NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Butterflyhobel ungründlich? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
30.04.2019, 21:27 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Hallo ihr Lieben,

in einem anderen Thread wurde das Thema mal kurz angeschnitten, allerdings dachte ich mir nun, ich mach mal ein extra Thema dazu auf. Und zwar stelle ich mir die Frage warum Butterflyhobel bei mir so furchtbar ungründlich sind,und wenn ich gründlich rasieren will, gibts nur Blutpunkte und Reizungen. Mit dem Mühle R41 habe ich solche Probleme nicht, und der geht um einiges mehr zur Sache. Jetzt schreiben viele, dass sie mit Butterflyhobel beste Rasuren rausholen. Ich kann es nicht nachvollziehen. Ich finde die Rasur mit Butterfly fühlt sich an wie stumpfe Klinge. Was mach ich falsch? Da ich mich mit meinem Mühle völlig reizfrei und ohne Blut täglich rasiere.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic premium Edition, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass,Rusty Bob
Mühle, Supermax Stainless
GolddachsDachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11

Diese Nachricht wurde am 30.04.2019 um 21:28 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
30.04.2019, 21:34 Uhr
frigo75
registriertes Mitglied


Jeder jeck ist anders.. Das ist das einzige Geheimnis.
Ich denke es liegt nicht am Verschlusssystem.
Du bist den R41 gewohnt, das ist auch ne Hausnummer. Auch das wird eine Rolle spielen.
Seit ich den rax ambassador als daily driver nehme anstatt des rockwell 6s empfinde ich zum Beispiel den Baili Bufferfly als nicht mehr so toll, wenn ich ihn mal wieder nutze. Dafür finde ich jetzt den feather popular wenn ich ihn mal nutze großartig, den fand ich vorher nicht so gut wie den Baili.

Es liegt also viel an deinem Gesicht und deiner Gewöhnung würde ich sagen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
30.04.2019, 21:44 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


frigo75 schrieb:

Zitat:
Jeder jeck ist anders.. Das ist das einzige Geheimnis.
Ich denke es liegt nicht am Verschlusssystem.
Du bist den R41 gewohnt, das ist auch ne Hausnummer. Auch das wird eine Rolle spielen.
Seit ich den rax ambassador als daily driver nehme anstatt des rockwell 6s empfinde ich zum Beispiel den Baili Bufferfly als nicht mehr so toll, wenn ich ihn mal wieder nutze. Dafür finde ich jetzt den feather popular wenn ich ihn mal nutze großartig, den fand ich vorher nicht so gut wie den Baili.

Es liegt also viel an deinem Gesicht und deiner Gewöhnung würde ich sagen.

Ja das kann ich mir schon vorstellen. Nur der Mühle R41 hat von Anfang an funktioniert, ich musste mich nicht mal an ihn gewöhnen. Als ich mir den R41 gekauft hatte, hatte ich riesen respekt vor ihm, die erste Rasur war eine riesen Überraschung, total angenehm. Dann habe ich den Wilkinson Premium aus Metall von meiner Frau zu Weihnachten bekommen, die ersten Rasuren waren ganz ok, jetzt vor kurzem mal wieder ausprobiert. Rasurbrand vom feinsten, Blutpunkte. Ok dachte liegt an der Wilkinsonklinge, nächsten Tag ne Feather rein gleiches Spiel minimal besser. Ich habe auch noch den Merkur 43 c der macht auch keine Probleme.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic premium Edition, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass,Rusty Bob
Mühle, Supermax Stainless
GolddachsDachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
01.05.2019, 01:47 Uhr
Yogi
registriertes Mitglied


Und darum sind die für mich nix. Am Anfang meiner Hobelei mal einen probiert und für untauglich empfunden,genauso letztes Jahr das selbe Spiel.
Spielzeugblechrasierer...das mag bei den originalen Gillettes anders sein und gilt für alles was danach kam.

--
Member of "Club 41"
Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
01.05.2019, 02:01 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Würd nicht sagen das liegt an den Butterflies per se, eher daran dass der Wilkinson TTO ein Weishi TTO ist.
Bräuchte selber ne ganze Weile bis ich mich damit vernünftig rasieren konnte. Bei den ganz sanften Hobeln ist das Einhalten des richtigen Winkels/Sweet spots anfangs viel schwieriger, finde ich.
Der Weishi ist ganz klar eine Winkelzicke. Mit mehr Übung wirst du bessere Rasuren haben.

Diese Nachricht wurde am 01.05.2019 um 02:08 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
01.05.2019, 07:09 Uhr
frigo75
registriertes Mitglied


Das mit dem Winkel kann ich für den Feather Popular bestätigen. Der hat auch nur einen kleinen Bereich in dem er gut funktioniert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
01.05.2019, 09:11 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Der Isana Butterfly war auch extremst winkelabhängig, weswegen ich einen Dichtring über den Drehknopf gezogen hatte - so konnte man den etwas aufdrehen, er wurde sogleich agressiver.

Letztlich bin ich dann beim R41 gelandet, mir ist die direkte Klinge lieber als ein undefinierbares Rasiergefühl.

Auch mag ich akustische Rückmeldung, da geben Butterflys nicht viel.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
01.05.2019, 09:33 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Mit Weishi hab ich auch Probleme, mit meinen Parkern aber nicht. Ich kann eh mit etwas schwereren Hobeln besser rasieren und so komm ich mit meinen Parker Butterfly 95R, 66R, 99R ganz gut zurecht. Gründlich sind die auch, für manche sogar zu gründlich. Allerdings sind die etwas teurer als Weishi Butterfly. Mit billigen China Butterfly komm ich auch nicht klar. Zu Feather und Baili Butterfly kann ich nichts sagen, kenn ich nicht.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
01.05.2019, 15:45 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@Basti1982: Geht mir ähnlich, egal welchen Butterfly ich bislang ausprobiert hatte (Baili, Parker, Gillette Adjustable, Weishi), keiner davon hat mich auf die Dauer sanft und gründlich zugleich rasiert. Entweder war's sanft, dann aber ungründlich oder es war gründlich, aber dann mit unangenehmem Hautgefühl danach.

Mit Dreiteilern habe ich dagegen überhaupt keine Probleme, da habe ich keine Probleme, die geeigneten Hobel zu finden und mich damit sanft und zugleich gründlich zu rasieren.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
01.05.2019, 16:25 Uhr
godek
registriertes Mitglied


Jones schrieb:
Auch mag ich akustische Rückmeldung, da geben Butterflys nicht viel.


Dann wird es Zeit mal bei den Single Edge zu schauen. Mehr Audiofeedback als die GEM geht wohl nicht.

mfg
godek
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
02.05.2019, 10:41 Uhr
Michel67
registriertes Mitglied


Neben den WC Classic, mit dem ich angefangen habe zu Hobeln, habe ich nur drei Butterfly Hobel. Ich habe jetzt also nicht die großen Vergleichsmöglichkeiten, aber mit allen dreien bekomme ich bessere Rasur Ergebnisse hin, als mit jedem Systemrasierer den ich vorher verwendet habe.
Gut, Fairerweise muss ich dazu sagen, dass es mit dem Parker 99R ein paar Tage gedauert hat um mich ohne Reizungen oder Blutpunkte zu Rasieren. Mittlerweile wird der aber am meisten benutzt.
Ist vielleicht wirklich alles Gewöhnungssache. Na ja, vielleicht auch nicht, keine Ahnung.

--
Gruß, Michel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
02.05.2019, 19:23 Uhr
godek
registriertes Mitglied


Michel67 schrieb:

Zitat:
Ich habe jetzt also nicht die großen Vergleichsmöglichkeiten, aber mit allen dreien bekomme ich bessere Rasur Ergebnisse hin, als mit jedem Systemrasierer den ich vorher verwendet habe.

Du darfst nicht vergessen das du jetzt wahrscheinlich völlig anders rasierst. Viel bessere Vorbereitung, besserer Schaum, Wuchsrichtung bekannt.

Ich habe in den letzten Monaten mal Gilette Vector Zweiklinger und den Zweiklinger von Lidl in meine Rotation eingestreut.

Verdammt gute Ergebnisse und das mit weniger Aufpassen als mit nem Schick G.

mfg
godek
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
02.05.2019, 21:27 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Ich würde differenzieren ob es Butterfly-Hobel sind mit Verstellung oder ohne.

Bei einem Butterfly ohne Verstellung wie dem von Böker (ich weiss, dass ist ein verkappter Chinese) habe ich auch nur mittelmäßige Rasuren.

Diese Sorte von simplen Butterfly-Rasierer würde ich nicht in einen Topf werfen mit den Meisterstücken Merkur Vision oder Gillette Fatboy, Slim oder Black Beauty. Diese kann man ja dank Verstellung deutlich variieren in der Aggressivität.

Trotzdem wird man immer aggressivere Rasierer finden wie den Merkur Futur oder Mühle R41 und Rocca oder manche der Kleinserien-Edelhobel.


Ich persönlich finde die Butterfly-Mechanik technisch wunderschön (verglichen z.B. mit diesem Abknips-Deckel wie beim Futur) aber auch sehr anfällig für das bei uns in Köln extrem kalkhaltige Wasser.

Ich selbst habe für mich beschlossen, zukünftig meine perfekt erhaltenen alten Gillettes nur noch mit angewärmten destilliertem Wasser zu benutzen!

WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
03.05.2019, 00:15 Uhr
godek
registriertes Mitglied


Wombat1964 schrieb:

Zitat:
Ich selbst habe für mich beschlossen, zukünftig meine perfekt erhaltenen alten Gillettes nur noch mit angewärmten destilliertem Wasser zu benutzen!

Falls du einen Kondens Wäschetrockner besitzt ist dessen Wassertank eine prima quelle für "Rasierwasser"

HTH
godek
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
03.05.2019, 19:22 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


godek schrieb:

Zitat:
Falls du einen Kondens Wäschetrockner besitzt ist dessen Wassertank eine prima quelle für "Rasierwasser"

Eher nicht, denn das Kondenswasser des Trockners enthält u. a. Staub- und Fusselpartikel aus der Wäsche, die als feine Schwebstoffe das Wasser verunreinigen. Es wird daher in jeder Bedienungsanleitung darauf hingewiesen, das Kondenswasser nicht in Dampfbügeleisen zu verwenden, da durch die Verunreinigungen im Kondenswasser die feinen Düsen des Dampfbügeleisens verstopfen können.

Die Idee, destilliertes Wasser zu verwenden, halte ich daher für deutlich zielführender, wenn es darum geht, innerhalb der Mechanik die Ablagerung von Kalkseife zu vermeiden.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
03.05.2019, 20:00 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Genau das ist meine Idee - die ich aber schon ziemlich abgehoben und Nerd-mäßig finde....

Aber wenn man destilliertes Wasser zum Schutz seines Bügeleisens nutzt und wenn man z.B. destilliertes Wasser für seine Befeuchter im Humidor für die gute Zigarren einsetzt... haben das die Edel-Hobel nicht auch verdient????

Diese Nachricht wurde am 03.05.2019 um 20:01 Uhr von Wombat1964 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
03.05.2019, 20:19 Uhr
sankhase
registriertes Mitglied


Kondenswasser aus dem Trockner nutze ich selber aber das wird vorher duch einen Kaffeefilter gegossen und dann aufgefangen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
03.05.2019, 22:02 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Eigentlich geht es um Butterfly, wenn ich mir nicht irre!

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
03.05.2019, 23:04 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@King-Joe: Lieber König Josef, es geht aber auch darum, wie man mittlerweile historische (= unersetzliche!) Butterfly-Rasierer so schützt und reinigt, dass sich keine Kalkseife an der Mechanik absetzen kann. Und da ist "Aqua Dest" ein durchaus probates Mittel, um Ablagerungen zu vermeiden oder zu minimieren. Von daher ist der kleine Ausflug in die Welt des destillierten Wassers durchaus noch im Rahmen des Tolerierbaren, finde ich.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
04.05.2019, 18:59 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
@Basti1982: Geht mir ähnlich, egal welchen Butterfly ich bislang ausprobiert hatte (Baili, Parker, Gillette Adjustable, Weishi), keiner davon hat mich auf die Dauer sanft und gründlich zugleich rasiert. Entweder war's sanft, dann aber ungründlich oder es war gründlich, aber dann mit unangenehmem Hautgefühl danach.

Mit Dreiteilern habe ich dagegen überhaupt keine Probleme, da habe ich keine Probleme, die geeigneten Hobel zu finden und mich damit sanft und zugleich gründlich zu rasieren.

Genau mit meinen 3 Teilern Mühle R41, Mekur 43c, und Bluebeard Cutlass keine Probleme. Nur bei den Butterflys das Gefühl die Klinge sei stumpf. Die letzte Butterflyrasur war so heftig, dass ich mich nicht mehr ran traue. Ich hatte Rasurbrand den ganzen Tag, alles rot, Blutpunkte,konnte kaum den Hals drehen vor schmerzen. Jedenfall kommen mir keine Chinahobel mehr ins Haus.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic premium Edition, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass,Rusty Bob
Mühle, Supermax Stainless
GolddachsDachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
04.05.2019, 21:39 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Hm, da muß ich mal fragen: War aber kein Parker ? Ich verstehe das ehrlich nicht, ich komm eigentlich nur mit Parker Butterfly so gut zurecht und andere gar nicht. Mit Weishi hole ich mir auch gerne Blutpunkte wenn ich ne gute Klinge habe, außerdem glaube ich das sind "Klingenfresser"! Das Hautgefühl ist auch o.k., allerdings glaub ich daß meine Haut auch nicht ganz so empfindlich ist. Bei meiner alten KAI da drücke ich schon ein bischen, hab aber keine Probleme deswegen. Kein Rasurbrand, nichts, das war ganz früher mit dem WC und Wilkinsonklingen schon mal anders.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)