NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Sanfter Hobel Blutpunkte und Reizung » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
23.01.2019, 13:44 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Hallo ihr lieben,

ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich mich in letzter Zeit mehr mit aggressiven Hobeln, wie den Mühle R41 rasiert. Hatte super Rasuren, ohne Blutpunkte oder Rasurbrand. 1 mal die Woche war immer System Contour oder GII dran, auch kein Problem. Jetzt hab ich mir den Rusty Bob Hobel geholt, weil er mir einfach vom Design her gefallen hat. Dieser wird als sanft angepriesen. Die erste Rasur damit war Abends, alles eigentlich wie immer. Gebadet, Preshave öl, eingeschäumt mit Tabakseife, shark Rasierklinge. Erster Durchgang soweit ok, dann beim 2. fings leicht an zu ziepen,2 - 3 Blutpunkte. 3. Durchgang weggelassen. Ich dachte mir sanft ist was anderes. Zunächst hatte ich die Shark im Verdacht, da mir diese Klinge mittlerweile öfter Rasurbrand beschert hatte. Ok, heute Morgen Mühle Klinge rein in den Rusty Bob, Rasur war etwas angenehmer, trotzdem gegen Strich 2 Blutpunkte. Die Sharks werde ich nun garnicht mehr verwenden da diese immer ziepen bei mir. Aber nun die Frage was mach ich falsch? Erfahrung habe ich genug, immerhin rasiere ich mich mit dem Mühle R 41,oder dem Merkur 43c, Wilkinson classic reizfrei. Und habe lange genug Hobelerfahrungen.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 23.01.2019 um 13:48 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
23.01.2019, 14:54 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Rusty Bob, kenne ich nicht, Bild des Kopfes sieht aber wie ein DE89-Verschnitt aus. Preis spricht für chin. Produktion, dann könnten die Toleranzen groß sein und damit auch das Verhalten.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
23.01.2019, 16:19 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Bleib beim R41.

Gründlicher gehts nicht, und den bist du gewohnt.

Jeder andere Hobel, den ich mir danach geholt habe, wohl aus Neugier oder weil er toll aussah, ist letztlich im Freundeskreis gelandet.

Grund ist bei mir, dass ich seit dem R41 nicht mehr so nachputzen muss, was die Haut im Endeffekt mehr reizt als ein aggressiver Hobel.

Sind zwar nur meine 2 Cents, ich sags nur.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 23.01.2019 um 16:20 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
23.01.2019, 16:33 Uhr
Yogi
registriertes Mitglied


Den Rusty Bob hatte ich auch schonmal in den Händen! In meiner Erinnerung war der Klingenspalt extrem groß im Vergleich zum Edwin Jagger,was ihn dann ja aggressiver macht...vllt liegts daran!

--
Member of "Club 41"
Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
23.01.2019, 16:58 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Bleib beim R41.

Gründlicher gehts nicht, und den bist du gewohnt.

Jeder andere Hobel, den ich mir danach geholt habe, wohl aus Neugier oder weil er toll aussah, ist letztlich im Freundeskreis gelandet.

Grund ist bei mir, dass ich seit dem R41 nicht mehr so nachputzen muss, was die Haut im Endeffekt mehr reizt als ein aggressiver Hobel.

Sind zwar nur meine 2 Cents, ich sags nur.

Es geht schon beim 2. Durchgang los am Hals. Und das ist nicht normal. Selbst mit nem billigen Weishi sah ich nicht so aus, oder mit dem Wilkinson Classic. Rasiere mich auch oft mit dem Merkur 43 c, keine Reizung nichts. Heute morgen war es wie gesagt etwas besser, nach dem Haut abspülen mit kaltem Wasser,waren die Blutpunkte weg, ganz normal. Aber vor 2 Tagen hatte Rasurbrand ohne Ende, und ich glaube das die Sharkklingen da eine Rolle spielen. Obwohl ich über die Klingen hier nur gutes lese. Habe ich mit ihnen ständig Blutpunkte, mit Mühle oder Merkurklingen passiert so etwas nicht. Noch nicht mal mit den Wilkinson Klingen.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 23.01.2019 um 17:00 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.01.2019, 19:18 Uhr
Pinselkasper
registriertes Mitglied


Nimm die Shark doch mal im R41. Wenn Du Dich damit ohne Blutpunkte und Rasurbrand rasieren kannst, dürfte es eher am Hobel liegen.
Wenn das Ergebnis aber nicht besser ist, müsste es doch an den Klingen liegen.(Meine Meinung)
Ich habe keinen so aggressiven Hobel wie den R41, aber mit einigen Klingen, z.B. Kai, GSB und Feather komme ich auch mit meinen weniger aggressiven Hobeln nicht klar und habe/hatte öfter Blutpunkte und gereizte Haut.

--
Ich lebe über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.01.2019, 20:11 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Hatte die Shark auch in meinem Bluebeard Cutlass, gleiches Ergebniss auch Blutpunkte Rasurbrand. Im R 41 will ich das nicht reskieren, denn das könnte schmerzhaft werden. Mit den Sharks kann ich mich nur jeden 2-3 tag reizfrei rasieren, andere Klingen machen da keine Probleme

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
24.01.2019, 21:38 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Wenn die Haut mal gereizt und sogar verletzt ist, wirst Du etwas warten müssen. Nimm mal ein paar Tage nur den Contour oder gar nix.

Ich habe in letzter Zeit auch immer mal wieder Probleme, die auch mit Historie zusammenhängen können. Also den R41 hatte ich im Herbst auch eine Woche mit Polsilver sehr gut, mit anderen Klingen nicht, und dann tauchten am Hals auch mal Reizungen und kleine Punkte auf. Letztlich war es wohl einfach auf Dauer zu viel.

Seitdem bin ich wieder zurück zu Timor und ATT R1 ging eigentlich recht, gut, aber gestern war der Hals dann doch sehr gereizt, obwohl ich die letzten Tage eigentlich immer gleich rasiert habe. Üblicherweise ist die GSB die mildeste Klinge und Speick Men geht auch immer.

Ich denke, ich werde den dritten Durchgang wieder abschaffen, ich habe mich viele Jahre in zwei Durchgängen rasiert, das muss reichen. Vielleicht sollte ich auch mal wieder eine Dose Klarseife kaufen, die ging auch immer .... bis auf die letzte Dose, die ja ne falsche Charge war. Ohne die hätte ich mich vielleicht noch viele Jahre unverändert weiter rasiert ... einfach so mit einem Schnitt pro Schaltjahr.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.01.2019, 10:27 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Wenn ich wirklich mal gereizte Haut habe, rasier ich halt nur einmal mit dem Strich.

Mit dem R41 ist das Ergebnis trotzdem brauchbar.

Bei gereizter Haut ein Mehrklingen-Systemie ist zumindest bei mir noch kontraproduktiver...

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.01.2019, 13:51 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


So, habe heute dem Hobel ne neue chance gegeben. Ergebniss war ok, allerdings mit der Mühleklinge. Nur am Mund und Kinn war ich etwas rot. War aber mein eigener Fehler, hab meinen 6 mm Henriquatre einfach mit dem Hobel abrasiert, und bin dann zu oft drüber. Hätte vorher trimmen sollen. Blutpunkte gabs keine. Lag also doch an der Shark. Außerdem denke ich, dass ich agressive Hobel wohl besser vertrage. Ich habe mir leider von Anfang an angewöhnt, mich immer richtig glatt zu rasieren. Mit dem Strich bringt da nicht viel, das wäre dann 1 Tagesbart nach meinem empfinden, zudem würde ich gegen Nachmittag sichtbar Stoppel haben.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 25.01.2019 um 13:53 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.01.2019, 08:30 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Mit agressiveren Hobeln fährt man halt nicht so oft über dieselben Stellen, imho reizt das weniger.

Das 1x mit dem Strich ist für mich auch eher was für Notfälle oder im Sommerurlaub.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
27.01.2019, 09:52 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Das 1x mit dem Strich hab ich mit der KAI gemacht weils sonst Blutpunkte gab gegen den Strich. Optisch gut war es auch, das Wahre ist es aber nicht da ich mich eh nur jeden 2. Tag rasiere. Da bin ich mit einer nicht ganz so scharfen Klinge, mit der ich auch gegen den Strich kann, wesentlich besser, gründlicher und nachhaltiger rasiert.
Aber zurück zum Thema: Mein Weishi soll doch auch ein sanfter Hobel sein, mit der GSB hab ich mir da auch Mikroblutpunkte geholt, mit der Dorco St 300 nicht. Nur kam mir die auch nicht sonderlich scharf vor obwohl die neu war. Babypopo war ja, aber nach 3 Rasuren dann schon die Klinge wechseln ist nicht mein Ding. Da bin ich auch am staunen.
Wünsche einen schönen Sonntag.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
10.06.2019, 14:52 Uhr
Yogi
registriertes Mitglied


Ich lese dieses Wort "Blutpunkte" in letzter Zeit vermehrt aber kann das nicht so richtig nachvollziehen.
So wie ich das lese,tritt es oft im Zusammenhang mit stumpfen Klingen oder aggressiven Rasieren auf...richtig?

Ich habe in meinem Rasurleben ja auch schon viele Hobel und auch Klingen probiert aber so etwas stellt sich dabei nicht ein. Gut,mal einen Pickel oder ein Haar was länger aber noch unter der Haut ist hab ich auch schon weg rasiert aber das passiert mir mit jedem Rasierer und jeder Klinge.
Was muss da passieren,das das bei euch passiert? Rasierer hoppelt über die Haut,keine Seifenschicht unter der Klinge oder fehlende Vorbereitung?
Ich kann mir sowas nur schwer erklären,da ihr ja auch schon mehrer Jahre Erfahrung gesammelt habt und den Neuen hier mehr als genug erklärt wird(ganz zu schweigen von diversen Videos zu dem Thema)wie es richtig geht und bevor hier auf empfindliche Haut verwiesen wird,die hab ich auch also zählt das für mich nicht.

Leider muss ich annehmen,das dann doch mit unausgereifter Technik rasiert wird und man sich dann wundert das es kommt wie es kommt. Da wird dann vorschnell alles auf die Ausrüstung geschoben obwohl manche sich erst zwei,drei Wochen mit m.M.n. richtigem Rasierzeug rasieren.
Die alten Hasen unter uns wissen, das das Umstellen auch eine Geduldsprobe werden kann. Das war bei mir nicht anders damals mit einem 23c, ASP und Florena RC. Kämpfe zwischen mir und meiner Haut gab es auch zur genüge, hab aber stur weitergemacht und irgendwann gewonnen und es wäre mir im Leben nicht eingefallen meine Ausrüstung gleich zu ändern, geschweige denn 10 verschiedene RC Sorten zu probieren.

Wie gesagt, ich kenne diese Probleme nicht und belehrt mich bitte wenn ich falsch liege aber für mich sind weder Hobel noch Klinge oder die Software schuld an dem Dilemma!

--
Member of "Club 41"
Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!

Diese Nachricht wurde am 10.06.2019 um 15:09 Uhr von Yogi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
10.06.2019, 15:11 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Yogi schrieb:

Zitat:
Leider muss ich annehmen,das dann doch mit unausgereifter Technik rasiert wird

Glaube ich nicht. Blutpunkte sind kleine Punkte mit Blut, deren Ursache einem beim Rasieren gar nicht aufgefallen sind im Gegensatz zu einem Schnitt, der man mehr oder weniger klar merkt. Ich hatte das Gefühl, dass es beim R41 nach ein paar Tagen zum Auftreten von Blutpunkten kam.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
10.06.2019, 19:10 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Blutpunkte treten bei mir nur durch Absäbeln von Pickelchen auf. Eine verbesserte Technik, die das vermiede, ist mir nicht bekannt; brauche ich aber nicht.

Als Kriterium für die Qualität eines Hobels oder einer Klinge würde ich den Begriff nicht verwenden. Ich würde sagen, es sagt eher etwas über die Sanftheit einer Rasur aus als über das Material. Evtl. noch über die Qualität einer Rasierseife/-creme - wegen der Gleiteigenschaften.

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
20.08.2019, 18:17 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Yogi schrieb:

Zitat:
Ich lese dieses Wort "Blutpunkte" in letzter Zeit vermehrt aber kann das nicht so richtig nachvollziehen.
So wie ich das lese,tritt es oft im Zusammenhang mit stumpfen Klingen oder aggressiven Rasieren auf...richtig?

Ich habe in meinem Rasurleben ja auch schon viele Hobel und auch Klingen probiert aber so etwas stellt sich dabei nicht ein. Gut,mal einen Pickel oder ein Haar was länger aber noch unter der Haut ist hab ich auch schon weg rasiert aber das passiert mir mit jedem Rasierer und jeder Klinge.
Was muss da passieren,das das bei euch passiert? Rasierer hoppelt über die Haut,keine Seifenschicht unter der Klinge oder fehlende Vorbereitung?
Ich kann mir sowas nur schwer erklären,da ihr ja auch schon mehrer Jahre Erfahrung gesammelt habt und den Neuen hier mehr als genug erklärt wird(ganz zu schweigen von diversen Videos zu dem Thema)wie es richtig geht und bevor hier auf empfindliche Haut verwiesen wird,die hab ich auch also zählt das für mich nicht.

Leider muss ich annehmen,das dann doch mit unausgereifter Technik rasiert wird und man sich dann wundert das es kommt wie es kommt. Da wird dann vorschnell alles auf die Ausrüstung geschoben obwohl manche sich erst zwei,drei Wochen mit m.M.n. richtigem Rasierzeug rasieren.
Die alten Hasen unter uns wissen, das das Umstellen auch eine Geduldsprobe werden kann. Das war bei mir nicht anders damals mit einem 23c, ASP und Florena RC. Kämpfe zwischen mir und meiner Haut gab es auch zur genüge, hab aber stur weitergemacht und irgendwann gewonnen und es wäre mir im Leben nicht eingefallen meine Ausrüstung gleich zu ändern, geschweige denn 10 verschiedene RC Sorten zu probieren.

Wie gesagt, ich kenne diese Probleme nicht und belehrt mich bitte wenn ich falsch liege aber für mich sind weder Hobel noch Klinge oder die Software schuld an dem Dilemma!

Blutpunkte sind keine direkten Schitte. Es handelt sich um einen gekappten Haarkanal. Ist ein kleiner roter punkt der blutet. Schnitt wäre ein Riss wie ein Kratzer. Blutpunkte bekommt man ganz gerne wenn man zu schnell gegen den Strich fährt.Oder eben wenn die Haut extrem empfindlich ist. Vom Gefühl ein leichtes ziepen. Manchmal hat man auch das Gefühl, die Klinge verhakt sich in den Haaren.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
20.08.2019, 19:28 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@Basti1982: Eine Rasierklinge kann sich eigentlich nur in den Barthaaren verhaken, wenn sie nicht mehr scharf genug ist. Ansonsten schneidet jede gute Klinge die Haare ab wie ein heißes Messer durch die Butter fährt.

Grundvoraussetzung für eine gute und sanfte Rasur ist natürlich eine entsprechende Vorbereitung und eine ausreichend dicke und feuchte Schicht aus Rasierschaum.

Bei unreiner Haut (Pickeln) können "Blutpunkte" selbstverständlich dadurch entstehen, dass man die Pickel aufschneidet. Bei chronisch unreiner Haut sollte man allerdings einen Hautarzt konsultieren, ein Rasurforum ist wohl kaum der richtige Ort für eine qualifizierte medizinische Beratung, es sei denn, die Forumsmitglieder sind gleichzeitig Dermatologen.

Vor allem aber gilt: Wenn man seine persönliche Kombination gefunden hat, mit der man gut bis sehr gut zurechtkommt, besteht eigentlich kein Grund, sich auf Experimente einzulassen. Von den Klingen aus dem Lord-Imperium (Shark, Lord, ASCO) war ich insgesamt auch nicht begeistert, überzeugt hat mich, im Vergleich zu GSB, Sputnik und Voskhod, keine einzige der getesteten Sorten aus dem Portfolio der Ägypter.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 20.08.2019 um 19:29 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
20.08.2019, 21:44 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Ich bezeichne es als Blutpunkt oder Mikroblutpunkt wenn ich so kleine rote Punkte während der Rasur sehe, die aber meist nach dem abwaschen schon wieder weg sind. Vielleicht ist das dann etwas zu gründlich rasiert. Passiert bei mir gerne beim Weishi mit scharfen Klingen! Habe aber auch im Parker zur Zeit mit der Personna Q-ball das Problem. So eine Rasur ist trotzdem sehr sanft und gut, nur halt...... .
Hängt meiner Meinung nach vom Zusammenspiel Hobel (Winkel?), Haut und Klinge ab.
YmmV

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 20.08.2019 um 21:46 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
21.08.2019, 11:05 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
@Basti1982: Eine Rasierklinge kann sich eigentlich nur in den Barthaaren verhaken, wenn sie nicht mehr scharf genug ist. Ansonsten schneidet jede gute Klinge die Haare ab wie ein heißes Messer durch die Butter fährt.

Ich bin mir da nicht so sicher, daß das ein Zeichen für eine nicht genügend scharfe Klinge ist. Ich persönlich glaube viel mehr, daß Klingen eine relativ gute Schärfe länger halten als ihre Teflonbeschichtung! Klingenschneiden werden ja z.B. mit einer extrem dünnen Platinschicht (oder Chrom, Iridium, Wolfram…) gehärtet und dann wird bei Klingen (so ab Mitte der sechziger Jahre) eine Teflonschicht aufgebracht. Diese Teflonschicht soll ein gutes Gleiten der Klinge bewirken. Und wie bei einer Teflonpfanne auch ist die Beschichtung nicht von übermäßig langer Dauer! Einmal runter und es ergibt sich dieses Verhaken, was dann fälschlicherweise als stumpfe Schneide interpretiert wird.

Diese Nachricht wurde am 21.08.2019 um 11:06 Uhr von Elbe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.08.2019, 04:40 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Auf jeden Fall ists ziemlich unangenehm, wenn die Klinge "rupft".

So weit lass' ich es gar nicht erst kommen.

Blutpunkte hab ich nie, ausser die Klinge eliminiert selten mal ein Pickelchen.

Da ist das dann aber sogar gewollt.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
22.08.2019, 15:30 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Die Klinge ist auch nicht stumpf!!! Es fühlt sich nur so an. Ich denke es liegt in dem Moment eher an der Haut. Es kann nämlich sein, dass ich am nächsten Tag mit der selben Klinge, selben Hobel... ne super angenehme Rasur habe. Die Blutpunkte sind an sich nix schlimmes, hab dann nur 1 oder 2, aber sie brennen eben und die Haut fühlt sich sehr unangenehm an. Vorallem wenn dann Reststoppel bleiben die brennen dann wie die Hölle.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 22.08.2019 um 15:31 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
22.08.2019, 15:45 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Vor allem aber gilt: Wenn man seine persönliche Kombination gefunden hat, mit der man gut bis sehr gut zurechtkommt, besteht eigentlich kein Grund, sich auf Experimente einzulassen.

Du hast
recht. Nur leider ist das absolut nicht einfach. Jedenfalls bei mir. Wenn ich mich nur mit dem Rockwell und einer ASP rasiere, wird irgendwann der Drang dermaßen stark den Feather
mit einer anderen Klinge zu nehmen, das ich dem nicht wieder stehen kann
und will. Obwohl tatsächlich nur ein Hobel eine Klingensorte
inclusive einer Rasiercreme und ein Aftershave vonnöten ist und auch absolut reichen würde. Aber im Moment sagt mein Gefühl zu meinem rationalen Verstand - Ich habe hier das sagen und kein anderer.


Zitat Basti: Es kann nämlich sein, dass ich am nächsten Tag mit der selben Klinge, selben Hobel... ne super angenehme Rasur habe.
Zitat Ende.


So ging es mir jetzt im Urlaub auf den Kanaren. Die Rasuren dort waren einfach nur schlecht. Hier in Deutschland zurück, dasselbe Setup wieder
top. Kann es mir nur so erklären, das meine Haut von der Sonne dort
strapaziert war und deswegen die Rasuren nicht gut waren.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s, R89, Feather AS D2 Astra, Feather u.a Musgo Real, Haslinger u.a Hattric, Speick, Tüff

Diese Nachricht wurde am 22.08.2019 um 16:34 Uhr von Asinnir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
22.08.2019, 17:11 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Könnte auch an einer anderen wasserhärte liegen, so das die Haut und die verwendete Seife einfach anders reagieren.

--
-Member of "Club Futur"
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar./Hans Baier Synthetik /Merkur Futur Pinsel mit Hans Baier synthetik Bestückt
Seife und Co.:Nur Tabac Original./Craftsman
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
22.08.2019, 17:37 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Die Wasserhärte hier bei mir in Bayern ist eine Katastrophe. Kalk ohne Ende. Ich sag es liegt an mehreren Faktoren. Technik ausgeschlossen. Die Haut neigt dann zur extremen empfindlichkeit. Selbst der Systemie reizt dann... Und vorallem kann ich mich nur noch morgens rasieren, abends ist die reinste Katastrophe.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)