NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Vegane Rasierseifen und Cremes gesucht » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
13.04.2018, 22:39 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


ich fände es schön, wenn ich bei der Körperhygiene auf Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen verzichten könnte. Aus diesem Grund suche ich vegane/ tierproduktfreie Rasierseifen und -cremes.

Ein paar Produkte habe ich bereits gefunden, allerdings befinde ich mich auch noch am Anfang. Die hier vertretene Schwarmintelligenz kennt allerdings bestimmt noch viel mehr und hat bestimmt das eine oder andere probiert und kann es empfehlen.

Auch habe ich im aktuellen ToBS-Thread lernen müssen, dass auch vegane Produkte teilweise nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe aufweisen können oder möglicherweise einfach nicht so gut funktionieren was Schaumbildung und Pflegewirkung betrifft.

Es wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet, vegane, empfehlenswerte und gut funktionierende Rasierseifen und -cremes zu finden, bestenfalls mit empfehlenswerten Inhaltsstoffen.
Ich würde versuchen, diese hier, möglicherweise irgendwie sortiert, in diesem Posting gesammelt einzutragen. Empfehlenswerte Produkte könnte irgendwie gekennzeichnet werden.

Hier sind erstmal meine Funde...


Rasierseifen
Proraso-Linie
Speick Men Active Rasierseife



Rasiercremes
Weleda Rasiercreme
Proraso-Linie
Speick Men Active Rasiercreme
Nivea for Men Rasiercreme
Florena comfort Rasiercreme
Balea sensitve Rasiercreme
Taylor of old Bond Street

Diese Nachricht wurde am 13.04.2018 um 22:42 Uhr von Pepperpot editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
13.04.2018, 22:48 Uhr
Jacko
registriertes Mitglied


Ich verwende hauptsächlich vegane Rasierseifen und brauche momentan meine letzten Talgseifen auf.

Empfehlen kann ich:

Catie's Bubbles (USA)
Black Ship Grooming (USA)
Soap Commander (USA)
Dr. Jon (USA)
Wickam 1912 (UK)

Ich glaube Calani Seifen sind vegan und Haslinger wird es bald werden. (bitte um Korrektur falls ich falsch liege)
Connaught Shaving und Maggard Razors sind gute Bezugsquellen.

Diese Nachricht wurde am 13.04.2018 um 22:51 Uhr von Jacko editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
13.04.2018, 22:52 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Calani-Seifen sind zum Teil vegan, die Rasierseifen finde ich ausgezeichnet.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
14.04.2018, 03:18 Uhr
shelob
registriertes Mitglied


Die Seifen von Saponificio Varesino sind meine ich auch vegan und absolute Super Seifen. Vom Preis sollte man sich nicht abschrecken lassen, da sie sehr hart und unglaublich ergiebig sind.

--
und werden immer mehr Herold R89, Gilette Slim Adj. ASP
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
14.04.2018, 08:41 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Vielen Dank für die ersten Empfehlungen. Ins Ausland habe ich bisher gar nicht geschaut, aber ich bin ja auch erst seit 1 1/2 Monaten mit dabei, mich für solche Themen zu interessieren.
Bezugsquellen für ausländische Produkte sind natürlich auch schön.

Ich würde mich freuen, wenn hier noch mehr Empfehlungen zusammenkommen würden.

Ich habe jetzt mal Calani, Haslinger und Valobra mal angeschrieben. Mal sehen, ob ich da Auskunft bekommen kann.

Diese Nachricht wurde am 14.04.2018 um 08:48 Uhr von Pepperpot editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
14.04.2018, 09:49 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Ich könnte mich irren aber ich meine, dass die Haslinger Rasierseifen (Minus der Mäh) mittlerweile Vegan sind.

--
Feather AS-D2; ATT SS M1; ATT Calypso H1
Kai; Personna Med Prep; Feather; Dorco Prime Platinum
Mühle STF XL; Razorock 400 Silver (Noir Plission); Semogue OC Borste; Antica Barberia Mondial Borste
Haslinger; Esbjerg; Proraso
Thayers; Proraso; Bulldog
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
14.04.2018, 09:59 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Gerade gelernt, das die Weleda Rasiercreme nicht vegan ist, da Ziegenmilch verarbeitet wird.
Schade.

Gelernt II:
Ich kann den Ursprungspost nicht mehr editieren, um eine Liste zu vervollständigen/ zu bearbeiten.

Schade, die Zweite....

Diese Nachricht wurde am 14.04.2018 um 10:01 Uhr von Pepperpot editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
14.04.2018, 11:09 Uhr
schwabenchris
registriertes Mitglied


Zum überprüfen ob Inhaltsstoffe OK sind, kann man https://www.codecheck.info/ nutzen.

Sollte ein Produkt nicht verfügbar sein, kann man es problemlos hinzufügen, muss allerdings eine Liste mit Inhaltsstoffen des Produkts finden und einfügen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
14.04.2018, 11:41 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Danke für den Tipp!

Manche Inhaltsstoffe wie Stearinsäure können allerdings sowohl pflanzlichen, als auch tierischen Ursprungs sein. Da bleibt dann nur wirklich der Kontakt zum Hersteller.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
14.04.2018, 11:59 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Du kannst auf den Seiten der Händler wie DM auch nach der Produkteigenschaft "vegan" filtern und dir nur die entsprechenden Produkte anzeigen lassen.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
14.04.2018, 15:02 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Ich habe mir die Calani Rasierseifen mal angesehen. Vegan scheinen zu sein:
- Dubai
- Gentleman
- Simply Soap
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
14.04.2018, 15:48 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


https://www.ecoinform.de/#!Rasur,-After-Shave.Liste;9797....
Habe im Allergiefilter (das Feld links) "vegan" ausgewählt.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
14.04.2018, 20:06 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Mittlerweile sind alle Haslinger ausser der Schafmilch (enthält Lanolin) vegan.

WSP Rustic ist auch Top und vegan & sehr saubere Inhaltsstoffe!
RazoRock hat einige vegane Seifen, wie etwa die Santa Maria del Fiore, auch sehr zu empfehlen.

Bei den von dir erwähnten Proraso Produkten sind die Inhaltsstoffe jetzt nicht so ganz einwandfrei.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
14.04.2018, 20:33 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Das mit den Proraso-Produkten habe ich mit etwas Bestürzung heute auch gemerkt. So etwas mag ich eigentlich nicht auf meiner Haut haben.
Da muss werde ich vermutlich meine Schrank noch mal ausmisten.
Tja, der erste initiale Kaufrausch, ohne sich vorher richtig schlau gemacht zu haben, hat auch seine Tücken...

Die Honig-Rasierseife von Haslinger ist auch nicht vegan, auch ein Inhaltsstoff ist als sehr bedenklich deklariert...
Mal sehen, ob und wann die auf meine Anfrage anworten.

Irgendwie war Ignoranz und Unwissen deutlich einfacher, wenn man sich erst einmal schlau macht, was da alles so in seinen Produkten drin ist, macht das irgendwie keinen Spaß mehr....
Wie war das noch mit der blauen und der roten Pille in der Matrix?

Diese Nachricht wurde am 14.04.2018 um 20:34 Uhr von Pepperpot editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
16.04.2018, 10:47 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Calani
Von den Calani-Rasierseifen scheinen nur

- Dubai
- Gentleman
- Simply Soap

vegan zu sein. Viele der anderen Sorten enthalten als gelistete Inhaltsstoffe unter anderem Lanolin oder Seidenproteine, andere Sorten Milch oder Honig.

Hasslinger
Laut Email-Rückmeldung direkt von Haslinger sollen alle Sorten bis auf offensichtliche Sorten wie Honig und Schafsmilch vegan sein.
Codecheck führt aber für z.B. "Aloe Vera" talgbasierte Inhaltsstoffe auf. Inwieweit diese Einträge eventuell veraltet sind, kann ich nicht beurteilen. Hier sollte man sich gegebenenfalls die aktuellen Inhaltsstoffe auf der Packung ansehen.

Saponificio Versino
Laut Auskunft des Herstellers sind alle Rasierseifen 100% "vegan friendly".

Speick Men Active
Die Speick Active Men Rasierseife und Rasiercreme sind im Gegensatz zu der normalen Produktlinie vegan

Wickham Soap Company 1912 (UK)
Inhaltsstoffe der Rasierseifen konnte ich nicht finden, allerdings sind alle derzeit verfügbaren Sorten als "vegan friendly" gekennzeichnet.

WSP rustic shaving soap
Alle Rasierseifen sind als vegan gekennzeichnet.


Ich habe mal von den Wickham 1912 zwei Sorten bestellt und probiere diese aus.
Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie man hier eine Liste veränder- und fortschreibbar führen kann.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 um 11:31 Uhr von Pepperpot editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
30.04.2018, 17:29 Uhr
Rasoir
registriertes Mitglied


Noch eine Quelle für vegane Rasiercremen:

Von den Marken/Linien "Norbeck Shave Elixier" bzw. "Rebell by Norbeck" (zu beziehen über Esbjerg Vienna: www.esbjerg.com ) sind einige in meinem Vorrat als vegan gekennzeichnet. Da wären die "Espresso Shaving Cream", die "Ginger Bergamot" und die "Orange Patchouli". Die anderen Sorten habe ich nicht, kann ich daher nicht kontrollieren. Die Rasiercremen der "Esbjerg" Linie sind reine Naturkosmetik, aber nicht explizit als "vegan" gekennzeichnet. Genaueres müßte man direkt dort erfragen.
Von den Eigenschaften finde ich die Norbeck/Rebell by Norbeck top, ob vegan oder nicht war für mich kein entscheidendes Kriterium.


Eine Ergänzung zum Thema Haslinger (mit einem "s") Rasierseifen und vegan "ja/nein":
Haslinger hat im Zeitraum Ende 2017/Beginn 2018 die Rasierseifen von talgbasiert auf Palmöl umgestellt. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß die Codecheck Seite noch die alte talgbasierte Rezeptur in der Datenbank hat.

Grüße aus Wien!
Rasoir

--
"The first thing we do, let's kill all the lawyers."
(William Shakespeare, Henry VI, 2. Teil, 4 Akt)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
30.04.2018, 18:08 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


... tja, und ich bin altmodisch und halte Talgseifen für das Optimum.

Der Vegan - Wahn geht mir absolut am Poppes vorbei.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
01.05.2018, 11:39 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Dieser Veganismus trägt mittlerweile Züge einer pseudoreligösen Hysterie.
Das entscheidende ist doch eine gut funktionierende Rasierseife, die gut hautverträglich ist. Alles andere ist doch absolut nebensächlich.

Ihr sollt doch die Rasierseife nicht fressen!
Der Mensch hat sich im Zeitraum seiner evolutionären Entwicklung zu mindestens 90% hauptsächlich von Fleisch ernährt, ohne Felle, Leder, Fett hätte er nicht die zum Überleben nötige Kleidung und Waffen herstellen können (siehe Ausrüstung Ötzi).
Der Veganismus ist eine ideologie die im Grunde sagt, der Mensch hat sich zu schämen überhaupt auf dieser Welt zu sein und ihr seinen Stempel aufgedrückt zu haben.
Diese schlechte Gewissen mit Ersatzstoffen der chemischen Industrie zu besänftigen ist einfach nur kindisch. Egal was wir machen (z.B. eine Landwirtschaft die nur pflanzliches anbauen würde) - wir greifen immer mehr oder minder ins Räderwerk der Natur, damit müssen wir uns einfach abfinden. Ganz davon abgesehen das nur der verwöhnte westliche Luxusmensch in solchen Kategorien denken kann. Wenn ich an die Erzählungen meiner Mutter aus Kriegs und Nachkriegszeit denke, wo aus wirklichem Hunger alles gegessen wurde, was bei drei nicht auf den Bäumen war... eine Seife z.B. eine Kostbarkeit war und aus Fettresten (tierischen selbstverständlich) selbst hergestellt wurde...Uns geht's einfach zu gut...

Diese Nachricht wurde am 01.05.2018 um 13:37 Uhr von gbkon34 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
01.05.2018, 11:42 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


@gbkon34 +1...kann ich da nur sagen. Volle Zustimmung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
01.05.2018, 15:24 Uhr
Sverige
registriertes Mitglied


Sehe ich auch so, zumal ich finde, das die veganen nicht so gut schäumen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
01.05.2018, 16:36 Uhr
rasierenmuessen
registriertes Mitglied


Vieles gerät in "Wahn", nicht nur Veganer.
Recht haben die Veganer dennoch. In diesen
speziellen Fall ist der unsägliche Umgang
mit den Tieren das Problem und die Ignoranz
bzw. Akzeptanz davon.

Es wäre sinnvoller den Umgang mit der
Tierwelt erheblich zu verbessern als über
Vegan(er) herum zu kritteln.

Das Produkte wie auch Nahrung durchaus
Tierisches enthalten sollten ist durchaus
sinnvoll. Gäbe es nicht diese Riesenproblem
mit dem Umgang.

Gruss

--
Prima, es [ist/war] wieder soweit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
01.05.2018, 17:15 Uhr
rheinhesse
registriertes Mitglied


@gbkon34
Ich glaube Du hast den Sinn von veganer Lebensweise nicht verstanden. Es geht nicht einfach um die Tierverwertung sondern um das damit verbundene Tierleid.
Ich bin zwar kein Veganer, aber ein ethisch denkender Mensch. Ich habe weniger Probleme damit ein Reh zu essen, dass sein Leben lang frei war und mit einem gezielten Schuss vom Jäger erlegt wird als ein Schwein, welches eingepfercht mit tausend anderen Schweinen groß wurde.
Ich verzichte beispielsweise auf Dachspinsel, weil ich ein Video gesehen habe, wo die Tiere in engen Gitterkäfigen sitzen und dabei enorme Verhaltensstörungen zeigen. Das ist keine artgerechte Haltung. Da ist es mir egal ob die Haare nur Nebenprodukte sind oder nicht.

Wo man persönlich die ethische Grenze zieht bleibt einem selbst überlassen. Ich denke, damit beenden wir die Diskussion. Jedem das Seine!

Zum Thema:
Ich kenne durchaus sehr gut-schäumende vegane Seifen. Meine Favoriten sind bislang:
- Wickham 1912
- Dr. Jon's
- OSP Shaving-Cream (bei Connaughtshaving erhältlich - Nur die Cremes sind vegan, die Rasierseifen von OSP sind talgbasiert)
- Klar Klassik Rasierseife

Bis auf die Letztere alle gut pflegend für die Haut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
02.05.2018, 13:05 Uhr
Pepperpot
registriertes Mitglied


Danke für Empfehlungen.

Ich will hier keine Propaganda machen oder Leute bekehren. Ich möchte nur, für mich und andere möglicherweise Interessierte, einen Überblick bekommen, was so erhältlich ist und der vielseitige Markt für spezielle Bedürfnisse so hergibt.

Ich habe nun mehrere Wickham 1912 und eine Soap Commander-Seife probiert und bin mit beiden Marken sehr zufrieden. Beide Hersteller deklarieren ihre Produkte als "vegan friendly".

Ansonsten ist das mit dem Kontaktieren der Hersteller so eine Sache. Da bekommt man oftmals die Auskunft, dass alles vegan sei, und dann schaut man sich die Inhaltsstoffe an und dann ist doch wieder etwas drin.

Der Kundenservice von "Captain's Choice" hat mir sehr gut gefallen, nach einer initialen Aussage, dass alles unbedenklich sei, haben sie bei ihren Lieferanten nachgeforscht und dann in einer zweiten Meldung gesagt, sie seien sich nicht sicher, weil die Herkunft von einzelnen Inhaltsstoffen ungeklärt ist So viel Mühe hat sich bisher kein anderer Produzent gemacht.

Auch Saponificio Varesino gibt an, dass alles undenklich sei, allerdings ist zumindest die Sorte "Stella Alpina" enthält mit Bienenwachs einen tierischen Inhaltsstoff.
Wo man für sich die persönliche Grenze zieht, muss halt jeder mit sich selber ausmachen.

Ich teste weiter und mache mich weiter schlau.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
02.05.2018, 13:44 Uhr
Jacko
registriertes Mitglied


- Verwechslungsgefahr -

Cruelty Free/Vegetable soap = kein Tier musste sterben, aber Inhaltsstoffe wie Milch, Honig, Bienenwachs uvm. können verwendet werden. Dazu gehört übrigens auch Wickham!

Vegan soap = keinerlei tierische Inhaltsstoffe, auch keine tierische Nebenprodukte.

Mich würde interessieren welcher Hersteller seine Seifen "vegan" nennt, obwohl sie es nicht sind.
Habe ich bisher noch nicht erlebt & ich kenne die Hersteller von SC, Dr. Jon, Caties Bubbles, Black Ship Grooming und Wickham persönlich.

Edit: Strenge Veganer müssen ganz genau hinschauen und jeden Hersteller selbst anschreiben. Durch die Inhaltsstoffe kann man nicht zu 100% sagen, ob eine Seife wirklich vegan ist oder nicht. zB kann Stearinsäure auch tierischen Ursprungs sein. Dazu findet man keine Infos auf den Seifen.

Diese Nachricht wurde am 02.05.2018 um 13:53 Uhr von Jacko editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
02.05.2018, 14:12 Uhr
rheinhesse
registriertes Mitglied


Stimmt, hab gerade nochmal nachgesehen, Wickham bezeichnet seine Seifen als Vegetal (=vegetarisch?)
Mir ist gerade in deren Zutatenliste Allantoin aufgefallen. Alles andere scheint mir zu 100% vegan zu sein.

Allantoin. Alcloxa. Alsioxa.
Abbauprodukt der Harnsäure im Eiweißstoffwechsel der meisten Säugetiere.
Verwendung: Kosmetika, im Besonderen Cremes und Lotionen, Behandlung von Wunden und Geschwüren.
Alternativen: Enthalten in Weizenkeimlingen, Sojakeimlingen, Reis, Blumenkohl, grünen Bohnen, Rosskastanien, Beinwell-Wurzel, auch synthetisch erzeugbar. (Quelle: Peta).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)