NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Agrgressive Rasierklingen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
17.11.2018, 16:35 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Kann eine Rasierklinge aggressiver ein als eine andere?
Gleicher Hobel, gleiche Seife, geliche Vorbereitung, gleiche Person usw. Alles gleich nur unterschiedliche Rasierklingen und manchmal ist das ganze Gesicht rot und es brennt und manchmal ist Ruhe. Außer Rasierklinge ändert sich nichts. Kann die Rasierglinge so viel ausmachen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.11.2018, 16:50 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


"Kann die Rasierklinge so viel ausmachen?" Kurz gesagt: Ja!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
17.11.2018, 16:51 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Warum? Oder: wie ist das zu erklären?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
17.11.2018, 17:13 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


bei Rasierklingen redet man eher von schärfer.
Mach mal ein Beispiel, welche war aggressiver als welche?

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
17.11.2018, 19:43 Uhr
subtil
registriertes Mitglied


Möglicherweise rasierst du nicht gleich. Außerdem, klar ist die Klinge schärfer, wenn man eine neue rein macht. Mögen manche ja nicht so
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
17.11.2018, 22:02 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo Wasserwerk,

Zitat Subtil: "Möglicherweise rasierst du nicht gleich"

Ging mit diese Woche so. Die ersten zwei Rasuren kam die Klinge kaum durch, am dritten Tag ganz leicht. Ich weiß nicht, was los war, aber es lag wohl nicht an der Klinge.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
17.11.2018, 22:28 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


subtil schrieb:

Zitat:
wenn man eine neue rein macht. Mögen manche ja nicht so

Schschscht! Evtl. nicht subtil genug.

--
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
17.11.2018, 22:56 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Sicher, zwischen einer Feather und einer Wilkinson ists schon ein Unterschied.

Mit der Wilkinson kann ich im R41 rumschubbern, bin danach einigermaßen gut rasiert.

Mit der Feather im R41 bin ich sauvorsichtig, danach aber mit weniger Arbeit perfekter rasiert.

Die meisten Unfälle passieren eh beim Anlegen des Rasierers an die Haut.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
18.11.2018, 10:00 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


wasserwerk schrieb:

Zitat:
Warum? Oder: wie ist das zu erklären?

Unterschiedlich geschliffene Schneiden, unterschiedliche Materialien (es gibt diverse Stahllegierungen, auch für Rasierklingen), unterschiedliche Beschichtungen der Schneide (oder gar keine Beschichtung), teilweise sogar Abweichungen vom Soll bei der Produktion (der Moskauer Hersteller Mostochlegmash soll dafür berüchtigt sein) - es gibt viele Gründe, warum Klingen der unterschiedlichen Marken ein z. T. stark voneinander abweichendes Rasurverhalten zeigen.

Bei einigen Markenklingen soll man es inzwischen sogar, wie von den Systemrasiererklingen bereits bekannt, mit dem Problem von Fälschungen zu tun haben; solche Klingen rasieren von vornherein schlecht und meist nicht sehr sanft.

Noch präziser kann ich dir deine sehr allgemein gehaltene Frage leider nicht beantworten.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
18.11.2018, 13:34 Uhr
EasyRider
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Die meisten Unfälle passieren eh beim Anlegen des Rasierers an die Haut.

Echt jetzt??? Beim Anlegen??? Da muss man ja Spastiker sein, oder?! Dachte immer, ein Hobel sei ein SICHERHEITSRASIERER...
Was würden solche Leute bloß erst mit einem Messer anstellen....?! - Ich will's mir gar nicht erst vorstellen....

--
In allen Schliffarten Dachs, Ross und Sau und auch den ein oder anderen Synthie Jede Menge Am liebsten schön schlotzig Von Armani bis Wodka

Diese Nachricht wurde am 18.11.2018 um 14:03 Uhr von EasyRider editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
18.11.2018, 13:39 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Sano schrieb:

Zitat:
bei Rasierklingen redet man eher von schärfer.
Mach mal ein Beispiel, welche war aggressiver als welche?

Die schlimmste bisher war Feather. Jetzt ist Gillette 7 O'clock (grüne Verpackung) im Hobel und es ist viel besser. Davor hatte ich ASP und das war unterschiedlich. Ich bin noch am Experimentieren, Beobachten und Analysieren, aber ich habe den Eindruck, dass je gewissenhafter die Vorbereitung ist, um so schlimmer brennts nach dem Rasieren. 3 Minuten heißes Handtuch, 3 Minuten Rasierseife einwirken lassen und dann eine BBS, die bei mir netto locker 15 Minuten dauern kann, und ich kann sicher sein, dass das ganze Gesicht rot ist und es juckt und brennt - unabhängig von der Rasierklinge. Aber ich muss dazu noch sagen, dass ich seit einem Jahr irgendein Hauptproblem im Gesicht habe. Es war schon mal besser, aber jetzt ist es wider schlimm (habe eine neue Salbe vom Arzt, mal sehen, ob es hilft), so dass hier sehr wahrscheinlich mehrere Faktoren mitspielen.

Was mit noch wundert - ich hatte nicht den Eindruck, dass Feather viel, viel schärfer war als ASP, Gillette 7 O'Clock oder Persona. Sie hat aber die Haut am stärksten gereizt.

Die Rasierklingen habe ich in einem großen Probierset gekauft:
https://www.amazon.de/dp/B07DKKMBRH/ref=cm_sw_r_cp_tai_64...
Ob man dabei Fälschungen erwischen kann, habe ich keine Ahnung.


subtil schrieb:

Zitat:
Möglicherweise rasierst du nicht gleich.

Das kann man natürlich nicht ganz ausschließen. Mit dem Hobel habe ich vor 2..3 Monaten angefangen. Davor aber 30 Jahre Gillette-Systemrasierer.

Diese Nachricht wurde am 18.11.2018 um 13:47 Uhr von wasserwerk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
18.11.2018, 13:49 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@wasserwerk: Denk bitte daran, dass man es auch mit der Vorbereitung übertreiben kann. Wenn die Haut zu stark aufgeweicht ist, und das ist nach 3 Minuten heißem Handtuch und 3 Minuten Einwirkzeit des Rasierschaums ganz sicher der Fall, dann kann das kaum noch gut gehen.

Das mit dem warmen (nicht heißen!) Handtuch reduziere auf ca. 30 Sekunden. Dann schäume dich ein und lasse den Schaum allerhöchstens 45-60 Sekunden einwirken, bevor du dich zu rasieren beginnst.

Die Feather ist eine extrem scharfe Klinge, aber sie ist nicht ganze Universen schärfer als die ASP oder GSB. Absolut jede gute Klinge ist in der Lage, für eine glatte Rasur zu sorgen.

PS: Eine der besten Anleitungen, wie man sich richtig mit einem DE-Rasierer rasiert, habe ich hier gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=ps88RU_BXlA

Gute Englischkenntnisse sind allerdings Voraussetzung! Hier geht es auch darum, niemals heißes Wasser zu verwenden, sondern immer nur warmes!

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 18.11.2018 um 13:52 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.11.2018, 14:08 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
@wasserwerk: Denk bitte daran, dass man es auch mit der Vorbereitung übertreiben kann. Wenn die Haut zu stark aufgeweicht ist, und das ist nach 3 Minuten heißem Handtuch und 3 Minuten Einwirkzeit des Rasierschaums ganz sicher der Fall, dann kann das kaum noch gut gehen.

Das mit dem warmen (nicht heißen!) Handtuch reduziere auf ca. 30 Sekunden. Dann schäume dich ein und lasse den Schaum allerhöchstens 45-60 Sekunden einwirken, bevor du dich zu rasieren beginnst.

Das mache ich mittlerweile tatsächlich so. Sogar ohne Handtuch. D.h. nach dem Duschen einfach mit den Händen das heiße, fließende Wasser ein paar Mal auf Gesicht, dann aufschäumen und ca. eine Minuten später loslegen. Das geht viel besser.

Zitat:
PS: Eine der besten Anleitungen, wie man sich richtig mit einem DE-Rasierer rasiert, habe ich hier gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=ps88RU_BXlA

Gute Englischkenntnisse sind allerdings Voraussetzung! Hier geht es auch darum, niemals heißes Wasser zu verwenden, sondern immer nur warmes!

Danke für den Tipp. Das Video habe ich schon mal gesehen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
18.11.2018, 14:28 Uhr
DCMOT
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Hier geht es auch darum, niemals heißes Wasser zu verwenden, sondern immer nur warmes!

Als Physiker muss ich jetzt mal nachfragen:

Ab welcher Temperatur ist Wasser heiß?

--
Merkur 23C, ISANA Limited Edition , Gillette Old Type, Fatip OC Astra, Derby Premium, Rapira
ISANA, hjm Dachs Proraso, Tabac u.v.a.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
18.11.2018, 17:32 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


DCMOT schrieb:

Zitat:
Als Physiker muss ich jetzt mal nachfragen:

Ab welcher Temperatur ist Wasser heiß?

Für mich ist alles heiß, was über 40-42° C hinausgeht. Jedenfalls mute ich meiner Haut keine Flüssigkeiten zu, die noch wärmer sind.

Was du als Physiker dazu sagst, weiß ich nicht. Ich sorge mich bei der morgendlichen Nassrasur jedenfalls selten bis gar nicht um physikalische Gesetzmäßigkeiten und/oder Definitionen.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
18.11.2018, 22:27 Uhr
Styleoutlaw
registriertes Mitglied


Handelt es sich bei der Temperatur nicht um die mittlere Bewegungsenergie der Moleküle?

Entspannte Grüße
Styleoutlaw

--
Ich kann gut Mitmenschen umgehen!
Böker Waldorf, Tennis Facharbeit, Charlex No 60 Böker Synthie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
19.11.2018, 04:35 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


@ Wasserwerk:

Probiere es mal so:

2 Minuten vor der Rasur das Gesicht mit lauwarmen Wasser benetzen und feucht halten, nicht länger.

Dann einschäumen und sofort loslegen.

Bei einer Seife wie Arko geht das prima, bei einer milderen Seife wartest du halt ne Minute

Du wirst feststellen, daß die Haut wesentlich weniger gereizt wird.

Und auf gar keinen Fall nach dem Duschen rasieren - da ist die Haut noch leicht gequollen und die Klinge beißt rein.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 19.11.2018 um 04:36 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
19.11.2018, 08:46 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


In der Physik wirst Du die Temperatur in Grad messen und ab einer bestimmten Grenze kannst Du sie als heiss definieren.

Sinnvoll ist der Begriff aber eher physiologisch. Es gibt Badeanstalten, die haben Bäder mit Wasser unter Körpertemperatur und knapp darüber, also nicht viele Grad auseinander. Dennoch empfindet man das eine als heiss und das andere als kalt/kühl.


Mir fehlen immer noch die Bespiele zu der Frage. Ich hatte es eher im positiven Sinne wahrgenommen, nämlich dass man mit einer Wilkinson irgendwie mehr schlecht als recht im Gesicht rumschrubt, andererseits gibt es aber überraschenderweise auch viel sanftere Klingen (schon vielfach genannt, s.u.)

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
20.11.2018, 12:03 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
@ Wasserwerk:

Probiere es mal so:

2 Minuten vor der Rasur das Gesicht mit lauwarmen Wasser benetzen und feucht halten, nicht länger.

Dann einschäumen und sofort loslegen.

Bei einer Seife wie Arko geht das prima, bei einer milderen Seife wartest du halt ne Minute

Du wirst feststellen, daß die Haut wesentlich weniger gereizt wird.

Wie schon oben geschrieben, so mache ich das jetzt. Beim letzten Mal am Sonntag habe ich wieder die Arko benutzt, die ich vor Kurzem gegen Kernseife getauscht habe, weil ich Arko im Verdacht hatte, dass sie die Haut reizt. Jetzt war alles gut. Keine Reizung, keine brennende rote Haut. Allerdings denke ich, dass dafür nicht nur die fehlende lange Aufweichung mit heißem Handtuch und langes Einwirken der RS verantwortlich ist, sondern auch die Tatsache, dass nach ein paar Tagen mit der neuen Salbe vom Arzt meine Haut deutlich besser geworden ist. Es wird aber auf jeden Fall beides sein. Warum? Vor ca. 2 Monaten habe ich meine langjährige Neugier gestillt und mir einen elektrischen Rasierer gekauft - Braun Series 7. (Er ist aber dank 30-Tage-Geldzurück-Garantie wieder beim Hersteller) Meine Eindrücke dazu kann ich gerne mal im Forum an einer andere Stelle genauer beschreiben, aber hier nur eine Sache. Zu dem Zeitpunkt als der Braun kam, hatte ich beim Rasieren mit dem Hobel "dank" sehr gründlicher Vorbereitung mein rotes Haut Problem. Als ich dann für einen Monat auf den Braun umgestiegen bin, waren die Probleme auf einmal weg (Trockenrasur). Bis auf einen Mal, als ich mich mit dem Braun auch nass rasieren wollte. Wie gewohnt habe ich auch hier meine sehr gründliche Vorbereitung durchgezogen, also wirklich sehr warme, fast schon heiße Handtücher mehrere Minuten lang und auch 3 Minuten Arkoseife wirken lassen. Das Ergebnis war katastrophal rote und brennende Haut. Damals dachte ich noch an Arko als den Übeltäter, aber jetzt bin ich mir sicher, dass es an der gewissenhafter Vorbereitung liegen muss, und alles natürlich nach em Duschen.

Zitat:
Und auf gar keinen Fall nach dem Duschen rasieren - da ist die Haut noch leicht gequollen und die Klinge beißt rein.

Und das verstehe ich nicht. Überall wird doch geraten, nach dem Duschen zu rasieren.

Diese Nachricht wurde am 20.11.2018 um 12:04 Uhr von wasserwerk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
20.11.2018, 12:50 Uhr
vale46
registriertes Mitglied


Und das verstehe ich nicht. Überall wird doch geraten, nach dem Duschen zu rasieren.


@wasserwerk:
Nun ja, es gibt in der Nassrasurwelt nur selten ein Richtig oder Falsch!
Ein jeder handhabt die Vorbereitung, auch die Rasur selbst, nach seinen Voraussetzungen oder Vorlieben und wählt die für sich geigneten "Waffen" zur Vernichtung der Stoppelfelder.

Man kann natürlich auch nach dem Duschen rasieren.
In meinem Fall ist das Duschwasser gerade einmal 38°C warm und das Duschen selbst dauert nicht länger als 2 min.

Meiner Meinung nach ist die Wassertemperatur der limitierende Faktor, wenn man denn rasurempfindliche Haut hat.
Mir persönlich genügt eine lauwarme, jedoch kurze Dusche mit einer guten überfetteten Duschseife um das Barthaar/die Stoppeln genügend vorzubereiten.

Der Barbier meines Vertrauens handhabt es widerum ganz anders.

Gruß
vale
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
20.11.2018, 16:57 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Da muss ich jetzt mal ausholen:

Die oberste Hautschicht - und die ist sozusagen ein Schutz für die Haut, ist die Epidermis.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Epidermis_(Wirbeltiere)

Weicht man diese ein, quillt sie quasi auf und wird bei der Rasur mehr oder weniger verletzt.

Merkt man am "brennen" der diversen Wässerchen hinterher.

Klar, die Rasur ist gründlicher, man hat Babypopo, man merkt aber auch eines:

Man hat am Tag danach ein stark rückfettendes Gesicht, man hat die Neigung, öfter mal zum Waschbecken zu gehen und das klebrige Gefühl "abzuwaschen"

Damit tut man sich nicht wirklich etwas gutes.

In dem Fall würde ich:

1. Die Haut weniger einweichen

2. Andere Rasiergewohnheiten - jeden Tag ein kurzer Durchgang gegen den Strich ist allemal effektiver als alle 3 Tage Babypopo

Und - es ist Blödsinn, seinen Bartwuchs in Richtung 3-Tage-Bart, dann Baby zu optimieren, lieber jeden Tag etwas weniger agressiv rasieren und das akzeptieren.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
20.11.2018, 17:08 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


wasserwerk schrieb:

Zitat:
Und das verstehe ich nicht. Überall wird doch geraten, nach dem Duschen zu rasieren.

https://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=26423
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
20.11.2018, 17:20 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Tscha.

Ich geh mich jetzt rasieren - die Stoppeln pieksen.

Wird ne Schnellrasur, einfach mal mit dem Strich mit R41.

Ausreichend, um auch morgen nicht wie ein Wikingerkönig auszusehen

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
20.11.2018, 21:53 Uhr
Tom_R41
registriertes Mitglied


dem kann ich mich anschließen. Nach der Dusche habe ich fürchterliche Rasuren. Also die Haut nur kurz und reichlich vor dem Einschäumen anfeuchten bringt bei mir die besten Ergebnisse.

Was auch nach meiner Erfahrung (sowieso) gut ist - abends eine Feutigkeitscreme aufs Gesicht auftragen. Dann ist die Haut am Morgen danach geschmeidiger.

--
Mühle R41 true wedge Tillotson Sheffield, J.Leavesley&Sons Sheffield Mühle STF Feather, ASP Calani / Haslinger Tüff herb, Pitralon classic, Irisch Moos, Proraso green/red
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
20.11.2018, 21:55 Uhr
wasserwerk
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
wasserwerk schrieb:

Zitat:
Und das verstehe ich nicht. Überall wird doch geraten, nach dem Duschen zu rasieren.

https://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=26423

Wow! Das war sehr, sehr erleuchted! Danke für diesen Link!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)