NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Bartratterie oder: Segeln gegen den Wind » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
24.04.2017, 14:31 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ich bin ja so ein Versuchstier, also los:

Den Zweitagebart gründlich eingeseift, den 37c mit Feather bestückt und dann:

Von Anfang an gegen den Strich, aber kaum aufgedrückt.

Hat erstaunlich gut geklappt, latürnich musste ich an den bekannten Problemstellen etwas mehr nachputzen.

Dafür wurde ich mit einer superglatten Rasur, nach der noch nicht mal der Schluck Pitralon die erste Sekunde gebrannt hat, belohnt.

Und: Das Ganze in etwas mehr als der halben Zeit.

Habt Ihr das mal probiert?

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
24.04.2017, 14:56 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Im ersten Durchgang gleich gegen den Strich rasieren? - Das habe ich einmal probiert und wurde mit einem ausgiebigen Rasurbrand für meine Tollkühnheit "belohnt." Das werde ich mir sicherlich kein weiteres Mal mehr antun.

--
Rhinelander - There can be only one!

Giesen & Forsthoff Timor 1352 "Pure Shaver", Merkur 42C | Gillette Silver Blue, Sputnik, Voskhod, Wilkinson Classic |
Mühle Silvertip Fibre Gr. L und M | Speick Men-Rasiercreme, Weleda-Rasiercreme | Anself-Rasiertiegel | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
24.04.2017, 15:01 Uhr
~Rinox
Gast


Schau mal hier:
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=33548&sear...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
24.04.2017, 15:09 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Tja, CaptainGreybeard das ist halt der Jones,

der uns hier alle ein bisschen antreiben möchte, um nicht zu sagen, der uns unser Rasurvergnügen nicht gönnen will.. mit seinem "schneller!, schneller!"

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=1200&pagen...



Ich würde mal sagen: Don't feed the trolls!

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
24.04.2017, 15:16 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Neinnein, ich will Euch nicht treiben ;-) Ehrlich.

Ich habe aber selber nicht damit gerechnet, daß das funktioniert.

Die Feather habe ich nur genommen, weil ich Angst hatte, daß der Hobel einhakt und sich ins Fleisch bohrt...


... aber Danke für die Links.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 24.04.2017 um 15:19 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.04.2017, 15:41 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Gleich gegen den Strich rasiert habe ich sowohl mit dem Hobel, als auch mit der Shavette schon gemacht. Da geht wenigstens gleich was weg. Finde ehrlich gesagt den ersten Durchgang mit dem Strich immer fast unnötig, weil da noch soviel Barthaar übrig bleibt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.04.2017, 16:00 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Eigentlich dürfte das hinsichtlich Rasurbrand ja keinen grossen Unterschied machen, mit "mit dem Strich" und anschliessendem "quer" sollte die Haut doch erst recht gereizt sein, wenn es dann "gegen den Strich" geht.

Ob sanftere Klingen da den Brand begünstigen?

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
24.04.2017, 16:13 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Ich kann nur von mir aus sagen, das brennen beim Auftragen des Alaunstein, wenn nötig, bzw des Rasierwassers brennt bei beiden Variationen gleich. Klinge spielt schon eine sehr grosse Rolle, glaub ich.
Rasurbrand gibts bei mir weder beim Hobel noch bei der Shavette. Hatte ich nur bei Systemies.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
24.04.2017, 16:39 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Mit der Jaguar Shavette hatte ich auch nie Rasurbrand, den kriege ich bei Mach3, Mach5 und so ziemlich jedem E-Rasierer.

Ich bin aber auch ein Fan sehr scharfer Klingen und drücke kaum auf.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
24.04.2017, 16:50 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Genau wie bei mir. Mit Systemies immer Rasurbrand und danach immer kleine Pickelchen. Da ich mir auch den Kopf rasiere, war das immer grausam, den ganzen Nacken geschwollen und voller kleiner Pickel. Grauenhaft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
26.04.2017, 18:03 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Also,

ich hab mich heut wieder gegen den Strich rasiert, mit der ASP von gestern.

3 oder 4 Striche, - aufgegeben.

Neue Klinge in den 37 und es wurde noch eine angenehme Rasur. Allerdings keine perfekte mehr, das wollte ich meiner Haut nicht zumuten.

Für mich:

Lieber jeden Tag den Gegenwert einer halben Kippe (ASP) oder einer (Feather) wegschmeissen, dafür aber stressfrei rasiert.

Ich versteh einfach nicht, wie mancher sich mit sowas zig-mal rasieren kann.

Oder ich hab andere Ansprüche an die Rasur.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
26.04.2017, 20:55 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Tausche meine Jlingen auch relativ häufig aus. Nach 2-3 Rasuren weg. Macht einen jetzt ja nicht unbedingt arm. Ich muss mich nicht rumärgern mit stumpfen Mist und meine Haut dankt es mir.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
26.04.2017, 22:42 Uhr
~Rinox
Gast


Hier wird sich niemand mit stumpfen Klingen herumärgern. Jeder schafft nun mal eine unterschiedliche Anzahl an Rasuren mit einer Klinge.
Ich benutze schon immer die ASP und trotz relativ starkem und sehr dichtem Bartwuchs sind die dritte & vierte Rasur die besten.
Danach wird sie bei mir entsorgt. Meine Haut wird nicht "gequält" und wenn jemand damit 20 Rasuren schafft interessiert es mich nicht wirklich.
Übrigens war bei mir anfangs auch jede Klinge nach der ersten Rasur durch. Mit der Zeit hat sich das verbessert.
Es liegt nicht nur an der Klinge wenn sie schnell abgenutzt ist
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
26.04.2017, 22:45 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Ich tausche sie nicht weil sie abgenutzt sind, sondern unter anderem aus hygienischen Gründen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
26.04.2017, 22:49 Uhr
~Rinox
Gast


speedfreakk schrieb:

Zitat:
Ich muss mich nicht rumärgern mit stumpfen Mist und meine Haut dankt es mir.

Durch diese Aussage nimmt man an sie wäre abgenutzt und wird deshalb entsorgt.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
26.04.2017, 22:51 Uhr
speedfreakk
registriertes Mitglied


Sorry, da geb ich Dir recht. Habe ich falsch geschrieben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
28.04.2017, 13:05 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Rinox schrieb:

Zitat:
Übrigens war bei mir anfangs auch jede Klinge nach der ersten Rasur durch. Mit der Zeit hat sich das verbessert.
Es liegt nicht nur an der Klinge wenn sie schnell abgenutzt ist

Im Merkur-37c-Thread bestätigen ja etliche Nutzer, daß dieser ein "Klingenfresser" ist.

Da dieser Hobel den Winkel quasi vorgibt, kann man den Winkel nicht groß ändern.

Falls du meinst, weniger Klingenabnutzung sei eine Sache von Erfahrung - ich halte das nicht für schlüssig.

Es gibt hier ja auch Nutzer, die sich nicht jedesmal absolut glatt rasieren, ist klar, daß die Klinge länger hält.

Handballenabzug kann auch etwas bringen.

Aber direkt im ersten Durchgang gegen den Strich geht hier wirklich nur mit neuer ASP oder Feather reizlos, mit einer Personna hab ich heute früh mal getestet, aber dann doch mit dem Strich weitergemacht, da die Klinge doch etwas "zu sanft" ist und am Barthaar reisst, statt zu mähen.

Mit Isana und der dem Hobel beiliegenden Merkur-Klinge war das Erreichen einer wirklich glatten Rasur eine Qual, trotz bester Vorbereitung und Standardverfahren (mit, quer, gegen)

Trotzdem werd ich anfangs wieder mit dem Strich anfangen, es ist etwas sanfter, aber in Zeitnot kann man auch mal anders agieren - so man es verträgt.

Ist ja jedes Barthaar und jede Haut anders.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 28.04.2017 um 13:10 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
28.04.2017, 15:00 Uhr
~Rinox
Gast


Das mag bei diesem Hobel vielleicht so sein. Es gibt aber sehr viele Leute die mit der Zeit immer mehr Rasuren mit einer Klinge schaffen.
Dabei verzichtet niemand auf eine gründliche Rasur. Ich denke schon das man mit der Zeit die Klingen nicht so schnell abnutzt.

Für mich gibt es ansonsten keine andere Erklärung dafür, dass ich inzwischen von einer auf vier Rasuren mit der ASP gekommen bin - und das obwohl ich jetzt mehr Durchgänge als früher mache & die Rasuren fast immer BBS werden.

Die Klinge wird bei mir also sehr viel mehr beansprucht als früher, aber durch die erfahrene Handhabung scheint sie trotzdem länger zu halten.
Deshalb würde ich diesen Punkt nicht unterschätzen. Man kann sowieso nur wie bisher weitermachen & dann sieht man ja ob sich die Standzeit bei einem verbessert.

Diese Nachricht wurde am 28.04.2017 um 15:01 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
28.04.2017, 17:31 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ist doch logisch, daß man mit einer stumpferen Klinge mehr Durchgänge macht, wie du gerade geschrieben hast.

Nur - ich vertrags nicht, du schon.

Das zeigt uns lediglich auf, was für ein unberechenbarer Faktor die menschliche Haut ist - sie ist ein Organ.

Was bei dir klappt, klappt nicht bei mir - jeder muss seinen Weg finden.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
28.04.2017, 18:21 Uhr
~Rinox
Gast


Das hat nichts mit einer stumpferen Klinge zu tun.
Ich habe geschrieben das meine Rasuren viel gründlicher sind als früher & ich sogar mehr Durchgänge als früher mache.
Trotzdem hält die Klinge jetzt 4x so lange, bei viel besserem Ergebnis. (gründlicher und sanfter)

Wenn man hier im Forum mitliest sollte man schon mehrmals gelesen haben das viele Mitglieder immer mehr Rasuren mit ihren Klingen schaffen.
Soll damit all diesen Leuten unterstellt werden das sie stumpfe Klingen benutzen oder schlecht rasiert rumlaufen?
Es muss ja seine Gründe haben, wieso das so ist.

Diese Nachricht wurde am 28.04.2017 um 18:24 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)