NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Messerfachgeschäft bekommt es nichtmal scharf. Was tun? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
02.06.2017, 19:42 Uhr
extralarge1
registriertes Mitglied


Hallo

Ich habe mir bei E-Bay ein altes Rasiermesser der Marke Seitz gekauft.Es war sehr stumpf,mit Pastenriemen und Lederriemen konnte ich es soweit schärfen das es ein Kopfhaar erfaßt,aber nicht ganz durchtrennt.Für eine Rasur war das Ergebnis so wie eine alte Wechselklinge.Also ab in das Fachgeschäft,dort würde das Messer geschärft.Abgeholt und es schneidet nix mehr,sie haben es sogar noch stumpfer gemacht, als ich es hin gebracht habe.Habe es gleich zurück gebracht, und nach einer Woche gefragt, ob man seine Barthaare damit rasieren kann.Der Verkäufer fing gleich damit an seine Armhaare, zu rasieren,ich habe gleich gesagt, das ist gar nix mit meinem mittleren Schleifstein rasieren bei mir alle Carbon Stahl Messer Haare, am Arm aber für Barthaare reicht das lange nicht.Wenn es das Haar nicht erfaßt und abtrennt ist es halt nicht scharf genug.Jetzt will er es dünner schleifen,so wie zuvor auch .Aber ich bezweifle das es jemals schärfer sein wird,als beim erstem Mal wo ich es hingebracht habe.Ich würde mir ja auch ein neues Messer kaufen, aber selbst neue Messer für viel Geld sollen nicht so scharf sein, das man sich damit rasieren kann,so hat es mir das Fachgeschäft gesagt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
02.06.2017, 22:16 Uhr
H31N
registriertes Mitglied


Herzlich willkommen bei den Rasiermesserfans.

Deine Erfahrung haben so oder ähnlich schon viele gemacht. Traditionelle Rasiermesser sind leider in der industruiell geprägten Hilfsarbeiter-Industriegesellschaft nicht mit Hilfsarbeiter Wissen zu funktionierenden Gebrauchsgegenständen in die heutige Welt zu bringen.

Jedes gebrauchtes und die meisten neu gekauften Rasiermesser sollte man von einem erfahrenen Spezialisten zunächst ein erstes Mal ordnungsgemäß in Funktion bringen lassen. Bei gebrauchten Messern überprüft man so, ob kein Schaden vorliegt, der die Funktion als Rasiermesser ausschließt. Bei neuen Messern stellt man den ordnungsgemäßen Urzustand her.

Alle Neulinge, die vorher hier vorstellig werden bekommen denselben Rat: kauf Dir im Mitgliederhandel oder von einem erfahrenen Rasiermesseranwender ein funktionierendes Messer und fang erstmal mit dem Rasieren Lernen an. Das ist am Anfang schon mehr als genug an Herausforderungen.

Du kannst auch mutig ins kalte Wasser springen, und zunächst mal selbst versuchen, das Schärfen eines Rasiermessers in Angriff zu nehmen. Allerdings solltest Du vorher die geeigneten Anleitungen und Tips für Anfänger hier oder in den anderen Foren für Rasiermesserfreude durchsuchen und lesen. Du solltest das soweit zu verstehen versuchen bis Du entscheiden kannst, ob Du das so durchführen kannst oder besser doch erst das Messer bei einem erfahrenen Rasiermesserschärfer in Form bringen läßt.

Im Übrigen: jede vermurkste Schärfaktion irgendeines typisch uninformierten Hilfsarbeitertyps in einem "Messerfachgeschäft" kann das Messer spielend in Schrott verwandeln. Denn leider sind die heutigen maschinellen Schärfwerkzeuge die dort als effektive industrielle Allzweckwaffe für Schärfe vorgehalten werden nicht geeignet, um bei sensiblen Rasiermessergeometrien dasselbe durchschnittliche Ergebnis zu liefern wie bei einem Bushcraftmesser das sowieso eher zum Angeben rumliegt.

Hast Du Schleifsteine und wenn ja welche? Hast Du jemanden mit Rasiermessererfahrung in der Nähe den Du mal um ein persönliches Tutorial fragen kannst? Ansonsten, schau doch mal in das Unterforum für den Mitgliederhandel rein, da findest Du bestimmt jemanden, der ein funktionierendes Messer für kleines Geld anbietet.

Diese Nachricht wurde am 02.06.2017 um 22:21 Uhr von H31N editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
02.06.2017, 23:25 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Da über 99% der Bevölkerung keine Rasiermesser mehr benutzen ist es kein Wunder das in einem 08/15 Messer Fachgeschäft idR kaum noch einer ein Rasiermesser schärfen kann, das hat mit "Hilfsarbeiter" & Co. nichts zu tun.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
03.06.2017, 13:00 Uhr
~kynikos
Gast


Das hat doch nichts mit der heutigen Zeit, mit einer "Hilfsarbeiter-Industriegesellschaft" oder gar "Hilfsarbeiter-Wissen" zu tun. Mein Großvater und mein Vater waren Friseure, die zu ihrer Zeit noch sehr viel barbiert haben. Und ich kann mich noch ganz genau erinnern, dass jedes neue Messer geschärft wurde, bevor es zum Einsatz gelangte. Das nannte man "Abrichten von Werkzeug"...
Diese Nachricht wurde am 03.06.2017 um 13:12 Uhr von kynikos editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
03.06.2017, 13:42 Uhr
ohnehaar
registriertes Mitglied


kynikos schrieb:

Zitat:
... bevor es zum Einsatz gelangte. Das nannte man "Abrichten von Werkzeug"...

Da macht heute noch jeder Holzhandwerker mit seinen Stech- und Hobeleisen. Das ist Grundwissen aus der Berufsschule und dem ersten Lehrjahr. Ob dies für das Friseurhandwerk und das Rasiermesser noch genauso gilt, kann ich nicht sagen, geschweige von Küchenmesserfachverkäufern (der Name sagt es eigentlich schon). Dieses Wissen und Können ist verschütt gegangen, aber nicht verloren, denn:

Wir befinden uns im Jahre 2017 n.Chr. Ganz Europa ist von Elektro- und Systemrasieren überrannt... Ganz Europa? Nein! Ein unbeugsamer Haufen von Hobel- und Messerrasierer hört nicht auf den Neuerungen Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für Braun, Philips, Gillette und Wilkinson, die als Schergen der Neuerungen den Umsatz ihrer Firmen steigern.

frei nach Uderzo und Goscinny aus Asterix der Gallier

Diese Nachricht wurde am 03.06.2017 um 13:43 Uhr von ohnehaar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
03.06.2017, 18:40 Uhr
~Messerhobler
Gast


Naja, ich sehe mich nicht als was Besonderes nur weil ich Messer verwende. Man kann den modernen Sicherheitsrasierern aber auch nicht absprechen, dass sie super funktionieren

Ein Rasiermesser in ein normales Messergeschäft zu geben -- das muss ja schief gehen. Man gibt es an einen Friseur, der sein Handwerk beherrscht, nicht an ein Messergeschäft. Sonst wird das nix.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
03.06.2017, 21:09 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Naja, ich sehe mich nicht als was Besonderes nur weil ich Messer verwende.

Ich auch nicht! Und da ich nunmehr schon im 5. Jahrzehnt Messerer bin, wird man mir das Geständnis, dass ich zuweilen der Abwechslung halber ganz gerne fremdgehe und mir eine Systemie-Rasur gönne, hoffentlich nachsehen: Geht superschnell, ist ultrasanft und megagründlich. Mit dem Messer geht das zweifelsohne auch - wenn man's kann! -, aber bei weitem nicht so idiotensicher....

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Fasan(e) Bakelit DS, Merkur 37c, Parker 45 R, OneBlade Genesis Herold Juchten, Portland Strop Kent, Wilkinson RC T&H 1805, RS Musgo Real, RS Knize, RS Cederholzöl von WS, RS Kent Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
03.06.2017, 21:48 Uhr
~kynikos
Gast


Dem wage ich zu widersprechen! Das Rasiermesser entfaltet nur in der Hand des Barbiers seine vollen Stärken. Dann ist es allerdings unschlagbar! Aber "Otto Normalrasierer" kann sich mit einem RM schlicht und ergreifend nicht so schnell, sanft und gründlich wie mit einem Systemrasierer rasieren. Das gehört in das Reich der Fabel! Es wundert mich, dass ein so alter Hase wie du hier zur Legendenbildung beiträgt...

Gruß aus der Wüste
Malte
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
03.06.2017, 23:15 Uhr
ohnehaar
registriertes Mitglied


Zurück zur ursprünglichen Frage unseres Threaderöffners: Was tun?

Viel ist den Ratschlägen H31Ns nicht hinzuzufügen.

Eine sinnvolle Ergänzung könnte noch der Rat sein, eine Anfrage hier im Forum (Suchfunktion: Schärfservice) einzustellen. Auch kann man nach Lesen der vielen Beiträge zum Schärfen direkt einen der Altvorderen freundlich um Unterstützung bitte.

Viel Erfolg bei der Wiederbelebung und dann viel Spass bei der Anwendung!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
13.06.2017, 21:35 Uhr
extralarge1
registriertes Mitglied


Das Fachgeschäft, will mich anrufen, wenn es fertig ist.Also nächste Woche.Sollte es dann, wieder weniger scharf sein, als ich es hingebracht habe,werde ich mich hier im Forum, an die Mitglieder wenden,und ich bin gerne Bereit,für ein Rasierscharfesmesser etwas zu bezahlen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
14.06.2017, 11:10 Uhr
Smeagol
registriertes Mitglied


Also ein "Fachgeschäft" hat auch mein 1. Messer verhunzt!
Dieses Forum bietet ein geballtes Fachwissen rund ums Rasiermesser an.
Wenn man das als Buch binden würde,wäre das schon ein dicker Wälzer.

Mir hat geholfen: lesen und ausprobieren- irgendwann sind die Teile scharf.
Professionelle Hilfe, wie zB vom Schärfeservice kann man sich gerne holen.
Also trau dich selbst- stumpf ist das Messer ja schon, kann nur noch schärfer werden.
:-)

--
Gruß
Smeagol

"Sméagol hat nur Spaß gemacht. Er verzeiht immer, ja, ja, selbst die kleinen Betrügereien des netten Herrn. O ja, netter Herr, netter Sméagol!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)