NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Einsteiger braucht Hilfe » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
31.05.2017, 12:30 Uhr
OCY
registriertes Mitglied


Hallo,

ich bin neu Einsteiger bei der Hobelrasur und habe mit einem KoG Set angefangen. Habe mir dazu ein Klingenset gekauft und einige ausprobiert, doch habe das Problem, dass wenn ich mich gegen die Wuchsrichtung rasiere meine Haut am Hals anfängt zu bluten. Jetzt frage ich mich ob es am KoG Hobel liegt, der wahrscheinlich nicht der beste ist, an meiner Haut liegt oder an den Klingen.

Genutzte Klingen waren bis jetzt:
- Astra Grün
- Feather
- Personna Rot
- Shark Chrome
- Dorco oder wie das heißt

Ich brauche meiner Meinung nach eine Klinge die extrem sanft ist, damit ich gegen den Strich rasieren kann.

Es kann auch einfach nur daran liegen, dass ich noch nicht richtig damit umgehen kann.

Des Weiteren habe ich gelesen, dass die Derby Premium sehr scharf und zugleich sanft sein soll und wollte fragen ob dies nach Monaten immer noch so ist oder ob die Qualität von denen nachgelassen hat.

MFG OCY
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
31.05.2017, 12:38 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Es könnte auch einfach an der empfindlichen Haut im Halsbereich liegen.
Wenn man dort - so wie ich - empfindlich reagiert, wird sich das nie ändern, man kann nur lernen damit umzugehen.

Man sollte dann nicht gegen den Strich rasieren, sondern (so mache ich es zumindest) 3 Durchgänge mit/quer/quer zur Wuchsrichtung.
Wird dann zwar nicht ganz perfekt, aber mehr als ausreichend um gut rasiert zu sein.
Am Anfang war mir eine schonende Rasur am wichtigsten, auf die Gründlichkeit habe ich vorerst verzichtet.

Die Personna, Astra und Feather gehören schon zu den sehr scharfen und sanften Rasierklingen.
Wenn es damit nicht klappt, wird es vielleicht auch mit anderen Klingen nicht besser werden.

Diese Nachricht wurde am 31.05.2017 um 12:44 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
31.05.2017, 13:00 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


In meiner Anfangszeit habe ich oft geblutet beim Hobeln, ich war einfach noch die Handhabung des Systemrasierers gewöhnt. Mittlerweile sieht das natürlich anders aus. Da hilft aber nur Übung!

Eine Rasur gegen die Wuchsrichtung würde ich jedenfalls für den Anfang nicht empfehlen. Eventuell auch nur 2 Durchgänge in Wuchsrichtung durchführen und an die Querdurchgänge herantasten.

Astra Grün und die rote Personna sind schon gute Klingen. Sanft und gründlich. Mit denen kannst du ruhig weiter "trainieren".

--
Feather AS-D2; ATT Calypso
KAI; Astra SP; Derby Premium; Voskhod
Stirling Kong; Stirling Big Brudder; Mühle STF XL
Stirling; Esbjerg; Norbeck; Speick Active
Speick; Thayers Witchhazel; Bulldog
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
31.05.2017, 13:58 Uhr
f10
registriertes Mitglied


OCY schrieb:

Zitat:
ich bin neu Einsteiger bei der Hobelrasur und habe mit einem KoG Set angefangen.

Obwohl mir KoG schon begegnet ist, musste ich das erstmal googlen.
Will Dir das jetzt nicht vermiesen, aber für das Geld hättest Du zumindest gut Bewährtes, wenn nicht wesentlich Besseres, haben können (z.B. Mühle R89/ Merkur 34c oder 23c /Timor CC + HJM Black Fibre v. Müller + Rasierstick/Proraso RS)
Das ist augenscheinlich ein in Asien produzierter Hobel auf Hipster gelabelt.

Kenne den Hobel zwar nicht, aber denke, das Setup wird schon ok sein.

Die Astra ist astrein. Aber der Derby Premium würde ich in jedem Fall eine Chance geben.

Zitat:
Des Weiteren habe ich gelesen, dass die Derby Premium sehr scharf und zugleich sanft sein soll und wollte fragen ob dies nach Monaten immer noch so ist oder ob die Qualität von denen nachgelassen hat.

Nein, hat sie m.E.n. nicht. Grade einen frischen Pack geöffnet. Meinst Du nach Lagerung bei Dir oder die Produktionsqualiät? Wieso sollte sie schlechter geworden sein?

Zitat:
Es kann auch einfach nur daran liegen, dass ich noch nicht richtig damit umgehen kann.

Das halte ich sogar für am wahrscheinlichsten.
Wie lange bist Du denn schon bei der Hobelei genau dabei und wie sieht Dein Programm genau aus?

Wie ist die Haut am Hals beschaffen?

In jedem Fall: Lass Dir Zeit und hab Geduld, das kann Wochen oder Monate Dauern...und üben, üben, üben. Versuch erstmal wirklich nicht aufzudrücken. Das ist schwieriger als man zunächst meint ("muscle memory"). Wie schon erwähnt wurde, leg erstmal nicht soviel Wert auf Gründlichkeit. Das kommt noch.

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS Balea Professional Penaten (Gesicht & Körper), Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 31.05.2017 um 14:48 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
31.05.2017, 14:37 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Ich würde auch zu Beginn nicht so oft das Setup wechseln. Such dir die beste der bisher getesteten Klingen aus (mein Favorit wäre Astra) und übe weiter.

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1250 & 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
31.05.2017, 15:12 Uhr
DirkLuxenburger
registriertes Mitglied


Auch ich empfehle, bei einem Setup zu bleiben und zu üben. Mein Favorit wäre ebenfalls die Astra.
Allerdings würde auch ich anfangs zu bewährtem Equipment raten. Da hier jeder andere Vorlieben hat und/oder Erfahrungen gemacht hat, kann es keine für dich absolut gültige Empfehlung für das Setup geben. Ich denke die meisten hier mussten sich durchtesten

--
Mühle Silvertip Fibre 25mm, Whipped Dog High Mountain 24er, Shavemac Silberspitze 23mm, Stirling Synthetic Brush 26mm, Omega 10049 Professional Pure Bristle, Proraso 25 mm
R89, Gillette Super Speed (1954 - Z1), Gillette Super Speed (1972 - S1)
rP, Feather, ASP
am liebsten viel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
31.05.2017, 15:22 Uhr
~Messerhobler
Gast


Immer diese Abkürzungen! wer weiß schon, was ein KoG Hobel ist? Ich würde jedem Anfänger empfehlen, NICHT einen Hobel, sondern einen modernen Sicherheitsrasierer zu verwenden, solange bis es mit dem Seifeschlagen klappt. Dann kann man einen Hobel testen, später eventuell auch ein Messer. Aber eine bessere Rasur als mit dem modernen Sicherheitsrasierer darf man dabei nicht erwarten. Die modernen Rasierer sind ausgereift und idiotensicher. Nicht jeder verträgt die Rasur gegen den Strich, egal mit welchem Gerät.
Diese Nachricht wurde am 31.05.2017 um 15:23 Uhr von Messerhobler editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
31.05.2017, 15:36 Uhr
f10
registriertes Mitglied


OT: Zur Zeit dieses Reviews scheint das noch ein R89 gewesen zu sein.

https://das-maennermagazin.de/blog/die-klassische-rasur-v...

Schade... da haben die beim Pinsel wohl ein Up und beim Hobel ein Downgrade durchgeführt. Der Hobel sieht den Parker aus Indien ähnlich. Wird die Marge nicht unwesentlich erhöht haben. Aber als King von so nem Startup braucht man halt ne Menge Schotter...

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS Balea Professional Penaten (Gesicht & Körper), Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 31.05.2017 um 15:58 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
31.05.2017, 16:35 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Du hast schon eine Reihe von Top Tipps erhalten.

Am Anfang nur mit dem Strich, nicht zu oft das Set Up wechseln und es hilft am Anfang einfach nur zu üben. Die meisten drücken am Anfang zu fest auf.

Nicht zu vergessen ist auch ein guter Schaum. Wie geht es dir da und was verwendest du?

Falls du andere Klingen willst einfach eine Anfrage im MH stellen, da findet sich jemand und falls doch nicht helfe Ich aus.

Ach ja den KoG Hobel kenne ich nicht. Kann schon sein, dass der dir einfach nicht liegt. Gerade jetzt wären 2 Hobel im MH die sehr beliebt im Forum sind und zu den sanften Gesellen zählen: Mühle R89 um 25 EUR und ein Timor CC um 30 EUR.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
31.05.2017, 17:09 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Ich würde jedem Anfänger empfehlen, NICHT einen Hobel, sondern einen modernen Sicherheitsrasierer zu verwenden, solange bis es mit dem Seifeschlagen klappt. Dann kann man einen Hobel testen, später eventuell auch ein Messer. Aber eine bessere Rasur als mit dem modernen Sicherheitsrasierer darf man dabei nicht erwarten. Die modernen Rasierer sind ausgereift und idiotensicher. Nicht jeder verträgt die Rasur gegen den Strich, egal mit welchem Gerät.

Bin etwas verwirrt.
Was ist denn der Unterschied zwischen einem Hobel und einem "modernen Sicherheitsrasierer"?

--
$ rm -rf ~/System*
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
31.05.2017, 17:18 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Atze2000 schrieb:

Zitat:
Bin etwas verwirrt.
Was ist denn der Unterschied zwischen einem Hobel und einem "modernen Sicherheitsrasierer"?

Ich vermute mal, der Kollege meint einen Systemrasierer á la Mach 3, Fusion usw.

--
Ahoi von Captain Greybeard

"Rhinelander - There can be only one!"


+ + + + + = | + = + +
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
31.05.2017, 19:53 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Als Einstiegsdroge kann ich noch den Rossmann ISANA Hobel empfehlen! Ich nutze Ihn mit Astra Superior Platinum Klingen. Sollte man bei Rossi nicht mehr fündig werden, der Hersteller ist Baili aus China ;-)

--
R41 auf Maggard MR3; Merkur 15c; Isana | Voskhod | Maggard 22mm synth.; Semogue 1250 & 1470; Isana Dachs | Prosaso RS grün; Speick RC | Proraso grün AS; Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
31.05.2017, 21:09 Uhr
OCY
registriertes Mitglied


Danke für die Tipps.
Ich nutze zur Zeit die grüne Proraso und kriege den Schaum hin. Andere Rasierseifen habe ich bis jetzt noch nicht genutzt. Vor der Rasur natürlich Gesicht mit warmen Wasser waschen. Nach der Rasur nutze ich falls notwendig einen Alaunstift und danach ein After Shave Balsam von Nivea. Ich hobele schon seit ungefähr 3 Wochen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
01.06.2017, 16:39 Uhr
~kynikos
Gast


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Aber eine bessere Rasur als mit dem modernen Sicherheitsrasierer darf man dabei nicht erwarten. Die modernen Rasierer sind ausgereift und idiotensicher.

Dem kann ich nur zu 100 Prozent zustimmen! Ich rasiere mich seit nunmehr 45 Jahren mit dem Messer. Bis vor ungefähr zwei Monaten ausschließlich. Dann habe ich mir einen Gillette Mach3 Turbo gekauft, weil ich einfach wissen wollte, ob die sogenannten Systemrasierer wirklich so schlecht sind, wie hier immer wieder behauptet wird. Groß war mein Erstaunen, wie einfach, sanft und gründlich die Rasur verlief...Meine Messer kommen seither nur noch dann zum Einsatz, wenn mich die Nostalgie übermannt. Das kommt noch oft genug vor .... aber eines weiß ich jetzt mit Sicherheit: Die Behauptung, die Messerrasur sei die sanfteste und gründlichste, das ist Legende hoch 100.....
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)