NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » H.L. Thäter - Premium Borstenpinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
24.09.2018, 12:35 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Ob Dachs oder Borste, 20 Sekunden über der Seife wird Minimum gedreht. "Load it like you hate it"

Ich weiß gar nicht was dieser Minimalismus beim Aufladen der Seife soll, als ob irgendeiner von uns sich in akuter Seifennot befindet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
24.09.2018, 14:45 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Genau so ist es! Unter 20 sec geht schon mal gar nix und 30-45 sec würde ich als normal bezeichnen.

Und ob man Borste oder Dachs verwendet ist dabei völlig egal.

Wer tatsächlich nur die 3-5 mal über die Seife wedelt, sollte dringend mal mehr Material aufnehmen & er wird nie wieder so sparsam sein!

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
24.09.2018, 18:05 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Shogun schrieb:

Zitat:
(...)
Ich weiß gar nicht was dieser Minimalismus beim Aufladen der Seife soll, als ob irgendeiner von uns sich in akuter Seifennot befindet.

Zwischen Minimalismus und dem Gegenteil davon gibt es halt die goldene (individuelle) Mitte.
Warum sollte ich bei einer zügig/leicht schäumenden RS mehr Seife abtragen als nötig?
Ich benutze bei einer RC weitaus mehr als die Größe einer Erbse, aber auch nicht gleich die Menge, die einer Kastanie entspricht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
24.09.2018, 18:28 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Mein Gott, wenn Du kein Problem mit dem Schaum hast, dann mußt Du ja auch nicht mehr Seife nehmen!

Aber wenn jemand klagt, daß es ihm nicht möglich ist, mit dem neuen Thäter-Pinsel vernünftigen Schaum zu erzeugen, dann ist ganz einfach die Empfehlung, es mal mit *deutlich* mehr Seife oder Creme als bisher zu versuchen und zu schauen, wie sich der Pinsel dann verhält. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen? Das gilt übrigens für jeden Pinsel, der mutmaßlich schlecht Schaum erzeugen will.

Daß man dann im Lauf der Zeit ein Optimum für sich findet, das ist doch auch klar.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
24.09.2018, 19:33 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Wenn ein Pinsel im Laufe der ersten Wochen seine Fahnen (die Büschel
am Ende jeden Haares) ausbildet, wird er immer effektiver beim Schaum-
schlagen. Das gilt gleichermaßen für Dachs und Borste. Dass einige An-
bieter ihre Haare im Laufe der Herstellung mit allerlei Chemie, heißem
Wasser und mechanischer Bearbeitung malträtiert haben, was zwar Ihre
Qualität nicht wirklich (sondern nur vermeintlich) verbessert und auch
für die Haltbarkeit nicht zuträglich ist, dafür aber das Einarbeiten
verkürzt oder gar ersetzt, ist bekannt.

Ein guter Pinsel wird in den ersten Wochen erst von allein die Fahnen
ausbilden und dann dem gequälten (aber gelobten) Billigpinsel den Rang
ablaufen, sowohl in Performance als auch in der Langlebigkeit. Einen
guten Pinsel arbeitet man übrigens am besten in den Bartstoppeln ein,
im Tiegel kann das ewig dauern...

Was man auf keinen Fall vergessen darf: eine Borste muss ausgiebig
gewässert werden -- besonders eine hochwertige, noch ganz neue! Der
Schaum wird sonst immer wieder des Wassers beraubt, das kann nicht
voluminös werden!

Danach braucht man auch keine Massen an Seife/Creme mehr, aber auch
da gilt: wenn eine Seife/Creme schon in geringer Menge sehr voluminös
schäumt, ist der Schaum entweder sehr mager und/oder es wird (wie bei
vielen Briten) die Rezeptur überhaupt nur auf den Show-Schaum optimiert.
Das sieht vielleicht schön aus, schlotzig und fettig ist das aber nicht
und daher für Leute, die sich vom Schaum auch Hautschutz erwarten, meist
eine Enttäuschung. Gallseife und Duschgel schäumen auch super im Pinsel
auf, Rasierschaum ist das aber noch lange nicht. Unter einer Haselnuss
ist gegeizt und bei extrem großem Pinsel kann das noch viel zu wenig
sein (insbesondere wenn man den Schaum nicht mit den Fingern aus dem
Knoten streifen mag).

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
25.09.2018, 11:03 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
wenn jemand klagt, daß es ihm nicht möglich ist, mit dem neuen Thäter-Pinsel vernünftigen Schaum zu erzeugen, dann ist ganz einfach die Empfehlung, es mal mit *deutlich* mehr Seife oder Creme als bisher zu versuchen und zu schauen, wie sich der Pinsel dann verhält. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen? Das gilt übrigens für jeden Pinsel, der mutmaßlich schlecht Schaum erzeugen will.

Daß man dann im Lauf der Zeit ein Optimum für sich findet, das ist doch auch klar.

Das ist doch mal ne Ansage ! Und genau so sieht es aus, bei Nigelnagelneuen Pinsel die gerade auf ihren ersten Einsatz warten und zum ersten mal Wasser unter den Borsten bekommen sollte man schon erheblich mehr an Seife oder Creme aufnehmen,als bei einem eingearbeiteten Borstentier.
Nachher ist das nicht mehr erforderlich, wenn die Borsten gebrochen und der schöne Spliss vorhanden ist, geht fast alles von alleine.
Ganz wichtig dabei, wie Stefan oben bereits sagte, das wässern, sonst frisst die Borste die Seife.
Saufen dürfen die Tiere, nur nicht fressen!

Diese Nachricht wurde am 25.09.2018 um 11:05 Uhr von blexa editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
25.12.2018, 21:06 Uhr
Sverige
registriertes Mitglied


So, habe der Borste aus der Serie 3650 eine allerletzte Chance gegeben, ich gebe es endgültig auf, es tut mir leid, es so deutlich sagen zu müssen, aber der Pinsel ist völlig unbrauchbar.
Habe mittlerweile 17 Pinsel, dieser Thäter ist der schlechteste, benutze ihn nur noch zum Säubern meiner PC-Tastatur.
Es ist mir ein absolutes Rätsel, dass diese Premiummarke, die ansonsten hervorragende Pinsel herstellt, so ein Produkt gefertigt hat.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
26.12.2018, 00:43 Uhr
EasyRider
registriertes Mitglied


Sverige schrieb:

Zitat:
So, habe der Borste aus der Serie 3650 eine allerletzte Chance gegeben, ich gebe es endgültig auf, es tut mir leid, es so deutlich sagen zu müssen, aber der Pinsel ist völlig unbrauchbar.

Worte, wie sie wahrer nicht sein könnten! Und deshalb 100prozentige Zustimmung! Ich habe Gott sei Dank einen gefunden, der mir diesen "Stachelschweinpinsel" abgenommen hat. Sonst hätte ich ihn wohl schlicht und ergreifen verbrannt!

Und den Worten dieses Kollegen ist nichts mehr hinzufügen.....

El Gringo schrieb:

Zitat:
"Teurer Tand hat seine Tücken"
(Kurt Tucholsky)

Gruß,
El Gringo



--
In allen Schliffarten Dachs, Ross und Sau und auch den ein oder anderen Synthie Jede Menge Am liebsten schön schlotzig Von Armani bis Wodka

Diese Nachricht wurde am 26.12.2018 um 00:46 Uhr von EasyRider editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
26.12.2018, 17:20 Uhr
ShavingNose
registriertes Mitglied


Ohne mich zum Experten für Luxuspinsel aufschwingen zu wollen, möchte ich doch eine Lanze für die Thäter-Borste brechen:

Vor einigen Tagen hatte ich im Rasur des Tages Faden meine ersten Eindrücke diesen Pinsel betreffend geschildert...
Mittlerweile sind damit noch einige Rasuren dazu gekommen, Hobel und Messer, Rasier Seife und Creme, Aufschäumen in Mug oder Gesicht - und bei keiner hätte ich Anlass zur Klage gehabt!
Weder hatte ich Schwierigkeiten Schaum in gewünschter Qualität zu erzeugen, noch habe ich den Pinsel als "pieksig" oder zu weich im Gesicht wahrgenommen.
Zumindest mein Exemplar weist keinerlei Mängel auf und tut exakt das was ich von ihm erwarte.

Wer also mit seinem Thäter unüberbrückbare Differenzen hat, dem kann ich nur anbieten, seine Sau mit Freuden in Obhut zu nehmen

Gruß ShavingNose

--
Aust 5/8 Bunthorn; Böker 6/8 Schildpatt; Hart Steel 6/8 Cocobolo; Koraat 14-2.0; Timor 6/8 Löwe Büffelhorn
Merkur Futur, 34C; Mühle R89, R41, Rocca 95; G+F Timor 1353; RazoRock Mamba; Timeless Bronze
Maggard 30mm b&w synth; Mühle Traditional Silberspitz; Rocca STF
swk Scuttle Sonderedition 2017 aktueller Liebling: "Meißner Bay Rum"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
29.12.2018, 18:30 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Stefan P. Wolf schrieb:

Zitat:
Unter einer Haselnuss ist gegeizt und bei extrem großem Pinsel kann das noch viel zu wenig sein (insbesondere wenn man den Schaum nicht mit den Fingern aus dem Knoten streifen mag).

Mit der Bezeichnung "Geizhals" kann ich bestens leben.

Von der Speick Men brauche ich tatsächlich nur etwa eine erbsengroße Menge. Von der L'Occitane Cade ein wenig mehr, von der Florena Comfort, als ich die noch verwendete, sogar deutlich mehr. Da erreichte die Erbse eher die Größe einer Mandel.

Nur als Indiz dafür, wie geizig effektiv ich meine Rasiercreme einsetze: Bei täglicher Rasur in drei Durchgängen reicht eine Tube Speick Men mit 75 ml Inhalt etwa drei Monate. Mein Standard-Pinsel ist dabei der Mühle Silvertip Fibre M (21 mm Ringmaß). Allerdings verzichte ich auch darauf, mir den Rasierschaum in einer solchen Dicke ins Gesicht zu kleistern, dass man auf dem so aufgebrachten Schaumteppich auch einen Jumbo-Jet notlanden könnte.

--
Rhinelander - There can be only one!

Giesen & Forsthoff Timor 1352 "Pure Shaver", Merkur 42C | Gillette Silver Blue, Sputnik, Voskhod, Wilkinson Classic |
Mühle Silvertip Fibre Gr. L und M | Speick Men-Rasiercreme, Weleda-Rasiercreme | Anself-Rasiertiegel | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
29.12.2018, 22:44 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


@ schön zu lesen das es auch Leute gibt die mit dem Thäter Borsten Pinsel zufrieden sind. Der steht nämlich noch auf meiner Wunschliste.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
08.01.2019, 08:07 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


OT und persönlicher Angriff wurde entfernt, Modmail verschickt.

Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
09.07.2019, 21:53 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Gibt es hier mittlerweile ein paar neue Besitzer der Thäter Borste?
Liebäugle immer noch mit dem Pinsel.
Würde gerne noch ein paar neue Meinungen lesen. Im „Forum der Rasur“ wurde er ja von einigen wenigen Nutzern ziemlich verrissen.
Hoffe immer noch das waren nur Ausrutscher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
11.07.2019, 11:53 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Hi Alf,

ich habe die Thäter-Borste seit Februar, allerdings kaum benutzt. Grund dafür ist der parallel seitdem im Einsatz befindliche Thäter-Synthie (s. meinen Thread dazu). Ich finde, das Thäter-Schweinchen ist ein prima Rasierpinsel, hat aber seine Eigenheiten. Wenn man die kennt und mag - super. Wer einen eher unkomplizierten Rasierpinsel will, sollte sich lieber einen Synthie zulegen.

- Die Borsten des Thäter sind nicht so stark gebleicht, wie bei vielen Mitbewerbern
- dadurch dauert die Einarbeitungsphase länger als gewohnt
- der Loft ist nicht so lang wie bei Omega & Co., der Pinsel dadurch relativ dicht und fest. Muss Mann mögen.
- Vor jeder Rasur muss er mindestens fünf, besser 10 Minuten vorwässern
- nach der Rasur GRÜNDLICH ausspülen, auch das Trocknen dauert länger
- so lange er nicht eingearbeitet ist, muss man eventuell für den dritten Durchgang noch mal Seife / Creme nachladen
- ich finde ihn nicht "kratzig", aber eine Borste wird nie so flauschige Spitzen haben wie ein 3-Band-Silberspitz.

Meine persönliche Meinung:
Borsten-Rasierpinsel waren mal eine preiswerte Alternative für Männer, die sich einen 3-Band-Silberspitz nicht leisten konnten / wollten. Die finden heute bei den Synthies eine gute Auswahl an preiswerten und unkomplizierten Produkten.
Wer sich heute eine Borste in der Liga des Thäter kauft, macht das nicht, um Geld zu sparen, sondern weil er einen "echten Kerl" mit Charakter will. Und bereit ist, sich darauf einzulassen. Der Aufwand ist sicher höher als beim Synthie (einarbeiten, vorwässern, auuspülen, längere Trocknungszeit). Aber auch das kann Spaß machen. Muss jeder selbst wissen.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
11.07.2019, 13:04 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Hört sich gut an, ja genau darauf habe ich auch Lust mich einzulassen. Hatte aber Angst das er „unbrauchbar“ ist so wie manche schreiben.
Aber ich glaube das wird nicht der Fall sein.
Unabhängig davon werde ich mir auch den Thäter Synthetik holen. Und auch noch einen Dachs von Thäter. Ich mag die Abwechslung und habe Spaß an edlen/exklusiven Gebrauchsgegenständen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
11.07.2019, 14:41 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Wenn Du oft abwechselst, dauert das Einarbeiten noch länger ... Ich denke, sein volles Potenzial entfaltet er ungefähr nach der 20. Rasur.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
11.07.2019, 20:29 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Das ist genau die richtige Einstellung, Alf!

Ich habe nur noch einen kleinen Rest von Esemplaren, die ich erstmal
aus dem Shop herausgenommen habe, weil die jemand zum größten Teil
übernehmen wollte. Wenn also Interesse besteht, direkt bei mir melden!

Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
15.07.2019, 18:32 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Danke für den Tip Stefan. Hätte mich sehr geärgert wenn ich den verpasst hätte, da er schon länger auf meiner Wunschliste steht.
Wurde die Produktion eingestellt oder ist der nur bei dir nicht mehr erhältlich?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
15.07.2019, 20:55 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Es wurde nur eine bestimmte Anzahl aus dem Borstenvorrat gefertigt. Ich
habe keine Ahnung, wer außer uns in D überhaupt welche genommen hat und
unsere sind bis auf etwa ein Dutzend Exemplare über die Modelle ver-
teilt fast ausverkauft. Jetzt kamen erst einmal die Synthies -- wie es
weitergeht, wird man sehen.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
19.07.2019, 07:05 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


So, erste Rasur mit der THÄTER Borste erfolgreich.
Ich bin begeistert.
Beim auspacken gestern war ich erstmal etwas schockiert vom Backbone. Dann erstmal 10 Minuten gewässert. War sofort erstaunt wie weich die Borsten nach dem Wässern werden. Dann erstmal mit einer Valobra Handseife ausgewaschen und einen Klecks Speik Rasiercreme in der Hand Probe geschäumt.
Heute morgen dann die erste Rasur:

Da ich vorgewarnt war dass die Borste viel Seife frist habe eine ordentliche Portion Cella vom 1kg Block in einen SWK Mug gedrückt um dort Seife aufzunehmen und etwas vorzuschäumen. Ca. Die dreifache Menge wie üblich. Cella kostet ja nichts. Im Nachhinein hätte wahrscheinlich die Hälfte gereicht, also die 1,5 Fache Menge wie sonst üblich.
Dann ab ins Gesicht damit und weiter Geschäumt. Klar nicht so weich wie mein Silberspitz, aber von pieksenden Borsten keine Spur.

Dann die übliche Rasur in drei Durchgängen mit perfektem Ergebnis.

Der THÄTER ist meine erste Borste und ich bin begeistert. Hätte nicht gedacht dass mir der auf Anhieb so gut gefällt. Ich hatte mich auf 20 Harte Rasuren eingestellt bis er brauchbar wird. Nein so ist es nicht.
Man kann gleich loslegen damit.
Und nun bin ich gespannt zu welchen Höhen er aufsteigt nach 20 Rasuren Einarbeitung.


PS: Der Thäter Schriftzug hat sich schon gestern beim reinigen gelöst. Ich gehe mal davon aus dass dies normal ist da er auf geöltes Holz gedruckt ist.

Freue mich schon auf die nächste Rasur mit ihm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)