NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Einsteiger sucht das passende Rasiermesser(Aust) und Beratung zur Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
27.09.2017, 07:29 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Hallo zusammen!

Seit kurzer Zeit wage ich mich an das Rasieren mit dem Rasiermesser heran. Mein Einsteigermodell fiel auf das "Jaguar Orca S" RM mit austauschbaren Rasierklingen. Für den Anfang tut es dieses auch.

Da ich einen kleinen Faible für gute Messer habe liebäugele ich aber schon mit einem "richtigen" RM, welches zur Anwendung kommen soll, wenn ich das Rasieren damit etwas besser beherrsche.

Nach kurzer Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ein Aust RM werden soll. Das ist aber auch schon alles was ich in dieser Beziehung sicher sagen kann.

Sollte jemand driftige Gründe nennen können wieso ich ein Aust Messer meiden soll, darf er diese gerne nennen. Auch sind andere Alternativen - solltet ihr davon wirklich überzeugt sein - gern gesehen.

Dann beginne ich mal mit meinen Fragen:

1. Handelt es sich bei den Aust Messern und der Stahl-Variante "Normalstahl" um den guten rostenden Carbonstahl? Sprich den Stahl meiner Wahl? (Gutes Messeröl ist vorhanden. Zudem auch Schleifsteine in vier verschiedenen Körnungen sowie ein Lederriemen und Paste, sodass ich das Messer bei Bedarf bestens wieder scharf bekommen sollte.)

2. Ich trage einen "Backenbart". D.h. Oberlippe steht der Bart. Führt links und rechts an den Mundwinkeln gerade runter bis leicht unter das Kinn. Dort führt eine Linie bis hinten jeweils zu den Kiefergelenken, wo der Bart hoch zu den Kotletten geht. Auf den Backen selbst wächst der Bart natur. Sprich: Unterhalb der Unterlippe und ca. in Breite des Mundes führt ein breiter Streifen/Bereich bis unter das Kinn und dort über den gesamten Hals, welcher rasiert werden muss. Lediglich ein kleines "Quadrat" - mittig unter der Unterlippe - bleibt dort vom Bart noch stehen. In dem gesamten Bereich unterhalb des Mundes und Kinns muss ich also Konturen rasieren.

Worauf will ich hinaus?

Ich behaupte mal, dass es sich hierbei (abgesehen vom Hals) also um eher kleinere Partien geht, die ich zu rasieren habe. Keine große Flächen geschweige denn eine Komplettrasur.

Ich habe nun des öfteren gesehen/gelesen, dass sich schmalere Klingen besser für Konturen eignen, da sie "wendiger" sein sollen und die großen, breiten Klingen eher für eine großflächige Rasur.

Kann man das so stehen lassen? Empfehlt ihr mir Anhand meiner Beschreibung also eine 5/8 Klinge?

3. Es gibt den Rundkopf, den amerikanischen Kopf, den spanischen Kopf und den französischen Kopf. Welcher ist für meine beschriebenen Ansprüche der geeignetste? Und empfehlt mir nun bitte nicht den runden Kopf, weil dieser am einsteigerfreundlichsten ist. Vorrausgesetzt ich würde es beherrschen: Welcher Kopf macht dann am meisten Sinn?

Das war es vorerst mit meinen Fragen. Ihr würdet mir schon ausgesprochen helfen, wenn ihr mir diese Fragen - sehr gern mit ausführlicher Erklärung - beantworten könntet.

Vielen Dank!

Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.09.2017, 11:15 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Aust ist eine sehr gute Wahl. Da kannst du sicher sein, dass das Messer rasurscharf bei dir ankommt. 5/8 passt immer, vor allem für einen Einsteiger die optimale Klingengröße. Deinen Anforderungen entsprechend würde ich dir raten, einen spanischen Kopf zu wählen. Und ja, der von Aust angebotene "Normalstahl" ist rostender Stahl. Ich habe selbst 3 Aust-Messer - 5/8, 6/8 und 7/8 - und möchte keines davon missen. Man konnte sich mit jedem "out of the box" sehr gründlich und sehr sanft rasieren. Ganz abgesehen davon, dass die handwerkliche Verarbeitung top ist.

Gruß
El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.09.2017, 14:03 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Hallo El Gringo,

und vielen Dank für deine Antwort(en)!

Dann scheine ich ja schon mal auf der richtigen Spur zu sein.

Allerdings: Zum Thema Aust... Ich bin natürlich immer noch der Meinung, dass diese ganz herausragend gute RM sind.

Dennoch fällt meine Wahl gerade fast auf ein anderes Messer!

Für nur "wenige" Euro mehr bekomme ich ein DOVO Bergischer Löwe, welches in Sachen Optik (natürlich Geschmacksache) ein Aust um Längen abhängt. Ein Aust ist in dieser Hinsicht ja eher "schlicht".

Bislang habe ich nur sehr viel gutes über das RM gesehen und gelesen. Einzig der Vorwurf, dass DOVO nur noch reine Massenproduktion sei stieß mir etwas auf. Nur was wenn die Qualität dennoch stimmt?

Erteilst du diesem Messer eine genau so uneingeschränkte Kaufempfehlung??

Grüße

fAlbert
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.09.2017, 16:47 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


fAlbert schrieb:

Zitat:
Erteilst du diesem Messer eine genau so uneingeschränkte Kaufempfehlung??

Nein! Weil meiner Erfahrung nach das Rasurverhalten (und damit die Qualität der Rasur) der Aust-Messer eindeutig besser ist. Der Bergische Löwe ist natürlich eine Augenweide und schlägt in puncto Optik die Austs um Längen, Letztere haben aber bezüglich der Qualität eindeutig die Nase vorn. Das Dovo ist natürlich kein schlechtes Messer, ganz und gar nicht, aber du bekommst es garantiert stumpf, musst es zunächst mal schärfen (lassen)und hast dann doch nur ein Messer, das rasurtechnisch (gute) Mittelklasse ist, während ein Aust in der Ober-Liga spielt. Ich würde den Unterschied so auf den Punkt bringen: Der Bergische Löwe ist ein etwas lendenlahmer Adonis, das Aust dagegen fast schon ein Mauerblümchen, aber ein ganz, ganz scharfes.

Aber wenn's schon eine Beauty sein soll, dann würde ich dir das brandneue "Graf Engelbert II" von Böker empfehlen, das in Bälde auf den Markt kommt:

https://www.boker.de/rasiermesser/rasiermesser/graf-engel...

Dieses Messer schlägt den Bergischen Löwen in puncto Schönheit ohne jeden Zweifel und soll - wie ich von einem Kollegen, der bereits Gelegenheit hatte, dieses Messer zu testen, hörte - ein "Ausnahmemesser" sein, und zwar nicht nur optisch, sondern auch qualitativ. Und er ist ein alter Hase, dem man kein X für ein U vormachen kann und ergo nicht so schnell in Euphorie verfällt...

Das ist meine Meinung, andere mögen dazu eine andere haben. Und ich will nicht verschweigen, dass ich deklarierter Purist bin, für den die Qualität des Stahls und die gediegene handwerkliche Verarbeitung absolut vorrangig ist, während die Optik für mich nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Aber dir muss das Messer gefallen, nicht mir... Und wie gesagt: Schlecht ist der Bergische Löwe nicht, nur gibt es Besseres und auch (noch) Schöneres ...

Mit besten Grüßen,

El Gringo

PS.: Qualitativ in der höchsten Liga spielende RM, die darüber hinaus auch noch wunderschön - weil sie zum Teil fast schon Kunstwerke - sind, bekommst du bei KORAAT:

koraat-knives.at/

Diese Messer sind eine Klasse für sich, die ich wirklich ohne jegliche Einschränkung empfehlen kann. Nicht gerade preisgünstig zwar, aber jeden Cent wert.

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac

Diese Nachricht wurde am 27.09.2017 um 17:04 Uhr von El Gringo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.09.2017, 17:35 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Au Mann... Oooookay. Eine Antwort mit der ich - nach all den gelesenen Lobeshymnen auf das DOVO - nicht gerechnet hätte.

Im Kern verstehen wir uns aber. Ich will auch keinen "Blender". Aussen hui - innen pfui. Dann definitiv lieber das unscheinbare Aust-Messer, welches nahezu perfekte Arbeit verrichtet.

Ich bin ja auch kein Sammler, sondern möchte ein praktisches und gutes Werkzeug.

Was ich jedoch nicht ganz verstehe: Wieso spielt das DOVO so sehr in einer anderen Liga? Ist der Stahl so viel schlechter? Wenn es um den Schliff Out of the Box geht. Ich hätte das Messer eh gern einmal weg gegeben, um es zu Beginn möglichst professionell "in Schliff" zu bringen.

Was würdest du mir denn empfehlen bis max.(!) 200 Euro? Und das ist dann definitiv mehr als Schmerzgrenze...

Sprich ein Messer in der Preisregion darf nicht nur schöner als das Aust sein, es sollte zudem noch qualitativ "besser" sein sonst ist es mir den Aufpreis rein der Optik halber nicht wert.

Danke übrigens, dass du deine Meinung mit mir teilst! Da ich selbst 0 Plan von RM liegt mir viel an der Meinung erfahrenerer User.

Zumal ich hier tatsächlich glaube, dass man oft falsch kaufen kann bis man Mal den richtigen Griff landet.

Grüße

(Sich nun mal die Koraat Messer anschaut.)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
27.09.2017, 21:05 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Hallo fAlbert,

so, mal der Reihe nach:

"Wieso spielt das DOVO so sehr in einer anderen Liga?"

Einfache Antwort: Weil es (massen-)industriell gefertigt wird. Stahl verwenden die bei Dovo auch keinen schlechten, der Unterschied liegt einzig und allein in der Fertigung. In einer Manufaktur (wie Aust oder Koraat oder auch Wacker) wird (großteils) noch in Handarbeit gefertigt, ist der Meister selbst vom ersten Produktionsschritt bis zum finalen Schärfen am Werkstück. Wie das in der Industrie abläuft, brauch ich dir ja nicht zu sagen. Und das macht einen Riesenunterschied aus, ungefähr so, wie sich ein Anzug von der Stange von einem Maßanzug unterscheidet.

"Was würdest du mir denn empfehlen bis max.(!) 200 Euro?"

Außer Aust und Koraat noch

>Wacker und vor allem das

>Böker Silver Steel

https://www.boker.de/rasiermesser/rasiermesser/silver-ste...

Das ist meiner bescheidenen Meinung nach ein wirkliches Ausnahmemesser, weil es geradezu sensationell gründlich und ultra-sanft rasiert. Ganz abgesehen davon, dass es preislich deutlich unter deiner Obergrenze liegt.

Du wirst es zwar auch nicht rasurbereit bekommen, aber da du ohnedies in Erwägung ziehst, dein erstes Messer professionell schärfen zu lassen (was ich für eine sehr kluge Entscheidung halte!), spielt das ja nur eine untergeordnete Rolle. Als Schärfer würde ich dir hier die User "Bartisto" und "stoppdiestoppel" empfehlen. Es gibt aber noch einige andere ganz hervorragende Schärfer hier.

Eine weitere Möglichkeit: Du angelst dir hier im MH (Mitgliederhandel) ein Messer. Die kosten alle nicht die Welt und haben den Vorteil, (fast immer) rasurfertig zu sein.

It's up to you, wie's Neuhochdeutsch so schön heißt...

Gruß,

El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac

Diese Nachricht wurde am 27.09.2017 um 21:07 Uhr von El Gringo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
27.09.2017, 21:11 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Soo, also es gilt zu entschleunigen.

Jetzt wird erst mal nichts überstürzt!

Nachdem ich gerne auf deinen Rat höre, El Gringo, habe ich nun zwei Messer auf dem näheren Schirm:

1. Aust 6/8" Carbon Spanisch (wohl Bunthornheft) für 164-170€

2. Koraat The White Queen 6/8" Kugellagerstahl(?) Spanisch für 216€

Aus ästhetischen Gründen hätte ich wohl doch gern eine 6/8" Klinge. Ergibt für mich einfach das schönere Gesamtbild als die 5/8" Klinge. Ich hoffe ich werde dafür nicht ausgebuht..

Was die Aust Messer anbelangt:

Was bedeutet "mit oder ohne serritiertem Erl"?? Finde hier leider keinerlei Verweis und einen Unterschied erkennen kann ich auch nicht.

Was das Koraat RM an geht verlasse ich mich gerade tatsächlich blind auf deine Empfehlung, El Gringo.

Kann mir jemand sagen was es mit dem Kugellagerstahl (DIN 1.3505)auf sich hat?

Wie ist dieser verglichen mit dem Aust Stahl?

Vielen Dank!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
27.09.2017, 22:06 Uhr
Borsif
registriertes Mitglied


Hallo Fallbert,

Kugellagerstahl und Silberstahl unterscheiden sich nicht sehr stark, du wirst den Unterschied nicht merken (ich auch nicht ). Serrierter Erl ist eine art Rändelung auf dem Erl (querriefen auf dem Erl, meistens unterseite), dienen einem besseren Halt beim Abledern und Rasieren.

Ich habe bereits ein paar Messer und das heute eingetroffene Koraat ist wohl das am besten verarbeitete von allen (hab mir das Purist gegönnt, das basic habe ich schon fast 1 Jahr zuhause) und die Auslieferschärfe ist in der höchsten Liga! (das spart übrigens an die 20€, da bei einem neuen Koraat-Messer DEFINITIV nicht nachgeschärft werden muss)

Es ist halt eine Frage dessen was die gefällt. Und neue Messer sind nicht sehr günstig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
27.09.2017, 22:26 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


fAlbert schrieb:

Zitat:
Kann mir jemand sagen was es mit dem Kugellagerstahl (DIN 1.3505)auf sich hat?

https://www.messerforum.net/printthread.php?t=21036

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
28.09.2017, 07:54 Uhr
t0m
registriertes Mitglied


El Gringo schrieb:

Zitat:
...
Du wirst es zwar auch nicht rasurbereit bekommen, aber da du ohnedies in Erwägung ziehst, dein erstes Messer professionell schärfen zu lassen (was ich für eine sehr kluge Entscheidung halte!), spielt das ja nur eine untergeordnete Rolle.

An dieser Stelle muss ich Dir leider widersprechen. Auch wenn es leider zugegebenermaßen nicht immer so war, verlassen heute alle Rasiermesser von Böker rasurbereit die Manufaktur. Da hat sich einiges getan.

Trotz der nicht ganz kleinen Ausbringungsmenge fertigt Böker übrigens alle Messer von Hand in Solingen. Selbst die Hefte werden aus dem vollen Material gefräst. Die Fertigungstiefe ist mindestens so hoch (eher höher) wie in der ein oder anderen hochgelobten Manufaktur...

Edit:
Zur Kaufempfehlung. Neben den oben genannten kann ich Dir das Böker Scheersalon wärmstens empfehlen. 6/8" mit spanischem Kopf, trotz Limitierung auf 99 Stück ist es mit 139,95€ für einen schmalen Taler zu haben...

https://www.boker.de/rasiermesser/rasiermesser/scheersalo...

Gruß
Tom

Diese Nachricht wurde am 28.09.2017 um 07:57 Uhr von t0m editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
28.09.2017, 12:46 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Hallo Tom!

Danke für die Aufklärung! Freut mich zu hören, dass sich das geändert hat und Böker - wieder - rasurbereite Messer ausliefert, zumal ich gerade auf ein brandneues Modell von Böker warte. Ich war immer ein Fan dieser Messer, habe auch ein gutes Dutzend davon und muss sagen, dass zwei meiner besten Messer Bökers sind: Ein altes "King Cutter" aus den 20er Jahren und ein neues "Silver Steel". Aber auch das 5/8 "Waldorf" halte ich für ein exzeptionelles Messer. Das von dir genannte "Scheersalon" ist ein wunderschönes Messer, das eigentlich schon zum Schnäppchenpreis zu haben ist.

Mit besten Grüßen,

El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
28.09.2017, 13:38 Uhr
t0m
registriertes Mitglied


Hallo El Gringo,

bin neugierig, darf ich Fragen welches Messer Dich erwartet?

Gruß
Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
28.09.2017, 13:39 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Hallo Leute,

erst mal ein dickes Danke für eure Hilfe und Aufklärung!

Das klingt wirklich sehr gut was du da zum Thema Böker Manufaktur schreibst, t0m. Darf ich dich fragen auf welche Quelle du dich dabei berufen kannst?

Das Scheersalon gefällt mir tatsächlich sehr gut. 6/8", spanischer Kopf und die schöne rustikale Optik gepaart mit diesem super Preis machen das Messer doch glatt zu meinem neuen Favoriten - sollte das von dir nieder geschriebene alles stimmen.

Vielen Dank also für diesen heißen Tipp!

Woher weißt du, dass das Messer auf 99 Stück limitiert ist? Auf der verlinkten Böker Seite finde ich dazu nichts.

Grüße

fAlbert
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
28.09.2017, 13:49 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


t0m schrieb:

Zitat:
...bin neugierig, darf ich Fragen welches Messer Dich erwartet?

Obwohl eingefleischter Purist, bin ich dem Charme des Grafen erlegen.., Kurz und gut: Ich warte - sehnlichst - auf "Graf Engelbert II"...

Gruß,
El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
28.09.2017, 19:00 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Okay, das mit der Limitierung hat sich erledigt.

Habe mir soeben den Böker Barbers Shop Katalog 2017 runter geladen in dem auch auf das Scheersalon eingegangen wird. Weiter vorn wird auch etwas auf die Herstellung der Messer bei Böker eingegangen.

Mein lieber Scholli sag ich nur! Haben die viele schöne Rasiermesser!

Noch bevor ich mein erstes RM besitze mache ich mir wegen dem Hobby schon Sorgen...

Auszug aus dem Katalog:

"Der Handabzug
Zu guter Letzt erfolgt der letzte
Abzug von Hand auf mehreren
Bankschleifsteinen mit feiner
werdenden Körnungen. Nach dem
abschließenden Ledern wird die
Schärfe des Rasiermessers an
einem frei gehaltenen Menschenhaar
getestet."

Edit: Sie werben darin mit "100% Handarbeit".

(Falls sich das nun auch jemand auf die schnelle ansehen möchte:
https://www.boker.de/kataloganforderung)

Grüße

Diese Nachricht wurde am 28.09.2017 um 19:16 Uhr von fAlbert editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
28.09.2017, 20:47 Uhr
t0m
registriertes Mitglied


Danke für den Hinweis bzgl. der Limitierung, werd ich morgen ergänzen.

Ich leite das Marketing bei Böker und habe mich - auch aufgrund meiner jüngst entfachten Leidenschaft nicht ganz uneigennützig - den Rasiermessern aus unserem Hause verschrieben. Bin natürlich auch täglich im Kontakt mit den Kollegen aus der Produktion...

Mich freut es unheimlich wie gut Euch der neue Katalog und die neuen Modelle gefallen! Da steckt viel Herzblut & Leidenschaft drin!

Viele Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
28.09.2017, 22:40 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Hallo t0m,

das ist ja mal interessant!

[Also Männers! Achtung! Alles anzweifeln was t0m sagt!]

Spaß beiseite... Ich mag dir irgendwie glauben schenken.

Toll mit jemandem zu sprechen der direkt an der "Quelle" sitzt.

Hattest du Einfluss auf den Katalog? Das würde nun irgendwie Sinn ergeben.

Der Katalog ist schlichtweg gut (wenn nicht gar sehr gut). Er (der Katalog) und das was sich hier gerade im Forum abspielt könnte regelrecht einen neuen "Hype" auslösen. Dessen bist wahrscheinlich vor allem du dir sehr bewusst.

Ich hoffe du und der Katalog versprechen keine falschen Tatsachen und alles von dir erwähnte entspricht der Wahrheit. Auf kurz oder lang käme das sicher eh ans Tageslicht.

Ich denke vieles was wir hier gelesen haben (und der neue Katalog) spricht Kenner und solche wie mich (die es im Ansatz werden wollen) doch sehr an.

Ich möchte dir, wenn ich schon die Gelegenheit dazu habe, noch einen Rat bzw. eine Bitte "erteilen".

Macht das Thema '100% Handarbeit' "groß auf"!

Packt auf eure Internetseite unter der Rubrik Rasiermesser eine kommentierte Fotostrecke wie die Rasiermesser die einzelnen Stationen eurer Produktion durchlaufen. Vielleicht sogar mit kleinen Interviews der jeweiligen Mitarbeiter.

Wenn ihr das alles "belegen" könnt was du erzählst und auch glaubhaft rüber bringt prophezeie ich euren Rasiermessern jetzt schon großen Erfolg. Gerade weil die Preise zum Teil noch recht human sind und die Messer wirklich schön. Und das anscheinend bei einer Spitzenqualität.

Freue mich auf deine Antwort.

Grüße

fAlbert
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
28.09.2017, 23:55 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


fAlbert schrieb:

Zitat:
Noch bevor ich mein erstes RM besitze mache ich mir wegen dem Hobby schon Sorgen...

....und dazu hast du auch jeden Grund!..... Das endet meistens ganz, ganz böse....

Übrigens: Vielen Dank für den Link! Der Katalog ist schlichtweg sensationell....

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
29.09.2017, 00:20 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


El Gringo schrieb:

Zitat:
fAlbert schrieb:

Zitat:
Noch bevor ich mein erstes RM besitze mache ich mir wegen dem Hobby schon Sorgen...

....und dazu hast du auch jeden Grund!..... Das endet meistens ganz, ganz böse....

Ich glaube ich bin mir dessen schon jetzt bewusst.

Das ist aber auch ein schönes Hobby! Im wahrsten Sinne des Wortes... Verdammt!

Edit: Da ging wohl was schief beim Zitieren.. Ihr seht ja wer was geschrieben hat.

Diese Nachricht wurde am 29.09.2017 um 00:23 Uhr von fAlbert editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
29.09.2017, 08:20 Uhr
t0m
registriertes Mitglied




Zitat:
fAlbert schrieb:
Hattest du Einfluss auf den Katalog?

Einfluss ist das falsche Wort. Das ist das Baby von mir und meinem Kollegen!

Zitat:
fAlbert schrieb:
Ich hoffe du und der Katalog versprechen keine falschen Tatsachen und alles von dir erwähnte entspricht der Wahrheit.

Das lässt sich ja einfach nachprüfen. Lieber lasse ich ohnehin die Qualität und andere sprechen; habe in der Zwischenzeit bereits sehr viele und unglaubliche positive Rückmeldungen erhalten; nicht nur zur Optik, sondern insbesondere zur Qualität und zur Schärfe im Auslieferungszustand.

Gerne noch eine kleine Anekdote zur Handarbeit: Die winzigen Neusilber-Intarsien in den Kunststoffheften sind auf der Rückseite i.d.R. leicht rau, damit diese besser halten. Da die Rückseite bei Manufaktur-Intarsie des Schildpatt-Modells zu glatt war, hat gestern ein Kollege von mir über 100 Intarsien händisch mit Schleifpapier angeraut...

Zitat:
fAlbert schrieb:
Macht das Thema '100% Handarbeit' "groß auf"!

Das ist gar nicht unser Ziel. Uns reicht schon, wenn wir uns nicht für Kommentare wie "Industrie-Massenfertigung" rechtfertigen müssen...

Viele Grüße
Tom

Diese Nachricht wurde am 29.09.2017 um 08:21 Uhr von t0m editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
29.09.2017, 10:08 Uhr
~Steffen Lutz
Gast


t0m schrieb:

Zitat:

Zitat:
fAlbert schrieb:
Hattest du Einfluss auf den Katalog?

Einfluss ist das falsche Wort. Das ist das Baby von mir und meinem Kollegen!

Zitat:
fAlbert schrieb:
Ich hoffe du und der Katalog versprechen keine falschen Tatsachen und alles von dir erwähnte entspricht der Wahrheit.

Das lässt sich ja einfach nachprüfen. Lieber lasse ich ohnehin die Qualität und andere sprechen; habe in der Zwischenzeit bereits sehr viele und unglaubliche positive Rückmeldungen erhalten; nicht nur zur Optik, sondern insbesondere zur Qualität und zur Schärfe im Auslieferungszustand.

Gerne noch eine kleine Anekdote zur Handarbeit: Die winzigen Neusilber-Intarsien in den Kunststoffheften sind auf der Rückseite i.d.R. leicht rau, damit diese besser halten. Da die Rückseite bei Manufaktur-Intarsie des Schildpatt-Modells zu glatt war, hat gestern ein Kollege von mir über 100 Intarsien händisch mit Schleifpapier angeraut...

Zitat:
fAlbert schrieb:
Macht das Thema '100% Handarbeit' "groß auf"!

Das ist gar nicht unser Ziel. Uns reicht schon, wenn wir uns nicht für Kommentare wie "Industrie-Massenfertigung" rechtfertigen müssen...

Viele Grüße
Tom

Werden die Rasiermesser komplett bei Böker hergestellt oder erfolgt die Produktion teilweise außer Haus - ZB der Hohlschliff bei Lohnschleifern?
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
29.09.2017, 11:10 Uhr
t0m
registriertes Mitglied


Steffen Lutz schrieb:

Zitat:
Werden die Rasiermesser komplett bei Böker hergestellt oder erfolgt die Produktion teilweise außer Haus - ZB der Hohlschliff bei Lohnschleifern?

Auch wir kaufen Hilfsmittel zu, z.B. werden die Nieten oder die Neusilber-Intarsien selbstverständlich nicht bei uns im Haus hergestellt. Lohnarbeiten gibt es ausschließlich bei wenigen, stark spezialisierten Arbeitsschritten wie z.B. der Vergoldung. Wir haben keine eigene Galvanik-Abteilung, denke auch das ist klar.

Zum Schliff der Klingen:
Nachdem Entfernen der Schmiedehaut erfolgt der Extrahohle-Schliff mit Wall in über 18 einzelnen Arbeitsschritten ebenso wie der aufwendige Handabzug vollständig und zu 100% in der Böker Manufaktur durch festangestellte Schleifer, die wir selber angelernt und ausgebildet haben. Ganz im Gegenteil: Seit Jahren fertigen wir in Lohn für den ein oder anderen Solingen-Anbieter die Rasiermesserklingen...

Diese Nachricht wurde am 29.09.2017 um 13:06 Uhr von t0m editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
29.09.2017, 13:31 Uhr
~Steffen Lutz
Gast


Alles klar, danke!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
29.09.2017, 16:30 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


t0m schrieb:

Zitat:
Einfluss ist das falsche Wort. Das ist das Baby von mir und meinem Kollegen!

Hut ab und Glückwunsch! Sehr gelungen! Vor allem aber freut es mich, dass Böker mit der neuen Kollektion wieder ein so kräftiges Lebenszeichen von sich gibt. Damit besinnt Ihr Euch wieder Eurer glorreichen Geschichte. Wünsche Euch viel Erfolg!

Mit besten Grüßen,

El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
29.09.2017, 16:31 Uhr
fAlbert
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

und danke für deine Auskünfte, t0m. Freut mich - und vermutlich auch viele andere - wirklich sehr was wir hier zu lesen bekommen.

Und natürlich nochmal Gratulation zu deinem "Baby". Ist wirklich gelungen. Darfst du gerne an deinen Kollegen weiter geben.

Habe erst im Nachhinein gesehen, dass ihr meinen "Vorschlag" in abgespeckt schon auf eurer Seite habt: "Aufbau & Herstellung" unter der Kategorie Rasiermesser.

Also eigentlich alles richtig gemacht.

Die Chancen stehen verdammt gut, dass mein erstes RM tatsächlich ein Böker wird. Würde mich nun wirklich gerne selbst davon überzeugen.

Habe mir schon 4 sehr unterschiedliche, jedes auf seine Weise sehr schöne, Rasiermesser raus gepickt:

Das Scheersalon, das neue Elite Carbon SE und das neue Edelweiss SE haben echt was. Auch das Schwarzgold gefällt - wenn auch etwas teurer.

Tja, nun habe ich wirklich einige Messer zur Auswahl: Über Aust und Koraat bis hin zu Böker. Nun liegt's wohl an mir. Keine leichte Aufgabe bei so viel toller Auswahl...

Einen Fehlkauf können wir mittlerweile jedoch ausschließen. Und das ist und war die Hauptsache.

Daher nochmal ein herzliches Dankeschön euch allen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)