NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Silvertip Fibre unbrauchbar? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
08.07.2019, 11:47 Uhr
SmoothOperator
registriertes Mitglied


Ich habe es wirklich versucht, aber ich werde mit dem Mühle Silvertip Fibre nicht warm.
Mein HJM Dachs ist mir kaputt gegangen, nach vielen Jahre tollem Dienst.
Da mir nun klar ist, dass keine andere Rasur mehr in Frage kommt, dachte ich mir, Investier mal in was Gutes.
Habe mir also den „MÜHLE, Silvertip Fibre®, Griffmaterial Karelische Maserbirke“ (21mm) gekauft.
Nach den ersten Enttäuschungen mal Mühle angeschrieben, was da los ist.
Ah ok, weniger Wasser.
Hat man wohl nicht für nötig gehalten kurz drauf hinzuweisen, wie man damit umgehen soll, wenn es schon so sehr anders als bei normalen Pinseln ist.
Aber es wird nicht besser.
Der Schaum ist dünn und da meiste hängt im Griff.
Wenn ich noch weniger Wasser nehme ist der „Schaum“ trocken und zäh.
Ich weiß, dass viele von dem Produkt begeistert sind.
Ich bin enttäuscht und habe so langsam resigniert.
Wenn ihr mir hier nicht die „Erleuchtung“ bringt, war’s das für mich und die synthetischen Pinsel.

Präventiv, würde ich schonmal einen Silvertip Fibre anbieten.

Danke euch schon mal.

LG
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
08.07.2019, 12:00 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Klick hier, Chris hat da alles geschrieben: https://blog.nassrasur.com/2019-01-09/nicht-kleckern-schl...

1.) Synthies immer komplett nass machen, dann gut ausschütteln, dass sie nur noch leicht feucht sind.
2.) Seife aufnehmen, bis der Pinsel "satt" ist.
3.) Gesicht mit warmen Wasser gut anfeuchten
4.) eingeseifte Pinselspitzen leicht ins warme Wasser eintauchen
5.) direkt im Gesicht aufschäumen, wenn der Schaum zu trocken ist, die Pinselspitzen nochmal (so oft es halt nötig ist) leicht eintauchen und das Wasser in den Schaum einarbeiten.

Das klappt mit etwas Übung problemlos. Am Anfang, bis man das gewünschte Mischungsverhältnis raus hat, sollte man vielleicht im Mug aufschäumen.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
08.07.2019, 12:13 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Hm, also ich bin echt kein Pinsel Spezialist, aber normalerweise glaube ich kriegt man mit fast jedem Pinsel ordentlichen Schaum hin. Meine fibre mag ich besonders! Ins Wasser tauchen, kurz ausschütteln, 1 cm Rasiercreme drauf und im feuchten Gesicht aufschäumen. Was ist da schwer dran? Ich mach es immer so und kenne es nicht anders. Meine Schweine brauchen bischen mehr Rasiercreme aber sonst geht es genauso.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
08.07.2019, 13:28 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Ähnliche Probleme hatte ich anfangs auch, seit ich das so gemacht habe wie Knipser beschrieben hat, geht's wunderbar. Im Tiegel aufschlagen geht ähnlich, aber im Gesicht aufschäumen ist besser.

--
Feather Artist Club SS, Merkur Futur, Ikon B1 Oss Omega Sauborste, Calani Dubai
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
08.07.2019, 13:34 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Die Balance zu finden zwischen einem trocknen und wässrigen Schaum bedarf einer gewissen Übung und ist keinesfalls so simpel, wie es scheint.
Wer bisher ausschließlich Dachspinsel nutzte und nun einen Synthetikpinsel in den Händen hält, kann leicht Schiffbruch erleiden, weil die Verhältnisse jetzt etwas anders sind.
Früher gab es mal eine so schöne Sache wie einen Beipackzettel
mit allerlei nütztlichen Infos und Tipps. Das wäre hier nicht verkehrt.

Knipser hat bereits die Punkte genannt. Ich muss den kurz gewässerten Synthetikpinsel viel intensiver ausschütteln als einen Dachspinsel, so dass er nur noch leicht feucht ist, fast trocken erscheint.
Dann nur die Spitzen etwas befeuchten und entsprechend aufschäumen.
Ich bin Tiegelschäumer.
Gegebenfalls tropfenweise mit den Fingern Wasser nachdosieren, falls erforderlich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
08.07.2019, 14:44 Uhr
knipser
registriertes Mitglied




Zitat:
dailysoap schrieb:
Früher gab es mal eine so schöne Sache wie einen Beipackzettel
mit allerlei nütztlichen Infos und Tipps. Das wäre hier nicht verkehrt.

Aber nicht bei Rasierpinseln. Und da, wo sie beilagen, hat sie niemand gelesen ...

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
08.07.2019, 19:32 Uhr
Mycroft
registriertes Mitglied


Ich habe zwar keinen Mühle Synthetik, habe aber sowohl den NOM Synthetik von meinem Sohn benutzt als auch einen einen Yaqi Synthetik-Pinsel. Bei beiden sehe ich ähnliche Phänomene wie beschrieben - Schaum zu flüssig, etc. Was bei mir geholfen hat, war den Pinsel möglichst gründlich auszuschlagen nach dem Anfeuchten und immer dann, wenn der Schaum zu trocken wird, den Pinsel mit der Spitze kurz in Wasser zu tauchen. Dann machen beide Pinsel eine große Menge wunderbar sahnigen Schaum...

Viel Erfolg weiterhin!

Mycroft
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
08.07.2019, 19:47 Uhr
TimoB
registriertes Mitglied


Ja so finde ich das auch, mit dem Synthetik ist es halt etwas anders als mit Echthaar.
Aber wenn man es erstmal raus hat mit der richtigen Wassermenge finde ich es eigentlich super...
Mein Synthetik schäumt schneller als der Echthaar egal ob im Tigel oder im Gesicht.

--
-Member of "Club Futur"
Hobel:Merkur Futur;Wilkinson classic premium;
Klingen: Merkur;Wilkinson;Isana men
Pinsel :Hans Baier Silberspitzen Dachshaar./Hans Baier Synthetik /Merkur Futur Pinsel mit Hans Baier synthetik Bestückt
Seife und Co.:Nur Tabac Original./Craftsman
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
08.07.2019, 19:52 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Am Anfang mag es nicht einfach sein.Er braucht doch eine etwas
andere Behandlung , als ein z.b Dachs. Aber wenn man es kann ist er
ein treuer Begleiter. Der Verbrauch der Rasiercreme hat sich reduziert
mit dem Fibre. Wenn ich wählen müsste, wäre der Mühle Silvertip Fibre
die absolute Nr. 1 für mich.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s, Feather AS D2 Feather, ASP u. a. viele Hattric, Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
08.07.2019, 20:15 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ich habe einen 23mm STF und habe auch eine Art "möchte ihn gern mögen, kann es aber (noch?) nicht"-Beziehung.

Erstens finde ich den trotz 23mm Ringmaß extrem klein, so dass ich wohl einen 25mm haben müsste. Die Größe wird dann bei mir zusätzlich wegen des seltsamen Spreitzverhaltens der STF zum Problem.

Schaumtechisch sammelt sich der Schaum am Griff, schiebt dünnen Schaum vor sich her, der sich nicht gut gleichmäßig verteilen lasst (außer, man drückt den Pinsel aus und verteilt mit der Hand).

Mit meinem Plisson L'Occitane (auch sehr klein) und dem La Maison du Barbier (23mm oder 24mm Plisson Clone) habe ich das nicht. Da ist das mit dem Schaum überhaupt kein Problem. Gut, wenn auch für mich nicht herausragend, funktioniert der Timber Wolf von Yaqi. Der Tuxedo und der STF-basierte G4 von Frank Shaving sind für mich auch nicht so das Gelbe vom Ei, wobei der Frank Shaving noch in der Einarbeitung ist - kann also noch werden.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
08.07.2019, 20:24 Uhr
sankhase
registriertes Mitglied


Mir ist der Silvertip einfach zu weich und flexibel. Da ist der Rossman und Thäter deutlich straffer, fester und unflexibler. Mit denen zwei hab ich ein prima Aufschäumverhalten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
08.07.2019, 21:19 Uhr
don martin
registriertes Mitglied


Ich kann das von @knipser/Robert oben beschriebene Vorgehen nur empfehlen - wenn man dies beherzigt, steht einer perfekten Rasur mit dem Silvertip Fibre eigentlich nichts mehr im Wege.

Mein erster Synthetik-Pinsel war übrigens ein Plisson L`Occitane. Mit dem kam ich ohne jede Umgewöhnung sofort problemlos klar, sein Aufschäumverhalten entsprach für mich dem eines "natürlichen" Pinsels.

Der Mühle Silvertip Fibre ist diesbezüglich allerdings ein bisserl anders. Ich selber bin passionierter Gesichtsaufschäumer und musste feststellen, dass der Mühle STF deutlich weniger Rasierseife bzw. -creme benötigt als ein Borsten- oder Dachspinsel (oder auch der Plisson Synthetik). Wenn man dies nicht beachtet, hat man schnell eine deutlich zu feste Creme-/Seifenschicht im Gesicht, sodass man dann zum Aufschäumen noch etwas Wasser nachliefern muss.

Das ist aber letztlich alles Gewöhnungssache. Ich möchte den STF nicht zuletzt auch wegen seiner perfekten Alltagstauglichkeit nicht mehr missen - gerade wenn es in der Früh mal schnell gehen muss, ist es sehr praktisch, dass der Synthie auch ohne langes Wässern einsatzbereit ist. Zudem trocknet er deutlich schneller als ein Naturhaarpinsel, sodass man ihn auf Reisen auch schneller wieder im Gepäck verstauen kann.

Gruß
Thomas

--
Aktuell meistbenutzt:
Feather Artist Club SS Merkur Progress Shark Super Chrome Razorock 400 Palmolive Sensitive RC Don Draper Blue
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
08.07.2019, 23:07 Uhr
Mycroft
registriertes Mitglied


Cracker schrieb:

Zitat:
Ich habe einen 23mm STF und habe auch eine Art "möchte ihn gern mögen, kann es aber (noch?) nicht"-Beziehung.

Erstens finde ich den trotz 23mm Ringmaß extrem klein, so dass ich wohl einen 25mm haben müsste. Die Größe wird dann bei mir zusätzlich wegen des seltsamen Spreitzverhaltens der STF zum Problem.

Schaumtechisch sammelt sich der Schaum am Griff, schiebt dünnen Schaum vor sich her, der sich nicht gut gleichmäßig verteilen lasst

Der von mir probierte NOM hat nur 21mm Ringmass, das fand ich auch zu klein. Ich habe mir daraufhin den Yaqi Synthetik mit 30mm Ringmass besorgt und bin hochzufrieden.

Gruß, mycroft
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
30.07.2019, 13:53 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Ich benutze gern Mühle STF 19mm für die Schale
und Edwin Jagger 25mm Synthetik für das Gesichtsschäumen.
Ich lasse bei RC relativ viel Wasser im Pinsel.
Schaum für mehrere Rasuren. *lach*

Harte Seifen weiche ich vorher ein. Dann ähnliche Ergebnisse.

Einzig die Speick aktive im Tiegel (weich) will wenig Wasser und viel Seife.

Borste "frisst" mir generell zuviel.
Dachs hab ich nicht.

--
diverse R89 Synthies, Sau Herold breit
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
30.07.2019, 18:49 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Jetzt weiß ich wieder, woran mich der STF erinnert: ich finde ihn vom Gefühl und Verhalten fast identisch zur Omega S-Brush.

Habe am WE beim "Aufräumen" eine S-Brush gefunden (wusste gar nicht mehr, dass ich eine habe) und heute morgen benutzt. Sehr ähnlich zum STF. Deswegen mag ich ihn vermutlich auch nicht so gern, ebenso wenig die S-Brush.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
30.07.2019, 20:01 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Bass schrieb:

Zitat:
Einzig die Speick aktive im Tiegel (weich) will wenig Wasser und viel Seife.

Komisch. Ich würde es genau andersherum beschreiben. Beste Ergebnisse mit wenig Seife und mehr Wasser (so wie bei der Rasiercreme auch).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
31.07.2019, 00:30 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ich nutze seit Jahren praktisch ausschließlich Silvertip Fibre, in den Größen M (= 21 mm Ringmaß) und L (= 23 mm Ringmaß).

Wenn man die Pinsel nur so eben anfeuchtet, indem man sie erst in warmem Wasser tränkt und dann sorgfältig ausschüttelt, bis die Haare nur noch soeben feucht sind, schäumen sie Rasiercreme auf, dass es eine wahre Wonne ist, egal ob man im Gesicht oder im Tiegel aufschlägt. Während des Aufschlagens noch ein paar Tropfen Wasser auf die Pinselspitzen, dann bekommt man den schönsten Schaum, den man sich vorstellen kann.

@Rainer Zufall: Exakt so verhält es sich mit der Rasierseife Speick Active Men: relativ wenig Seife, etwas mehr (lau)warmes Wasser, das ergibt mit dem STF besten Rasierschaum.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
09.12.2019, 20:17 Uhr
Charger
registriertes Mitglied


kann ich nicht nachvollziehen. Ob ich mir jetzt den Schaum mit meinem alten Mühle mit richtigen Dachsborsten aufschlage oder mit meinem Silvertip...man merkt doch ob zuwenig oder zuviel Wasser im Schaum ist und regelt dann nach. Sorry aber wie ungeschickt kann man sein, um beim Schaumaufschlagen zu verzweifeln?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
09.12.2019, 23:05 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Kann mich Knipser nur anschließen. Ich benutze STF Pinsel schon seit Jahren und habe so keine Probleme damit. Anfangs hab ich mich zugegebenermaßen auch etwas schwer getan, aber mit jedem herantasten kommt man dem Ziel näher - ist ja beim Rasierhobel auch so.

--
Feather Artist Club SS, Merkur Futur, Ikon B1 Oss Omega Sauborste, Calani Dubai
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)