NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Erfahrungen mit Merkur Futur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-
Diskussionsnachricht 000075
15.03.2020, 01:01 Uhr
Jogi73
registriertes Mitglied


Nach nunmehr über 3 Monaten in denen ich den Futur benutze kann ich nur sagen, dass ich mehr als zufrieden bin. Ich finde sein Gewicht optimal, um die Klinge über die Haut gleiten zu lassen ohne das Gefühl zu haben, den Hobelkopf noch etwas andrücken zu müssen (was hier auch sehr unangenehme Folgen hätte). Ich habe mich auf Stufe 2 (mit/quer/gegen die Wuchsrichtung) eingependelt und bin der Meinung, glatter geht es nicht! Was mich aber noch viel mehr beeindruckt ist die Nachhaltigkeit der Rasur. Da kann der R89 nicht mithalten, wenngleich ich diesen Hobel aufgrund seiner Sanftheit ebenfalls schätze. Mein Favorit ist unangefochten der Merkur.

--
Mühle Rytmo (R89), Merkur Futur (matt)
Astra Super Platinum, rote Personna, Dorco ST-301, Wilkinson
Mühle Rytmo Black Fibre
Palmolive RC Classic, Proraso RS (grün, rot, weiß), ToOBS Cedar Wood RC, Florena RC, Balea RC, Tabac Original RS
Old Spice Original, Wolfthorn, Hawkridge, Proraso ASB grün, Pitralon, Tabac Original

Diese Nachricht wurde am 15.03.2020 um 01:05 Uhr von Jogi73 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
17.03.2020, 08:36 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


bartmats schrieb:

Zitat:
Das Rasieren mit dem Futur ist ein Genuss.

Vollste Zustimmung. Ich habe meinen Futur in der matten Version momentan auch wieder verstärkt im Einsatz. Für mich wirklich ein Genuss-Hobel. Sound, Haptik, Design, Rasurergebnis, alles top. Einzig für wirklich gerade Bartkonturen taugt er mir nicht so. Aber dafür nehme ich dann kurz eines meiner Messer zur Hand und gut is.

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
17.03.2020, 11:21 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Mittlerweile ist mein Futur (matt) ein 3/4 Jahr alt; ich nutze ihn täglich mit Seife oder hochwertiger Creme auf Stufe 2,5. Glatteste Rasur, die ich jemals hatte; keinerlei Verletzungen, es sei denn, die Klinge hat's hinter sich und "rupft". Da mein Barthaar nicht sehr hart ist, bekomme ich ca. 15-20 Rasuren mit meiner Lieblingsklinge, der Astra SP, locker hin, gelegentlich noch mehr.

Entscheidend sind beim Futur zwei Dinge: Das Gewicht und die Balance. Anders als leichteren Hobeln ist er kaum kopflastig, sondern ausbalanciert. Durch das hohe Gesamtgewicht jedoch verhält es sich so, dass kein zusätzlicher Druck ausgeübt werden muss/darf; das Gewicht des Rasierers tut quasi die Arbeit von allein. Daher verstehe ich es auch nicht, dass manche ihn als "Monster" mit Unfallpotenzial bezeichnen; ich hatte von Beginn an - trotz keinerlei nennenswerter Vorerfahrung mit Hobeln - nie irgendwein Problem mit dem Futur. Ich habe einfach vorsichtig mit 1,5 asngefangen, mich dann dann zu 2,5 vorgetastet und bin da stehen geblieben, da es besser nicht geht.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
13.06.2020, 16:12 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Ich hab mir nun einen Futur bestellt. Braucht etwas bis er bei mir ist, aber jemand wollte ihn günstig "loswerden" und ich wollte mir mal was gönnen. Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage was ich alles Beachten soll. Mir ist das mit dem Verstellen nicht ganz klar. Welche Stufe macht wann Sinn einzustellen.
Hab einn Balbo Bartschnitt ergo ist die Partie bei der Nase kein Thema, Formschnitt schon eher. Ich rasiere immer mit/quer/gegen Wuchsrichtung und arbeite mit dem Wilk.Classic Vintage besser, als mit Nobelisk. Also schwer und langer Stil liegt mir mehr.
Ich weiss die Frage ist jetzt wie das Hinterfragen einer Religion, aber welche Klinge macht Anfangs Sinn und welche Stufeneinstellungen zu welchen Zeitpunkt? Das paar Cuts am Anfang passieren bis ich mich gewöhnt ist verständlich, nur möchte ich ein Blutbad vermeiden. Das habe ich mir schon mit dem Nobelisk mit Shark Klinge angetan und nur weil ich vertrottelt fest gedrückt habe. Also eine Idiotensichere vorgehensweise wäre für mich perfekt.

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
13.06.2020, 18:04 Uhr
Flugs
registriertes Mitglied


Beim Futur würde ich erstmal mit der kleinsten Stufe (1) beginnen, da hier auch schon rasiert wird. Dann langsam nach oben gehen. Man merkt schnell, ab wann es zuviel wird. Bei der ersten Rasur mit dem Futur bin ich nicht über Stufe 2 gegangen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
13.06.2020, 19:12 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Ok das heisst ich kann auf 1 Stufe bleiben und soll/brauch mal gar nicht die Stufen verstellen.

Muss ich den Winkel beim rasieren bei höheren Stufen auch anoassen, oder vleibt es beim ca. 30 Grad Winkel?

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
13.06.2020, 21:47 Uhr
Flugs
registriertes Mitglied


Auf den Winkel achte ich eigentlich nie, der findet sich von selbst. Deshalb auf Stufe 1 beginnen, wenn er rasiert, hast Du den Winkel gefunden. Bei höheren Stufen wirst Du ihn ebenso intuitiv finden. Falls Dir die niedrigste Stufe zu sanft vorkommt, kannst Du natürlich auch gleich höher gehen.
Ich wollte vor allem damit sagen, das z.B. Stufe 3 zwar die mittlere Stufe ist, diese aber auch schon recht zupackend ist. Ich rasiere mich mit dem Futur normalerweise nie höher (höchstens zu Testzwecken).

Für Konturen ist der Futur allerdings suboptimal, da der Kopf recht massig ist und auch die Seiten mehr, als bei anderen Hobeln, die Klinge verdecken. Trotzdem nicht unmöglich, da man irgendwann weiß, wo die Klinge beginnt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
13.06.2020, 22:23 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Ok danke,dann heisst es sanft rantsten und üben, üben, üben :-)

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000083
13.06.2020, 22:55 Uhr
KlausV
registriertes Mitglied


Meine Erfahrung ist ja eher so: Die hohen Stufen sind sehr sehr gründlich, die niedrigeren weniger gründlich, aber kaum sanfter. Wenn ich also Tage habe, wo meine Haut empfindlich ist und ich daher eine niedrige Stufe wähle, bin ich zwar schlechter rasiert, aber die Blutpunkte sind nicht weniger.
(Es könnte sein, dass ich instinktiv stärker drücke, glaube ich aber eigentlich nicht, oder dass ich öfter drübergehe, aber glaube ich auch nicht).
Insofern nutze ich fast immer 5 oder mehr.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000084
14.06.2020, 07:20 Uhr
mehldau
registriertes Mitglied


Zum Thema Futur und Klinge: Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Voskhod im Futur gemacht. Die ist im Augenblick meine Lieblingsklinge im Futur.

Bei allem scheint mir beim Futur auch sehr wichtig, immer genügend Schmierung in Forms von Schaum oder Öl auf der Haut zu haben. Zu häufig über eine Stelle zu gehen, ohne zwischendurch nachzuschmieren, fühlt sich bei mir schnell etwas unangenehm an. Darauf sollte man gerade beim Futur hören, sonst kommt man anschließend schon mal zu dem Schluss, dass diese Rasur anstrengend für die Haut war. Das gilt natürlich auch für alle anderen Hobel, beim Futur aber extrem - und gerade in niedrigen Stufen, wenn man das Gefühlt hat, es sei ungründlich.

Diese Nachricht wurde am 14.06.2020 um 07:21 Uhr von mehldau editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000085
17.06.2020, 12:19 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Je nach Aggressivität der Rasierklingen passe ich die Stufen zwischen 2,5 und 6 an. Jedoch habe ich gemerkt, dass alles über 4 hinaus keinen nennenswerten Unterschied mehr macht in Sachen Gründlichkeit.
Der Futur funktioniert mit jeder Klinge im Gegensatz zum R41, bei dem ich nur mit Feather eine gründliche Rasur hinkriege. Mit dem Futur geht die Rasur dennoch etwas schneller und nachhaltiger über die Bühne.
Daher ist er meine Nummer 1.

Diese Nachricht wurde am 17.06.2020 um 12:19 Uhr von tas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000086
16.07.2020, 10:05 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Bin nun auch unter den Futur Besitzern und kann als positiv hervorheben, dass er gut in der Hand liegt und beim rasieren schõn Feedback gibt. Nach längerer Selbststudie habe ich für mich herausgefunden, dass Stufe 4-5 mit Strich und 2-3 gegen Strich eine sanfte und unblutige Rasur ergibt. Leider ist bei mir jedoch das Ergebnis nicht so gründlich wie erhofft. Verwende bislang Derby Premium im Futur. Mit der habe ich in fast allen Rasierern bis auf den Weishi CK-1s immer sehr glatte Ergebnisse. Im Futur jedoch eher Mittelmass. Muss mich wohl spielen die passende Klinge zu finden. Eventuell sind ja hier die Klingen die ich in anderen Hobeln schlecht beurteilt habe passend. Hat vielleicht jemand einen Tipp, wie ich vermeide, dass die Klinge auf der Oberseite hängen bleibt? Wenn ich die Deckplatte abnehme ist die Klinge oft oben. Wegnehmen kann ich sie dann nur, wenn ich auf die schneidenden Seiten greife. Das will ich aber vermeiden.Danke!

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000087
16.07.2020, 13:03 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Ich hatte zwar nur den Riverlake Klon, aber das Futureprinzip hat mich nicht überzeugt. Zu klobig unter der Nase, zu rutschig/flutschig, und zu guter Letzt nich gründlich genug auch ohne hohen Klingenspalt. Besonders nervte mich auch der Klingenwechsel, gerade wenn dir Klinge oben hängenblieb. Oft löste sie sich plötzlich mit einem "Ping" und sprang in die Gegend. Merkwürdige Konstruktion, der Progress ist um Längen besser!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000088
16.07.2020, 15:42 Uhr
KlausV
registriertes Mitglied


Ich hatte gedacht, mit dem Futur den endgültigen Rasierer gefunden zu haben aufgrund seiner Wandelbarkeit. Aber er liegt doch mehr rum. Es ist irgendwie alles so viel Hantier und das Ergebnis ist nie schlecht, aber auch nie überragend. Und mit dem klobigen Kopf auch die Härchen zu erwischen, die in Richtung Nasenloch wachsen ist auch ein wenig schwierig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000089
16.07.2020, 21:11 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Also für mich ist der Futur immernoch der Liebling. Ich Rasiere eigentlich nur zwischen Stufe 1 und 2,das ist bei mir zumindest supergründlich.
Nach einigem Probiern mit Klingen sind für mich momentan immernoch die Wilkinson klingen am sanftesten und dabei auch gründlich....verwendet habe ich die Ladas ,Derby Premium, Timor ,Merkur,Gilette,Isana,souplex und die Astra SP.
Aber für mein Bart passt die Wilkinson am besten .
Und der Klingenwechsel geht auch ohne Probleme wenn man das Oberteil langsam abmacht kann man auch die Klinge Kontrolliert auf dem Unterteil belassen ...

--
-Member of "Club Futur"
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar./Hans Baier Synthetik /Merkur Futur Pinsel mit Hans Baier synthetik Bestückt
Seife und Co.:Nur Tabac Original./Craftsman

Diese Nachricht wurde am 16.07.2020 um 21:22 Uhr von TimoB editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000090
22.07.2020, 20:09 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Ich muss meinen letzten Bericht etwas abändern zum Futur. Ich habe nun ein sensationelles Ergebnis was den Babypopo-Index in meinem Gesicht angeht. 3-Tagesbart, Stufe 5, eine schon 2x gebrauchte Derby Premium und Arko Seife. Siehe da, unblutig (Hitzepickelchen zählen nicht)und glattest. Tempo war nicht langsamer oder schneller als mit anderen Hobeln, Bin begeistert. Für die tägliche Rasur bleibe ich zwar einstweilen beim King C, aber sobald ein 3 oder mehr Tagebart zum rasieren ansteht, ist der Futur Weltklasse.
Es stimmt wirklich was viele hier schreiben, man muss hier wohl intensiver sein persönliches Setup suchen um das wahre Talent des Futur für sich zu finden. Wenn man das Mal hat, dann gibt es am Ergebnis nichts zu kritisieren. Als Einsteigerhobel ist er aber nicht zu empfehlen und wie viele es auch schreiben nicht als Konturenhobel. Ohne den zig Seifen und Klingen, hätte ich wohl frùher und vermutlich zu früh aufgegeben, aber wie es einige wohl kennen, man will halt aus jedem Hobel das beste für sich rausholen. Vorallem da der Futur ja nicht gerade ein "billiger" Rasierer ist.

Danke im übrigen für die diversen Anregungen bzgl dem Futur, ohne einen Tipp hier und einer persönlichen Meinung da wäre ich nicht auf die Idee des nun gefundenen Settings gekommen.

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000091
31.07.2020, 12:58 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Willkommen im Club, Echterwiener!

Das Einstellen der individuell passenden Stufe ist beim Futur wohl die Frage, bei der die Geister sich scheiden. Manche Nutzer drehen an der Einstellung dauernd herum, je nachdem, ob sie mit, gegen oder quer zum Wuchs rasieren, ob am Körper oder im Gesicht; andere, zu denen ich zähle, haben eine ideale Einstellung für alles gefunden, und betätigen die Verstellung darauf gar nie mehr (steht bei mir seit fast einem Jahr auf 2,5 und bleibt auch dort).
Richtig erscheint auch mir, dass beim Nachrasieren von Partien (Oberlippe, Kinnkante bzw. Unterkiefer) gut nachgeseift werden sollte. Mit Öl habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht, aber eine gute RS, die nicht zu trocken werden darf, lieber etwas auf der nassen und warmen Seite, hilft hier enorm.
Ob der Futur für's Konturenschneiden taugt, kann ich mangels Bart nicht beurteilen. Mir ist die Haptik wichtig: Das Gewicht, das sich intuitiv über das Gesicht bewegt, erledigt quasi alles, ich muss mich nur auf die Führung konzentrieren. Da mir das von Beginn an klar war, hatte ich auch als völliger Hobel-Neuling nie ein Problem mit dem Gerät, allerdings hatte ich auch gar nicht so einen Riesenrespekt wie manche hier suggerieren.

Von der Astra SP Klinge bin ich so überzeugt, dass ich jetzt eine Großpackung geordert habe, die für lange Zeit reichen sollte.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000092
02.08.2020, 17:11 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Ja die Astra ist recht gut und günstig.
Ein Tick besser finde ich die Wilkinson Klingen.
Der Futur wird auch mein Lieblings Hobel bleiben glaube ich .
Habe auch den King C G...aus Neugier geholt ,echt super sanft und auch schön vom Gewicht aber die gründlichkeit vom Futur kann er auch nach 4 durchgängen nicht erreichen,wo beim Futur meist schon 2 durchgänge einen sogenannten Babypoo Effekt hervorbringen.

--
-Member of "Club Futur"
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar./Hans Baier Synthetik /Merkur Futur Pinsel mit Hans Baier synthetik Bestückt
Seife und Co.:Nur Tabac Original./Craftsman

Diese Nachricht wurde am 02.08.2020 um 17:12 Uhr von TimoB editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000093
02.08.2020, 21:03 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Für Konturen finde ich den Futur nicht so Prickelnd, er ist mir dazu zu Klobig - so hab ich mir auch den wohlgezüchteten Stromberg-Bart versaut. Für die Konturen nehme ich lieber die Artist Club SS.

--
Feather Artist Club SS, Merkur Futur, Ikon B1 Oss Omega Sauborste, Calani Dubai
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000094
03.08.2020, 20:21 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


@Nachtschatten klar ein Artist Club SS und ein Hobel sind ja 2verschiedene paar Schuhe.
Aber als nicht Bartträger ist der Futur schon echt klasse.
Ich denke zum konturierten ist ein Messer wie z.B. das Club Artist SS immer von Vorteil.

--
-Member of "Club Futur"
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar./Hans Baier Synthetik /Merkur Futur Pinsel mit Hans Baier synthetik Bestückt
Seife und Co.:Nur Tabac Original./Craftsman

Diese Nachricht wurde am 03.08.2020 um 20:23 Uhr von TimoB editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)