NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Semogue? Gerne wieder » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
11.10.2017, 08:45 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


So, heute hatte der 1250 Premiere. Um es vorweg zu nehmen, ich fand den Auftritt eher durchwachsen.

Im allerersten Durchgang war das Teil furchtbar pieksig, kannte ich vom 1470 so gar nicht. Ab dem zweiten Durchgang war es schon ok! Was mag das wohl gewesen sein?

Weiterhin hat er doch ein paar Haare verloren, aber ich meine das war beim 1470 zuallererst ebenfalls so.

Das Aufschäumverhalten war naturgemäß ebenfalls noch nicht so, wie ich es vom "kleinen Borsti" gewohnt bin. Ich denke bzw. hoffe, dass sich nach einer gewissen Einarbeitungszeit die Punkte alle erledigt haben werden.

Die Handhabung mit dem längeren Griff und längerem Loft fand ich als Mugaufschäumer erwartungsgemäß besser als mit dem kleinen 1470. Aber genau aus dem Grunde habe ich ihn ja auch gekauft

Bei Interesse werde ich weiter berichten...stay tuned.

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 11.10.2017 um 08:46 Uhr von wern0r editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
11.10.2017, 12:14 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Ja, so ne 1250-Einarbeitungs-Doku-Soap wäre nett.

Hast du vorher ein bisschen eingearbeitet/probegeschäumt/vorgeglüht oder gleich losgelegt?

--
$ rm -rf ~/System*
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
11.10.2017, 18:29 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Ich habe meinen 1250 nun 10-15 mal benutzt und er ist jetzt schon kuschelweich
Es kommt mir so vor als würde er durch die längeren Borsten etwas mehr Seife benötigen als die kleineren Modelle, aber das ist kein Problem für mich.

--
"Load it like you hate it!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
12.10.2017, 20:08 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


So, Tag zwei mit dem 1250. Er kam schon etwas aufgepilzter als gestern aus dem Schrank. Aufgeschäumt wurde wieder Speick RC im Porzellan-Tiegel. Ging eindeutig besser als gestern! Haarausfall ist auch weg. Die gewisse "Pieksigkeit" ist geblieben, da braucht es wohl tatsächlich etwas Einarbeitungszeit

Atze2000 schrieb:

Zitat:
Hast du vorher ein bisschen eingearbeitet/probegeschäumt/vorgeglüht oder gleich losgelegt?

Vor der ersten Ladung gestern habe ich ihn nur mit warmen Wasser ausgespült.

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
12.10.2017, 21:10 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


wern0r schrieb:

Zitat:
Atze2000 schrieb:

Zitat:
Hast du vorher ein bisschen eingearbeitet/probegeschäumt/vorgeglüht oder gleich losgelegt?

Vor der ersten Ladung gestern habe ich ihn nur mit warmen Wasser ausgespült.

Stell ihn vor jeder(!) Benutzung fünf Minuten in handwarmes Wasser bis ca. einen halben Zentimeter unter dem Griff. Danach kurz ausschlagen und dann auf die Seife bzw. in die Creme.

Auf diese Weise können sich die Borsten mit Wasser sättigen, dann sind sie erstens weicher und werden zweitens nicht die Feuchtigkeit aus dem Schaum herausziehen.

Diese Nachricht wurde am 12.10.2017 um 21:11 Uhr von owlman editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
12.10.2017, 21:46 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Ja, da schließe ich mich an, einweichen ist wichtig.

Ich habe auch schon Borstenpinsel die ganze Nacht über einweichen lassen. Die haben sich an nächsten Morgen im Gesicht so weich angefühlt wie ein Mittelklasse-Dachs.

Würde ich aber nicht mit jeder Borste machen, sondern nur mit welchen, die unempfindliche Griffe haben (z.B. Acryl), und nicht mit den farbig lackierten.

--
$ rm -rf ~/System*
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
12.10.2017, 22:32 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Das ist meine ich Geschmackssache. Ich weiche meinen 1470 ja auch nicht ein. Ich mag halt viel Backbone. Weicher im Sinne von weniger "pieksig" wird der neue schon von alleine...

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
17.10.2017, 10:07 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


Ich mag auch gerne viel Rückgrat,lasse meine "großen" Borsten daher auch immer nur an den Spitzen einweichen.Die Eiweichzeit beträgt meist um die 10 Minuten.
Hier einmal die großen mit jeweils einem ca. 60mm Loft.
Links der Proraso Professional mit einem selbst gefertigten Holzgriff von einem Forumskollege,in der Mitte ein Semogue 2000 und rechts die Blonde Aulitzky Borste.

Selbst die großen haben ein perfektes Rückgrat und sind super weich.

Diese Nachricht wurde am 17.10.2017 um 10:11 Uhr von blexa editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
18.10.2017, 19:23 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


So, mal wieder eine Wortmeldung zum 1250:

Er schäumt mittlerweile super auf! Vor allem im Vergleich zum 1470, den ich heute auf Dienstreise wieder genutzt habe. Ich denke, es liegt am längeren Loft?

Zwischendurch auch mal Proraso grün RS probiert, ebenfalls bestens.

Die "Pieksigkeit" wird nur langsam weniger, aber sie wird weniger.

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)