NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Erfahrungen mit Merkur Futur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
24.05.2019, 22:58 Uhr
Standlinie
registriertes Mitglied


Als Rasierhobelsammler habe ich mich soweit mit fast allen meinen Rasierhobeln rasiert. Und es sind inzwischen mehr als 200 Hobel geworden, die in Vitrinenschränken und in Schuhkartons lagern. Von all diesen Hobeln aus Aluminium, Zinkdruckguss, Messing, Kunststoff, Bakelit und Edelstahl ist der Merkur Futur mein Referenzhobel. An seinen Rasureigenschaften und seinen Rasurergebnissen müssen sich bei mir alle übrigen Rasierhobel messen lassen.

Mir ist schon klar, dass Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt. Und wer Edelstahl liebt, wird den Zinkdruckguss immer als das unedlere Metall ansehen. Aber die Rasurergebnisse müssen stimmen. Und da hat bei mir nun mal der Merkur Futur die Nase ganz weit vorne.

--
Gruß von der Standlinie

Diese Nachricht wurde am 24.05.2019 um 22:59 Uhr von Standlinie editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
25.05.2019, 08:10 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Standlinie schrieb:

Zitat:
Als Rasierhobelsammler habe ich mich soweit mit fast allen meinen Rasierhobeln rasiert. Und es sind inzwischen mehr als 200 Hobel geworden, die in Vitrinenschränken und in Schuhkartons lagern. Von all diesen Hobeln aus Aluminium, Zinkdruckguss, Messing, Kunststoff, Bakelit und Edelstahl ist der Merkur Futur mein Referenzhobel. An seinen Rasureigenschaften und seinen Rasurergebnissen müssen sich bei mir alle übrigen Rasierhobel messen lassen.

Mir ist schon klar, dass Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt. Und wer Edelstahl liebt, wird den Zinkdruckguss immer als das unedlere Metall ansehen. Aber die Rasurergebnisse müssen stimmen. Und da hat bei mir nun mal der Merkur Futur die Nase ganz weit vorne.

Hallo Standlinie
Spielen nicht von Rasurqualität her gesehen Futur und Progress nicht in einer ähnlichen Liga? So empfinde ich es zumindest.
Ich halte halt die Haptik des Progress für überlegen, liegt einfach besser in der Hand, ich kann ihn besser führen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
26.05.2019, 16:12 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Also mir gefällt der Futur vom Design garnicht, sieht irgendwie aus wie ein Werkzeug. Zudem finde ich ihn zu teuer. Vorallem brauche ich diese verstellerei nicht. Habe ihn schon öfter angeschaut und überlegt ihn zu kaufen,tat es dann aber nie. Das war beim Mühle R41 anders. Irgendwie würde der Hobel bei mir dann nur rumliegen, weil mir das Design nicht gefällt. Zudem finde ich den Hobel viel zu dick, wie soll man da unter der Oberlippe rasieren? Habe da schon mit dünneren Hobeln Probleme.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic premium Edition, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass,Rusty Bob
Mühle, Supermax Stainless
GolddachsDachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
26.05.2019, 17:08 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Den Futur habe ich auch in der Sammlung und lange damit rasiert. Es gibt für mich aber Dinge, die mich gar nicht so glücklich machen. Zum Beispiel das Wechseln der Klinge per Clipverschluss - zig mal hab ich mir dabei gut in die Finger geschnitten. Das er recht Klobig ist, finde ich zudem recht blöd - vor allem unter dem Riechkolben. Glatte und sanfte Rasuren bekam ich immer mit ihm hin, auch bei Stufe 6, wenn ich mir den Urlaubsbart abrasiert habe.

Von der Nachhaltigkeit ist der R41 allerdings nicht vom Futur zu schlagen, da mach ich keinen Hehl draus. Aber muss das denn sein? Ich rasiere mich viel zu gerne und da darf es auch mal etwas öfter sein.

--
Mühle R41
Jaguar Orca L
Mühle STF
Tabac Original
Tabac Original
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
28.05.2019, 12:18 Uhr
Standlinie
registriertes Mitglied


Sicherlich werden der Futur und der Progress in einer gemeinsamen Liga spielen. Und als Mitstreiter könnte ich noch den Personna Precision oder den Gibbs Reglable No. 15 nennen, die in Abhängigkeit von der jeweiligen Rasierklingenspieleinstellung in der oberen Liga mitspielen. Aber bei mir ist es halt der Futur geworden, an dem sich die übrigen Hobel messen müssen. Und ich stimme zu, dass er sehr klobig ist, dass er von seiner äußeren Gestalt ziemlich futuristisch aussieht und an empfindlichen Gesichtszonen wie eben unter der Nase nicht mal eben so geführt werden kann wie ein Oldtype. Aber mit ein bißchen Übung und Technik (!!) klappt das gut.

Mir liegt der Futur besser in der Hand als der R41. Bei diesem Hobel muss ich immer daran denken, dass er sehr aggressiv sein kann, dass ich ihn richtig halten muss, dass ich ihn nicht zu stark aufdrücken darf zur Vermeidung eines späteren Rasurbrandes. Und wenn ich während meiner Rasur, die ich ja genießen möchte, immer an diese Dinge denke, bereitet mir meine Rasur nicht den Genuß, den ich anstrebe. Beim Futur kreisen meine Gedanken nicht um mögliche Rasurauswirkungen. Aber hier spreche ich nur für meine Person.

Ganz nebenbei kann ich den R41 Fans eine weitere Hardcorevariante empfehlen. Nehmt einen Hobel eurer Wahl, setzt die Rasierklinge ein und lasst die Grundplatte des Hobels weg. Stattdessen braucht ihr nur eine etwas dickere Unterlegscheibe, die die Rasierklinge fixiert. Da rasiert ihr euch nur mit der nackt hervorstehenden Rasierklinge. Und da kann dann das ganz große Zittern entstehen, oder auch nicht. Sein oder Nichtsein, dass ist dann die Frage, die sich der jeweilige Rasurliebhaber stellen kann. Und was hat das mit dem Futur zu tun? Ganz einfach. Viel geringeres Gewicht, keine Klobigkeit und ein "offenes" Rasierklingenspiel eurer persönlichen Wahl. Na, wer traut sich das zu?. Ich habe es schon mehrmals probiert, aber es brauchte dazu erst etwas Mut, bevor ich losgelegt habe. Die Rasuren waren übrigens erstklassig und mit nur ganz wenig Rasurbrand. Und während der Rasur schwingt die Rasierklinge mit. Es knistert dann so, wie es gewisse Liebhaber von ihren großen Filarmonica- Rasiermessern her kennen und auch schätzen.

--
Gruß von der Standlinie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
28.05.2019, 16:10 Uhr
PietPing
registriertes Mitglied


Hallo!
Das kann mit einen Rasurharakiri enden.
Meine größten Respekt für den Mut ich Persönlich muss Passen,das ist mir doch zu gefährlich.
Gruß :Piet
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
28.05.2019, 16:26 Uhr
Seahunter
registriertes Mitglied


Standlinie schrieb:

Zitat:
Sicherlich werden der Futur und der Progress in einer gemeinsamen Liga spielen. Und als Mitstreiter könnte ich noch den Personna Precision oder den Gibbs Reglable No. 15 nennen, die in Abhängigkeit von der jeweiligen Rasierklingenspieleinstellung in der oberen Liga mitspielen. Aber bei mir ist es halt der Futur geworden, an dem sich die übrigen Hobel messen müssen. Und ich stimme zu, dass er sehr klobig ist, dass er von seiner äußeren Gestalt ziemlich futuristisch aussieht und an empfindlichen Gesichtszonen wie eben unter der Nase nicht mal eben so geführt werden kann wie ein Oldtype. Aber mit ein bißchen Übung und Technik (!!) klappt das gut.

Mir liegt der Futur besser in der Hand als der R41. Bei diesem Hobel muss ich immer daran denken, dass er sehr aggressiv sein kann, dass ich ihn richtig halten muss, dass ich ihn nicht zu stark aufdrücken darf zur Vermeidung eines späteren Rasurbrandes. Und wenn ich während meiner Rasur, die ich ja genießen möchte, immer an diese Dinge denke, bereitet mir meine Rasur nicht den Genuß, den ich anstrebe. Beim Futur kreisen meine Gedanken nicht um mögliche Rasurauswirkungen. Aber hier spreche ich nur für meine Person.

Ganz nebenbei kann ich den R41 Fans eine weitere Hardcorevariante empfehlen. Nehmt einen Hobel eurer Wahl, setzt die Rasierklinge ein und lasst die Grundplatte des Hobels weg. Stattdessen braucht ihr nur eine etwas dickere Unterlegscheibe, die die Rasierklinge fixiert. Da rasiert ihr euch nur mit der nackt hervorstehenden Rasierklinge. Und da kann dann das ganz große Zittern entstehen, oder auch nicht. Sein oder Nichtsein, dass ist dann die Frage, die sich der jeweilige Rasurliebhaber stellen kann. Und was hat das mit dem Futur zu tun? Ganz einfach. Viel geringeres Gewicht, keine Klobigkeit und ein "offenes" Rasierklingenspiel eurer persönlichen Wahl. Na, wer traut sich das zu?. Ich habe es schon mehrmals probiert, aber es brauchte dazu erst etwas Mut, bevor ich losgelegt habe. Die Rasuren waren übrigens erstklassig und mit nur ganz wenig Rasurbrand. Und während der Rasur schwingt die Rasierklinge mit. Es knistert dann so, wie es gewisse Liebhaber von ihren großen Filarmonica- Rasiermessern her kennen und auch schätzen.

Warum nimmst Du dann nicht direkt ein Rasiermesser? Ist meiner Meinung nach deutlich ungefährlicher als der umgebaute Hobel, da man ja evtl. in erlernte Muster verfällt und anschließend das Gesicht ein wenig verändert hat..

--
Rockwell 6 s + RazoRock Mamba + Mühle R41 + Futur Clone Voskhod, ASP, Derby Premium Proraso grün Mühle Rytmo Dachs
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
28.05.2019, 23:54 Uhr
Standlinie
registriertes Mitglied


Ja, Rasiermesser. Sind ganz nette Dinger. Sammele und restauriere ich. Habe auch eine große Anzahl dieser scharfen Messerchen. Rasieren kann ich mich mit ihnen beidhändig. Nur vor den echten Kamisoris habe ich richtigen Respekt. Die sind nichts für mich, da ich davor Angst habe, mich bei der Rasur zu schneiden. Habe ich probiert und bin dann auch gescheitert.

--
Gruß von der Standlinie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
29.05.2019, 13:45 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Standlinie schrieb:

Zitat:
Mir liegt der Futur besser in der Hand als der R41. Bei diesem Hobel muss ich immer daran denken, dass er sehr aggressiv sein kann, dass ich ihn richtig halten muss, dass ich ihn nicht zu stark aufdrücken darf zur Vermeidung eines späteren Rasurbrandes. Und wenn ich während meiner Rasur, die ich ja genießen möchte, immer an diese Dinge denke, bereitet mir meine Rasur nicht den Genuß, den ich anstrebe. Beim Futur kreisen meine Gedanken nicht um mögliche Rasurauswirkungen. Aber hier spreche ich nur für meine Person.

Dem kann ich nur zustimmen: Das Rasieren mit dem Futur ist ein Genuss. Ich vermisse die von manchen hier favorisierten Rillen im Griff nicht; die perfekte Balance des Hobels lässt alle übrigen denkbaren Hilfen zur Führung schlicht überflüssig werden. Auf Stufe 2-3 mit einer Astra-Klinge ist er so wunderbar sanft und zugleich supergründlich, dass keine Wünsche offen bleiben. Auch die Idee des Clip-Deckels halte ich für optimal; ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie man sich hier schneiden sollte - der Begriff "Sicherheitsrasierer" gilt für den Futur mehr als für die verschraubten Hobel, finde ich. Ein weiteres Beispiel: Der - ebenfalls von manchen kritisierte - breite Kopf mit dem seitlichen Überstand des Deckels ist ein sehr guter Schutz, wenn ich den Futur für die Körperrasur nutze. Egal ob Achsel-, Brust oder Intimbereich, es gibt keine Gefahr seitlicher Schnittverletzungen durch Unachtsamkeit bei der Führung des Geräts. An solchen Elementen erkennt man sehr genau, dass die Merkur-Entwickler beim Futur nicht einfach irgendeine Designidee umgesetzt haben, sondern alles optimal zu Ende konstruiert haben.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
08.06.2019, 00:16 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Der Futur ist auch mein Favorite.
Hatte erst 3 Hobel und bin froh den Futur entdeckt zu haben.
Persöhnlich mag ich auch die Merkur klingen momentan am liebsten im Futur.

Ich finde ihn sanft und sehr gründlich.

--
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar.
Seife und Co.:Nur Tabac Original.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
08.06.2019, 22:15 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Es ist sehr schön, dass Du TimoB den Futur so zu schätzen weisst. Er ist eines der Aushängeschilder von Dovo/Merkur und made in Germany.

In den letzten Jahren wurde der Merkur Futur meist in den Fohren abgebügelt und schlechtgeredet und mit seinen eigenen billigen China-Plagiaten verglichen - was mir in der Seele weh tut. Ok - man kann sagen das ist der freie globale Markt - aber ein wenig Respekt vor den deutschen Unternehmen, welche seit vielen Jahrzehnten die Rasierhobel entwicklet haben sei geboten.


Der Merkur Futur und der Progress sind tolle technische Entwicklungen und gehören wertgeschätzt - genau wie die preisgünstigeren milderen Merkur Einsteigerhobel 23C und 34C und all die anderen Hobel.


WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
09.06.2019, 05:02 Uhr
Kenshiro
registriertes Mitglied


Ich schließe mich Wombat1964s Aussage an

--
Merkur 570 + Merkur Futur + G&F 1351+ Feather AS-D2
Voskhod, Ladas
Mühle Silvertip Fibre L, Vie-Long Synthie
Tabac, Old Spice, Speick, Weleda
MT, Calani, Tabac RS, Speick, Weleda
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
09.06.2019, 12:13 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Ja Wombat,ich hab auch gesehen das es günstigere China Kopien gibt.
Aber man schadet doch nur seiner eigenen Heimat wenn man immer zur Billig Ware aus China greift.
Ich habe jetzt zumindest mit dem Futur ein gutes Gefühl beim Rasieren und auch kein schlechtes Gewissen eine Billig Kopie in den Händen zu halten.

--
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar.
Seife und Co.:Nur Tabac Original.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
09.06.2019, 22:26 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Genau so ist das!
Wir reden ja hier auch nicht von 1000 oder 5000 € Ersparnis sondern von villeicht 30,- plus oder minus...
Den die Chinesen dann noch kriminell ausreizen in dem sie die Warenlieferung als Billigstware oder Geschenk deklarieren....
Ich wäre so froh, wenn der deutsche Zoll endlich mal durchgreifen würde...

Im Drachenforum sind empörte und entäuschte User, die sich einen 200,- Drachen (eine Kopie eines 900,- € Drachens aus nicht-chinesischer-Fertigung) bestellt haben und deren Lieferung beim Zoll aufgehalten und versteuert wurden, weil es halt KEIN 10,- Geschenk ist!


WOMBAT

Diese Nachricht wurde am 09.06.2019 um 22:30 Uhr von Wombat1964 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
10.06.2019, 08:45 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Volle Zustimmung @Wombat1964!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)