NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Semogue? Gerne wieder » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
03.06.2017, 10:51 Uhr
FalschgeldPablo
registriertes Mitglied


Bei der nächsten bestellung hier im Shop werde ich mal einen Semogue Pinsel ordern.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
03.06.2017, 11:23 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Also ich lege keinen Wert darauf, einen Pinsel ein halbes Jahr einzuarbeiten. Was soll das? Ist wie ein Auto, das im ersten halben Jahr nicht über 50 fahren kann. Damit kann ich nichts anfangen. Schönere Griffe hin oder her.

Ich sehe das eher als positive Eigenschaft, vielleicht sogar ein großer qualitativer Vorteil gegenüber Omega.
Die Semogue Borsten funktionieren schon bei der ersten Rasur hervorragend, Spliss entsteht auch hier so schnell wie bei Omega.
So richtig gut wird jeder Borstenpinsel erst nach ein paar Monaten regelmäßiger Nutzung, bei Omega geht das eben etwas schneller.
Außerdem muss man bedenken das ich über 10 Rasierpinsel in meiner Rotation nutze, da kommt so eine Schweineborste in 6 Monaten höchstens 20x zum Einsatz.

Aussagen hier im Forum beziehen sich immer auf die eigenen Erfahrungen & da muss man die Umstände berücksichtigen.
Jemand der nur 2 Semogue Borsten hat und sie jeden Tag über harte Seifen und einen gewellten Rasiermug scheuert, wird mir evtl. widersprechen weil seine Semogue Borsten schon nach einem Monat auf Höchstleistung waren. (YMMV)

--
Mühle R220/R89 Grande, Rockwell 2C ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson

Diese Nachricht wurde am 03.06.2017 um 11:33 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
03.06.2017, 14:07 Uhr
Messerhobler
registriertes Mitglied


Rinox schrieb:

Zitat:
Die Semogue Borsten funktionieren schon bei der ersten Rasur hervorragend, Spliss entsteht auch hier so schnell wie bei Omega.

nein, tun sie definitiv nicht. sie sind am anfang quasi untauglich. und ich habe keine lust, monatelang extra rumzuschruppen, nur damit das teil endlich splisst. davon ab. der gute schaum entsteht nicht an den spitzen, wie immer gepredigt wird, sondern im haarknoten selber. meine meinung. praxiserprobt. seit 40 jahren

--
Gut rasiert in den Tag starten!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
03.06.2017, 15:29 Uhr
keller
registriertes Mitglied


Weiß nicht ob sich "normale" Semogue-Sauborsten von den SOC-Modellen (auch Sau) unterscheiden, aber mein SOC war sofort weich.
Klar...borstliger als mein Mühle STF, aber das soll ja so sein.
Und mit der Zeit wird die Sau wirklich schön weich..., hatte da schon pieksigere Gesellen in der Hand.

--
Gruß, Jan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
03.06.2017, 18:57 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Rinox schrieb:

Zitat:
Die Semogue Borsten funktionieren schon bei der ersten Rasur hervorragend, Spliss entsteht auch hier so schnell wie bei Omega.

nein, tun sie definitiv nicht. sie sind am anfang quasi untauglich. und ich habe keine lust, monatelang extra rumzuschruppen, nur damit das teil endlich splisst. davon ab. der gute schaum entsteht nicht an den spitzen, wie immer gepredigt wird, sondern im haarknoten selber. meine meinung. praxiserprobt. seit 40 jahren

Dann hast du wohl etwas falsch gemacht. Bisher konnte ich jede Schweineborste problemlos bei der ersten Rasur benutzen.
Mit einem ganz neuen Semogue ist selbst Gesichtsschäumen nach kurzem einweichen überhaupt kein Problem.

Das liest sich alles als würden dir Schweineborsten generell nicht liegen bzw. als hättest du noch nie einen Semogue gehabt.
So oder so ist das keine Kritik an Semogue, sondern viel mehr an den Naturhaaren. Da hat natürlich jeder andere Vorlieben.

Da schreibt man das sie etwas länger brauchen um eingearbeitet zu werden & schon entsteht Panik.
Wenn man Semogue nicht mag, ist man in diesem Thema sowieso an falscher Stelle.
Ich schreibe zB. lieber positive Berichte über Produkte in die Themen. Bei Dingen die ich nicht mag, wäre es mir nicht mal die Mühe wert.

--
Mühle R220/R89 Grande, Rockwell 2C ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson

Diese Nachricht wurde am 03.06.2017 um 19:04 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
03.06.2017, 19:15 Uhr
Messerhobler
registriertes Mitglied


Rinox schrieb:

Zitat:
Messerhobler schrieb:

Zitat:
Rinox schrieb:

Zitat:
Die Semogue Borsten funktionieren schon bei der ersten Rasur hervorragend, Spliss entsteht auch hier so schnell wie bei Omega.

nein, tun sie definitiv nicht. sie sind am anfang quasi untauglich. und ich habe keine lust, monatelang extra rumzuschruppen, nur damit das teil endlich splisst. davon ab. der gute schaum entsteht nicht an den spitzen, wie immer gepredigt wird, sondern im haarknoten selber. meine meinung. praxiserprobt. seit 40 jahren

Dann hast du wohl etwas falsch gemacht. Bisher konnte ich jede Schweineborste problemlos bei der ersten Rasur benutzen.
Mit einem ganz neuen Semogue ist selbst Gesichtsschäumen nach kurzem einweichen überhaupt kein Problem.

Das liest sich alles als würden dir Schweineborsten generell nicht liegen bzw. als hättest du noch nie einen Semogue gehabt.
So oder so ist das keine Kritik an Semogue, sondern viel mehr an den Naturhaaren. Da hat natürlich jeder andere Vorlieben.

Da schreibt man das sie etwas länger brauchen um eingearbeitet zu werden & schon entsteht Panik.
Wenn man Semogue nicht mag, ist man in diesem Thema sowieso an falscher Stelle.
Ich schreibe zB. lieber positive Berichte über Produkte in die Themen. Bei Dingen die ich nicht mag, wäre es mir nicht mal die Mühe wert.

Das ist ein Haufen Spekulationen und Unterstellungen, die Du da vorbringst. Doch, ich kritisiere Semgue, und zwar ganz direkt, weil Omega und Rex sind einfach bessere Sauborsten. Die können es, Semogue kann es nicht. Wer ne harte Gesichtsbürste will, soll Semogue nehmen, alle anderen Omega. Ich schreibe positiv, wenn es positiv war für mich, negativ, wenn negativ. Dazu ist so ein Forum da. Wenn ich hier nur Lobgesänge schreiben darf, verabschiede ich mich wieder. Semogue ist nicht mein Fall. Borstenpinsel können andere besser. Was ich Semogu zugute halte, sind die teils hübschen Griffe. Mit denen mache ich aber keinen Schaum, sondern mit der Quaste. Einen schönen Samstagabend noch!

--
Gut rasiert in den Tag starten!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
03.06.2017, 20:41 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Sowohl Semogue als auch Omega sind Spitzenpinsel, aber sie unterscheiden sich schon deutlich obwohl beide Borste sind.

Meine 3 Semogue haben alle deutlich länger gebraucht für die Einarbeitung also bis Sie Spliss bekommen haben. Waren immer so um die 30 Anwendungen. Erst danach waren Sie wirklich weich an den Spitzen. Omega sind da deutlich schneller.
Natürlich gibt es Kollegen wie Rinox die die Semogue von Anfang an schon mögen, wir waren sie nicht sanft genug.

Was einen Semogue aber noch deutlich von einem Omega unterscheidet ist dass sie deutlich weiter aufpilzen, einen Hauch feinere Haare haben und nach erfolgter Einarbeitung weniger Backbone haben.

Bei meinem ehemaligen 830er würde ich schon so weit gehen und ihn als halben Dachs bezeichnen.

Bin selbst Omega Fan und habe alle meine Semogue verkauft. Ist allerdings Geschmackssache was man bevorzugt.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
03.06.2017, 21:07 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


@Messerhobler: Es ist kein Problem wenn du Semogue nicht magst, aber deine Aussage das Semogue schlecht wäre oder nichts kann, ist nun mal falsch.

Du magst einfach eine andere Marke lieber und das ist okay. Man sollte aber den anderen wenigstens die Freude an Semogue lassen.
Dazu gehört nun mal das man nicht immer wieder bis ins kleinste Detail kundtut was man daran schlecht findet. Du siehst hier niemanden der sich immer wieder darüber beschwert das du Omega gut findest - leben und leben lassen.

Oder findest du etwa wir alle kaufen schrottige Borstenpinsel und haben keine Ahnung? Ich würde eher sagen: jeder hat einen anderen Geschmack.
Den schönen Abend werde ich haben

--
Mühle R220/R89 Grande, Rockwell 2C ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
04.06.2017, 12:23 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Mir gefallen die Semogues, könnt ich mich besser entscheiden, hätt ich schon ein paar mehr, trotz der längeren Einarbeitungszeit, empfand ich trotz Dr. Dittmar Rasurseife als sehr gut hinnehmbar, allerdings war der Schaum nicht so schön schön wie jetzt, heißt doch nicht umsonst, "Gut Ding, will Weile haben" bin mir auch sicher, das ich zu Anfang noch bessere Resultate mit der Dittmar erzielt hätte, hätte ich mir mehr Zeit mit dem Schaum gelassen, aber man will sich ja rasieren, insofern ist ein neuer Pinsel eine gute Lektion in Geduld und Gelassenheit. Oder man hat nicht die Nerven und entnervt, und verfluchts, weil man es nicht hinnehmen mag/kann.
Heute würde ich mir übrigens als ersten Semogue nicht den 610R kaufen, sondern den Excelsior 2000, als Novum dürfte aber bei den Borsten der Semogue Owners Club sein, ist sicher Anfängerfreundlich.

--
Gillette Tech, Gillette Old Type Kopf, Lord SuperStainless, Semogue 610R, Dr. Dittmar, SWK Trichter in schwarz, Lavera Sensitiv Men
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
05.06.2017, 13:53 Uhr
Pberger83
registriertes Mitglied


Hallo Männer,

bin seit knapp 6 Wochen ebenfalls Benutzer eines Semogue Rasierpinsels, SOC mit Kirschholzgriff. Die ersten 3 Wochen war zwischen den Durchgängen immer Nachladen angesagt, darüber hinaus war die Schaumqualität auch eher unterdurchschnittlich.

Daraufhin habe ich mit dem Pinsel täglich Schaum produziert (auch wenn ich mich nicht rasiert habe), diesen ca. 10 Minuten im Pinsel belassen und dann gründlich ausgespült.

Seit ca. 2 Wochen, ich wollte es zwischenzeitlich schon aufgeben, weil meine Omega Borste bereits nach einer Woche besseren Schaum produzierte, hat sich der SOC dermaßen zum Positiven verändert...Wow.

Egal ob Rasiercreme, Crope oder harte Seife, natürlich, aufgrund seiner Größe, ist ordentlich Produkt aufzunehmen; der SOC produziert kompakten, schlotzigen Schaum in ausreichender Menge. Ich schäume ausschließlich im Gesicht auf und dieser Pinsel mit sehr weichen Spitzen und ordentlich Rückgrat steht nunmehr auf Platz 1.

Liebe Grüße und noch einen schönen Pfingstmontag!

Pberger83
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)