NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Dachsgeruchentfernungstipp » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
21.02.2007, 15:48 Uhr
Herr Grau
registriertes Mitglied


Ich glaube, das sind wir uns dann einig. Gegen einen angenehmen, subtilen Dachsgerucht hab ich gar nichts, den finde ich sogar symphatisch.

--
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
12.11.2016, 15:42 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Mein Mühle Classic (Horngriff mit Silberspitzdachshaar, 21 mm Ringmaß) roch frisch und noch trocken aus der Packung wie ein Hund, der sich aus einer Jauchegrube gerettet hatte, also nix mit "angenehmer, subtiler Dachsgeruch", sondern schlichtweg Brechreiz erregend. Nach dem Wässern hatte ich Mühe, mich nicht spontan auf die Pinselspitzen zu übergeben, so unerträglich war es.

Also musste ich Abhilfe schaffen, denn so einen Stinkpinsel hätte ich mir nicht freiwillig vor dem Frühstück ins Gesicht geführt: Nach gründlichem Ausspülen in warmem Wasser und Ausschütteln des überschüssigen Wassers kräftig Tabac-Seife aufgenommen und gut im Pinselhaar verteilt. Den Pinsel 15 bis 20 Minuten stehen lassen, dann sorgfältig ausgespült. Kurze Schnupperprobe, schon besser, jetzt verströmten die Haare nur noch den typischen "Nasser-Hund"-Geruch. Also kräftig L'Occitane Cade-Rasiercreme (die sogen. reichhaltige aus dem 200-g-Tiegel, die ist im Gegensatz zu der in der 150-g-Tube nämlich silikonfrei!) aufgenommen und gut ins feuchte Pinselhaar einmassiert. Noch einmal 30 Minuten einwirken lassen, dann den Pinsel sorgfältig ausgespült, ausgeschüttelt, fertig. Noch einmal geschnuppert, noch ein ganz schwacher Geruch nach Tierhaar, insgesamt durchaus erträglich, also den Pinsel zum Trocknen aufgehängt.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie sich der kleine Stinkedachs im Tagesgeschäft schlägt. Probehalber habe ich natürlich die Rasierseife und -creme vor dem Ausspülen zu Schaum aufgeschlagen, das war schon ein Gedicht, was die Konsistenz des Schaums angeht.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
13.11.2016, 10:56 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Vielleicht hat Mühle ein Fell dieser Dachsart erwischt: https://de.wikipedia.org/wiki/Stinkdachse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
13.11.2016, 16:50 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@dailysoap:

Nachdem ich den Pinsel noch etwa eine Stunde zum Trocknen nach draußen gehängt hatte, war der Geruch nur noch mit einer sehr empfindlichen Nase wahrzunehmen. Das Aufschäumen der L'Occitane Cade-Seife im Gesicht mit "dem kleinen Stinkdachs" heute Morgen war olfaktorisch völlig unkritisch. Die Schaumkonsistenz war übrigens eine Offenbarung, selten bis nie hatte ich in so kurzer Zeit aus so wenig Seife soviel hervorragenden Schaum geschlagen.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
13.11.2016, 17:19 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
@dailysoap:

Nachdem ich den Pinsel noch etwa eine Stunde zum Trocknen nach draußen gehängt hatte, war der Geruch nur noch mit einer sehr empfindlichen Nase wahrzunehmen. Das Aufschäumen der L'Occitane Cade-Seife im Gesicht mit "dem kleinen Stinkdachs" heute Morgen war olfaktorisch völlig unkritisch. Die Schaumkonsistenz war übrigens eine Offenbarung, selten bis nie hatte ich in so kurzer Zeit aus so wenig Seife soviel hervorragenden Schaum geschlagen.

Lass mal hören - welchen Pinsel bevorzugst Du jetzt? STF oder Dachs?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
27.11.2016, 16:54 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Rainer Zufall schrieb:

Zitat:
Lass mal hören - welchen Pinsel bevorzugst Du jetzt? STF oder Dachs?

Unterwegs ist der STF einfach viel praktischer, aber zuhause greife ich praktisch immer zum Silberspitzendachs, weil der Schaum doch noch etwas besser wird als mit dem "Plastikdachs." Vielleicht ist das aber auch nur Einbildung, um die Ausgabe des Geldes für den Pinsel vor mir selbst zu rechtfertigen.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
13.01.2017, 00:20 Uhr
abc123
registriertes Mitglied


Wie schon geschrieben, der Geruch vergeht nach ein bis zwei Wochen von selbst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
14.01.2017, 06:48 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Der Geruch war nach ca. 20 Rasuren komplett verflogen, aber mittlerweile ist doch wieder überwiegend der "Plastikdachs" (Mühle STF) im Einsatz.

Die echte Silberspitze ist eher etwas für die Sonntagsrasur, wenn's so richtig klassisch werden soll.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 14.01.2017 um 06:48 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
14.01.2017, 09:58 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


Habe seit gestern einen Semogue 2015. Der stinkt ganz erbärmlich. Nach der ersten Wäsche in Spüli kam einen dunkelbraune Brühe aus dem Pinsel.

Danach habe ich ihn dreimal Probe geschäumt, mit verschiedenen Seifen, aber er stank heute morgen immer noch fürchterlich, dass es mir fast übel wurde.
Ich lasse ihn jetzt mal über Nacht im Schaum stehen, was ich ja sonst nur mit Sauborsten gemacht habe.
Wenn er dann immer noch so stinkt, werde ich ihn erst mal nicht mehr benutzen und nur ab und zu Probe schäumen.

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
14.01.2017, 12:35 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Ja, so kann es mit Naturborsten gehen, Einar. Lass ihn einfach im Rasierschaum stehen, wenn's sein muß tagelang.

So ein Kandidat ist mir auch mal untergekommen, eine türkische Billigborste. Die stank ganz erbärmlich und ich hab sie bestimmt insgesamt über 'ne Woche im Schaum rum stehen gelassen. Vermutlich stank der Pinsel noch aus der Bindung/Klebung nach, so daß die übliche Entstinkungsprozedur nicht so richtig greifen konnte. Ich hab ihn sogar mal in Kaffesatz übernachten lassen, was auch nicht viel gebracht hat, außer daß die Haare danach braun eingefärbt waren .

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
14.01.2017, 12:57 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


Sind das Insektizide, mit denen die Knoten behandelt werden? Ich kenne das ganz übel von Omega Borsten. Wenn sie neu sind, perlt das Wasser erstmal komplett ab und sie stinken nach nichts natürlichem. Bei meinen chinesischen Dachsen hatte ich sowas noch nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
16.01.2017, 19:59 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Ich hatte nur bei einem Dachs einen auffallenden Geruch. Hat ein bisschen nach totem Tier gemüffelt.

Auf Empfehlung habe ich ihn ein paarmal mit einfacher Kernseife ausgespült (Schaum wie zur Rasur aufgeschlagen). Beim ersten mal war der Schaum leicht bräunlich, beim dritten mal weiss.
Und dann war der Geruch nach Dachs praktisch schon fast ganz weg.

--
Mühle R96, Timor 1350_K ASP, Feather Golddachs Silberspitz Bareuther C&E Nomad, Proraso rot+weiß, Calani AS* Hattric, Arko cool ASC EDT* Aramis, Knize, Acqua di Parma

Diese Nachricht wurde am 16.01.2017 um 20:00 Uhr von Icebergs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)