NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Hilfestellung beim Kauf » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
13.07.2017, 23:11 Uhr
Flavsta
registriertes Mitglied


Ich würde mich als Interessierter bezeichnen. Ich bin von Systemrasierern zum Hobel gekommen. Habe es dann mit einem Wechselklingenmesser probiert und bin angefixt. Ich suche nun ein Messer. Und zwar EIN Messer! Ich will nicht sammeln sondern ein Messer das mich ab sofort begleitet.

Nach stundenlangem lesen bin unsicherer wie zu Anfang. Ich möchte keine 200€ ausgeben aber auch kein Schrott kaufen.

Derzeit fasse ich das DOVO No.4 ins Auge. Da ich aber leider keine Erfahrung mit verschiedenen Messern habe hoffe ich auf Ratschläge und Kaufempfehlung von Euch.

Was ich will:
5/8 Vollhohl, Holzheft, Rundkopf

Ich hoffe meine Angaben (gefährliches Halbwissen) reichen aus und der ein oder andere kann mir einen Kauftipp geben


Vielen Dank im Voraus!

Diese Nachricht wurde am 13.07.2017 um 23:16 Uhr von Flavsta editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
13.07.2017, 23:17 Uhr
~kynikos
Gast


Ich würde dir raten, ein Messer von AUST zu kaufen. Das sind absolute Qualitätsmesser und werden - ganz im Gegensatz zu Dovo - rasurfertig geliefert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
14.07.2017, 09:27 Uhr
stoppdiestoppel
registriertes Mitglied


Ja, mein Aust kam auch als einziges (!) Messer wirklich rasurscharf.

Edit/Korrektur: Als einziges, das vom *Hersteller* rasurschaf ausgeliefert wurde. Es gibt Händler, die schärfen selber, aber es ist nach meinem Wissen halt nur bei Aust so, dass sie direkt so ausgeliefert werden.

Diese Nachricht wurde am 14.07.2017 um 09:29 Uhr von stoppdiestoppel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
14.07.2017, 09:49 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Hallo Flavsta,
herzlich willkommen bei den Rasiermesserfetischisten!

Das Dovo 4 ist sicherlich nicht schlecht. Ich habe mit (industrieller) Ware von Dovo bei mehreren Messern schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Aber herstellerunabhängig kommt industrielle Ware in den seltensten Fällen wirklich rasurbereit an. Ist ja auch nicht schlimm. Es gibt gottseidank Schärfspezialisten hier.

Die Firma Aust als Manufaktur ist natürlich vom Feinsten. Auch der Service. Und die allermeisten Messer mögen auch rasurbereit ankommen. Lies mal den zugehörigen Thread.
https://forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=19555&...

Es gibt auch noch viele andere namhafte Messerhersteller, die Erwähnung finden sollten. Mir fallen hervorragende Amerikaner, Franzosen, Italiener, Österreicher... ein. Zu viele, um sie einzeln aufzuzählen.

Aber wie es so ist, im Leben: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
Eine "Preziose", wie ein Manufakturmesser, ist doch kein Anfängerteil, in meinen Augen. Zu leicht verfuddelt man es. Und dann ist die Wehklage groß.
Ich spreche aus eigener Erfahrung! https://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=6417&a...

Muss es denn ein neues Messer sein? Falls du dich auch mit "gebrauchter" Ware anfreunden kannst, rate ich dir beim "ERST-Messer" zu einem gebrauchten, jedoch "rasurfertig geschärften", (und als solches zugesichertem), Messer aus dem Mitgliederhandel.

Anmerkung: Es wird sowieso nicht bei 1 Messer bleiben. Du brauchst langfristig mindestens 2 Messer, weil man sich mit dem gleichen Rasiermesser nicht täglich rasieren soll.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 14.07.2017 um 10:22 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
14.07.2017, 18:50 Uhr
Flavsta
registriertes Mitglied


Die Messer sind Wunderschön! Die Qualität kann ich natürlich nicht beurteilen aber ich verlasse mich da auf eure Expertise.

Optisch wirklich sehr sehr schön!

Diese Nachricht wurde am 14.07.2017 um 18:50 Uhr von Flavsta editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
14.07.2017, 21:55 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Ich kann mich dem Kollegen kynikos nur anschließen und dir zum Kauf eines Aust-Messers raten. Die Qualität ist top, die Auslieferungsschärfe exzellent. Ich habe bereits drei Messer von Aust, werde mir in Bälde aber ein viertes zulegen, weil sie einfach überragende Rasierer sind, die weitaus teurere Modelle anderer Hersteller in punkto Gründlichkeit und Sanftheit locker in den Schatten stellen. Und ein angehender Messerer, der auf Stil und Tradition Wert legt, beginnt nur dann mit einem gebrauchten Messer, wenn dieses aus Familienbesitz stammt. Es wird ohnehin nicht bei einem Messer bleiben, das zweite darf dann ein schönes altes sein, mit dem du dann deine Sammlerkarriere starten kannst....

--
Alte und neue aus A, D, F, GB, I, RUS und USA Pils 101NE, OneBlade Genesis Herold Juchten, Portland Strop Kent, Wilkinson RC T&H 1805, RS Musgo Real, RS Knize, RS Cederholzöl von WS, RS Kent Knize Ten, Lagerfeld, aber meistens einfach Wodka
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
13.08.2017, 11:06 Uhr
Flavsta
registriertes Mitglied


Habe mir nun ein Ralf Aust Messer zugelegt. Es ist wunderschön. Was mich jedoch enttäuscht ist die Schärfe des Messers. Nachdem alle geschrieben haben dass das Messer wirklich scharf ankommt frage ich mich ob ich vielleicht zu hohe Erwartungen an ein Messer habe. Ich habe bisher mit Wechselklingenmesser rasiert und bin der Meinung dass diese deutlich schärfer sind als mein Ralf Aust Messer.
Habe ich vielleicht einfach pech gehabt und es muss nochmal nachgescharft werden oder sind Rasiermesser grundsätzlich nicht so scharf wie Wechselklingenmesser?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
13.08.2017, 11:36 Uhr
stoppdiestoppel
registriertes Mitglied


Als ich von der Shavette auf ein Rasiermesser umgestiegen bin, hatte ich einen ähnlichen Eindruck. Nach meinem Empfinden unterscheiden sich beide Utensilien einfach recht deutlich.
Die Shavette ist ein Werkzeug, das Rasiermesser ist ein Instrument ;-).
Vielleicht liegt es einfach daran. Klappt denn der Haartest ordentlich?
Ob ein Rasiermesser grundsätzlich nicht so scharf sein kann wie eine DE-Klinge (DE= Double Edge), wird bisweilen kontrovers diskutiert. Meine Meinung ist, dass die Schärfe durchaus erreichbar ist. Ich habe hier "aus eigener Schärfung" Messer herumliegen, bei denen die Haare beim Haartest im Moment des Klingenkontakts lautlos durchgeschnitten werden. Ich bin mir nicht sicher, ob man das mit einer DE-Klinge erreichen kann (habe aber nie diese berühmt-berüchtigte Feather-Klinge in den Händen gehabt).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
13.08.2017, 11:56 Uhr
Siegburger
registriertes Mitglied


@Flavsta
Die Rasur mit einer Shavette kommt einer derben Klinge sehr nah. Wenn du dich für ein Vollhohles RM entschieden hast, ist die Klinge deutlich flexibler und vermittelt dem Nutzer mit entsprechendem Barthaar, eine fehlende schärfe der Klinge.

Mit besten Grüßen
Siegburger

--
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfehlbar sinn.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
13.08.2017, 12:44 Uhr
Flavsta
registriertes Mitglied


Habe jetzt mal den "Haartest" gemacht. Den Test besteht das Messer nicht. Weder wenn ich es mit Schwung mache noch normal. Selbst wenn ich es unmittelbar an den haltenden Fingern ansetze wir das Haar nicht geschnitten. :-(

Ich denke ich muss es dann nochmal nachschleifen lassen. Wen könnt ihr mir empfehlen? Habe gelesen dass es hier einige Experten im Forum gibt die exzellent schärfen für andere (natürlich gegen Entlohnung)

Ich komme übrigens aus dem Ruhrgebiet, falls es jemanden hier in der Nähe gibt

Diese Nachricht wurde am 13.08.2017 um 12:44 Uhr von Flavsta editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
13.08.2017, 13:14 Uhr
stoppdiestoppel
registriertes Mitglied


Bei Interesse kann ich es Dir schärfen. Ich wohne im Ruhrgebiet, am besten kommst Du mal vorbei. Melde Dich einfach per PM.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)