NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Wie reinigt ihr Eure Klingen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
17.09.2018, 20:34 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Also ich nehme meine Klingen nicht aus dem Hobel dazu!!!
Der Hobel wird nur gelockert und die Klinge gründlich mit heißem Wasser abgespült, dann ausgeblasen und zur Seite gelegt bis zum nächsten Einsatz. Mit meinen Butterfly geht das am Besten!
Ich vermeide es, so gut es geht, die Klinge mit den Fingern zu berühren, irgendwie glaube ich das tut ihr nicht so gut. Bei mir also: Einmal rein, und wenn sie wieder raus kommt fliegt sie in den Eimer!
Das geht aber ne Weile, denn meine erreichten Standzeiten sind nicht ohne und da bleibt so eine Klinge auch mal 2 - 3 Monate im Hobel.
Wie macht Ihr das, und welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht?

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 17.09.2018 um 20:36 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.09.2018, 20:55 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ganz einfaches Verfahren: Den Hobelkopf etwas lockern, kurz mit warmem Wasser ausspülen, einfach kurz ausschlackern und den Hobel mit gelockertem Kopf zur Seite legen.

Nach spätestens einer halben Stunde ist der Hobel trocken, natürlich inkl. der Klinge. Und sauber genug für die nächste Rasur ist auch alles, die paar Wasserflecken stören nicht weiter.

Da bei mir keine Klinge länger als sieben aufeinanderfolgende Rasuren hält, ist spätestens einmal in der Woche ohnehin Klingenwechsel und bei der Gelegenheit wird der Hobel gründlich mit warmem Seifenwasser gereinigt, abgetrocknet, die Gewindestange des Kopfteils mit Vaseline gefettet und eine frische Klinge eingelegt.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen! Haltet Abstand und bleibt gesund!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
17.09.2018, 21:24 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Ich halte es da noch einfacher: Nach jeweils 7 Rasuren wird eine frische Klinge (ASP) eingelegt. Vorher wird der Hobel im Spüli-Bad gesäubert...und ansonsten wird nach der Rasur der Hobel einfach nur unter heißem Wasser gründlich abgespült. Klappt einwandfrei.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
17.09.2018, 22:16 Uhr
wiese
registriertes Mitglied


Das mache ich ähnlich: einfach nur unters fließende Wasser halten, das genügt. Beim Klingenwechsel sehen Klinge und Hobel noch einwandfrei aus, kein Schmodder oder so. Bedenkt auch, daß die ständige Auf- und Zudreherei bestimmt nicht gut ist fürs Gewinde egal ob 3-Teiler oder Butterfly. Die Systemies werden schließlich auch nicht auseinandergenommen, obwohl die mehr Klingen haben mit wesentlich geringeren Spalten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.09.2018, 03:23 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ich bin da penibel:

Nach jeder Rasur wird die Klinge entnommen und unter heissem Wasser mit den Fingern abgewischt. Dann kurz mit dem Handtuch getrocknet.

Der Hobel wird kurz mit Handseife und einer alten Zahnbürste gereinigt und geht in seine Holzkiste.

Dauert kaum mehr als eine Minute und das ists mir wert.

Ansonsten:

Als Mediziner müsste ich da noch viel gründlicher sein, aber alles hat seine Grenzen....

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 18.09.2018 um 03:29 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
18.09.2018, 10:24 Uhr
frigo75
registriertes Mitglied


Ausspülen mit klar Wasser muss reichen. Die Klinge fliegt ja auch irgendwann raus.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
18.09.2018, 10:54 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Hobel nach jedem Rasieren abspülen, auseinandernehmen,trockenreiben, Klinge vorsichtig reinigen und abtrocknen - das reicht mehr war bisher bei allen meinen Hobeln nicht nötig. Ab und zu mal das Gewinde mit Vaseline fetten schadet auch nichts.

Aber es macht schon Sinn den Hobel jedes mal wenigstens grob zu reinigen, denn gerade an der Klinge setzen sich doch immer mal wieder Seifen- und Stoppelreste bei mir ab. Und wenn die dann eingetrocknet sind lässt sich das nicht mehr so leicht wieder entfernen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
18.09.2018, 11:45 Uhr
Gris
registriertes Mitglied


Nach jeder Rasur nehme ich den Hobel auseinander, halte die Klinge unter fließendes Wasser und lege sie auf ein Stück Toilettenpapier ab.

Danach reinige ich den Hobel mit etwas Flüssigseife, trockne mit dem Handtuch grob ab. Mit gefalteten Toilettenpapier polierte ich die Hobelteile trocken.

Anschließend tupfe ich die Oberseite der auf dem Toilettenpapier liegenden Klinge trocken. Ich lasse alles eine Weile liegen und baue später wieder alles zusammen.

So bleibt alles trotz kalkhaltigem Wasser blitzblank.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
18.09.2018, 17:31 Uhr
~El Dirko
Gast


Na halt abspülen, wenn ich gerade ein Ultraschallbad bereit habe und dran denke schmeiß ich den Hobel rein (mit Klinge).
Diese Nachricht wurde am 18.09.2018 um 17:31 Uhr von El Dirko editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
18.09.2018, 19:19 Uhr
Grosser
registriertes Mitglied


Ich nehme die Klinge nach der Rasur aus dem Hobel und ziehe sie nach einer Dusche durch den Wasserhahn zwischen Daumen und Zeigefinger (natürlich nicht entlang der Schneide).
Danach wird der Hobel mit einer weichen Nagelbürste von Seifenresten befreit, mit dem Handtuch getrocknet und im geöffneten Zustand beiseite gelegt. Bei der nächsten Rasur drehe ich diesen Hobel dann wieder zu (es sei denn, ich benutze ihn zweimal hintereinander).
So sind alle Hobel immer schön sauber...und die Klingen ebenfalls.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
19.09.2018, 07:57 Uhr
keller
registriertes Mitglied


Wow...im Vergleich zu Euch bin ich ja die reinste "Schlampe"

Ich drehe den Hobel nach der Rasur leicht auf und spüle mit Wasser durch.
Jede Klinge bleibt von Mo-Fr im Hobel. Freitags wird der Hobel gereinigt und mit neuer Klinge versorgt, WE ist meist rasurfrei.

Mehr Aufwand halt ich persönlich (in meinem Falle) für nicht nötig.

--
Gruß, Jan

GameChanger, Razorock Bruce, Florena RC/Tabac RS, Tüff grün/Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 19.09.2018 um 07:57 Uhr von keller editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
19.09.2018, 14:08 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Bei mir ist es so (allerding bin ich grade vor einem Monat auf Hobel umgestiegen):
Nach jedem Rasieren wird der Hobel zerlegt und unter fließendem Wasser mit etwas Seife sauber gemacht, dann mit Handtuch abgetrocknet und "poliert". Die Klinge wird unter Wasser abgespült, dann manchmal mit Handtuch vorsichtig abgetupft, oder am Toilettenpapier abgestreift, oder manchmal sogar mit Zeigefinger und Daumen entlang der Schneide sauberabgezogen. Bin noch am experimentieren.
Danach lege ich alles im zerlegten Zustand auf Toilettenpapier und baue erst wider zusammen, wenn ich mich wieder rasiere.

Ich mag, wenn der Hobel (R89) so glänzt und wie neu aussieht. Ich habe schon immer gelitten, dass meine Gilletts so dreckig waren. Da konnte man sich anstrengen wie man wollte, aber dreckig waren sie immer irgednwann.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
19.09.2018, 15:25 Uhr
Grosser
registriertes Mitglied


wasserwerk schrieb:

Zitat:
Ich mag, wenn der Hobel (R89) so glänzt und wie neu aussieht.

Geht mir genauso!

Zitat:
Ich habe schon immer gelitten, dass meine Gilletts so dreckig waren. Da konnte man sich anstrengen wie man wollte, aber dreckig waren sie immer irgednwann.

Polier sie doch. Mit dem Dremel und entsprechenden Pasten (oder natürlich auch per Hand) sieht das Teil danach fast aus wie neu!
(Das mache ich als erstes bei (fast) allen gebrauchten Hobeln/Messern ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
19.09.2018, 15:56 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Grosser schrieb:

Zitat:
Polier sie doch. Mit dem Dremel und entsprechenden Pasten (oder natürlich auch per Hand) sieht das Teil danach fast aus wie neu!
(Das mache ich als erstes bei (fast) allen gebrauchten Hobeln/Messern ;-)

Kunststoff und Gummmi polieren? Mit Gillette meinte ich ja den Systemrasierer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
19.09.2018, 16:26 Uhr
Grosser
registriertes Mitglied


wasserwerk schrieb:

Zitat:
Grosser schrieb:

Zitat:
Polier sie doch. Mit dem Dremel und entsprechenden Pasten (oder natürlich auch per Hand) sieht das Teil danach fast aus wie neu!
(Das mache ich als erstes bei (fast) allen gebrauchten Hobeln/Messern ;-)

Kunststoff und Gummmi polieren? Mit Gillette meinte ich ja den Systemrasierer.

Okay, dann eher nicht (auch wenn es natürlich möglich ist, Kunststoff zu polieren). Ich habe einige Gillette-Hobel, daher meine Antwort.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
19.09.2018, 18:16 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Gelegentlich sprühe ich die Klinge mit einer Essig-Spülmittel-Wasser-Mischung (benutzen wir auch für Küche und Bad) ein und ziehe sie unter fliessend Wasser mit Daumen und Zeigefinger oder am Handballen ab.
Benutze die Mischung auch für meine Zahnbürste oder den Systemrasierer (für die Körperrasur) nach jedem Einsatz - sieht immer aus wie neu - Kalk und Dreck werden so rückstandslos entfernt.
Bei meinen Rasierhobeln verzichte ich wegen der Säure aber darauf und benutze zur Reinigung nur Spülmittel, Zahnbürste und warmes Wasser (immer beim Klingenwechsel).

Diese Nachricht wurde am 19.09.2018 um 18:16 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
19.09.2018, 18:55 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


keller schrieb:

Zitat:
Wow...im Vergleich zu Euch bin ich ja die reinste "Schlampe"

Aber nicht die Einzigste

Unter der Woche nach der Rasur leicht aufdrehen und abspülen. Kurz zur Seite legen zum Abtropfen, dann zurück in den Ständer. Freitag und Samstag rasurfrei. Jeden Sonntagabend nach der Rasur Hobel- und Klingenwechsel. Der verwendete Hobel wird gereinigt und darf pausieren.

Auf mehr habe ich keinen Bock. Hab keinerlei Probleme mit dem Procedere festgestellt bisher.

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
27.09.2018, 01:26 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Der Hobel wird nach jeder Rasur eteas aufgedreht und mit Wasser abgespült. Dann ein paar Stunden aufgedreht liegengelassen und dann in den Hobelhalter gehängt. Nach der 5 Rasur wird Hobel und Klinge gesäubert.

--
MfG Asinnir
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
27.09.2018, 09:40 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Da bin ich ein richtiges Schwein dagegen, ich spüle nur jedesmal sehr !!! gründlich mit heißem Wasser durch (ab). Da ich die Klinge aber nicht vor Ende aus dem Hobel nehme wird der auch nicht gereinigt. Das mach ich erst wenn ich den Hobel wechsle, also die Klinge auch fertig ist. Wenn ich bei geöffnetem Butterfly die Klinge nach nun gut 2 Monaten so anschaue ..., naja, aber die Schneiden selbst sind sauber und noch für einige Rasuren scharf genug. Hygienisch einwandfrei ist meine Art zwar sicher nicht, aber mir reicht es.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
27.09.2018, 09:58 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Das mit dem Auspülen klappt nicht immer bei mir, da manche Rasierseifen so etwas festere Rückstände mit Stoppeln vermischt bilden, was vielleicht auch am relativ harten Wasser in Leipzig liegt. Deshalb reinige ich die Klinge meistens.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
28.09.2018, 20:07 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Das kommt bei mir darauf an, wie viel Zeit ich für die Rasur investieren kann.

In der Regel drehe ich den Hobel etwas auf und spüle den Hobel inkl. Klinge mit heißem Wasser ab, schüttle ihn kurz ab und trockne den Hobel anschließend ab.

Wenn es die Zeit erlaubt (Wochenende) nehme ich dagegen die Klinge aus dem Hobel, spüle sie gründlich mit heißem Wasser ab, tupfe sie trocken und setze sie anschließend in den ebenfalls gereinigten und abgetrockneten Hobel wieder ein.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
28.09.2018, 21:30 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Habe heute mal nur ausgespült und habe heute Abend mal nachgeschaut - da bleiben mir einfach zuviel Rückstände in Hobel und Klinge die so richtig eingetrocknet sind. Ich vermute das Kalkwasser Leipzigs...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)