NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Beratung / Tips nach A.P. D. » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
27.06.2018, 16:26 Uhr
Skolgi
registriertes Mitglied


Hallo Forumsgemeinde

Ich heiße Kai, hab mich hier grade registriert und separat vorgestellt. Bis jetzt ging es als anonymer Mitleser. Naja. Bis jetzt.

Mein Problem, meine Story:

Letztes Jahr hat meine liebe Frau einen stillen Wünsch an gute Freunde weitergegeben: ich wollte lernen sich mit dem Messer zu rasieren. Und so bekam ich zum Geburtstag sehr unerwartet eine Rasiermesser Grundausstattung. Hab mich echt tierisch gefreut.
Zum "üben" gab es einen Rasierklingenhalter Jaguar Pre Style mit dem ich erste Schritte und Schnitte in der Messerrasur machte. Nachdem ich halbwegs brauchbar die Handhabung raus hatte bin ich am Wochenende auf mein "Schmuckstück" umgestiegen. Und wie es aus der Überschrift rauszulesen ist, ein schönes A.P. Donavan Messer.
Ordentlich warm geduscht. Eingeseift und wärend des Einweichens die Klinge vorbereitet. Etwa 30 mal beidseitig Leinenriemen und etwa 40 mal beidseitig den Lederriemen.

Und dann ging es los. Ein reißen im Gesicht! Dachte zuerst das ich etwas voreilig war und zu sehr gegen den Strich rasiere, aber beim bewußten mit dem Strich gehen auf der anderen Wange auch nicht besser.

Verwundert dann die Recherche gestartet und in den Fachforen gelesen wie toll die A.P. Donavan klingen sind.

Morgen ist der Bart wieder fällig, und ich werde den Riemen noch mal besonders ordentlich anwenden. KANN durchaus sein das das Messer IO ist und ich beim Ledern die Schärfe ruiniert habe, Da will ich mich nicht aus dem Fenster hängen...

...aber der O Ton ist ja das die Messer Rotz sind und ich mir über kurz oder... noch früher was vernünftiges Zulegen werde.

Und JETZT ist der Punkt gekommen an dem ich Hilfe brauche:

Da bei einem Großteil der Klingen die Schneide scheinbar nicht wirklich Rasurfertig ist, und ich nicht Einschätzen kann wie scharf "rasurfertig" oder "liebhaberscharf" ist... stehe ich nun auf dem Schlauch.

Die Größe des A.P. mit 7/8 ist schon im Gegenzug zum Klingenhalter ordentlich.... Gewicht und Größe würde ich nicht wirklich drastisch ändern wollen, wobei: keine Erfahrung und nur subjektives Gefühl.

Da ich recht groß mit 1.93 bin und Bratpfannenhände habe darf das Messer eher schwer und groß als fein und leicht sein.

Und dann die Masterfrage: Neu (wäre mir lieber) oder gebraucht und garantiert scharf.... und hier dann WOHER?

Wenn ich wünschen darf, dann bitte keine Plastik Schalen.... aber naja.

Jedenfalls steh ich im Wald und komm mir etwas verloren vor.
Ach ja, Preis ist ja auch so ne Sache. In den beiden großen Platformen mit "A und E" hab ich gesehen das ich zwischen 70 und 200 Euro liegen werde bei Neuware...

Also für Tips und Empfehlungen bin ich sehr dankbar und bedanke mich dafür schon im Voraus.

Gruß Skolgi / Kai

Und da tippeln mit dem Handy scheiße ist, darf jeder der Schreibfehler findet gerne behalten

--
Aust 6/8, DOVO Silver Steel 5/8, Dovo 6/8
Herold XXL
Nobelisk Premium
Haslinger Sandelholz
Mühle Porzelan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.06.2018, 17:00 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Zunächst mal herzlich willkommen hier!
Zu deinem Messer: Die A. P. Donovan sind nicht so schlecht wie ihr Ruf. Sie wollen halt ordentlich geschärft werden, bevor man sie zu Barte lässt. Aber das wollen die meisten Markenmesser aus Solingen auch! Deshalb würde ich dir raten, dein Messer zu BARTISTO zum Schärfen zu geben. Du wirst es nachher nicht wiedererkennen...

Es wird zwar immer noch kein High-End-Messer sein, aber immerhin eines, mit dem du dich (sehr) gut rasieren kannst.

Solltest du dir aber unbedingt ein neues Messer zulegen wollen, dann würde ich dir zum Kauf eines AUST oder KORAAT raten. Beide kommen RASURSCHARF und sind handwerklich top verarbeitet.

Gruß,
El Gringo

--
Alte und neue aus A, D, E, F, GB, I, RUS und USA Herold mit synth. Gurt, Ezra Arthur Strop (Bison), Portland Strop, Rasurpur Wechselstoßriemen Classic Fasan Nr.1, Merkur 37c Dachs, Borste u. Rosshaar RS Tabac, Musgo Real, Knize u. RC T&H 1805, Knize Ten, Lagerfeld, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.06.2018, 19:44 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Auch herzlich Willkommen. Vor allem als Neuer Messerer.

Wenn Du Dein Messer als unangenehm empfindest, gibt's zweierlei:

1.mangelnde Schärfe. Wie ElGringo schrieb, unbedingt schärfen lassen.
Bin selbst gerade dadurch von der Messerrasur überzeugt worden.

2. Technik. Halte den Winkel flach. Diese oft angegebenen 30° irritieren. So ungefähr die Breite des Rückens ist ein gutes Mass.

Selbst diese beiden Ratsch)äge gelernt (auch von Bartisto) und seitdem begeistert.
Und so oft auf dem Riemen? Bei mir ca. 12 mal Leder mit Kreuztechnik.

Viel Spaß beim Entdecken.

Gruß Bass

--
Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. (Aristoteles)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.06.2018, 20:05 Uhr
stoppdiestoppel
registriertes Mitglied


Ich habe nur ein A.P.-Donovan-Messer gesehen und fand es grausam schlecht.
Im Prinzip war zumindest das Exemplar, das mir zum Schärfen überreicht wurde, ein gepimptes Gold Dollar (Kostenpunkt: Ca. 4€).
Auf dem Stein kam es mir vor, als würde ich einen Kartoffelacker pflügen und nicht ein Rasiermesser schärfen. Der Riemen des Sets war billigstes Spielzeug.

Mein Empfinden war, und man möge mir die harschen Worte nachsehen, dass es sich um eine "Blender-Marke" handelt, die für die Zielgruppe entworfen wurde, die mal kurz zum Probieren und für ein paar Instagram-Bilder mit dem Messer rasieren will. Um so länger die Gesichter bei denen, die sich mehr davon versprochen hatten.

Wie man geschätzter Kollege El Gringo aber richtig bemerkt, kann man sich sicherlich damit rasieren, wenn es einmal geschärft wurde. Ich würde ob billigen Verarbeitung dennoch keine 10€ in so ein Messer investieren.

Mit einem Aust wirst Du hingegen nicht viel falsch machen. In jeder Hinsicht eine andere Liga. Wenn Du das A.P. Donovan daneben legst, wirst Du sehen, dass Welten dazwischen liegen. Und sie kommen wirklich rasurscharf bei Dir an! Alternativ kann man sich ein günstiges gebrauchtes Messer in der "Bucht" schießen und schärfen lassen.
Weitere Variante: Ich habe hier noch einen kleinen Karton rasurbereiter Gold Dollars rumliegen. Gegen Porto-Erstattung schicke ich Dir eines davon kostenlos zu.

Dazu holst Du Dir dann noch einen anständigen Riemen. Der Preis-Leistungs-Knüller ist IMHO der extrabreite (80mm) Herold-Riemen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.06.2018, 20:48 Uhr
EasyRider
registriertes Mitglied


@ Skolgi

Ein Freund von mir hatte mit seinem A.P.D. die exakt gleichen Probleme wie du. Auch ihm geriet die erste Messerrasur zur reinsten Qual. Nachdem er es von meinem Großvater aber hat schärfen lassen, rasiert er sich damit aber seit gut einem halben Jahr ohne große Probleme.

Als mein Großvater die ersten Schübe auf dem Stein machte, meinte er: "Habe noch nie so eine Gurke auf dem Stein gehabt!".....
Womit sich der Kreis zu stoppdiestoppels "Kartoffelacker" schließt....

Und ja, den A.P.D.-Riemen kannst in die Tonne kippen, der ist vollkommen unbrauchbar! Harold XXL ist sicher die beste Wahl! Ebenso Aust. Die neuen Vollhohlen von Koraat sollen allerfeinste Sahne sein, kosten dafür aber auch so um die 250 Euro.

Grüße aus Graz,
EasyRider

Und Tante Edit meinte, dieser Thread könnte dich vielleicht interessieren:

https://forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=27866

--
AUST 6/8 Bunthorn, BÖKER Silver Steel, BÖKER Elite Carbon SE, DOVO La Forme, HART STEEL 6/8, Norbeck Rebell 10/8 derb, REVISOR 8/8, WACKER Allround, Kent BK12, Wilkinson Borste Portland Strop, Herold Juchten XXL, schmaler Herold mit Synthetik-Seite RS Musgo Real Musgo Real Classic Scent

Diese Nachricht wurde am 27.06.2018 um 20:56 Uhr von EasyRider editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
27.06.2018, 20:50 Uhr
Skolgi
registriertes Mitglied


Ich bin sehr froh das die letzten Fachforen in denen ich gelandet einfach super waren -> und hier geht die Glücksserie weiter.

Das A.P. war ein Geschenk. Und ich muss sagen das es diese Aufgabe perfekt erfüllt. Die Verkaufsbox sowie die Holzbox machen echt was her! Und die Zeit in der ich das Messer mit Vorfreude angesehen habe waren klasse... aber das Plastik der Schale ist billig und schlecht verarbeitet. Die Kanten sind scharf und es fühlt sich nicht wertig an. Wobei der Gewichtsunterschied im positiven echt WOW sind.

Naja. Verkaufsvitrine zum Benutzen...

Das GD Angebot nehme ich sehr gerne an, wobei ich auch gerne den Matetialpreis drauflege! Das ich ein rasurfertiges Messer benutzen kann ist mir das echt wert.

Wenn ich dann mehr Gefühl habe werde ich mir was vernünftiges Zulegen. Vieleicht hab ich dann mit Klingenbreite mehr Erfahrungen und weiß was ich wirklich will und brauche.

Die Firma Aust hatte ich nicht auf dem Radar und beim überfliegen des Angebots habe ich schon was gefunden....

Gibt's denn noch n paar Empfehlungen wenn man vom Klingenhalter zum Messer wechselt? Speziell mit Großen Händen Bezug auf Klingenbreite?

Danke und schönen Abend

Kai

--
Aust 6/8, DOVO Silver Steel 5/8, Dovo 6/8
Herold XXL
Nobelisk Premium
Haslinger Sandelholz
Mühle Porzelan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
27.06.2018, 21:03 Uhr
EasyRider
registriertes Mitglied


In große Hände passt am besten ein 8/8 Koraat.
Als Basic II schon für 177 Euro zu haben:

www.koraat-knives.at/seite23.html


Auch dir einen schönen Abend!

EasyRider

--
AUST 6/8 Bunthorn, BÖKER Silver Steel, BÖKER Elite Carbon SE, DOVO La Forme, HART STEEL 6/8, Norbeck Rebell 10/8 derb, REVISOR 8/8, WACKER Allround, Kent BK12, Wilkinson Borste Portland Strop, Herold Juchten XXL, schmaler Herold mit Synthetik-Seite RS Musgo Real Musgo Real Classic Scent
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
28.06.2018, 13:51 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Muss da auch meinen Senf dazugeben, denn wie der Zufall so spielt, hat mein Schärf-Freak gerade ein A.P. Donovan "in Behandlung". Als ich das hier gelesen habe, bat ich ihn um seine Meinung, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

* Er meint, das Messer werde allen Anforderungen, die an ein Rasiermesser zu stellen sind, gerecht.

* Die Qualität der Klinge bezeichnet er als "gute Mittelklasse".

* Die Griffschalen seien hingegen letztklassig.

* Er hat das Messer auf den Shapton Glass Stones (1000, 4000, 8000 und 16000) geschärft und danach auf einen mit Klaus-Reitter-Diamantspray behandelten Lederriemen abgezogen. Abschließend 70 x blankes Juchtenleder.

* Dabei habe das Messer eine "astreine Schärfe" angenommen, mit der es sich sehr gründlich und auch erstaunlich sanft rasieren lasse.

* Die Griffschalen wird er auf Wunsch des Besitzers austauschen und durch selbst gefertigte aus Tiroler Zirbenholz ersetzen.

* Sein Resümee: Sicher kein Spitzenmesser, aber gute Mittelklasse. Werde es lege artis geschärft, könne man sich damit sehr gut rasieren.

* Den schlechten Ruf, der diesen Messern anhaftet, könne er deshalb nicht bestätigen. Zumal dieses Messer bereits sein drittes A.P. Donovan sei, dem er zu "sehr guter Brauchbarkeit verholfen" habe.

Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung. Auch ich würde dem Thread-Ersteller empfehlen, sich an Bartisto zu wenden. Schließlich handelt es sich um ein Geschenk, das man doch nicht so leichthin gleich entsorgen sollte....

Grüße vom Berg,
Martin

Edit: Schade, dass Bartisto sich hier nicht zu Wort meldet. Bei den Hunderten von Messern, die er schon auf den Steinen hatte, war ganz sicher auch schon das eine oder andere A.P. Donovan dabei. Wer, wenn nicht er, könnte hier ganz schnell Licht ins Dunkel bringen?!

--
Aust 7/8, Böker 6/8, Dovo 6/8, Hart Steel 6/8, Koraat 6/8, Mastro Livi Damast 6/8, Portland 5/8 & 8/8, Revisor 8/8, Thiers Issard 6/8, Titan 13/16, Wacker 6/8, Portland Strop Thäter & Wilkinson Borste RS Tabac Original, RC Penhaligon's Penhaligon's AS Balm

Diese Nachricht wurde am 28.06.2018 um 14:10 Uhr von Bergdoktor editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
28.06.2018, 17:08 Uhr
Alvaro
registriertes Mitglied


Man kann aber auch ein Titan für ca. 25€ nehmen.
Gut geledert war mein Messer von Anfang an brauchbar.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
28.06.2018, 18:36 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Bergdoktor schrieb:

Zitat:
...

Edit: Schade, dass Bartisto sich hier nicht zu Wort meldet. Bei den Hunderten von Messern, die er schon auf den Steinen hatte, war ganz sicher auch schon das eine oder andere A.P. Donovan dabei. Wer, wenn nicht er, könnte hier ganz schnell Licht ins Dunkel bringen?!

Hallo Bergdoktor,

ja, das könnte ich, denn die Anzahl, die ich auf den Steinen hatte, liegt nicht bei Hunderten sondern im mittleren vierstelligen Bereich
Messer, die bei Amazon angeboten werden, gehören auch dazu.
Ich möchte mich nur zu gern in die Diskussion einschalten, kann es aber nicht. Ich bin kleingewerblich angemeldet und aus diesem Grunde möchte ich keine öffentlichen Aussagen über einzelne Marken machen.
Wenn man eine Beratung braucht, kann man mich anschreiben und man erhält einen Einblick in die Erfahrungen, die ich mit Messern gemacht habe.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 28.06.2018 um 20:30 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
28.06.2018, 19:51 Uhr
Skolgi
registriertes Mitglied


Ich möchte mich erstmal für alle Beiträge bedanken und finde es klasse das die üblichen Anfängerfragen auch zum X. Mal durchgekaut werden.

Zur Qualität des A.P. kann ich nichts sagen, weil mir schlicht die Erfahrung und Vergleichsmöglichkeiten (noch) fehlen.

Heute hab ich mich zum 2. Mal mit dem A.P. D. Rasiert. Ordentlich mit dem Riemen abgeliefert und nach besten Wissen und Gewissen Rasiert.
Das Ergebnis war schon mal im längen besser als beim ersten mal, aber trotzdem ein gekratzt und gerriße.
Als "außenstehender" ist es schwer zu verstehen das ein fabrikneuen Messer wohl trotzdem erst mal geschliffen werden muss....

Versteht mich nicht falsch: ich will jetzt hier nicht auftauchen, mit Geld um mich werfen und von jetzt auf gleich perfekte Rasuren jinzaubern, aber ich habe bei vielen Sachen im Leben die Erfahrung gemacht das wer billig kauft... kauft zweimal. Und genau das will ich nicht. Andererseits will ich mir mit Reißen im Gesicht nicht den Spaß am Rasieren verderben... deswegen bin ich ja hier gelandet - und habe viele Tips bekommen.
Das A.P.D Messer werde ich auf gar keinen Fall "entsorgfn". Wie oben schon steht: das war ein Geschenk, und das hab ich mir auch verdient gehabt

Mal sehen wo die Reise hingehen wird.

Jedenfalls sitze ich hier den ganzen Tag rum und streichel mir die Wangen und freu mich über die Rasur, die als "Ritual" echt schön war und die Welt für eine Zeit "entschleunigte".

Schönen Abend in die Runde.
Gruß Kai

P.S.
Eine Frage hätte ich noch zur Messerrasur:
Rasiert ihr eher täglich und versucht den Bart erst gar nicht wieder die Chance zu geben zu wachsen, oder wird das Messer 2x die Woche angesetzt um den drei Tage Bart runter zu holen?

--
Aust 6/8, DOVO Silver Steel 5/8, Dovo 6/8
Herold XXL
Nobelisk Premium
Haslinger Sandelholz
Mühle Porzelan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
28.06.2018, 21:27 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Alvaro schrieb:

Zitat:
Man kann aber auch ein Titan für ca. 25€ nehmen.
Gut geledert war mein Messer von Anfang an brauchbar.

Erging mir mit meinem nicht anders. Und es kann in puncto Rasurqualität mit einigen meiner wesentlich teureren Messer locker mithalten.

@ Bartisto:

Vielen Dank für deine Antwort! Ich verstehe. Und entschuldige bitte, dass ich dich, was die Anzahl der von dir geschärften Messer anlangt, so gewaltig unterschätzt habe... Unglaublich! Bin beeindruckt, wirklich!

Grüße vom Berg,
Martin

--
Aust 7/8, Böker 6/8, Dovo 6/8, Hart Steel 6/8, Koraat 6/8, Mastro Livi Damast 6/8, Portland 5/8 & 8/8, Revisor 8/8, Thiers Issard 6/8, Titan 13/16, Wacker 6/8, Portland Strop Thäter & Wilkinson Borste RS Tabac Original, RC Penhaligon's Penhaligon's AS Balm
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
28.06.2018, 22:15 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Skolgi schrieb:

Zitat:
Eine Frage hätte ich noch zur Messerrasur:
Rasiert ihr eher täglich und versucht den Bart erst gar nicht wieder die Chance zu geben zu wachsen, oder wird das Messer 2x die Woche angesetzt um den drei Tage Bart runter zu holen?

Vor kurzem hätte ich geantwortet, für die Erholung der Haut, ca. alle zwei Tage. Jetzt, seit konsequent nur mit dem Messer, kann ich täglich, drei Tage… wie ich halt will. Meine Haut hat sich darauf eingestellt.

--
Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. (Aristoteles)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
29.06.2018, 20:24 Uhr
EasyRider
registriertes Mitglied


Mit dem Messer kann ich mich völlig problemlos jeden Tag rasieren. Beim Hobel musste ich einen Tag Pause einlegen. Sonst hätte die Haut aufgemuckt. Weiterer Vorteil des Messers: Du kannst dir damit - richtige Größe vorausgesetzt - ganz locker und ohne jegliche Hautirritationen auch eine WOCHENMATTE auf sanfte Weise aus dem Gesicht schaben....

Grüße aus Graz,
EasyRider

--
AUST 6/8 Bunthorn, BÖKER Silver Steel, BÖKER Elite Carbon SE, DOVO La Forme, HART STEEL 6/8, Norbeck Rebell 10/8 derb, REVISOR 8/8, WACKER Allround, Kent BK12, Wilkinson Borste Portland Strop, Herold Juchten XXL, schmaler Herold mit Synthetik-Seite RS Musgo Real Musgo Real Classic Scent
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
06.07.2018, 18:57 Uhr
Skolgi
registriertes Mitglied


Hey Leute

Ich habe es stets so gehandhabt, und hier werde ich es nicht anders machen: wenn ich im Forum nach Hilfe bitte, dann geb ich auch Feedback.

Ich habe geübt... den XXL Herold Gurt besorgt... zwischenzeitlich mich ein paar mal übel "gesenst".... speziell bei hochstehenden Muttermalen ist ein Rasiermesser bitter...

Und habe mir was gescheites gekauft.
Heute morgen kam ein kleines Paket von Ralf Aust, und hat ein schönes 6/8 Carbonstahlmesser ausgespuckt mit französischem Kopf.

Dieses Schmuckstück etwa 20x über den Lederriemen gezogen und zu Gesicht geführt. Und das obwohl ich gestern mit dem APD eine Rasur hätte und die Gesichtshaut noch nicht auf tägliche Messerrasur eingestellt ist.

Ich mach es kurz: bin positiv überrascht und beeindruckt! Haartest könnte ich nicht machen, da ich selbst etwa 5mm Haarpracht trage und die bessere Hälfte unterwegs ist.

Den Französischen Kopf finde ich extrem interessant. Beim normalen Rasieren mit der neuen Klinge bin ich ein paar mit mit der Ecke des Kopfes hängen geblieben. Zum Glück gab es keine Cuts.
ABER. Nach der Hauptrasur spielte der französischem Kopf seine Stärke aus. Der stehende Kinnbart sowie die Muttermale wurden sehr penibel konturbearbeitet, und das Ging um Welten besser als mit dem Rundkopf.

Ich werde noch einen langen Weg haben bis zum Zenit, aber ich freue mich schon jetzt schon auf Experimente, neue Seifen und Balsame, verschiedene Techniken des pre- und After Shave und Erfahrungen mit anderen Klingen

Gruß und schönes Wochenende

Kai aus Skolgi

--
Aust 6/8, DOVO Silver Steel 5/8, Dovo 6/8
Herold XXL
Nobelisk Premium
Haslinger Sandelholz
Mühle Porzelan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
06.07.2018, 20:35 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Hallo Kai,
Es ähneln sich unsere Einstiege.
Dass es Dir mit dem Aust besser geht, kann ich gut verstehen.
Mein Aust liebe ich. Irgendwie hat das was.
Aber puh, seit es bei Bartisto war…

Vergiss erstmal den Haartest. Wenn die Rasur gut ist, welches Kriterium ist ausschlaggebend?
Für mich hat sich für das allerwichtigste heraus gestellt, dass eine Messerrasur nicht deswegen gut ist, weil es schick ist.
Sie ist m.E die Hautpflege beim Rasieren schlechthin.
Und nun hast Du noch einen Kopf gefunden, der Dir zusagt.

Heay, cool.

--
Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen. (Aristoteles)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)