NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobel Materialien - Eigenschaften, Vor- und Nachteile » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
28.04.2019, 19:05 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Hallo,

vielleicht kennt sich hier jemand besser mit Materialeigenschaften aus als ich und kann mir weiterhelfen.

Was sind denn die weiteren Materialeigenschaften der Hobelmaterialien außer dem Gewicht und den Preis? Ich denke an Allergien, Alterung (Oxidation, Rost), Gleiteigenschaften und gerne mehr, falls interessant.

Materialien, die mir direkt einfallen
+ Zamak verchromt
+ Stahl, da gibt es sicher unterschiedliche Qualitäten
+ Aluminium, da ist die Oberfläche nicht immer unbehandelt wie z.B. bei Gillette Tech
+ Kunststoff, insb. Bakelit, aber auch ?
+ Titan, Griffe sind häufiger als Rasierer, oder?
+ Messing
+ Kupfer
+ Gibt es noch exotischere Materialien?

Insb. Messing und Kupfer interessieren mich, da mir nach dem Gillette Tech nun auch der New Type aufgefallen ist. Den gibt es mit mehr oder weniger gut erhaltenen Beschichtungen, aber auch mit komplett entfernter Beschichtung. Dann ist er gelb (Messing?) und
rot (Kupfer?), was recht attraktiv wirkt. Wie verhalten sich diese Rohmaterialien, der Rasierer war eigentlich nicht so geplant?

vG

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
28.04.2019, 19:49 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Der New Type ist aus Messing mit teilweise hohem Kupferanteil. Diejenigen New Types die ihre Beschichtung verloren haben, sind meist die vergoldeten, diese Beschichtung schein nicht sehr gut zu halten. Aber da sich Kuper und Messing gut polieren lassen macht das eben nichts - solange die Zähne nicht verbogen sind. Ich hatte das Glück im Mitgliederhandel einen fast neuwertigen New Type zu bekommen, der sogar noch seinen Schutzlack drauf hatte! Rein optisch mein Lieblingshobel, rasurtechnisch ist der englische Tech mir noch lieber, da er sanft und trotzdem zupackend genug ist - während der new type mit modernen scharfen Klingen etwas schärfer zu Werke geht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
29.04.2019, 18:49 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Was den von dir angesprochenen Punkt "Alterung (Oxidation, Rost)" anbelangt, ist ein komplett aus hochwertigem Edelstahl hergestellter Hobel, nach meiner Erfahrung die 1. Wahl. Extreme Haltbarkeit, keine Beschichtung oder Legierung, die sich ablösen kann. Nachteil von Edelstahl: Teuer

Allergische Reaktionen dürften bei einem Hobel, unabhängig des Materials vermutlich kaum eine relevante Rolle spielen, wobei auch hier Edelstahl mit am wenigsten in Erscheinung treten dürfte.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 29.04.2019 um 19:22 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
04.05.2019, 07:22 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Nach meiner Ansicht ist 316er Edelstahl das beste Material, was insbesondere die mechanische Belastbarkeit (Abnutzung Gewinde) und gesundheitliche Verträglichkeit angeht.

Etwas genauer sollte man nach meiner Ansicht bei Messing Hobeln auf die genaue Legierung achten, da manche Legierungen Blei abgeben und dementsprechend im Trinkwasserbereich nur eingeschränkt zugelassen sind. Zu diesen Legierungen gehört leider auch die Legierung, aus denen die Christopher Bradley Rasierhobel sind. Beim Rasieren entstehen winzige Hautverletzungen und die Schutzbarriere der Haut wird verletzt. Ich bin kein Mediziner, aber nach meiner Ansicht könnte dadurch Blei in den Körper gelangen, was nicht sein muss.

Rein gesundheitlich sind sicherlich Titan Rasierhobel vorzuziehen. Aus Titan werden ja auch künstliche Gelenke etc. hergestellt. Allerdings scheint Titan nicht sehr belastbar zu sein gegenüber Abnutzungen bei Gewindeteilen und dergleichen.

Das sind Infos, die ich mir im Internet zusammen gelesen habe. Wie sehr das in der Praxis relevant ist, kann ich nicht sagen.

Diese Nachricht wurde am 04.05.2019 um 07:32 Uhr von Sakaltras editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
04.05.2019, 07:32 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Meinen bevorzugten Hobel gibts nur aus Zamak, verchromt.

Reicht mir allerdings völlig, da dieser einwandfrei verarbeitet ist - und er ist günstig zu ersetzen.

Auch Messing, Kupfer, Alu und der eher weichere Marinegrade 316L Stahl
werden sich beim Sturz in die Keramik oder auf einen Fliesenboden verformen.

Kunststoff altert.

Titan ist wohl ideal, aber fühlt sich vom Gewicht an wie Plastik.

Den idealen Hobel gibt schlichtwegs nicht.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
04.05.2019, 07:57 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Ich dachte 316er Stahl wäre das härtere Stahl und 303er Stahl das weichere besser bespanbare Stahl. Aus 303er Stahl sind z.B. die ATT Hobel.

In der Summe ist das wieder Geschmackssache und wichtiger als Material ist die Kopfgeometrie. Also die vom Rasierhobelkopf :-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
04.05.2019, 08:00 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Auch Messing, Kupfer, Alu und der eher weichere Marinegrade 316L Stahl
werden sich beim Sturz in die Keramik oder auf einen Fliesenboden verformen.

Die kinetische Energie muss irgendwohin. Mir wäre lieber, dass der Rasierhobel sich verformt und nicht die Fliese :-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
04.05.2019, 14:33 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


... dann scheidet Edelstahl übrigens aus.

316L wird übrigens gerne für Luxusuhren verarbeitet. Längere Standzeiten der Fräswerkzeuge, gute antiallergene Eigenschaften.

Aber noch so weich, dass das Metall von einem Hemdärmel schon Mikrokratzer bekommt..

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
04.05.2019, 14:38 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
... dann scheidet Edelstahl übrigens aus.

Aber keineswegs auch zwangsläufig für den TE.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
04.05.2019, 15:33 Uhr
ohoho
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Titan ist wohl ideal, aber fühlt sich vom Gewicht an wie Plastik.

2. Aussage kann ich so nicht bestätigen. Rest schon




Hier zum Vergleich R41

Diese Nachricht wurde am 04.05.2019 um 15:58 Uhr von ohoho editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
04.05.2019, 16:35 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Das überrascht mich jetzt, Ich hab so einen Titanring mit Diamant aus den 90ern, der ist wirklich leicht wie Plastik.

Gibts da Unterschiede in der Legierung?

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.05.2019, 16:58 Uhr
ohoho
registriertes Mitglied


Beide sind aus Titan der Güteklasse 5.
Auf Wolfmansseite steht auch explizit 6Al-4V.
Mfg 0
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.05.2019, 17:06 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Je nach Legierung beträgt das spezifische Gewicht:
+ Stahl 7,5 bis 8,5 gr/cm³
+ Titan 4,5 bis 4,8 gr/cm³
+ Alu etwa 2,7 gr/cm³

... entscheidend ist doch die Stabilität, eventuell wird viel weniger Material des Titans benötigt,

das findet man relativ leicht. Ich kann mich auch im Zusammenhang mit der Fassade des Guggenheims in Bilbao erinnern, dass die Titanplatten sehr dünn gemacht werden konnten.

Für Rasierer bringt das nicht sooo viel, denn wo will man denn Volumen sparen?

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
12.05.2019, 15:39 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Unabhängig der Angaben des spezifischen Gewichts diverser Metalle, ist es bzgl. des letztendlichen Hobelgewichts auch von großer Bedeutung, ob der Hobelgriff aus Vollmaterial besteht oder innen hohl ist.

Mein PILS 101NE (Edelstahl/Vollmaterial) wiegt ca. 121g.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)