NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Semogue? Gerne wieder » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-
Diskussionsnachricht 000075
20.12.2017, 15:11 Uhr
~Rinox
Gast


Kleiner Tipp: Wenn man einen Schweineborsten Pinsel 1-2 Tage lang in kaltem Wasser einweicht (bitte nicht bei Holzgriffen!), lassen sie sich sehr viel schneller einarbeiten und die Spitzen sind schon bei der ersten Rasur erstaunlich weich. Ich habe keine Ahnung woran es liegt, aber es funktioniert garantiert. Ist in US-Foren ein bekannter Trick. Einfach mal ausprobieren

Für ungeduldige oder beschenkte Leute könnte das warten zur Herausforderung werden

Diese Nachricht wurde am 20.12.2017 um 15:12 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
06.01.2018, 12:26 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Ich wusste ja, dass ich Geduld aufbringen muss, aber die SOC Borste könnte nach 2 Monaten mal so langsam in die Gänge kommen. Natürlich wechsle ich zwischen diversen Pinseln.

Den Tipp mit dem kalten Wasser habe ich auch irgendwo gefunden und jetzt mal ausprobiert, mal schauen, er trocknet noch.

Ich bin mir noch nicht klar, wo die Borste zwischen Synthetik und Dachs liegt. Die neueren Synthetik sind genauso günstig und eher rundum sorglos. Zu Dachs muss ich nichts schreiben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
28.01.2018, 19:51 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


... irgendwie wird der SOC nicht besser.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
29.01.2018, 20:26 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Sano schrieb:

Zitat:
... irgendwie wird der SOC nicht besser.

Tja, wie schon weiter vorne im Thread erwähnt.
MMn ist es bei Semogue auch ein Glücksspiel. Bis auf einen taugen meine Semogues alle nicht so viel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
31.01.2018, 08:13 Uhr
Two1979
registriertes Mitglied


Ich habe 2 Semogue, einen Semogue 820 und Semogue Excelsior 2000. Die 2 Borsten habe ich über Nacht in Rasierschaum stehen lassen, am besten mit einem hohem PH-Wert zB. Dr. Dittmar Arko usw. Das hat einiges gebracht. Bevor ich mich Rasiere Weichen die Borsten immer in Heißes Wasser ein.

--
Oneblade Core, Leaf Razor
Feather SE, Personna
Insana Premium, Semogue 820-S, Maggard Synthetik, Yaqi Black and white synthetic , Vigshaving Pferd
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
10.02.2018, 16:34 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


wie kann denn der Pinsel die Standzeit der Seife beeinflussen?

Heute hatte ich wieder die SOC-Borste mit einer anderen Seife (Wiener) und der funktionierte zuerst auch, weich und Auftrag war auch o.k. Aber die Standzeit war minimal, bis ich auf einer Seite fertig war, war der Schaum auf der anderen Seite ziemlich zusammengefallen. Im Endergebnis hat sich die zunächst nicht so gut angefühlt.

Gleiches Set-up mit Dachspinseln oder Synthetik funktioniert sehr gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
10.02.2018, 16:57 Uhr
Croma
registriertes Mitglied


Also wenn ich das hier alles so lese, bin ich froh, dass ich mich für die Omegapinsel (Borste) entschieden habe.
Ich hatte bei meinen beiden weder Geruch, noch irgendwelche Aufschäumprobleme mit Seifen. Die Pinsel waren nach 2 bis 3 maligem Einsatz gut zu gebrauchen und werden natürlich mit der Zeit immer besser.

--
Rockwell 6S, G & F Timor OC und CC Semogue 2-Band Dachs, Omega 10072, Proraso Borste ASP, Voskhod,Gillette Sputnikdiverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
12.02.2018, 18:31 Uhr
rasierenmuessen
registriertes Mitglied


Sano schrieb:

Zitat:
wie kann denn der Pinsel die Standzeit der Seife beeinflussen?

Durch Speicherung und nicht mehr abgeben, beim schäumen.
Schwein braucht am meisten Seife um auf
"Betriebstemperatur" zu kommen. Die Borsten sind innen
hohl, wie Dachs übrigens.

Gruss

--
Prima, es [ist/war] wieder soweit.

Diese Nachricht wurde am 12.02.2018 um 18:31 Uhr von rasierenmuessen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000083
03.05.2018, 18:57 Uhr
FalschgeldPablo
registriertes Mitglied


~Rinox schrieb:

Zitat:
Kleiner Tipp: Wenn man einen Schweineborsten Pinsel 1-2 Tage lang in kaltem Wasser einweicht (bitte nicht bei Holzgriffen!), lassen sie sich sehr viel schneller einarbeiten und die Spitzen sind schon bei der ersten Rasur erstaunlich weich. Ich habe keine Ahnung woran es liegt, aber es funktioniert garantiert. Ist in US-Foren ein bekannter Trick. Einfach mal ausprobieren

Für ungeduldige oder beschenkte Leute könnte das warten zur Herausforderung werden

Nach der Prozedur kann/soll man den Pinsel dann noch über ein Handtuch ziehen als würde man es Streichen bis der Pinsel trocken ist. Meine Omegas sind jetzt angenehm Weich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000084
28.06.2018, 16:31 Uhr
FalschgeldPablo
registriertes Mitglied


~Rinox schrieb:

Zitat:
Semogue Borsten brauchen wirklich sehr viel länger bis sie richtig eingearbeitet sind.
Mein 1470 ist jetzt ein halbes Jahr im Einsatz, mein 610-R erst seit einem Monat - die sehen beide ziemlich gleich aus

Mein Omega ist mit weniger als 5 Rasuren schon deutlich mehr eingearbeitet. Alle sind ungefärbt.
Trotzdem funktionierten sie schon ab der ersten Rasur sehr gut. Die Portugiesen kosten einfach etwas mehr und sehen dafür dann wertiger aus.

Habe meinen Ersten, frischen und neuen Semogue 2000 vor knapp einer Stunde erhalten und bin zwiegespalten. Zum einen gab es keinen Geruch im Pinsel was mich sehr verwundert hat. Nach etwa 10 Minuten Wässer gab es erneut einen Schnuppertest und immer noch kein Unangenehmer Geruch.
Etwas RC in die Schale und Sahneschaum geschlagen. Hier das erste Erstaunen, Die Borsten sind extrem weich und fast schon wabbelig. Der Pinsel fühlt ich sich nicht an als Wäre er neu. Das kann gut oder schlecht sein je nach dem. Auch jetzt nach dem Säubern schaut er aus als hätte ich Ihn bereits Monate im Täglichen Gebrauch gehabt, dazu ist der Boden nicht 100% eben und das lässt den Pinsel nicht sauber Stehen. Bin echt etwas enttäuscht. Habe auch beim Schaumschlagen extra nicht gedrückt und war sehr Sanft

Was können mir die Langzeit Semogue Nutzer dazu sagen? Würde mich über Rückmeldung freuen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000085
28.06.2018, 16:50 Uhr
Two1979
registriertes Mitglied


Hallo Pablo,

ich habe auch einen Semogue 2000 und einen 820-S seit knapp 3 Jahren in gebrauch. Stimmt schon die Borsten von Semogue sind weich. Meinen 820-S würde ich mit einem Best-Badger vergleich. Ich bin mit den 2 sehr zufrieden. Meinen Semogue 2000 habe ich abgeschliffen und mit Walnußöl geölt. Ich würde die 2 nie mehr hergeben.

Laß die Borsten nur inm lauwarmen Wasser einweichen und so 4-5 Minuten nur, dann sind ein wenig härter.

--
Oneblade Core, Leaf Razor
Feather SE, Personna
Insana Premium, Semogue 820-S, Maggard Synthetik, Yaqi Black and white synthetic , Vigshaving Pferd

Diese Nachricht wurde am 28.06.2018 um 16:53 Uhr von Two1979 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000086
28.06.2018, 17:12 Uhr
FalschgeldPablo
registriertes Mitglied


Two1979 schrieb:

Zitat:
Hallo Pablo,

ich habe auch einen Semogue 2000 und einen 820-S seit knapp 3 Jahren in gebrauch. Stimmt schon die Borsten von Semogue sind weich. Meinen 820-S würde ich mit einem Best-Badger vergleich. Ich bin mit den 2 sehr zufrieden. Meinen Semogue 2000 habe ich abgeschliffen und mit Walnußöl geölt. Ich würde die 2 nie mehr hergeben.

Laß die Borsten nur inm lauwarmen Wasser einweichen und so 4-5 Minuten nur, dann sind ein wenig härter.

Das doofe ist, an der Unterseite ist ja das Semogue logo, und das möchte ich nicht ab, an oder weg Schleifen. Das ist noch das geringste Problem. Also meine Omega Pinsel Tauche ich mittlerweile nur noch kurz ins Wasser und mache dann den Schaum. Ich war halt nunr sehr Überrascht wie weich und beweglich der Knoten war, hatte einfach einen deutlich härteren und robusten Pinsel erwartet. Habe den Pindel direkt so benutzt wie ich es auch bisher mache. Vielleicht liegt es auch an Mir und Ich favorisiere auch einfach härtere Pinsel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000087
28.06.2018, 17:24 Uhr
Two1979
registriertes Mitglied


Oder einfach kaltes Wasser benutzen

--
Oneblade Core, Leaf Razor
Feather SE, Personna
Insana Premium, Semogue 820-S, Maggard Synthetik, Yaqi Black and white synthetic , Vigshaving Pferd
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)