NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Welche Klingen bei Rasierbrand? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
02.02.2018, 18:04 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Mein Frisör meinte es ist wichtig, dass ich sehr scharfe Klingen habe (und dann nur ein mal drübergehe), deshalb die Frage welche ihr mir empfehlen könntet.

Ansonsten meinte er ich soll vor pre shave creme ein heißes nasses handtuch aufs gesicht halten weil es die poren öffnet und danach das tuch mit kalten wasser aufs gesicht um die poren zu schließen, kommt das hin?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
02.02.2018, 19:14 Uhr
f10
registriertes Mitglied


sincere schrieb:

Zitat:
Mein Frisör meinte es ist wichtig, dass ich sehr scharfe Klingen habe (und dann nur ein mal drübergehe), deshalb die Frage welche ihr mir empfehlen könntet.

Kommt darauf an was Du benutzt. Für einen Rasierhobel würde ich Dir die Gillette Silver Blue empfehlen. Scharf, gründlich und dabei doch sanft.
Ob sie auch für Dich taugt oder doch besser eine andere musst Du wohl oder übel ausprobieren.

Was hast Du bisher an Rasurutensilien benutzt? Wie sieht Dein Programm bisher aus?

Zitat:
Ansonsten meinte er ich soll vor pre shave creme ein heißes nasses handtuch aufs gesicht halten weil es die poren öffnet und danach das tuch mit kalten wasser aufs gesicht um die poren zu schließen, kommt das hin?

Kann man so machen, muss man aber nicht. Manchen ist das schon zuviel. Du kannst das Gesicht auch einfach vor der Rasur mit warmen Wasser benetzen, ggf vorher duschen, und hinterher mit kaltem.
Was für Dich am besten funktioniert musst Du auch hier selber herausfinden.
Siehe auch R-FAQ-002: optimale Rasur und Vorbereitung -- Volles Programm und die Suchfunktion des Forums. Hast ggf. noch einen langen Weg vor Dir, aber keine Sorge das kann viel Spass machen.

Edit: Ich seh grade, wir sind ja schon alte Bekannte. Wär vielleicht besser gewesen die Frage da ranzuhängen oder da weiterzumachen!?

Diese Nachricht wurde am 02.02.2018 um 19:23 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
02.02.2018, 21:58 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Wenn es besonders scharf sein soll, probiere mal die Kai oder Voskhod Klingen.

--
2x R41 auf Maggard MR3 & MR11, BT131, 15c Rapira Platinum Lux Maggard 30mm B&W synth., Semogue 1250 & 1470, vigshaving silvertip Prosaso RS grün, Speick RC Proraso grün AS, Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
02.02.2018, 22:09 Uhr
sincere
registriertes Mitglied


Ich habe mir jetzt mal einen Merkur 23c und Feather Klingen geholt, die sollen auch gut sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
02.02.2018, 22:29 Uhr
oyama
registriertes Mitglied


wern0r schrieb:

Zitat:
Wenn es besonders scharf sein soll, probiere mal die Kai oder Voskhod Klingen.

Voskhod waren bei mir bisher alle stumpf und total ungeeignet für eine gute Rasur.
Kai hat bei mir einige kleine "Cuts" hinterlassen und war nicht gründlich.

Ich habe die Super + Crystal getestet und die sind sehr gründlich und scharf. Bisher keine Cuts.

Diese Nachricht wurde am 02.02.2018 um 22:30 Uhr von oyama editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
03.02.2018, 08:03 Uhr
Colubridae
registriertes Mitglied


Jeder enpfindet die Rasierklingen je nach verwendetem Hobel und der eigenen Rasurtechnik als unterschiedlich. Ich empfinde die Derby Premium im Merkur 34c (gleicher Kopf wie der 23c) als sehr scharf und haltbar.

--
Gestern standen wir noch am Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
03.02.2018, 14:39 Uhr
oyama
registriertes Mitglied


Sowohl im Futur als auch in der Sedef Shavette war die Voskhod stumpf und überhaupt nicht gründlich.

Ich denke, dass die Voskhod sehr viele Ausreißer hat.
Die Feather kann ich empfehlen, bei der ersten Rasur sehr sanft und gründlich, und dennoch extrem scharf. Die Schärfe und die Gründlichkeit hält im Futur wirklich 4-5 Rasuren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
03.02.2018, 16:00 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Zum Threadtitel:

Dazu kann man keinen Ratgeben, zu verschieden sind wir Menschen.

Just my two cents.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
03.02.2018, 18:21 Uhr
matchbox
registriertes Mitglied


Moin,

die Frage ist, ob eine sehr scharfe Klinge tatsächlich das Ergebnis verbessert. Die vermutlich schärfste Klinge wird wohl die Feather sein und in manchen Hobeln (z. B. im Feather Hobel) ist sie auch sehr sanft. In einem 37c beispielsweise ist sie hingegen deutlich aggressiver.
Eine andere wirklich sehr gute Klinge, die viele hier mögen ist die Astra (ich mag auch das Bier ). Die Astra ist günstig, ausreichend scharf und in diversen Hobeln sanft.

Zitat:
Ansonsten meinte er ich soll vor pre shave creme ein heißes nasses handtuch aufs gesicht halten weil es die poren öffnet

Oder vorher warm duschen - ist meiner Meinung nach besser.

Zitat:
und danach das tuch mit kalten wasser aufs gesicht um die poren zu schließen, kommt das hin?

Ja, oder mit der Hand splashen. Wichtig ist aber auch, dass man nach der Rasur das Gesicht erstmal warm abwäscht, damit keine Seifenreste mehr im Gesicht sind.

Vor meiner Hobelzeit hatte ich auch immer Rasurbrand am Hals. Aber auch während der ersten zwei, drei Monate der Umstellung gab es immer wieder Rückschläge. Man muss erst lernen, welche Seife wie aufgeschlagen wird, welche Produkte man gut verträgt, welche Seifen gute Gleitwirkung haben etc.
Nahezu idiotensicher finde ich Seife von Tabac, Palmolive und Proraso. Die lassen sich alle gut im Gesicht aufschäumen und haben gute Gleitwirkung.

Eine Offenbarung war damals für mich, als ich herausgefunden habe, in welche Richtung meine Haare am Hals überhaupt wachsen. Ich dachte vorher immer, von oben nach unten ist immer mit dem Strich. Am Hals jedoch weit gefehlt. Guck Dir das mal bei Dir an.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

Viele Grüße

Matchbox
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
03.02.2018, 20:01 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Bei mir haben scharfe Klingen wie eine Feather genau das Gegenteil bewirkt und ein nasses/warmes Handtuch hat auch nichts gebracht, im Gegenteil und wenn ich vor der Rasur geduscht hatte, war das ebenfalls kontraproduktiv.

Bei mir ist der Rausrbrand aber komplett verschwunden, nachdem ich mir abends das Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme (Nivea Soft) eincreme und eine Derby Premium benutze. Zudem reibe ich nach der Rasur kurz mit einem Alaun Rasierstein nach und spüle dann mit kaltem Wasser nach.

Null Probleme seither.

PS: Im Sommer nutze ich nach der Rasur noch zusätzlich zum Schluss die grüne Proraso Pre/Aftershave Creme, dass ist Super erfrischend und belebend.

Hobel: Fatip Picolo OC (MK2)
Klinge Derby Premium
TABAC Rasierseife

Diese Nachricht wurde am 03.02.2018 um 20:03 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
04.02.2018, 13:13 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


sincere schrieb:

Zitat:
Mein Frisör meinte es ist wichtig, dass ich sehr scharfe Klingen habe (und dann nur ein mal drübergehe)

Leider machst du keine keine Angaben zu dem von dir bisher verwendeten Hobel und den Klingen. Zudem wäre es wichtig zu wissen, in welchen Abständen du dich rasierst.

Meiner Ansicht nach hat dein Frisör insofern recht, dass eine gute Rasur nur mit einer scharfen Klinge möglich ist. Ob das Ergebnis allerdings mit nur einmaligem darüber gehen erfolgreich ist, wage ich zu bezweifeln.

Meine Haut ist auch recht empfindlich, seit ich mich aber nur jeden 2. Tag rasiere, ist Rasurbrand kein Thema mehr, obwohl ich stets diverse Durchgänge benötige.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 04.02.2018 um 13:14 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.02.2018, 14:54 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Markus S schrieb:

Zitat:
sincere schrieb:

Zitat:
Mein Frisör meinte es ist wichtig, dass ich sehr scharfe Klingen habe (und dann nur ein mal drübergehe)

Meiner Ansicht nach hat dein Frisör insofern recht, dass eine gute Rasur nur mit einer scharfen Klinge möglich ist. Ob das Ergebnis allerdings mit nur einmaligem darüber gehen erfolgreich ist, wage ich zu bezweifeln.

Das sehe ich mittlerweile komplett anders. Mit altertümlichen OC Hobeln wie dem Gillette Newtype oder dem fatip oc mk1 ist eine gut einrasierte, nicht mehr ganz so scharfe klinge ideal, für mich besonders die Derby Premium. Man rasiert anders, mit mehr Kraft, beherzter sozusagen. Aber zu meinem Erstaunen sind diese Rasuren nachhaltiger und besser für die Haut als die perfekt rabenscharfe neue klinge a la Feather. Zumindest bei mir. Wirklich wichtig ist die rasurvorbereitung mit einem sämigen, nicht zu trockenem Schaum. Wobei in einem sanften Hobel wieder die scharfe klinge am besten funktioniert. Allerdings gefallen mir die Rasuren mit der anderen Kombi mehr, einfach unkomplizierter und reizfreier
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.02.2018, 16:14 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Wenn die Klinge wirklich zu stumpf ist, dann merkt man das schon bei den ersten Zügen, nicht erst nach der Rasur.

Viel wichtiger, gerade bei besonders widerstandsfähigem Haar, ist die richtige Vorbereitung. Das merke ich selbst immer wieder. Anstatt ein heißes Handtuch aufzulegen, kann man dieses (oder einfach einen Waschlappen) nehmen und damit die Haut gegen den Strich "massieren", bevor man mit der Klinge rangeht. Einfach nur duschen reicht bei mir auch nicht aus.

Der Schaum sollte die richtige Konsistenz und Temperatur haben.

Was auch oft empfohlen wird, ist Glycerin, das die Einweichwirkung verbessert. Das kann man tropfenweise zum Schaum dazugeben, oder auch zum Preshave, oder man wäscht sich vorher einfach mit besonders glycerinhaltiger Seife. Letzteres werde ich mal bei der nächsten Rasur versuchen.

Diese Nachricht wurde am 04.02.2018 um 16:16 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
04.02.2018, 16:38 Uhr
~Nyanko
Gast


Oder auch einfach mal weg von diesem heißen Handtuch/Waschlappen vorschlagen.
Wenn ich sowas mache ist mein Haar vlt weicher aber dafür die Haut schon vor der Rasur dermaßen gereizt bzw empfindlich das eine Rasur nicht so angenehm ist.

Wie bzw warum soll den bitte das öffnen der Poren mit wärme zu eine besseren Rasur führen?
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
04.02.2018, 16:56 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Nyanko schrieb:

Zitat:
Wie bzw warum soll den bitte das öffnen der Poren mit wärme zu eine besseren Rasur führen?

Die Haare treten in dem Fall stärker aus den Haarkanälen aus und lassen sich so tiefer abschneiden. Allerdings scheinen auch die Poren selber empfindlicher für die Klinge zu werden, was bspw. bei mir dann schnell zu Rasurbrand führte. Von daher fahre ich am besten ohne das ganze anwärmen und vorher duschen, etc.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
04.02.2018, 17:31 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ich machs kurz:

Stoppeln 3 Minuten mit kaltem Wasser feucht halten, Rasierseife aufpinseln und los.

Zuviel Vorbereitung führt bei mir zu eingewachsenen Haaren und Brand.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
04.02.2018, 17:37 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Bisher hat sich der Themenersteller leider nicht dazu geäußert mit welchem Equipment er sich bisher rasiert hat.

Von daher gesehen beruhen sämtliche Ratschläge leider nur auf Vermutungen.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 04.02.2018 um 17:38 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
04.02.2018, 18:11 Uhr
~carnap
Gast


Ich habe mit nass-heißen Rasiertüchern schlechte Erfahrungen gemacht, ganz raue Rasuren.

Wenn du Rasurbrand bekommst, könnten mehrere Ursachen verantwortlich sein:
1. Falsche Rasurtechnik: Vielleicht übst du zu viel Druck aus. Probiere es anders rum. Hobel ganz sachte ansetzen und kaum Druck ausüben. Eine Stelle nur ein Mal mit und vielleicht ein zweites Mal quer zum Strich rasieren.
2. Finde an den Stellen mit dem Rasurbrand zuerst einmal die Wuchsrichtung heraus. Vermeide zuerst gegen den Strich zu ziehen.
3. Rasiere dich nur jeden zweiten Tag (wenn das möglich ist).
4. Am Abend vor der Rasur könntest du eine Hautcreme im Gesicht auftragen, bei mir macht das die Rasur am nächsten Morgen etwas angenehmer.

Vielleicht ist da etwas dabei, das du ausprobieren magst.

Diese Nachricht wurde am 04.02.2018 um 18:15 Uhr von carnap editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
04.02.2018, 20:40 Uhr
~Nyanko
Gast


Manitu03 schrieb:

Zitat:
Die Haare treten in dem Fall stärker aus den Haarkanälen aus und lassen sich so tiefer abschneiden.

Was ich auch als eher kontraproduktiv erachte. Wenn man sie tiefer abschneidet entsteht das was beim Systemi bemängelt wird. Haar wird unterhalb der hat abgeschnitten da die Mehrfachklinge dieses mit jeder Klinge herauszieht.

Jones schrieb:

Zitat:
Ich machs kurz:

Stoppeln 3 Minuten mit kaltem Wasser feucht halten, Rasierseife aufpinseln und los.

Zuviel Vorbereitung führt bei mir zu eingewachsenen Haaren und Brand.

Bis auf den Rasurbrand unterschreibe ich das Vorgehen. Habe immer wieder "das volle Programm" versucht. Ist zeitaufwändig und für mich ungeeignet.

Diese Nachricht wurde am 04.02.2018 um 20:40 Uhr von Nyanko editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
06.02.2018, 07:06 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Bei mir hilft die Personna wenn es meiner Haut mal schlecht geht
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
06.02.2018, 10:24 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ziel ists doch, das Haar so gut wie möglich einzuweichen, ohne daß die Haut zu sehr aufquillt - zumindest bei mir.

Das ist hier ein ziemlich enges Zeitfenster.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
06.02.2018, 18:57 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


Also wenn die Haut total angegriffen ist, empfehle ich einfach mal einen Tag Pause!

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
06.02.2018, 21:07 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Matten schrieb:

Zitat:
Also wenn die Haut total angegriffen ist, empfehle ich einfach mal einen Tag Pause!

Das ist wirklich die beste und naheliegendste Lösung. Kein Mensch meckert heute mehr, wenn man mal einen Dreitagebart hat. Ich rasiere immer alle 2- 3 Tage, was andres hält meine Haut nicht aus und am Morgen des 1. Tages wäre gar nicht genug da um ordentlich was wegzuschneiden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
06.02.2018, 21:25 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


gbkon34 schrieb:

Zitat:
Matten schrieb:

Zitat:
Also wenn die Haut total angegriffen ist, empfehle ich einfach mal einen Tag Pause!

Das ist wirklich die beste und naheliegendste Lösung. Kein Mensch meckert heute mehr, wenn man mal einen Dreitagebart hat.

Dito. Eher im Gegenteil, was früher als ungepflegt galt, ist heute sogar eher der Trend.

Aber, noch ein Tipp nebenbei: Nivea Soft als Preshave. Dazu gibt es auch einen Thread hier. Ich habe das heute mal ausprobiert und - Vorsicht Pathos - eine sehr angenehme gründlichste Rasur meines Lebens hinbekommen (Mamba+GSB). Ohne großartige Vorbereitung oder Rituale, außer normaler Dusche.
Aber auch das möchte ich allerhöchstens nur jeden zweiten Tag machen!

Diese Nachricht wurde am 06.02.2018 um 21:25 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)