NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Eigene Rasierseife - erste Impressionen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
17.06.2017, 08:56 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


Moin allerseits,

nachdem meine Frau vor zwei Wochen Seife gemacht hatte und noch alles herumstand, wollte ich es mal mit Rasierseife probieren.

Meine Recherche verlief erst auf deutsch, aber dann schnell auf englisch. Leider ist es wie immer: die tollen Funde findet man erst, wenn es schon zu spät ist.

Seife herstellen soll hier weniger Thema sein als das Rezept an sich. Vielleicht kann es jemandem helfen als Ansatz.

Auf soapcalc.net/calc/soapcalcwp.asp kann die Lauge berechnet werden. Ich habe aber dann https://www.brambleberry.com/Pages/Lye-Calculator.aspx verwendet, denn da gibt es auch eine App für unter 1,60 EUR, worin ich Rezepte/Durchgänge mit Foto speichern kann:


Quellcode:
100  g Almond Oil (Sweet) - Mandelöl

200  g Canola Oil (Rapeseed) - Rapsöl

80,0  g Castor Oil - Rizinisöl

100  g Coconut Oil (76-92 F)

200  g Olive Oil

50,0  g Shea Butter (Refined)

10,0  g Evening Primrose Oil - Nachtkerzenöl

45,0  g Apricot Kernel Oil

5,00  g Jojoba Oil



101  g Lye (NaOH) sodium hydroxide

261  g Water

8.0% Superfatting



Yield: 1,15  kg



Notes: 2 tbs eucalyptus oil

2 tbs tee trea oil



Matured over night in preheated 70 degrees oven


Als Orientierung hatte ich ein Rezept in einem Blog gefunden, aber dann das Palmfett ausgetauscht. Ausserdem hatte ich keinen Ton im Haus, und werde diesen später unter Seifenspäne mischen (auch hier viel Diskussion).

Die Seife muss zwar noch reifen, aber einen Tag später schon so viel Schaum - bin erstmal zufrieden.

Kleinen Poppel aufgeschäumt:


5 Minuten später:



PS: für nächstes Mal werde ich mehr Rizinusöl verwenden, und auch einen Teil mit Kaliumhydroxid verseifen und die Seifenleime dann mischen.

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso

Diese Nachricht wurde am 17.06.2017 um 08:58 Uhr von Quallo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.06.2017, 19:32 Uhr
Jazzy Raz
registriertes Mitglied


Geil! Wollt ich schon immer mal machen.
Welchen Ton willst du nehmen? Kaolin?

LG Raz

--
The man who shaves himself is a decided gainer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
17.06.2017, 21:02 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


Als Ton habe ich mir nun Bentonit bestellt; den kann ich später dann immer noch bei Beschwerden einnehmen

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
17.06.2017, 21:11 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Imho fehlt eine wichtige Zutat in deiner selbst gemachten RS. Gibt's einen Grund dafür, daß du auf Stearinsäure verzichtet hast, Quallo?

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.06.2017, 14:50 Uhr
Jazzman2009
registriertes Mitglied


Hallo Quallo,

das ist ein typisches Rasierseifenrezept, wie es auch in einigen Seifenbüchern steht. Leider gibt es 2 Arten von Rasierseifen. Die eine ist Rasierseife für den Herrn,mit viel Stearinsäure und die andere ist Rasierseife für Frauen, zum einseifen der Damenbeine und dann zum rasieren dieser. Das zweite ist leider Deins, was aber nicht so schlimm ist, da durch die guten Öle und Fette daraus eine super Duschseife geworden ist, die vor allem sehr gut pflegt und säubert. Da hilft auch keine Mischverseifung oder das hinzufügen von Tonerde.
Es gibt hier im übrigen einen Thread, wo ich erst vor kurzem ein Rezept für rasierseife gepostet habe, welches tadellos funktioniert. Der Thread wurde oft gelesen, kommentiert hat ihn allerdings keiner und somit habe ich auch keine Fotos oder weitere interessante Rezepte gepostet, da es anscheinend keinen so recht interessiert. Ist halt auch Arbeit, es lohnt sich aber, also bleib am Ball und berichte.

Hier der Link im Forum, siehe meinen Post.

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=207

Schönes Wochenende

--
Parker Variant Adjustable ,Merkur Progress 500
Sputnik, ASP, Perma Sharp
THÄTER Pinsel 49125 Silberspitze 3-Band Plexiglas
Klar,Wickham,Meißner Tremonia
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.06.2017, 17:33 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


@Jazzman2009:
Danke, jedoch kann ich Deine Folgerung Stearinsäure -> Herrenseife nicht nachvollziehen.

Den Thread konnte mir das Forum nicht heraussuchen, daher hatte ich diesen hier eröffnet. Das Rezept dort finde ich interessant, mag aber keine Erdölprodukte hinzufügen wie Stearinsäure; oder Palmöl oder explizit Talg o.ä.

Hatte in amerikanischen Foren schon einige Rezepte gelesen, wo gar das Fett selber gewonnen wird. Mal gucken, vielleicht kommt ja nochmal Rinderfett hinzu, aber erstmal nicht.

Die bisherigen Tests der Seife sind gut:
sie schleimt schön und hinterlässt einen schönen Film.
Nur ins Gesicht soll sie ja noch nicht, da muss ich erst noch warten bis sie reif ist.

Vielleicht können wir ja hier mal ein paar Seifenrezepte mit Erfahrungswerten sammeln.

PS: @ wernerscc und Jazzman2009 bzw. Stearinsäure:
Habe gerade nochmal gesucht und gefunden, dass Stearinsäure zwar hauptsächlich aus Erdöl gewonnen wird, aber auch beim Verseifen anderer Fette entsteht. So wäre eine gute Zutat für Stearinsäure Kakaobutter (neben Rinder- oder Schweinetalg).

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso

Diese Nachricht wurde am 20.06.2017 um 17:47 Uhr von Quallo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.06.2017, 10:19 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


PPS: Stearinsäure ist z.B. der Hauptbestandteil von Proraso und kann über Palmöl hergestellt werden. Letztendlich habe ich mich nun entschlossen mir pure Stearinsäure zu bestellen.

Sobald ich meine Seife verfeinert habe, poste ich hier das Rezept.

In Zukunft werde ich auch Olivenöl weglassen, weil es zwar pflegt, aber kaum schäumt.

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
26.06.2017, 14:26 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


https://de.wikipedia.org/wiki/Stearins%C3%A4ure

Einfach Rindertalg nehmen, da das von vornherein einen hohen Anteil Stearinsäure hat.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
26.06.2017, 17:33 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Quallo schrieb:

Zitat:
....mag aber keine Erdölprodukte hinzufügen wie Stearinsäure; oder Palmöl oder explizit Talg o.ä. ...

Ich frage mich wirklich, woher Du diese Information hast.
Keines von den genannten Fetten ist ein Erdölprodukt.
Stearinsäure wird hauptsächlich aus Palm- oder Kokosöl gewonnen.
Hast Du das mit Paraffin verwechselt?
Palmöl, wie der Name schon sagt kommt von der Ölpalme. Und Talg ist nur eine andere Bezeichnung für ausgelassenes Rinderfett. Also Erdöl?????

Diese Nachricht wurde am 26.06.2017 um 17:37 Uhr von makethingssharp editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
27.06.2017, 09:33 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


makethingssharp schrieb:

Zitat:
Ich frage mich wirklich, woher Du diese Information hast.
Keines von den genannten Fetten ist ein Erdölprodukt.

Hatte einen Text im Kontext falsch gelesen. Da wurde schnell von Paraffinen auf Stearinsäure gewechselt. Beim Überfliegen einfach gemischt. Aber dass Stearinsäure aus Palmöl kommt, hatte ich ja schon gepostet und mir daraufhin ja auch diese bestellt, auch wenn mir Palmölprodukte nicht wirklich passen.

gbkon34 schrieb:

Zitat:
Einfach Rindertalg nehmen, da das von vornherein einen hohen Anteil Stearinsäure hat.

Hatte dies auch schon gelesen, Seifenrechner haben ja auch Talg im Programm, sogar Bärentalg.

Habe einen Online-Händler für Vogelfutter gefunden, der für 500g 2,50 EUR verlangt.
Im Talg sind aber nur <20% Stearinsäure, also ein Preis für Stearinsäure von 0,50 EUR 100g. Wenn ich dann aber wieder Versandkosten dazu nehme, so bin ich mit meinem 1 kg Stearinsäure für ca. 10 EUR über Ebay ganz gut bedient (besseres Verhältnis bei Mehrabnahme, aber dann bei Stearinsäure bessere Lagerfähigkeit).

Mir ist schon klar, dass dies ein Spass-Projekt ist, aber ich mache gerne Sachen selber. Ausserdem siedet meine Frau auch Seifen, so dass ich die Ausgaben auch rechtfertigen kann und in Ruhe gelassen werde

Achja, mein obiges Rezept hat ja viele Zutaten, aber auch deswegen, weil ich diese loswerden wollte. Hatte noch einige Sache stehen von Ausflügen in die Welt der Kosmetik. Das Endresultat soll ein Rezept sein, dass wenig exotische Zutaten beinhaltet und sehr preiswert ist.

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.06.2017, 12:09 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


Habe es gerade geschafft, mein Rezept zu "überkochen":

zur bisherigen Seife habe heute gekocht:


Quellcode:
100g Kokosöl

100g Stearinsäure

dazu 2 EL Bentonit

und 50g Zucker

verseift mit KOH


Dazu dann die alte Seife in geraspelter Form.

Habe auch gleich etwas mit nem alten Pinsel aufgeschäumt:



Und auch etwas in der Hand: der Schaum ist total schmierig und fluffig.
Ich bin bisher sehr zufrieden, und es kann nur noch besser werden.

Nun warte ich erstmal auf das Ergebnis nach 6 Woche Reifezeit bevor ich wieder etwas probiere. Die Mischung aus Eukalyptus- und Teebaumöl riecht jedoch sehr nett - hätte ich so nicht gedacht.

Vielleicht stellt hier jemand seine/ihre Seifenerfahrungen rein?

PS: Bentonit muss zur Fettphase gegeben werden, da es sich in Wasser nur schlecht löst. Und den Zucker habe ich in Wasser gelöst (von der Lauge abgezogen!) und am Ende dem Seifenleim zugefügt.

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso

Diese Nachricht wurde am 27.06.2017 um 12:47 Uhr von Quallo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
06.08.2017, 20:18 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


Ich habe heute mal wieder etwas experimentiert und bin nun total zufrieden: sehr luxuriöser Schaum.


Quellcode:
Fett    Gewicht [g]    Lauge    %



Mandel    100    NaOH    6,39

Raps    200    NaOH    12,78

Rizinus    80    NaOH    5,11

Kokos    100    NaOH    6,39

Olive    200    NaOH    12,78

Sheabutter    50    NaOH    3,19

Nachtkerze    10    NaOH    0,64

Aprikosen    45    NaOH    2,88

Jojoba    5    NaOH    0,32

Kokos    100    KOH    6,39

Stearin    100    KOH    6,39

Stearin    575    NaOH    36,74

            

Bentonit    2 EL        

Zucker    50g        

            

Gesamtfett    1565g        

            

Zusätze:    Teebaumöl    Eukalyptusöl


Ich hatte zuerst nur ca. 20% Stearinsäure, aber der Schaum gefiel mir immer noch nicht. Letztendlich habe ich es nun auf knapp über 40% Stearinsäure gebracht und der Schaum ist herrlich dick.

Der pH-Wert ist momentan um die 10 bis 11. Und weil ich die Stearinsäure pur verseift habe, was sehr hart wird, werde ich die Reifezeit unbedingt einhalten. Ein Tester ergab aber trotzdem schon eine schöne Rasur, wobei die Haut doch noch sehr gereizt wird.

Ich kann dieses grobe Rezept jedenfalls empfehlen;
auch wenn nicht jedes Öl nötig ist.

Fürs nächste Mal würde ich zu 100% verseifen und dann Shea-Butter hinzufügen zur Überfettung, ausserdem würde ich die Stearinsäure vielleicht total mit Kalilaufe verseifen, so dass die Seife später weicher wird.


PS:


--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 und div. alte mit Personna, Feather, Astra, PermaSharp Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Schweineborste, Vie Long Rosshaar Proraso grün. Proraso

Diese Nachricht wurde am 06.08.2017 um 21:00 Uhr von Quallo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)