NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Neuer Rasierer muss her » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
24.10.2017, 18:37 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


Hallo,

ich nutze schon seit mehr als zehn Jahren einen Protector 3 und hab mich bisher eigentlich "nur" mit ihm arrangiert. Hatte sogar vor etwa einem Jahr mal einen Neuen gekauft, weil ich noch acht Klingen hatte.

Ich war letztes Jahr im Urlaub in Nacaragua und musste nun das Gesicht nass rasieren, damit die Taucherbrille dichtete. Ich Rasiere mein Gesicht normalerweise nur mit einem Harschneider ohne Aufsatz und benutze den Protector nur für die oberen Wangen, den Hals und als Bodyrasierer, weil ich es irgendwie nicht so mag, einen Babypopo im Gesicht zu haben - bitte verzeiht mir.

Ich hatte im Urlaub dann den Rasierer meines Kollegen verwendet, es war ein Mach 3.
Mir fiel natürlich direkt auf, dass sich solch offenen Klingen viel besser reinigen lassen, als die des Protectors, der ja neben den Schutzdräten zusätzlich nicht so offene Klingen hat. Gerade, weil ich auch mal Haare rasieren muss, die länger, als 4mm sind.

Nun meine Frage an euch:
Welchen Rasierer/Rasierertyp empfiehlt ihr mir?

Folgende Punkte sind wichtig:

* Offene klingen zwecks reinigung auch bei längeren Haaren

* Günstige Klingen (es gibt ja echt teure Klingen)

* möglichst wenig Plastik. Die Mach 3 Klingen machen mir zu viel Kunststoffmüll

* Der Mach 3 selber macht mir zu wenig Druck, die Klinge klappt schon sehr früh ein

Am besten wäre eine Art Halterung, wie beim Protector, aber mit offenen Klingen

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Ich bin auch über diese Hobel gestoßen, hatte auch mal einen aus Kunststoff ohne Kamm, hatte mich gerade bei der Intimrasur aber zu oft geschnitten. Hobel fallen, so glaube ich, raus.

Vielen dank für eure Zeit und Viele Grüße
Jan

Diese Nachricht wurde am 24.10.2017 um 18:38 Uhr von Dual721 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
24.10.2017, 18:48 Uhr
Quallo
registriertes Mitglied


Ausm Bauch: ich glaub, Du bist mit der Frage hier falsch bzw. mit den Antworten nicht zufrieden.

DENN: hol Dir einen Rasierhobel. Den Feather Popular bekommste für 11 EUR direkt aus Japan über die Bucht bestellt.
Der soll mild sein und sicherlich ein guter und preiswerter Start.

Als Klinge dann vielleicht die Astra Super Platinum oder die Gillette 7 o clock PermaSharp.

Und Du willst nie wieder was anderes haben

Wenn Du nicht warten kannst, dann hol dir über den Forums-Shop den Feather, und über den Mitgliederhandel einige Klingenproben.

--
MfG, Quallo
--
Gillette Adjustable Slim und Black Handle, Merkur 1904 / 37c und div. alte mit Astra bis Voskhod alles dabei Burgvogel, Thiers Issard, Hellberg uvm. englische cowhide.. Heltha Eigenproduktion oder Proraso grün. Proraso oder Kokosöl

Diese Nachricht wurde am 24.10.2017 um 18:49 Uhr von Quallo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
24.10.2017, 19:30 Uhr
Pinselkasper
registriertes Mitglied


Meine Meinung:
Hol Dir für die Gesichtsrasur den, von Quallo empfohlenen, Feather. Dann kannst Du ohne großen finanziellen Aufwand testen, ob Dir das Hobeln vielleich doch liegt.
Für die Intimrasur reicht der gute , alte GII. Die Klingen und auch ansprechende Griffe gibt's bei Dr. Dittmar. Den GII hab ich selbst, vor meiner Zeit als Hobler, jahrelang benutzt. Und die Klingen sind um einiges günstiger als die für den Mach3.

--
Ich lebe über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
24.10.2017, 19:30 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


Ich glaube, mit einem Hobel und dann noch ohne Kamm, schneide ich mir mein gemächt zu schnell auf. Ich hatte ja, wie geschrieben, auch schon mal einen, von dem ich auch dachte, dass da nichts passieren kann, weil die Abmaße von Klinge und Apparat so klein waren..

Ich habe auch befürchtet, dass ich hier etwas falsch bin. Für die meisten von euch dürfte Rasieren einen ganz anderen Stellenwert, als für mich, haben.

Aber ich dachte, ich probiere es mal.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
24.10.2017, 19:36 Uhr
Pinselkasper
registriertes Mitglied


Du bist hier nicht falsch. Warte einfach mal ab, wieviele Antworten Du zu Deiner Frage bekommst; es waren ja erst zwei.

--
Ich lebe über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.10.2017, 20:39 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


Also, wenn ein klassischer DE-Klingen Rasierer für dich schon rausfällt, bleibt nicht mehr so viel. Fürs Gesicht, um die Bartkonturen zu schneiden, evtl. ein Wechselklingenrasiermesser. Für die Körperrasuer/den Intimbereich den schon genannten Gillette GII oder Sensor Excel. Der GII ist starr, der Sensor hat einen "Schwingkopf" und federnd gelagerte Klingen. Aber derer nur zwei! Die Klingen sind erschwinglich und heute noch in fast jedem Supermarkt zu bekommen. Bei den Griffen wird es schon schwieriger.
Grundsätzlich würde ich, wenn längere Haare zu rasieren sind zuerst mit einem elektrischen Langhaarschneider oder einer Schere die Haare kürzen. Dann verstopfen die Klingen/Seifenspalte nicht so. Egal ob Systemrasierer oder "Hobel".

Diese Nachricht wurde am 24.10.2017 um 20:46 Uhr von Somebody editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.10.2017, 22:30 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Dual721 schrieb:

Zitat:
Für die meisten von euch dürfte Rasieren einen ganz anderen Stellenwert, als für mich, haben.

Also ich bin nur daran interessiert die Haare so schnell und gut loszuwerden wie möglich und ich bin vom Gilette Fusion beim Fatip (OC) und TABAC Rasierseife gelandet. Mehr benutze ich nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
24.10.2017, 23:21 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


Ich habe jetzt mal die beiden Rasierer G2 und Sensor ins Auge gefasst, da gibt es ja auch echt schöne Griffe (Holz, Horn, Metall usw.), das gefällt mir sehr gut.

Bleibt aber noch etwas offen:
Bei welcher der drei möglichen Klingen (Sensor, Sensor Excel oder G2) ist die Reinigung denn am besten für auch etwas längere Haare?

Oder passen bei diesen Systemen ggf. noch offener gelagerte Klingen?

Schön wäre es, wenn man gut durch die Klingen durch-sehen und -pusten kann, ihr wiss ja, wie ich es meine..

edit: Die Excel-Klingen passen untereinander, richtig?

Eine Google-Bildersuche hat mir da leider nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert.

Diese Nachricht wurde am 24.10.2017 um 23:27 Uhr von Dual721 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.10.2017, 00:08 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


Wie gesagt, längere Haare würde ich immer vor der Nassrasur kürzen. Egal mit was ich schlussendlich rasiere. OK, außer mit dem Messer vielleicht. Da fehlt mir aber die Erfahrung. Jeder Klingenblock beim Systemrasierer oder Seifenspalt beim DE-Rasierer (CC Closed Comb) kann bei zu viel oder zu langem Haar verstopfen.

Mit den Systemrasierern bist du, wie der Name schon sagt, auf ein System festgelegt. Es gibt zwar teilweise kompatible Klingen mit anderem Namen, besser sind die aber nicht. Nur Billiger.

Was das "durchsehen und pusten" angeht, ist der Mach3 der Beste (IMHO). Hat halt drei Klingen und dieses wegklappende Klingenpaddel. Aber die Klingen liegen offen, liegen nicht so dicht beieinander wie bei den nachfolgenden Mehrklingensystemen und lassen sich gut durchspülen.

Die Gillette Sensor Klingen passen alle (also Sensor, Sensor Excel und Sensor3) auf den selben Griff bzw. Aufnahme. Also selbst noch auf den Griff von 1991 bei Markteinführung.

Das ultimative Räumgerät, welches kupferdrahthartes Barthaar und Wildwuchs im Schritt gleichermaßen sanft, gründlich und vor allem sicher rasiert, gibt es nicht ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.10.2017, 01:30 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Für alle G2 Interessenten:

Bei Amazon sind die "originalen" Griffe unter dem 7 o'clock Label zu bekommen.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
25.10.2017, 05:55 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Guten Hobel fürs Gesicht, Mach 3 fürn Sack.

1 x mit dem Strich rasiert hast du mit dem Hobel ein gutes Ergebnis in einer Minute, ohne gleich Babypopo zu haben.

Rasiercreme (Palmolive) kann man sehr fix in der Hand aufschäumen.

Dazu nen Synthetik-Pinsel von Rossmann, der braucht auch keine Pflege.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 25.10.2017 um 05:55 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
25.10.2017, 09:18 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Bei längeren Haaren gibt es nichts besseres als einen milden Offenen Kamm Rasierhobel wie den Merkur 15c.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
25.10.2017, 13:35 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


gbkon34 schrieb:

Zitat:
Bei längeren Haaren gibt es nichts besseres als einen milden Offenen Kamm Rasierhobel wie den Merkur 15c.

Richtig! Genau den benutze ich auch für genau diesen Zweck. Ohne vorher was elektrisch abzumähen

--
2x R41 auf Maggard MR3 & MR11, BT131, 15c Rapira Platinum Lux Maggard 30mm B&W synth., Semogue 1250 & 1470, vigshaving silvertip Prosaso RS grün, Speick RC Proraso grün AS, Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
25.10.2017, 14:20 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


Hallo Dual721,

so wie ich Dich verstehe, suchst Du einen neuen sog. Systemrasierer!?

Für Dein Anforderungsprofil würde ich Dir den Shave It Grand (Starterset mit 4 Klingen bei
Amazon) empfehlen.
Die Klingen werden von Dorco (Südkorea) hergestellt, im Aldi Süd (Nord?) und anderen Läden
unter anderem Namen vertrieben. Der Preis ist günstig im Gegensatz zu Gillette ProGlide etc.
Klingen. Bist also nicht auf Amazon für die Klingenbeschaffung angewiesen!
Reinigung ist okay finde ich; die genannten Gillette Klingen sind evtl. minimal besser zu
säubern; die Hydro 3/5 Klingen von Wilkinson sind da noch besser zu reinigen, haben aber den
Nachteil, das sie eine Gelkammer integriert haben, die bei Kontakt mit Wasser, Seife, Rasiergel
ihren "Glibber" abgibt. Ansonsten scharfe und gute Klingen, im Angebot bei ca. 1,80-2,00€...

Falls Du doch mal` zum Hobel kommst, was ich im allgemeinen auch empfehlen kann, nimm einen
sanften Zeitgenossen wie den genannten Feather (Butterfly Bauart) oder den neuen Mulcuto (besser-
rasieren.de).

Viel Erfolg!

Diese Nachricht wurde am 25.10.2017 um 14:21 Uhr von Pilger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
25.10.2017, 17:06 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


Vielen Dank für eure Zeit,
ich habe jetzt erstmal ein Sensor-System gekauft.
Ob ich jetzt bei den Excel oder den normalen Klingen lande, wird sich zeigen. Vielleicht kommt er auch wieder weg.

Zwei Rasierer möchte ich ungern haben, bei Frauen liegt schon genug Zeug rum.

Ich berichte auf jeden Fall, wie es laufen wird, damit ggf. anderen, mit den gleichen Kriterien, einen Nutzen aus diesem Thread ziehen können.

Viele Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
30.10.2017, 14:48 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


So, da bin ich schon wieder und habe ein kleines Fazit und Fragen. - Wiedermal

Fazit:
Alles wurde zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.
Auch mit längeren Haaren (ca.5mm) kommt der Excel prima zurecht
und die Klingen lassen sich sehr gut Reinigen.

Fragen:
#1 Ich hatte mir einen Dr. Dittmar Rasierer gekauft, in der Hoffnung,
dass dieser wenigstens etwas hochwertiger verarbeitet ist, bin aber sehr enttäuscht.
Gibt es da Rasierer, die komplett aus Metall und anständig verarbeitet sind?

#2 Ich habe gelesen, dass Klingen von DM und Penny gibt, teilweise 3-Klinger, welche haben sich von den "Günstigen" bewährt? (gerne auch weitere Anbieter nennen)

Und danke nochmal
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
30.10.2017, 15:00 Uhr
Tiras
registriertes Mitglied


Für Mach3 und Fusion gibt es eine ganz ordentliche Auswahl an Griffen, für die Excel-Klingen fällt mir spontan nur Pils ein. Die Griffe sind aus Edelstahl (und nicht gerade günstig...):

www.pils-rasur.de/rasierer/sensor/101el.html

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
30.10.2017, 15:45 Uhr
Dual721
registriertes Mitglied


Danke,
aber bei den Pils Griffen scheinen die Knöpfe und die Klammern auch aus Kunststoff zu sein,
das ist bei dem Gillette, glaube ich, auch so,
da spare ich die 100 Euro lieber, da hast du Recht mit dem Preis.

Vielleicht sollte ich mir mal die günstigen Griffe für die günstigen Klingen ansehen,
die passen ja ggf. auch. Sind aber bestimmt auch aus Kunststoff..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
31.10.2017, 20:42 Uhr
keller
registriertes Mitglied


Ich selbst nutze einen Sensor Excel als Reiserasierer.
Als Klingen habe ich zur Zeit die 3-Klingen-Teile vom DM in Verwendung und kann nix negatives berichten.
Halten brav ihre 6 Tage durch, Sonntag ist rasurfrei bei mir.

--
Gruß, Jan

GameChanger, Razorock Bruce, Florena RC/Tabac RS, Tüff grün/Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
04.11.2017, 13:27 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Hach, kauf dir doch bei ebay einen schönen alten TTO, ich hab mir gerad einen Schick Krona geordert, hätte auch nen Gillette Super Speed nehmen können, aber ich hab schon einen Gillette Tech und einen Old Type und wollte nun mal einen anderen Typ ausprobieren.

--
Ich habe ein Zitat geklaut, gut rasiert, gut gelaunt, erstaunt?!

Diese Nachricht wurde am 04.11.2017 um 13:27 Uhr von Saber editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
03.07.2018, 05:36 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Dual721 schrieb:

Zitat:
Ich glaube, mit einem Hobel und dann noch ohne Kamm, schneide ich mir mein gemächt zu schnell auf. Ich hatte ja, wie geschrieben, auch schon mal einen, von dem ich auch dachte, dass da nichts passieren kann, weil die Abmaße von Klinge und Apparat so klein waren..

Ich habe auch befürchtet, dass ich hier etwas falsch bin. Für die meisten von euch dürfte Rasieren einen ganz anderen Stellenwert, als für mich, haben.

Aber ich dachte, ich probiere es mal.

Du hattest den Wilkinson Classic Hobel.


Den hatte ich auch mal, und ich konnte mich mit dem sogar ohne Klinge drin schneiden - Gußgrate etc.

Kann man nicht mit einem hochwertigen sanften Hobel vergleichen.

[Moderation: OT entfernt]

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 03.07.2018 um 08:46 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)