-Seife oder -Creme löst bei mir leichte Irritationen aus.

@sincere: Lass dich von der Aussage nicht beeinflussen, jede Haut reagiert zum Teil komplett anders auf Rasurprodukte.

Eine Rasiercreme ist sehr viel besser für den Anfang geeignet als ein Rasierseifenstick. Welche Creme es wird ist vorerst egal.
Vorteile für einen Anfänger: leicht aufzuschäumen, keine Rasierschale nötig und antrocknen des Schaums ist sehr viel unwahrscheinlicher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
23.02.2017, 11:48 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Ehe ich anfage unnötig Geld auszugeben versuche ich es so:

- Pre-shave Produkt nutzen
- Rasiercreme statt Gel
- Einwegrasierer bleibt erstmal und dann schauen wie es funktioniert.

Wo wir schon dabei sind, ich nutze die 1-Klingen Einwegrasierer nur weil ich das Gefühl hatte damit weniger Irritationen zu haben. Wenn die Klingen der Einwegrasierer aber nicht so scharf sind, sollte ich dann bei 1-Klinge bleiben aber dann mit Rasierhobel oder Messer weil man dort andere Klingen nutzen kann oder doch mal nen 2-3 Klingenrasierer probieren?

Danke

Diese Nachricht wurde am 23.02.2017 um 11:48 Uhr von sincere editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
23.02.2017, 11:56 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Rinox schrieb:

Zitat:
@sincere: Lass dich von der Aussage nicht beeinflussen,[...]

Aber von Deinen schon? Dass das Rasieren immer eine individuelle Angelegenheit ist, habe ich mit der Einschränkung "Ich vertrage..." und "..bei mir..." und dem letzten Satz, versucht deutlich zu machen. Hab hier nur meine Erfahrung zum besten gegeben und beanspruche für meine Aussagen sicher keine Allgemeingültigkeit.

Deine Empfehlung zu Cremes beruht, genauso, auf Deinen subjektiven Erfahrungen. Sehe ich eben komplett anders. Finde, Seife weicht das Haar wesentlich besser auf. Die Arko ist was das Auschäumen angeht leicht zu handlen. Ist jedenfalls kein Hexenwerk. Nachteil: Sie ist stark alkalisch, man sollte sie also nicht zu lange auf der Haut lassen.
Olivenöl als Preshave mindert das, bei mir, aber wieder.

Zitat:
jede Haut reagiert zum Teil komplett anders auf Rasurprodukte.

Genau, und ich bin nicht der Erste der auf Palmolive empfindlich reagiert. Evtl. profitiert er ja von dieser Aussage.

Also: Ausprobieren und nicht gleich aufgeben, wenns mal nicht klappt (Hobel z.B. braucht Eingewöhnungszeit).

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS Balea Professional Penaten (Gesicht & Körper), Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 23.02.2017 um 12:20 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
23.02.2017, 12:15 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo Sincere,

vor vielen Jahren habe ich mich mit Einwegklingen rasiert, das war immer unangenehm. Daraufhin bin ich zu Philips gewechselt, bis mir das zu blöde wurde.

Mit meinem Mach3 hatte ich nie Rasurbrand, ich fand ihn recht gutmütig. Der Rasurbrand an einzelnen Stellen kam mit dem Wechsel auf Hobel letzten Sommer, aber mit scharfen Klingen und ohne Druck ist das jetzt vorbei.

Da man sich nach meiner Erfahrung mit einem Hobel mehr konzentrieren muss, würde ich an Deiner Stelle einen vernünftigen Mehrklingenrasierer ausprobieren und nicht gegen den Strich rasieren.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
23.02.2017, 12:17 Uhr
f10
registriertes Mitglied


sincere schrieb:

Zitat:
Ehe ich anfage unnötig Geld auszugeben versuche ich es so:

- Pre-shave Produkt nutzen
- Rasiercreme statt Gel
- Einwegrasierer bleibt erstmal und dann schauen wie es funktioniert.

Das hört sich schonmal gut an.

Zitat:
Wo wir schon dabei sind, ich nutze die 1-Klingen Einwegrasierer nur weil ich das Gefühl hatte damit weniger Irritationen zu haben. Wenn die Klingen der Einwegrasierer aber nicht so scharf sind, sollte ich dann bei 1-Klinge bleiben aber dann mit Rasierhobel oder Messer weil man dort andere Klingen nutzen kann oder doch mal nen 2-3 Klingenrasierer probieren?
Danke

Dass die Einwegrasierer nicht scharf genug sind, würde ich nicht sagen.
Du wirst da um's Ausprobieren, auch ob Dir der Hobel liegt, nicht drum rum kommen. Wichtig ist, m.E.n. immer nur einen Parameter zu verändern und nicht gleich das komplette Setup auszutauschen. Also fang erstmal mit der Creme/Seife+Pinsel und evtl. dem Preshave an. Falls es nicht den gewünschten Erfolg bringt EINE Sache verändern und schauen ob's besser wird.

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS Balea Professional Penaten (Gesicht & Körper), Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 23.02.2017 um 12:22 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
23.02.2017, 12:53 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Achso ja, eine Sache noch:

Das Pre-shave, lasse ich es drauf und klatsche die Rasiercreme drüber oder mache ich es doch erst weg? Es klingt bescheuert aber wäre legitim das Pre-shave drauf zu lassen weil es ja seine Wirkung hat.

Wenn pre-shave doch weg soll, wie am besten? Abwaschen? Wenn ja, warm oder kaltes wasser?

Wens interessiert, ich folge der 3-S Regel der US Army: shit-shower-shave

Diese Nachricht wurde am 23.02.2017 um 12:57 Uhr von sincere editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
23.02.2017, 15:39 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


@f10: Wenn du das als Angriff interpretierst ist das deine Sache
Ich versuche nochmal deutlich zu erklären was ich meinte: Ein Anfänger kommt mit Rasiercreme IMMER besser klar als mit Seife, das habe ich hier schon mindestens 500x gelesen - das ist kein Phänomen, auch bei mir war das anfangs so.
Auch ich finde das Rasierseife das Barthaar besser aufweicht, aber darum ging es dem Verfasser dieses Themas nicht. Die Palmolive RC habe ich empfohlen, damit er nicht gleich in der Welt rumfahren muss um eine gute zu finden. Auch online bestellen wäre hier etwas umständlich, zumal er es zuerst ausprobieren möchte. Genau deshalb sollte man nicht sagen "nimm lieber das, weil bei dei dem hatte ich Irritationen" und danach gleich "im Endeffekt muss man selbst ausprobieren".
Das jede Haut anders reagiert ist hier jedem klar, aber es bringt ihm nun mal mehr, wenn er weiß das er mit einer Rasiercreme als Anfänger weniger Probleme haben wird. Welche es ist spielt überhaupt keine Rolle. Ein Rasierseifenstick ist nicht gerade der ideale Einstieg, die Handhabung ist für uns vielleicht ein Kinderspiel, aber ich kann mich daran erinnern das mein erster Palmolive-Stick sofort in die Tonne gewandert ist. Auch bei vielen neuen Mitgliedern habe ich das extrem oft gelesen.

@sincere: Wenn der Einlingenrasierer nicht so gut sein sollte, wäre ein Mehrklingenrasierer ebenfalls empfehlenswert bevor man sich gleich einen Hobel kauft.
Preshave Creme einfach einwirken lassen, dann Gesicht anfeuchten und einschäumen. Wie man das bei Öl macht weiß ich nicht, habe ich noch nicht ausprobiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
24.02.2017, 17:22 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Mit einer weichen Rasierseife wie Cella oder Proraso kommt man besser zurecht als mit Rasiercreme - finde ich. Das Aufnehmen geht schnell und einfach und auch mit weniger Geschmadder... - gerade beim Aufschäumen im Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
27.02.2017, 10:53 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


Das "pre-shave" (wie jemand schrieb, kannst Du im Grunde alles nehmen, was eine Emulsion erzeugt) lässt Du drauf bzw. wird ein bißchen davon beim Einseifen eh abgewischt.
Bzgl. Seife oder Creme kann man m.E. schlecht verallgemeinern. Creme ist vielleicht ein bißchen leichter anzuwenden, aber man nimmt leicht viel zu viel und die Balance mit dem Wasser.

Das Problem bei Einwegrasieren ist m.E. nicht mangelnde Schärfe. Bevor ich Hobel benutzt habe, hatte ich tatsächlich die Einweg-Einzelklingen fast lieber als die Schwingkopf-(damals noch Doppel)Klingen. Sondern eher, dass sie noch leichter sind als ein einigermaßen wertiger Wechselkopfsystemi und man daher zum Aufdrücken neigt. Während ein Hobel durchs Gewicht genügend Auflagedruck hat und man nur ziehen muss.

Am besten für die Oberlippe ist m.E. ein Gang mit der Klinge senkrecht zur Nase nach unten und einer mit der Klinge in Verlängerung der Nase nach außen. Senkrecht zur Nase nach oben (bei den meisten wohl gegen den Strich) ist schwierig und führt m.E. am ehesten zu Irriationen. Dann lieber ggf. schlecht erwischte Stellen ein weiteres mal in einer Quer-Richtung, vielleicht auch von "außen nach innen", etwa am Mundwinkel.

Diese Nachricht wurde am 27.02.2017 um 10:56 Uhr von Bartolo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
24.04.2017, 12:56 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Schaum aus der Dose, Einwegrasierer usw. alles in die Tonne. Was Du brauchst sind zum ersten einen Rasierhobel. Ruhig den Wilkinson Classic. Astra Klingen, Proraso Rasiercreme grün, evtl. auch Proraso Pre Shave grün und Proraso Aftershave grün. Für den Anfang eventuell noch eine Creme mit Hydrocortison. Und nur noch mit dem Strich rasieren. Was natürlich extrem gut wäre genau für diese Partie wäre eine Shavette. Da kannst Du die Haare genauestens und am saubersten rasieren.
Wie Du was anwenden musst, glaub ich, brauche ich Dir nicht zu erklären. Ich habe in meinem Bekanntenkreis 3 Leute mit Rasurbrand. Allerdings schlimmer, bzw grossflächiger. Sogar ein Neurodermitiker ist dabei. Mit dieser Behandlung sind jetzt alle frei von Rasurbrand.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
27.04.2017, 00:59 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ich kenne Rasurbrand bei mir meist nur von zu starkem aufdrücken der Klinge oder wenn die Klinge stumpf ist und ich gegen den Strich versuche zu rasieren.

Ich würde mir an deiner Stelle erst mal das Proraso Preshave und die Rasiercreme oder Seife(ist fast wie Creme) holen und Sebamed Aftershave Lotion. Proraso grün oder rot. Die Sensitiv vertrage ich irgendwie nicht.

Ich kenne zwar Einwegrasierer nicht so gut aber über einen Hobel ala Mühle R89 oder einen einfachen Wilkinson mit ASP Klingen (Astra Grün) würde ich mal nachdenken.
Ansonsten könntest du noch den Wilkinson Hydro 5 ausprobieren.
Der hat 5 Klingen ist oft für wenige Euro in Aktionen zu bekommen und kann das Geldepot hochklappen so das man nur die 5Klingen hat und super unter der Nase rasieren kann.
Von den Mehrklingenrasierern habe ich alle durch und fand den Hydro5 am besten.

Wie gesagt Rasurbrand gabs bei mir eigentlich nur wenn die Klinge stumpf war oder vor allem wenn ich zu feste aufgedrückt habe.
Das Sebamed ist sehr ergiebig und pflegt in meinem Fall von allen Produkten die ich bis jetzt getestet habe mit Abstand am besten.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)