NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Mühle R106 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
07.03.2017, 21:06 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Hallo Forum,

Welche Klinge würdet ihr für den Mühle R 106 empfehlen. Im Rossmann Isana
(mein Reiserasierer) benutze ich eine Feather und bin mit dem Ergebniss
(Mühle Sanddorn RC) sehr zufrieden. Rasur hält 2- fast 3 Tage.
Für den Mühle hab ich die optimale Kombination aus Klinge und RS/RC noch
nicht gefunden.
Ich hoffe auf eure Hilfe

Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
07.03.2017, 22:00 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Zum einen ist der Titel völlig irreführend, denn es geht nur sekundär um den Mühle R106, der im übrigen dem R89 entspricht, bloß einen anderen Griff hat (schwarzes Plastik, hochtrabend "Edelharz" genannt, statt Metall).

Zum anderen teilst Du nicht einmal mit, welche Klingen Du bislang mit dem Rasierhobel schon getestet und für nicht gut befunden hast.

Außerdem kennt niemand Deinen Hauttyp, von daher ist es praktisch unmöglich, Dir eine Klinge zu empfehlen.

Kauf Dir z. B. bei Amazon einige Klingen-Sampler (Blade Sampler) und probiere sie einfach durch. Irgendwann wirst Du schon die für Dich am besten geeignete Klinge finden. Etwas anderes kann man Dir eigentlich nicht empfehlen.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
07.03.2017, 22:16 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Probiert habe ich folgende Klingen im Mühle:
ASP,Feather Hi Stainless,Personna rot. Das Ergebniss ist mit dem
Rossmann - Hobel wesentlich besser. Beim Mühle stoppelt es nach morgendlicher Rasur am Abend schon wieder.
Was mache ich falsch.

Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
08.03.2017, 06:37 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Wenn das Ergebnis mit dem Rossmann-Hobel besser ist, dann bleibe doch erst einmal bei der Kombination, die für Dich funktioniert.

Kein Mensch kommt mit jedem Hobel und jeder Klinge zurecht. Für keinen Menschen passen alle Rasierseifen oder -cremes gleichermaßen gut.

Es kann also an Deinem Hauttyp bzw. Barthaar liegen, in dem Fall machst Du überhaupt nichts falsch, denn weder für Deinen Hauttyp noch Dein Barthaar kannst Du etwas, und Du kannst auch nichts davon beeinflussen.

Es kann an der Vorbereitung liegen, an der verwendeten Seife oder Creme bzw. dem daraus aufgeschlagenen Schaum, an unpassender Handhabung/Rasiertechnik (falscher Winkel, zuviel Druck etc.), da gibt es so viele Möglichkeiten, dass jede konkrete Empfehlung eigentlich nur ein Schuss ins Dunkel wäre.

Wie viele Jahre Erfahrung mit der traditionellen Nassrasur hast Du denn bereits? - Falls die Antwort lautet: weniger als ein bis zwei Jahre, schlage ich vor, dass Du meiner weiter oben im Beitrag ausgesprochenen Empfehlung folgst und erst einmal mit dem für Dich geeigneteren Rasierer nebst geeigneter Klinge an der Verbesserung Deiner persönlichen Rasiertechnik arbeitest statt nach dem Motto "wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose schuld" Materialschlachten zu schlagen.

Ich habe mich in den ersten zweieinhalb Jahren meines Daseins als traditioneller Nassrasierer ausschließlich mit der Kombination Merkur 23c + ASP rasiert, für den Schaum verwendete ich eine ganz billige Rasiercreme von DM und einen ebenso billigen Graudachspinsel, ebenfalls vom Karlsruher Drogerie-Discounter. Erst als ich merkte, dass ich die richtigen Techniken einigermaßen sicher beherrschte*, begann ich damit, andere Rasierhobel, Klingen, Seifen/Cremes und Pinseln auszuprobieren. Hätte ich von Beginn an mit ständig wechselnden Hobeln, Klingen usw. experimentiert, hätte ich vermutlich nach einigen Wochen oder Monaten frustriert aufgegeben und wäre zu den Systemrasierern zurückgekehrt.

---
* Woran man merkt, dass man die Techniken der traditionellen Nassrasur einigermaßen beherrscht? Ganz einfach: wenn man mit der anfangs gewählten Kombination Pinsel+Seife/Creme jederzeit einen guten Rasierschaum herstellen und sich mit der ebenfalls anfangs gewählten Hobel+Klinge-Kombination sichtbar glatt und ohne Verletzungen oder Rasurbrand innerhalb einer akzeptablen Zeit (ca. 15-20 Minuten) rasieren kann. Erst dann sollte man behutsam damit anfangen, einzelne Parameter zu ändern, z. B. einmal eine andere Seife oder Creme verwenden und schauen, welche Auswirkungen es hat. Erst dann sollte man den nächsten Parameter verändern, z. B. eine andere Klinge oder einen anderen Rasierhobel probieren. Wichtig ist es, sich selbst nicht unter Druck zu setzen oder unrealistisch hohe Erwartungen an Veränderungen bei der Auswahl des Rasierzeugs zu stellen.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 08.03.2017 um 07:18 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
08.03.2017, 07:15 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Der Captain Greybeard,

angefangen habe ich letztes Jahr vor Weihnachten mit dem Gilette Fushion
Pro Styler und dem dazugehörigen Gilette Schaum. Die Nassrasur (der ganze Ritus)hat mich fasziniert. Auf der Suche nach einem passenden
Hobel,bin ich auf den R 106 gestoßen.Der Schwarze Griff gefiel mir
und er wurde als für Anfänger geeignet beschrieben.Auf Forumsempfehlung
hin,besorgte ich mir die ASP Klingen.Mit Proraso Pre-Shave grün,RS Proraso grün und grünem AS war ich mit dem Ergebniss zufrieden.
Nach einem Spontankauf des Isana und einer Rasur mit der Feather Klinge
mit der Mühle Sanddorn RC,war ich vom noch besseren Ergebniss einfach
erstaunt.
Bemerkt habe ich auch, daß Klingen in unterschiedlichen Hobeln,unterschiedlich reagieren. Das Creme,Seife und das Procedere
auch eine entscheidende Rolle spielen,habe ich auch schon bemerkt.
Was ich wollte, war einfach,welche Erfahrungen wer,mit welcher Klinge
Im Mühle R106 gemacht hat.

Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
08.03.2017, 07:27 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ganesha schrieb:

Zitat:
Bemerkt habe ich auch, daß Klingen in unterschiedlichen Hobeln,unterschiedlich reagieren. Das Creme,Seife und das Procedere
auch eine entscheidende Rolle spielen,habe ich auch schon bemerkt.

Bemerkt haben magst Du das zwar schon, aber in der Praxis umgesetzt hast Du es offenbar noch nicht, wie Deine Beiträge verraten.


Ganesha schrieb:

Zitat:
Was ich wollte, war einfach,welche Erfahrungen wer,mit welcher Klinge Im Mühle R106 gemacht hat.

Und was soll Dir das bitte bringen? Wenn ich Dir jetzt schreibe, dass ich mit den von Dir bereits getesteten Klingen ASP, Feather und Personna im R89 (im Kopf baugleich mit R106, nur hat der R89 einen Metall- statt Plastikgriff) ausgezeichnete Erfahrungen gemacht habe, dann dürfte Dir das wohl wenig weiterhelfen, nicht wahr? Denn weder kennst Du meinen Haut- und Barttyp noch sagt es Dir, wie viel oder wenig Erfahrung mit der traditionellen ich habe oder welche Ansprüche ich an eine "gute Rasur" stelle. Und ebenso wenig werden Dir die entsprechenden "Klingen-Empfehlungen" anderer Kollegen weiterhelfen, denn auch deren Hintergrund kennst Du nicht. Noch einmal: keine zwei Gesichter sind gleich, jeder muss zunächst einmal seine eigenen Erfahrungen sammeln. Für Einsteiger - und genau das bist Du, und das ist keine Schande, denn jeder von uns hat mal angefangen - ist das Erlernen der richtigen Technik wichtiger als irgendwelche "Empfehlungen" von immer neuem Material.

Abgesehen davon nützen Dir selbst nähere Beschreibungen wie "die Klinge XYZ rasiert mich sehr gründlich, dabei aber sehr sanft und hält soundso viele Rasuren" herzlich wenig. Denn: eine Klinge, sieben Meinungen - mindestens. Was der eine als sanft bezeichnet, ist für den nächsten zu ungründlich, was der eine als angenehme Schärfe empfindet, ist für den anderen der Gipfel der Aggressivität. Und während der eine seine Klingen bereits nach ein oder zwei Rasuren als abgenutzt empfindet und auswechselt, rasiert sich der nächste damit, bis man selbst mit bloßem Auge den Materialschwund an der Schneide erkennen kann.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 08.03.2017 um 08:20 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
08.03.2017, 08:57 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Captain Greybeard,
sicher hast du auch eine Erklärung dafür,weshalb die gleiche Klinge in beiden Hobeln unterschiedliche Ergebnisse produziert. Ich spreche von
der Feather. Ich bin sicher kein Materialfetischist, sondern möchte nur mit beiden Hobeln ein ordentliches Ergebniss. Erlaube mir doch bitte die Frage,was du gegen den schwarzen Griff des Mühle hast.Mir gefällt es vom Design her viel besser als Chrom.Deine Antworten sind ja meistens stimmig.Nur der Oberlehrerton gefällt mir gar nicht.

Wolfgang

P.S. Warum ähneln sich alle Foren doch irgendwie!!!!!!!

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
08.03.2017, 09:16 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Es ist sehr schade, daß Dir die Erklärungen des Auskunftpersonals hier aber auch so gar nicht zusagen.

Ich glaube übrigens nicht, daß Käptn Graubart was gegen den schwarzen Kunststoffgriff Deines Hobels an sich hat, er mokiert sich nur über die von Mühle benutzte Bezeichnung "Edelharz".

Im Übrigen stimme ich ihm in allen Punkten zu.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
08.03.2017, 09:20 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Tut mir leid, wenn Dir meine Antworten nicht gefallen, was vermutlich daran liegt, dass ich Dir nicht das sage, was Du gerne hören möchtest.

Ich werde Dich hier in Deinem Thread aber auch nicht weiter belästigen, denn wenn jemand guten Rat nicht annehmen will, dann dränge ich mich auch nicht auf.

Bis dann, alles Gute auf der Suche nach der richtigen Klinge.


Elbe schrieb:

Zitat:
Ich glaube übrigens nicht, daß Käptn Graubart was gegen den schwarzen Kunststoffgriff Deines Hobels an sich hat, er mokiert sich nur über die von Mühle benutzte Bezeichnung "Edelharz".

Genau so ist es, Herr Kollege.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 08.03.2017 um 09:22 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
08.03.2017, 09:36 Uhr
~Rinox
Gast


@Ganesha: Gute Rasierklingen sind: Feather, Derby Premium, ASP, Personna und und und...

Ich benutze einen Mühle R220 - ist der selbe Hobel, nur mit Eschenholz-Griff - und kann mich eigentlich mit allen Klingen gut rasieren.
Das geht aber vielen so, den Favorit für die eigene Haut muss man schon selbst finden.
Sie fühlen sich jeweils etwas anders an & unterscheiden sich im Preis und der Standzeit. (je nach Bartwuchs)

In meinem Mühle benutze ich eine andere Klinge wie in meinem Feather Hobel. Wie man sieht hilft da nur testen
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
08.03.2017, 12:01 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


@ Rinox:

So in etwa hab ich mir eine Antwort vorgestellt.Dass ich es selbst ausprobieren muss,mit welcher Klinge ich in welchem Hobel am Besten
zurecht komme,war mir schon klar. Was ich wollte,waren einfach eure
Erfahrungen mit meinem Mühle. Möglicherweise hab ich meinen Beitrag
unglücklich bezeichnet.Es ist auch mein erster Beitrag.
Zu Captain Greybeard: In seinen Ausführungen zu Klinge, Hobel,RC,RS etc.
gebe ich ihm uneingeschränkt Recht. Nur die etwas belehrende Art sagt mir nicht ganz zu. Aber wie schonb erwähnt,gibt es das in fast allen Foren.

Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
08.03.2017, 12:34 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ist doch gut gemeint ;-)

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
08.03.2017, 12:38 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Dem gut gemeinten, möchte ich auch gar nicht widersprechen.

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
08.03.2017, 13:42 Uhr
~Nyanko
Gast


Meine Erfahrungen mit dem EJ (gleicher Kopf) waren vorallem mit vermeintlich sanfteren Klingen gut. Zu nennen hier Voskhod, Dorco St-301 und Derby Extra.

Die Feather und Gillette Wilkinson Sword empfand ich als unangenehm.

Off Topic:
Ich stimme dir Ganesha zu. Die Art wie geantwortet wird seitens Greybeard sagt auch nicht zu.
Sieht auch seinen Post im Mh.
Dieser erhobene Zeigefinger gewürzt mit eine hauch Unfreundlichkeit.

Aber wie du selbst sagst ein Forumsproblem. Oft verursacht von älteren Mitglieder die genervt wirken von den Fragen der neuen. Aber hier gibt es genug die dir konstruktiv und freundlich antworten
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
08.03.2017, 16:39 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Ganesha schrieb:

Zitat:
Probiert habe ich folgende Klingen im Mühle:
ASP,Feather Hi Stainless,Personna rot. Das Ergebniss ist mit dem
Rossmann - Hobel wesentlich besser. Beim Mühle stoppelt es nach morgendlicher Rasur am Abend schon wieder.
Was mache ich falsch.

Wolfgang

Es wird nicht an der Klinge liegen, sondern an der Technik. Der Mühle R106, der ja baugleich zum R89 ist, ist ein sanfter Hobel. Sanft heisst in dem Fall ein kleiner Klingenspalt. Wenn du den Winkel nicht korrekt einhältst dann berührt die Klinge schlicht und ergreifend die Haut nicht. Beim Rossmann scheinst du den Winkel gefunden zu haben -> einfach probieren und üben!

Mit Personna (sanft), ASP (mittel) und Feather (scharf) hast du ohnehin schon gute Klingen probiert.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
09.03.2017, 22:51 Uhr
Barbon
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

mein R89 ist genau genommen ein R106, vorher hatte ich eine R89 mit Roségoldgriff der leider in einem rumänischen Hotel liegenblieb und nicht wieder gesehen ward..

Für eine gründliche Rasur im R89 empfehle ich bei 3 Durchgängen:
R89 mit ASS oder Gilette bleue extra oder Derby Premium wenn mehr als 4 Rasuren mit der Klinge gewünscht werden.

Bei mir waren Voskhod und Ladas ab der 3. Rasur rupfig. Mit Rapira (versch. Varianten) konnte ich mich nicht anfreunden. Croma/Isana/Wilkinson ebenso.

Habe mich soeben im Hotel rasiert, da ich morgen ein wichtiges Meeting habe.

Setup:

Proaraso grün RC
R 106 mit neuer Derby Premium
Balea Synthie
Proraso grün RS


Fühle mich superglatt, so dass morgen früh nur eine Alibi Rasur nötig ist.

Zum Thema Hobel:

Ich habe den R106, R41, Fatip OC, Acevivi, Isana Butterfly, Wilkinson Classic im Einsatz.


Meine sichere Bank ist:
R89 mit ASS oder Gilette bleue extra oder Derby Premium

Die Technik ist ein wichtiger Punkt. Ich bin jetzt mehr als zwei Jahre am Hobeln und habe auch einige Erfahrungen sammeln müssen beim rumprobieren. Letzendlich hat bei mir konsequente Benutzung von R89 und ASS zu Erfolg geführt und reproduzierbar gute Rasuren gebracht.

Die Produkte von Proraso sind sehr gut alledings habe ich die Pre-Shave Cream nach zwei Versuchen verbannt, da ich mich noch nie so oft geschnitten habe wie bei deren Benutzung. Als nach AS Creme ist diese allerdings toll, besonders im Winter, sie hat einen hohen Fettanteil.


Liebe Grüße aus LE (zur Zeit MUC),

Barbon

--
"Frisch und glatt = gute Laune" (Erfa (DDR))
nur noch selten
Astra SS
versch. TRUD und STIZ, Böker Barberette, Univinlion Kamisori, Böker; DOVO; ERN; Chris Johnson; Gold Dollar W59; Engelswerk, Zwillingswerk

Diese Nachricht wurde am 09.03.2017 um 22:54 Uhr von Barbon editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
10.03.2017, 07:19 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Hallo Barbon,
hatte mich gestern mit dem R106 rasiert. Mühle Sandelholz RC Pröbchen,
Feather Klinge in 3 Durchgängen. Pinaud Classic Vanilla AS.
Das Ergebniss war brutale Hautiritation. Ich denke es liegt an meiner Technik und nicht an RC und AS.
Mit folgendem Setup: Isana,Feather,Mühle Sanddorn RC,L'Oreal sensitive ASB und Tüff rot. Hatte ich eine tadellose Rasur,ohne irgendwelche Probleme. Auch hier waren es drei Durchgänge.


Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
10.03.2017, 07:39 Uhr
~Nyanko
Gast


Wenn du ein Setup welches ein gutes Ergebnis gebracht hat gefunden hast, würde ich erstmal bei diesen bleiben.
An Anfang ist meines Erachtens das erlernen der Technik und dem damit verbundenen Gefühl für seine Haut und das Werkzeug das wichtigste.

Zum ausprobieren hast du noch genug Zeit
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
10.03.2017, 08:07 Uhr
ingokl
registriertes Mitglied


Die Kombination R89 und Feather ist bei mir eine absolute Katastrophe, während ich mit der Personna red in 3 Durchgängen richtig gute Ergebnisse ohne jedwege Hautirritationen erziele. Bei einem anderen Hobel würde das vielleicht ganz anders aussehen.

--
Paradigm SE
Schick Proline

Diese Nachricht wurde am 10.03.2017 um 08:09 Uhr von ingokl editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
10.03.2017, 08:36 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Danke für eure Antworten!

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
10.03.2017, 09:08 Uhr
~Rinox
Gast


Nyanko schrieb:

Zitat:
Wenn du ein Setup welches ein gutes Ergebnis gebracht hat gefunden hast, würde ich erstmal bei diesen bleiben.
An Anfang ist meines Erachtens das erlernen der Technik und dem damit verbundenen Gefühl für seine Haut und das Werkzeug das wichtigste.

Zum ausprobieren hast du noch genug Zeit

Kann ich so unterschreiben! Die ersten 2 Jahre habe ich nur meinen Mühle R220 und ASP Rasierklingen gehabt/benutzt.
Jetzt habe ich eine weitere Klinge für mich entdecken können und mir einen Reisehobel zugelegt. Mehr braucht man nicht
Das ewige testen bringt erfahrungsgemäß mehr Probleme als Freude mit sich.
Die meisten können es einfach nicht lassen, obwohl sie schon das perfekte Setup für die Rasur gefunden haben... ich übrigens auch nicht

Diese Nachricht wurde am 10.03.2017 um 09:08 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
10.03.2017, 23:34 Uhr
~Nyanko
Gast


Rinox schrieb:

Zitat:
....Das ewige testen bringt erfahrungsgemäß mehr Probleme als Freude mit sich.
Die meisten können es einfach nicht lassen, obwohl sie schon das perfekte Setup für die Rasur gefunden haben... ich übrigens auch nicht

Hier unterschreibe ich
Und auf eine schlechte Rasur folgen weiter weil die Haut gefühlt ewig benötigt sich zu regenerieren. Nur bekommt sie bei uns passionierten Hoblern/Messerer diese selten...zumindest kenne ich das von mir
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
11.03.2017, 07:32 Uhr
Ganesha
registriertes Mitglied


Ich will nicht endlos experimentieren,ich möchte nur mit dem Mühle Hobel
ein ebenso gutes Ergebniss,wie mit dem Isana.

Mehr nicht!!!

Wolfgang

--
Ganesha
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
11.03.2017, 07:40 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Tip für weniger ruppige Rasuren:

Klinge je Seite (also 4) 8x auf dem Handballen abziehen.

Wirkt wahre Wunder.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
11.03.2017, 14:46 Uhr
~Rinox
Gast


Ganesha schrieb:

Zitat:
Ich will nicht endlos experimentieren,ich möchte nur mit dem Mühle Hobel
ein ebenso gutes Ergebniss,wie mit dem Isana.

Dann würde ich bei einem Hobel und einer sehr scharfen Klinge bleiben bis die Rasur für einen perfekt wird.
Ich habe mehr als 12 Monate nur den meinen Mühle R220 + ASP benutzt. Es läuft Monat für Monat immer besser.
Viele machen den Fehler schon nach wenigen Monaten mehr Hobel und Klingen zu kaufen als ich in meinem ganzen Leben benötige - das bleibt dir aber wohl erspart
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)