NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Ist dieses Messer noch zu retten? Tückmar Weltruf / World Known 141 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
19.06.2017, 20:22 Uhr
Honda4
registriertes Mitglied


Guten Abend zusammen,

inspiriert durch dieses Forum habe ich begonnen, mich für das Schärfen von Rasiermessern zu interessieren. Da ich öfter auf Flohmärkten unterwegs bin, finden sich dort schonmal sehr günstige Übungsobjekte.
Momentan mache ich meine ersten Schärfversuche an einem älteren No-Name
Messer, auf dem lediglich eine 6 eingepägt ist.
Meine Steine :
Zwilling Twin Stone Pro 250/1000
Zwilling Twin Stone Pro 3000/8000
Gelber Belgischer Brocken
Blauer Belgischer Brocken
Es will aber noch nicht so richtig klappen, aber ich werde mich mit Hilfe des Forums in das Thema hineinfuchsen und es irgendwann auch
schaffen.

Am Sonntag habe ich dieses Tückmar Weltruf / World Known 141 erstanden. Ich fand es unheimlich schön und konnte nicht an dem Stand vorbeigehen ohne es zu kaufen. Leider hat es eine kleine? Scharte in der Schneide.

Mit meinen noch recht bescheidenen Schärf-Erfahrungen traue ich mich auch wegen der schönen Klingenätzung nicht an das Bearbeiten dieses Messers heran.

Daher zuerst einmal die Frage an die Experten, ob man dieses Messer / diese Scharte wieder hinbekommt, ohne zuviel von der Klinge wegzunehmen.





--
Gruss
Honda4
Merkur34C/37C/Futur/Progress E.J. Chatsworth/Gillette Slim Adj Böker King Cutter/Dovo Nr.6/Stoll Harmonie/Pfeilring Spezial/Dovo 42 Inox/Dovo Shavette/Jaguar R1M Shavette Mühle STF schwarz u. elfenb.
Tabac O./ Proraso/Spülmanns/Musgo grün Tabac O./Floid suave,vigoroso/SIR Irish Moos

Diese Nachricht wurde am 19.06.2017 um 20:30 Uhr von Honda4 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
19.06.2017, 20:49 Uhr
Hellas
registriertes Mitglied


Zu "retten" ist das Messer sicherlich. Aber was heißt schon "ohne viel von der Klinge wegzunehmen"?. Die Scharte muss halt raus und das geht nur mit wegschleifen der Schneide auf ganzer Breite, bis die gesamte Scheide wieder gerade ist. Insofern wird die Klinge am Ende der Schärfarbeit schon ein paar Millimeter dünner sein. Aber eine Alternative dazu hast du ohnehin nicht. Entweder Schärfen bis die Scharte raus ist oder Messer entsorgen. Ich würde die erste Alternative wählen.

Bzgl der Klingenätzung: Messerücken mit etwas breiter Isolierband ankleben und mit angeklebten Rücken Schärfen (und Klebeband öfter wechseln, wenn es Abrieb aufweist).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
19.06.2017, 20:49 Uhr
Grosser
registriertes Mitglied


Ach klar!
Das Messer kriegste wieder flott. Das erste Stichwort ist Schlittschuhlaufen. Ich persönlich handhabe das Herausschleifen von Scharten aber ein klein wenig anders:
Klinge auflegen, als würdest du normal schärfen. Dann den Rücken etwa 1-2cm anheben und schleifen (ich schreibe extra nicht von schärfen ;-) ).
Nach 20 Schüben die Seite wechseln und wenn du merkst, dass die Scharte langsam verschwindet nur noch 5 Schübe pro Seite.
Ist die Scharte dann nach kurzer Zeit ganz weg, kannst du das Messer normal schärfen.
Durch den geringen Materialabtrag sollte sich der Schäfwinkel auch nicht sonderlich verändern, dass du am Rücken auch noch Material entfernen müsstest.
LG
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
19.06.2017, 22:24 Uhr
Honda4
registriertes Mitglied


Grosser schrieb:

Zitat:
Dann den Rücken etwa 1-2cm anheben und schleifen (ich schreibe extra nicht von schärfen ;-) ).


Hallo Grosser,

danke für die schnelle Antwort. Ich denke Du meintest 1-2 Millimeter anheben und nicht 1-2 CM. Sonst wären wir ja fast schon wieder beim "Schlittschuhlaufen" oder ?

Auch Dank an Hellas für die Antwort.

Mensch, Ihr seid echt schnell. Bin begeistert.


--
Gruss
Honda4
Merkur34C/37C/Futur/Progress E.J. Chatsworth/Gillette Slim Adj Böker King Cutter/Dovo Nr.6/Stoll Harmonie/Pfeilring Spezial/Dovo 42 Inox/Dovo Shavette/Jaguar R1M Shavette Mühle STF schwarz u. elfenb.
Tabac O./ Proraso/Spülmanns/Musgo grün Tabac O./Floid suave,vigoroso/SIR Irish Moos

Diese Nachricht wurde am 19.06.2017 um 22:25 Uhr von Honda4 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
19.06.2017, 22:27 Uhr
Honda4
registriertes Mitglied


P.S. Welchen Stein sollte ich für das Ausschleifen der Scharte nehmen?

Ich denke der 1000er Zwilling ist zu langsam, der 250er Zwilling zu grob. Haben mir noch einen 400er Naniwa bestellt. Wohl eher dann diesen ?

--
Gruss
Honda4
Merkur34C/37C/Futur/Progress E.J. Chatsworth/Gillette Slim Adj Böker King Cutter/Dovo Nr.6/Stoll Harmonie/Pfeilring Spezial/Dovo 42 Inox/Dovo Shavette/Jaguar R1M Shavette Mühle STF schwarz u. elfenb.
Tabac O./ Proraso/Spülmanns/Musgo grün Tabac O./Floid suave,vigoroso/SIR Irish Moos
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.06.2017, 16:25 Uhr
Grosser
registriertes Mitglied


Hey Honda4,

ich meinte tatsächlich 1-2cm - also sogutwie Schlittschuhlaufen.
Für solche Arbeit nehme ich gerne meinen #1000er Naniwa aus der Chosera-Serie, weil der Stein sehr hart gebunden ist. Den 1000er Zwilling kenne ich nicht, würde es aber erstmal mit dem 400er Naniwa ausprobieren. Je näher du der Äzung kommst, desto eher wird ein Abklebung derselbigen wichtig.

Ich bin gespannt, wie es bei dir klappt. Nur Mut, das wird schon!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
20.06.2017, 19:04 Uhr
Honda4
registriertes Mitglied


Hallo Grosser,

die Zwilling Twin Stones sollen lt. Forum hier bei Naniwa auf Basis der Super-Stones produziert werden. Prima Arbeitsbreite für Rasiermesser von fast 8 cm. Vor allem einigermaßen günstig für ein komplettes Set.

Naja, ich werde die Tage mal mit dem 400er Naniwa Super-Stone anfangen der Scharte vorsichtig zu Leibe zu rücken.

Erstmal werde ich mit dem Nagura, der dem 400er beilag, die Steine vom Abrieb meiner bisherigen Schärfversuche zu reinigen.

Frage an Alle :

Kann ich mit dem gleichen Nagura (nur beschriftet mit Naniwa SSD) alle Steine nacheinander reinigen ohne sie zu versauen, wenn ich den Nagura nach jedem Stein ordentlich abspüle?
Oder brauche ich für jeden Stein einen eigenen Nagura?

Freue mich auf Infos.

--
Gruss
Honda4
Merkur34C/37C/Futur/Progress E.J. Chatsworth/Gillette Slim Adj Böker King Cutter/Dovo Nr.6/Stoll Harmonie/Pfeilring Spezial/Dovo 42 Inox/Dovo Shavette/Jaguar R1M Shavette Mühle STF schwarz u. elfenb.
Tabac O./ Proraso/Spülmanns/Musgo grün Tabac O./Floid suave,vigoroso/SIR Irish Moos

Diese Nachricht wurde am 20.06.2017 um 19:04 Uhr von Honda4 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
21.06.2017, 11:48 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Hona4,

wenn Du diesen Nagura meinst, dann kannst Du ihn über alle Steine hin einsetzen, wenn Du ihn nach jedem Einsatz abspülst.

Zitat
"...die Zwilling Twin Stones sollen lt. Forum hier bei Naniwa auf Basis der Super-Stones produziert werden."

Das macht mich neugierig. Kannst Du die Stelle im Forum einmal nennen?

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 21.06.2017 um 11:52 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
23.06.2017, 09:55 Uhr
Honda4
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

danke für Deine Antwort. Ich habe schon viel von Dir gehört - und nur
Gutes.

Genau das ist der Nagura, der meinem 400er Naniwa beilag. Dann werde ich mal versuchen, meinen 1000er Zwilling Twin Stone damit zu reinigen und mich dann am Wochenende mal an das Tückmar heranwagen.

Sollte ich beim Bearbeiten der Scharte und beim Schärfen gar nicht klarkommen, dürfte ich vielleicht Deine Hilfe bei der Rettung dieses schönen Stücks in Anspruch nehmen?

Hier der Link zu dem Forumseintrag, in dem es um Zwilling Twin Stone / Naniwa geht.

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=11481&page...

und hier:
straightrazorplace.com/hones/38529-info-henckels-hones-wh...

--
Gruss
Honda4
Merkur34C/37C/Futur/Progress E.J. Chatsworth/Gillette Slim Adj Böker King Cutter/Dovo Nr.6/Stoll Harmonie/Pfeilring Spezial/Dovo 42 Inox/Dovo Shavette/Jaguar R1M Shavette Mühle STF schwarz u. elfenb.
Tabac O./ Proraso/Spülmanns/Musgo grün Tabac O./Floid suave,vigoroso/SIR Irish Moos

Diese Nachricht wurde am 23.06.2017 um 09:55 Uhr von Honda4 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.06.2017, 16:39 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Hond4,

Henckels deutet auf den Hersteller hin, nennt ihn aber im straightrazor nicht. ;-)
"...these are made for us by a leading
supplier in Japan who is expert in this field."


Auch in unserem Forum gibt es nur einen vagen Hinweis
"Auf einzelnen Internetseiten und Messerforen gab es unbelegt die Anmerkung, dass Zwillling die Twin-Stones bei Naniwa auf Basis der Super Stones produzieren lässt. Großes Fragezeichen."

Auf der Page von Henckels gibt es nur für den Miyabi 5000 diesen Hinweis: "Der Wetzstein #5000 ist ein synthetischer Keramikschleifstein, der auf Basis der Chosera-Serie von Naniwa entwickelt wurde."

Wie dem auch sei, da bei den Steinen das Preis-Leistungsverhältnis noch
stimmt, wirst Du sicher Erfolg mit Ihnen haben können.
Falls er nicht eintreten sollte, helfe ich Dir gern.

Freundlicher Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 25.06.2017 um 16:40 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)