NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Nordic Shaving Company (FIN) - Rasierseifen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
02.02.2020, 09:35 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Nordic Shaving Company (NSC) aus Tampere/Finnland (vormals Razor Master) bietet folgende handgemachte Sorten an:
Birch, Pine Tar, Citrus & Ginger, Coffee, Menthol & Pine, Lilac, Juniper sowie Sandalwood.
Davon habe ich Menthol & Pine sowie Juniper, die ich kurz vorstelle.
Bei den NSC-Rasierseifen handelt es sich um pflanzliche Weichseifen mit Sheabutter und zum Teil typisch "nordischen" Duftnoten.
Die Rezepturen sind angenehm übersichtlich und sauber.
Die Tiegel mit 80 g Inhalt (rund 15 €) bestehen aus transparentem
Kunststoff (recyclebares PET) und sind mit einem Alu-Deckel verschraubt. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut: schlicht, ansprechend und eigenständig.

Beispiel-Fotos: Lilac und Menthol & Pine:
https://up.picr.de/37773887sg.jpg
https://up.picr.de/37773852xq.png

Für große Pinsel ist der Durchmesser des Tiegels von 6,5 cm vielleicht nicht so gefällig.
Ich nehme jedoch ohnehin die Seife mit dem Pinsel auf (Anschäumen) und schäume in einem separaten Tiegel auf. Das geht glatt von der Hand und es entsteht kurzum ein satter, stabiler Schaum.
Die Gleiteigenschaften finde ich besonders gut. Durch die Sheabutter hinterlässt die Seife ein angenehmes Hautgefühl ohne übertriebene Nachfettung.
Vielleicht kann man die NSC-Rasierseifen am ehesten mit denen von T.F.S. vergleichen.

NSC Juniper

Das ist eine Rasierseife mit Wacholderöl, ohne Menthol. Zusätzlich ist noch gemahlener Wacholdersamen dabei, wohl eher zur Erzielung eines optischen Effekts durch natürliche Tönung und Einsprengsel.
Auf alle Fälle duftet diese Rasierseife auf natürliche Weise wunderbar holzig-aromatisch - eben typisch nach Wacholder.
Noch eine Spur intensiver wäre mir der Duft auch recht gewesen.

Ingredients:
Potassium Stearate, Potassium Cocoate, Aqua (Water), Glycerin (Vegetable), Juniperus Communis Oil, Potassium Butyrospermum Parkii Butterate, Potassium Lanolate, Juniperus Communis Seed Powder, Limonene.


NSC Menthol & Pine

Eine nordisch-kühle(nde) Rasierseife mit Nadelgehölzaroma. Die duftgebenden Bestandteile sind neben
Menthol Sibirische Tanne und Waldkiefer. Diesen Duft in Verbindung mit dem Kühleffekt mag ich sehr.
Das erinnert mich an die eine oder andere norwegische RC von Fitjar Islands.
Auch im Fall der Menthol & Pine hätte es eine Spur mehr Duft sein dürfen.
Die Kühlwirkung ist kräftig, aber nicht übertrieben.

Ingredients:
Potassium Stearate, Potassium Cocoate, Aqua, Glycerin, Menthol, Potassium Butyrospermum Parkii Butterate, Potassium Lanolate,
Abies Siberica Oil, Pinus Sylvestris Oil, Limonene.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
02.02.2020, 12:10 Uhr
Pinselkasper
registriertes Mitglied


Danke für die Vorstellung dieser Seifen!

Mich würde die Menthol&Pine interressieren. Wie meinst Du ist der Kühleffekt von der Stärke her einzuordnen? Ich suche nämlich eine Nachfolgerin für die Ice Pac.

--
Ich lebe über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
02.02.2020, 15:19 Uhr
Faust des Nordsterns
registriertes Mitglied


Ich kenn nur die Razor Master, die eine etwas andere Rezeptur hat und meist auch Lanolin drin enthalten ist. Ich nutze aktuell die Razor Master Absinthe. Mit dem Hobel kann ich mich nicht beschweren, alles klapppt wunderbar und das Postshave Gefühl ist dank dem Lanolin auch ordentlich. Vom Gleitfilm her gehört sie aber nicht zur Topklasse, was vor allem bei Rasuren mit dem (WK-)Messer auffällt.

PS: die Toivo ist ein aussergewöhnlicher Duft nach Teer/Asphalt. Sowas ähnliches habe ich noch nie gerochen. Neben Absinthe finde ich nur Peppermint & Vanilla und Citrus angenehm, alles andere hat duftmässig das typisch-schwere Razor Master Hintergrundrauschen.

--
Per Ardua ad Astra

Diese Nachricht wurde am 02.02.2020 um 15:19 Uhr von Faust des Nordsterns editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
02.02.2020, 15:22 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Pinselkasper schrieb:

Zitat:
Danke für die Vorstellung dieser Seifen!

Mich würde die Menthol&Pine interressieren. Wie meinst Du ist der Kühleffekt von der Stärke her einzuordnen? Ich suche nämlich eine Nachfolgerin für die Ice Pac.

Kühleffekte einzustufen ist sehr subjektiv, zumal bei häufiger
Verwendung ein gewisser Gewöhnungseffekt eintritt und eine Beurteilung
anders ausfallen kann.
Was dem einen nicht kühl genug ist, kann dem anderen schon viel zu viel sein.
Wie geschrieben ist der Effekt stark, aber nicht übertrieben, deutlich schwächer als bei T.F.S. Sottozero.
Ich würde den Kühleffekt nicht schwächer als bei der Ice Pak einstufen,
etwa vergleichbar mit Proraso Grün.
NSC Menthol & Pine ist allerdings keinesfalls minzig wie die Ice Pac
und deutlich weicher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
02.02.2020, 17:06 Uhr
Pinselkasper
registriertes Mitglied


@Faust des Nordsterns

Die von Dir genannten Seifen gibt es auf der HP nicht mehr.
Bei Blackbeards habe ich die Toivo noch gefunden; ist aber nicht mein Fall.

@dailysoap

Danke für Deine Einschätzung.
Die Methol&Pine kommt mal auf meine Einkaufsliste, wenn ich meine Vorräte wieder auffülle.

--
Ich lebe über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
05.02.2020, 12:31 Uhr
Bonanza
registriertes Mitglied


Ich habe beide Rasierseifen Razormaster/Nordic Shaving in Verwendung. Die alte Variante war mir persönlich lieber, weil ich sie direkt in meinen Rasiertopf pressen konnte.

Mein persönliches Fazit:

Vorteil: super cremiger Schaum, hohe Gleitfähigkeit bei der Rasur
Nachteil: sehr schnell aufgebraucht
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
05.02.2020, 15:31 Uhr
Faust des Nordsterns
registriertes Mitglied


Preiswert sind diese finnischen Seifen in der Tat nicht. Kommen in 80g Pucks daher und sind sehr weich, haben also einen sehr hohen Wasseranteil. Während ich mich mit der dreifach gefrästen SV oder LPL Seife über ein halbes Jahr lang täglich (!) rasieren kann, ist ein RazorMaster Puck in etwa einem Monat alle! Und mit 13 bis maximal 18 EUR pro 100g kosten die SV oder LPL sogar etwas weniger als die neu lancierten Nordic Shaving Seifen. Zudem duften und performen die Finnen schlechter.

--
Per Ardua ad Astra
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)