NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hygiene bei der Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
24.09.2017, 18:56 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Vorab: Mein Bruder ist Chirurg. Nicht nur irgendein Chirurg, sondern einer der wenigen, der Herztransplationen macht, auch die der Leber oder anderer Organe.

Ich habe mich mit ihm über die Hygiene von diversen Rasiergeräten ausgetauscht.

Er persönlich ist der Meinung, daß die Haut wie jedes Organ verletztlich ist und demzufolge bei der Rasur Sauberkeit oberstes Gebot ist.

Von Systemrasierern hält er nichts, verschmutzen schnell, Keimgefahr. Kann sogar Hautkrebs verursachen (lt. irgendeiner Studie)

Hobel:

Wenn nach jeder Rasur gereinigt, Klinge gespült, schnell getrocknet - wenig Risiko.

Ideal ist eine gründliche Desinfektion des Hobels und der Klinge, Bakterien vermehren sich auf einem feucht weggelegten Rasierer extremst schnell und werden so auch wieder in die Haut eingebracht.

Ideallösung ist für ihn das Rasiermesser, aber das möchte verständlicherweise nicht jeder.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 24.09.2017 um 18:57 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
24.09.2017, 19:24 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Naja Keimgefahr. Im Krankenhaus kommt man da schneller unter die Räder als im Zusammenhang mit der Rasur.
Ich habe nie mein Rasierwerkzeug/Klingen desinfiziert und halte das unter normalen Umständen für übertrieben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
24.09.2017, 19:31 Uhr
Ten
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Vorab: Mein Bruder ist Chirurg. Nicht nur irgendein Chirurg, sondern einer der wenigen, der Herztransplationen macht, auch die der Leber oder anderer Organe.

argumentum ad verecundiam ? Entschuldige, ist nicht böse gemeint ...

Jones schrieb:

Zitat:
Ideal ist eine gründliche Desinfektion des Hobels und der Klinge, Bakterien vermehren sich auf einem feucht weggelegten Rasierer extremst schnell und werden so auch wieder in die Haut eingebracht.

Bakterien welche 'in die Haut' eingebracht werden und problematisch sind, führen unmittelbar zu Entzündungen. Deswegen muss das Werkzeug von Chirurgen eben steril sein, da Entzündungen an inneren Organen eben nicht nach außen getragen werden können. Bei der Rasur hingegen reicht bei einem Vorfall eben eine entsprechende Salbe - das Ziel ist es, sich gar nicht zu verletzen und entsprechend sollte sich auch nichts entzünden. Der Körper ist recht robust, die Zahl der Bakterien durch die zugenommene Nahrung ist so oder so um ein vielfaches höher. Wäre das so problematisch, müsste dein Körper regelmäßig kollabieren.

Die Studie mit dem Hautkrebs ist natürlich ebenso mit Vorsicht zu genießen. Wer in Biologie aufgepasst hat weiß: Es gibt nichts, was Krebs verursacht, sondern wir tragen die Krebszellen bereits von Natur aus in uns und lediglich wird die Erkennung der gefährlichen Krebszellen durch unser Immunsystem geschwächt. Sprich ein erhöhtes Risiko auf Krebs - maximal das und nicht mehr und nicht weniger. Wahrscheinlich ist auch die Pampe, die sich die meisten Leute hier nach der Rasur ins Gesicht klatschen, wieder um ein Vielfaches problematischer, da oft nicht richtig erforscht ist wie bestimmte Stoffe bei direkter Sonneneinstrahlung auf der Haut reagieren.

Ansonsten ist Hygiene natürlich wichtig. Das wussten schon die alten Römer ...

--
G+F Timor CC 1350 Derby Premium Speick Men

Diese Nachricht wurde am 24.09.2017 um 19:57 Uhr von Ten editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
24.09.2017, 21:15 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Schon OK.

Ich finde das einfach mal interessant und es ist doch eine gute Diskussion wert - oder?

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
24.09.2017, 21:22 Uhr
Ten
registriertes Mitglied


Freilich ...

--
G+F Timor CC 1350 Derby Premium Speick Men
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.09.2017, 21:30 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Naja Keimgefahr. Im Krankenhaus kommt man da schneller unter die Räder als im Zusammenhang mit der Rasur.
Ich habe nie mein Rasierwerkzeug/Klingen desinfiziert und halte das unter normalen Umständen für übertrieben.

Sehe ich auch so. Aber schön zu lesen, dass auch hier der Hobel Vorteile gegenüber Systemrasierern hat.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.09.2017, 22:16 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Bakterien und Keime gibt es überall, aber im Fall einer durchschnittlichen gesunden Person besteht kein Grund den Hobel jedesmal auseinander zu schrauben und alles zu desinfizieren und das gilt auch in ähnlichem Rahmen für den Systemrasierer. In einem Krankenhaus muss man logischerweise grundsätzlich andere Maßstäbe ansetzen.

Wer übrigens glaubt das der Hobel ein Keimfang ist, sollte sich mal sein Spültuch in der Küche ansehen...der dürfte schlimmer mit Keimen befallen sein als der dreckigste Hobel der Welt.

PS: Meine Hygiene sieht so aus das ich den Hobel einfach nur kurz unter heißem Wasser abspüle. Komplett sauber mache ich ihn nur beim Klingenwechsel alle paar Tage. Was die Haut angeht, so nutze ich einen Alum Rasur Stein. Einfach kurz nach der Rasur über die noch feuchte Haut fahren und mit kaltem Wasser nachspülen. Microcuts werden geschlossen und die Haut desinfiziert. Keine Probleme bisher.

Diese Nachricht wurde am 24.09.2017 um 22:22 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
25.09.2017, 15:57 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


Die meisten Bakterien und Keime fühlen sich aber nicht besonders wohl auf a) nackten Metalloberflächen, b) im basischen Milieu (Seifenschaum/reste).
D.h. ein Abspülen des Hobels mit heißem Wasser, abschütteln und ggf. abtrocknen sollte vollkommen ausreichen. Freilich sind an einem nicht ganz frischen Handtuch vermutlich schon mehr Bazillen als auf der glatten Metallfläche des Hobels.

Ingesamt vermute ich, dass ein Metallhobel eines der keimärmsten Geräte/Flächen im Haushalt sein dürfte. D.h. es gibt sehr viele naheliegendere "Baustellen". Z.B. Hände waschen.

Außerdem scheint in den letzten Jahren in Ländern wie D das größere Problem Allergien, Neurodermitis usw. aufgrund übertriebener Hygiene zu sein.
Die teils schockierenden Hygienemängel in Krankenhäusern usw. sind eine ganz andere Sache. Im Alltag/Haushalt/Körperpflege übertreiben es die meisten Leute m.E. in die andere Richtung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.09.2017, 16:58 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ich sage mal: Über Keine am Rasierer darf sich Gedanken machen, wer sich jedes Mal gründlich die Hände wäscht, nachdem er in der Küche rohes Obst, rohes Gemüse, rohe Eier oder rohes Fleisch, rohen Fisch oder ähnliches angefasst hat. Und zwar wirklich JEDES MAL.

Ansonsten stehen die Chancen, sich durch Berührung von Lebensmitteln Keime einzufangen deutlich höher als bei jeder Rasur.

Von Krankenhäusern und den diversen dort beheimateten multiresistenten Erregern (MRE) wollen wir in diesem Zusammenhang lieber den gnädigen Mantel des Schweigens breiten, denn die MRE dürften an einem einzigen Tag landesweit für mehr Tote sorgen als verkeimte Rasierapparate in einem ganzen Jahrhundert.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Wilkinson Sword | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.09.2017, 21:03 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Ich find es auch eht erstaunlich, wirklich (sic!) wenn ich Bekannten erzähle, das Systemrasierer nicht sonderlich hygienisch sind, immerhin aber haben sie eingesehen, das ein Rasierhobel besser zu reinigen ist.

--
Ich habe ein Zitat geklaut, gut rasiert, gut gelaunt, erstaunt?!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
26.09.2017, 06:12 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
Bei Aller gebotenen - aber eher normalen - Hygiene:
Wer rasiert sich im Reinraum?
Man sollte Es nicht übertreiben mit den zeit-weise wirklich schon abstrusen Verhalten bezüglich der Rasur .

Es wurde schon "Angesprochen":
Übertriebene Hygiene - gerade im häuslichem Bereich - leistet verschiedenen Hauterkrankungen und Allergien eine immensen Vorschub, und "Sauber" bedeutet nicht "Klinisch-rein" bzw. absolut Keim-frei.
Ein Immunsystem möchte auch trainiert werden und sein.

Ein Wunder das die Menscheit noch nicht ausgestorben ist ...

MfG

Andreas

Diese Nachricht wurde am 26.09.2017 um 06:13 Uhr von AndreasTV editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
26.09.2017, 17:17 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
Ein Wunder das die Menscheit noch nicht ausgestorben ist ...

Naja, übertriebene Hygiene bringt ja keinen um, nur ist es halt zweifelsohne schlecht hinsichtlich Allergien und allgemeiner Anfälligkeit gegenüber Krankheiten. Fängt schon bei den Kindern an, Kinder mit Haustieren und eher einem robusten Verhalten gegenüber der Natur (-zB. Land und Bauernhofkinder), haben im späteren Leben weniger Probleme mit Allergien & Co.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
26.09.2017, 18:31 Uhr
OldSalt
registriertes Mitglied


Expertenmeinung hin oder her, diese Diskussion fällt für mich in den Bereich Selbstoptimierung, wie auch die absolute Vermeidung "rustikaler " Zutaten bei RC und Co, der Entsorgung von Rasierklingen als Biomüll, oder die Phobie gegen Palmöl.

Die Welt kam mit der Rasur und ihren Zutaten, so wie sie unsere Vorväter schon kannten, wunderbar klar. Neuer Ideen bzw Ansätze bedarf es nicht.

--
Menthol makes my world go 'round.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
26.09.2017, 20:27 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Man kann ja das Rasurwerkzeug einfach in Spiritus tauchen oder mit Sagrotan besprengen, wenn man es braucht.
Aber wie sieht es mit der Keimgefahr auf Seifen? Da sammeln sich durchaus viele Keime an. Xenius auf arte verglich Festseife mit Flüssigseife, wobei die Festseife verkeimt war, während die Flüssigseife dank Konservierungsstoffen keimfrei blieb. Sind also Rasierseifen weniger hygienische als Rasiercremes?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
26.09.2017, 20:57 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Wenn man meint Hobel und Klinge vor der Rasur einer Desinfektion unterziehen zu müssen, muss der Rasierpinsel aber auch mit einbezogen werden.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
26.09.2017, 21:43 Uhr
Bienenwolf
registriertes Mitglied


Hi, ich melde mich mal als neuer zu Wort.
@tas: Ich meine gehört zu haben, dass die Seifen nur dann Keime entwickeln wenn man diese nicht ordentlich trocknen lässt. Ohne Wasser sollten Bakterien nicht lange in unverdünnter Lauge überleben.

Diese Lauge sollte allem Ungeziefer auch auf den Geräten zu leibe rücken. Solange man nicht zuviel Feuchtigkeit mit zuwenig Lauge kombiniert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
27.09.2017, 08:43 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


In dieser Form sollte man sich tatsächlich vor Seifen in Acht nehmen.
i.imgur.com/YfYWgnd.jpg...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
27.09.2017, 10:09 Uhr
LeoMinor
registriertes Mitglied


tas schrieb:

Zitat:
Man kann ja das Rasurwerkzeug einfach in Spiritus tauchen oder mit Sagrotan besprengen, wenn man es braucht.
Aber wie sieht es mit der Keimgefahr auf Seifen? Da sammeln sich durchaus viele Keime an. Xenius auf arte verglich Festseife mit Flüssigseife, wobei die Festseife verkeimt war, während die Flüssigseife dank Konservierungsstoffen keimfrei blieb. Sind also Rasierseifen weniger hygienische als Rasiercremes?

Ich will nicht sagen das es Quatsch ist und schon gar nicht will ich sagen, das alles was im TV gezeigt wird der Wahrheit entspricht, aber vor geraumer Zeit habe ich einen Keimvergleichstest gesehen, wo Flüssigseife und herkömmliche Seife auf Keime untersucht wurden.
Ergebnis...die schenken sich beide nix.

Wann wäscht man sich gründlich die Hände?
Auch aus dem TV, ein interviewter niederländischer Arzt aus nem Krankenhaus zum Thema Hände waschen: Im Kopf 3x das Lied Happy Birthday singen und nicht vergessen, Unterarme mit waschen.
Als Ausländer kommt man meines Wissens nach, im niederländischen Krankenhaus, erst mal in Quarantäne. Witziger Weise sind dort MRE fast unbekannt.

Was die Hygiene bei der Rasur betrifft, so handhabe ich es wie von dem Arzt empfohlen, bis Mitte Unterarm, im Kopf 3x Happy Birthday, abtrockenen mit einem frischen Gästetuch, Rasieren, mit kalten Wasser nachspülen und dann mit dem gleichen Gästetuch, das Gesicht getrocknet.

dailysoap schrieb:

Zitat:
In dieser Form sollte man sich tatsächlich vor Seifen in Acht nehmen.
i.imgur.com/YfYWgnd.jpg...

Gibt es die Seifen auch mit Featherklingen?

--
Feather Nape Razor,Miraki
Feather TAS - DS, ISANA Butterfly Feather
ISANA Dachs
Meine Nr 1. VALOBRA Mandel RS,Dr.Jon´s Arctic Hydra, Savannah Sunrise,Tabak Stick, im Zulauf 3Glacial von Sterlingsoap
Basic Scuttle von Schwarzweisskeramik

Diese Nachricht wurde am 27.09.2017 um 10:11 Uhr von LeoMinor editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
28.09.2017, 06:09 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Oh mein Gott, wir werden alle sterben! Wieder einmal!

Nachdem "wir Männer" (TM) schon zu Millionen von Glyphosat-Rückständen im Bier, von mit Fipronil verseuchten Rühr- und Spiegeleiern, BSE-Rindfleisch auf unseren Grills usw. dahingerafft wurden, droht "uns Männern" (TM) nach der Männergrippe nun die endgültige Ausrottung durch verkeimtes Rasierzeug.

Frage: Kann man beim "Händewaschen bis Mitte Unterarm" statt "Happy Birthday" auch dreimal ein "Te Deum" singen? Und das nicht nur im Kopf, sondern auch lauthals?

Fragen über Fragen...

Sorry, liebe Leute, ihr habt schon gemerkt, dass ich eine solche Hygiene-Hysterie nicht ganz ernst nehme. Natürlich ist Sauberkeit wichtig, aber man kann es auch übertreiben.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Wilkinson Sword | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
28.09.2017, 06:52 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Gut geschrieben
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
28.09.2017, 07:54 Uhr
Alvaro
registriertes Mitglied


Zustimmung
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
28.09.2017, 10:42 Uhr
~Rinox
Gast


Eine Seife bzw. Rasierseife tötet nicht Keime oder Bakterien ab, spült sie aber vollständig von der Haut, was letztendlich zum selben Ergebnis führt.
Deshalb wäscht man sich die Hände mit Seife... das sollte man zumindest Viel wichtiger ist es, sich nicht ständig mit den Fingern ins Gesicht zu fassen!

@dailysoap: Hat was von einem Alaunstein - deshalb zwickt er also! Bei dem Bild bekommt das Wort Rasierseife eine neue Bedeutung.

Diese Nachricht wurde am 28.09.2017 um 10:51 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
28.09.2017, 17:05 Uhr
Andi75
registriertes Mitglied


Hautkrebs-Gefahr durch Systemrasierer? Aha..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
28.09.2017, 17:21 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Dermatologen sagen eigentlich , das man sich das Gesicht nicht mit Seife reinigen soll.
Also diese Art von Hygiene bei der Rasur, halte ich für schwer übertrieben, ich habe schon an verschiedenen Orten Entzündungen gehabt, ab und zu einen Pickel, aber nie im Zusammenhang mit der Rasur.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
19.11.2017, 16:10 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


>Von Systemrasierern hält er nichts, verschmutzen schnell, Keimgefahr. Kann sogar Hautkrebs verursachen (lt. irgendeiner Studie)

Was für Keime? Solange man das Ding nur selbst nutzt, sind es doch nur die eigenen Keime.

Unklarer wird es, wenn Dinge ausgetauscht werden. Eine Systemklinge von jemand anderem, würde wohl niemand nutzen wollen.

Bzgl. aller anderen Utensilien wundert mich, dass ich hier so wenig darüber finde.

Welche Methoden reichen aus, um eine Übertragung von Aids oder sogar
BSE zu verhindern?

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)