NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Haut an Nassrasur gewöhnen ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
09.08.2019, 12:38 Uhr
SteveHH
registriertes Mitglied


Hallo

kann man die Haut an Nassrasur gewöhnen ?

Bei einem letzten Nassrasur Abenteuer hatte ich sehr heftigen Rasurbrand
nach ein paar Tagen der Nassrasur.
Damals hatte ich Mühle Rasierseife und einen Mach 3 benutzt.
Rasiert habe ich gegen und mit dem Strich.
Rasurbrand im Bereich des Hemdenkragen.

LG

Stephan

--
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
09.08.2019, 13:16 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


SteveHH schrieb:

Zitat:
kann man die Haut an Nassrasur gewöhnen ?

Ja. Und nicht gleich alles wollen.
Gegen Strich kommt später.

--
diverse und generell vorhanden große Ringmasse Herold Dr. Dittmar, Speick

Diese Nachricht wurde am 09.08.2019 um 13:17 Uhr von Bass editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
09.08.2019, 13:17 Uhr
SteveHH
registriertes Mitglied


was heisst nicht gleich alles wollen ?

--
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
09.08.2019, 13:31 Uhr
GinTonic
registriertes Mitglied


Ja, die Haut KANN, sich daran gewöhnen. Ob sie es bei dir dann auch tut, weiß hier niemand.

Es kann sein, dass Du die "gegen den Strich" Rasur nicht verträgst. Dann lieber erst mal nur mit dem Strich und quer zum Strich rasieren.

Es kann auch der Hemdkragen sein, der nach der Rasur, durch scheuern etwas am Hals reizt?!

Oder Du verträgst den Systemrasierer nicht (Ohhh ich möchte keine schlafenden Wölfe wecken)

Aber, aus meiner eigenen Erfahrung heraus, kann ich von mir berichten, das sich die Haut mit der Zeit daran gewöhnt hat.
Also bei mir war es dann eher die Umstellung vom Systemi auf Hobel und Messer.
Nass, habe ich ja schon immer rasiert.

nette Grüße

Edit: Wenn es am Hals (hemdkragen) erst nach Tagen Reizungen gibt, dann kann das aus meiner Sicht, folgenden Grund haben:

Wenn die Haare nachwachsen, also wenn man Stoppeln hat, dann sind diese u.u recht hart. Wenn nun der Hemdenstoff daran reibt und die Haut- NOCH - empfindlich darauf reagiert, kommt es eben zu Reizungen. In dem Fall sollte es besser werden, wenn die Haarre länger geworden sind oder die Haut glatt rasiert ist.

Wenn es gleich nach der Rasur so ist, dann versuche mal ob es besser wird, wenn du vor dem Einschäumen etwas Nivea Creme auf die Haut machst.

Diese Nachricht wurde am 09.08.2019 um 13:42 Uhr von GinTonic editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
09.08.2019, 14:25 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


SteveHH schrieb:

Zitat:
Hallo

kann man die Haut an Nassrasur gewöhnen ?

Bedingt ja. Wenn aber Rasurbrand (iSv (zu viel) abgetragener gesunder Haut, was zu Entzündung führt) durch falsche Rasiertechnik entsteht, hilft nicht Gewöhnung, sondern Erlernen und Üben korrekter Technik, zuallererst, keinen Druck auszuüben.

Zitat:
Rasiert habe ich gegen und mit dem Strich.
Rasurbrand im Bereich des Hemdenkragen.

Das macht man, zumindest anfangs, andersherum. Also erst mit und dann quer oder gegen den Strich (gegen zuletzt).

Schau dir auch ruhig mal auf YouTube die Einführungsvideos von Mantic59 an. Da wird eigentlich alles erklärt.

Ansonsten: Geduld, Geduld, Geduld.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.

Diese Nachricht wurde am 09.08.2019 um 14:25 Uhr von Cracker editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
09.08.2019, 16:17 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Ich denke auch dass das, was oft als „Haut ans rasieren gewöhnen“ bezeichnet wird, eigentlich eher das Erlernen der für eine reizfreie Rasur nötigen Technik ist.

Es wird quasi deine Hand und deine Motorik an das Rasieren gewöhnt und deine Haut gibt dir das nötige Feedback.

Diese Nachricht wurde am 09.08.2019 um 16:19 Uhr von Alf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
09.08.2019, 16:32 Uhr
SteveHH
registriertes Mitglied


rasiert ihr jeden Tag ?

--
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
09.08.2019, 18:03 Uhr
Lucidus
registriertes Mitglied


Kommt darauf an.
Wenn ich mir Mühe gebe und eine gute Klinge im Hobel habe, dann alle zwei Tage. Wie jetzt zum Beispiel.
Gestern habe ich den neuen Hobel ausprobiert und mich schon auf die heutige Rasur damit gefreut.
Aber ich muss das noch einen Tag verschieben:-)

--
Rex Ambassador
Mühle STF
Derby Premium, Sputnik
Maca Root, Speick (Men u. Active), Weleda
Sante, Speick (Men u. Active)

Diese Nachricht wurde am 09.08.2019 um 18:05 Uhr von Lucidus editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.08.2019, 18:06 Uhr
Yogi
registriertes Mitglied


Bist du von trocken auf nass umgestiegen oder gerade das erste mal überhaupt nass rasiert?
In beiden Fällen gibts hier im Forum genug Lesestoff, einfach mal durchstöbern.

--
Member of "Club 41"
Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
09.08.2019, 18:29 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Bei mir ist es nach jedem Urlaub so, dass sich die Haut wieder an den Hemdkragen gewöhnen muss. Rasieren stresst da zusätzlich.

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
09.08.2019, 18:43 Uhr
SteveHH
registriertes Mitglied


naja bei trockenrasur habe ich das Problem nicht.

--
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
09.08.2019, 20:01 Uhr
S1m00n
registriertes Mitglied


SteveHH schrieb:

Zitat:
naja bei trockenrasur habe ich das Problem nicht.

Dann sollte es einen anderen Grund haben. Bei mir mir kommt die Gereiztheit zwar auch c.a. 3 Tage nach der Rasur und wird immer schlimmer, wenn ich mich nicht rasiere, aber wenn ich rechtzeitig rasiere ,ist alles wieder gut. Allerdings unabhängig vom Rasiergerät.

PS ich trage momentan kein Hemd, aber es reizt trotzdem genau an der Stelle des Kragens
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
09.08.2019, 21:12 Uhr
Yogi
registriertes Mitglied


Mach3 weglassen und Wilkinson Pronto oder Classic besorgen. Nur mit dem Strich rasieren(erstmal) und auf die Nachbehandlung achten.

--
Member of "Club 41"
Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
09.08.2019, 21:18 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Also ich kann mich noch daran erinnern daß ich ganz am Anfang auch Rasurbrand hatte und manchmal aussah wie ein Streuselkuchen. Habe damals vermutlich zu fest aufgedrückt und wollte einfach zu viel. Dann war die Vorbereitung noch schlecht und das war dann das Ergebnis. Einfach Zeit lassen und sich bischen Mühe geben, dann klappt das so nach und nach ganz von alleine. Da gibt es auch viel zu erkunden, erst mal Rasierseife und Aftershave, wenn das nicht passt ist auch schon schlecht.
Der Anfang ist nicht so ganz einfach, aber die Mühe lohnt sich!
Passender Spruch siehe unten!!!

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
09.08.2019, 21:59 Uhr
ohoho
registriertes Mitglied


SteveHH schrieb:

Zitat:
Hallo
kann man die Haut an Nassrasur gewöhnen ?

Da kommt mir ein Witz vor:
Irgendwo in China wurde ein Rasierautomat aufgestellt.
Fragt ein Chinese: "Wir sind aber doch unterschiedlich?"
-Ja stimmt, aber nur vor der ersten Rasur
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
10.08.2019, 01:50 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Falls Du eingewachsene Haare ausschliessen kannst und es nur im Bereich des Hemdkragens auftritt kann auch eine Infektion ursächlich sein.
Die Haut ist durch Waschen mit warmen Wasser und Tensiden und besonders nach der Rasur extrem geschwächt und durch Keime angreifbar. Dann noch der reibende Hemdkragen, schön warm und mit Schweiss vollgesogen - beste Bedingungen für Keime.

Was benutzt Du als Aftershave/zur Nachbehandlung?

Evtl. hilft ein Alaunstein (besser Kalium- als Ammonium Alaun - letzterer wird oft für Deo Kristalle verwendet). Wobei ich den dann täglich nach der Rasur/Dusche auf der nassen Haut anwenden und dann ggf. wieder mit kaltem Wasser abspülen würde.
Ein alkoholhaltiges Aftershave mit guter Feuchtigkeitspflege kombiniert wäre auch eine Option.

Wechselst Du das Hemd täglich?

Alternativ: Mal auf Hemdkragen verzichten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
10.08.2019, 05:42 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Wenn du die Technik noch nicht richtig beherrscht, kommt es schon zum Rasurbrand. So jedenfalls damals bei mir. Damals mit dem Gillette Sensor
hatte ich das Halsproblem auch. Indem ich nach der Rasur meinen Hals
mit kaltem Wasser praktisch abgeschreckt habe,hat sich das Problem
zum grossen Teil erledigt.
Später mit dem Hobel hatte ich das Problem nie.
Rasur erfolgt in der Regel jeden 2. Tag.

--
MfG Asinnir
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
10.08.2019, 09:38 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Rasiere mich täglich. Die tägliche Rasur hat erst dann geklappt als ich penibel die verschiedenen Wuchsrichtungen in den verschiedenen Gesichtsregionen begutachtet habe und diese bei den drei Durchgängen mit/quer/gegen beachtet habe.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
22.08.2019, 19:59 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Naja kommt drauf an. Also ich rasiere mich schon immer Nass seit meiner ersten Rasur. Allerdings früher mit Systemie GII Contour und Sensor. Angefangen mit dem WC. Allerdings habe ich fast immer RS oder RC verwendet. Ganz selten Dosenschaum. Jetzt seit nem guten Jahr benutze ich meist Hobel ab und an die genannten Systeme. Um mit dem Hobel sauber und schonend zu rasieren, war schon eine Umstellung, vorallem wenn du täglich rasieren willst, daran muss sich die Haut erstmal gewöhnen. Allerdings habe ich immmer schon darauf geachtet gut einzuweichen, auch zu systemiezeiten. Aber habe nur ca alle 3 Tage rasiert. Aber habe eben schon damals mit dem Systemie mehrere Durchgänge rasiert(m/q/g) Das machen eben viele Leute nicht. Die rasieren dann in alle Richtungen mit 5 Klingen, und da sind Hautreizungen vorprogrammiert.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 22.08.2019 um 20:02 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)