NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Neuer Gillette DE Hobel ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] -10-
Diskussionsnachricht 000225
05.11.2020, 22:20 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Wirklich von Merkur und nicht von Mühle? Der Kopf ähnelt ja eher dem R89 anstatt nem Merkur Kopf.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000226
06.11.2020, 07:18 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Wir reden hier vom King C. Gillette, nicht vom Heritage (der hat einen Mühle R89 Kopf).

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.

Diese Nachricht wurde am 06.11.2020 um 07:19 Uhr von Cracker editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000227
06.11.2020, 08:58 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@Alf, @Cracker: Siehe diesen Beitrag im hiesigen Thread, da habe ich den R89 direkt mit dem KCG verglichen. (Ich habe nämlich beide, obwohl ich im Alltag den KCG gar nicht und den R89 nur höchst selten nutze.)

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba (Linea bianca) | Proraso Lozione dopobarba (Linea verde)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000228
06.11.2020, 14:29 Uhr
mehldau
registriertes Mitglied


Ich habe den KCG-Kopf in dieser Form bisher noch bei keinem anderen Hobel gesehen. Auch im großen Online-Angebot aus dem Land des Lächelns gibt es nichts mit diesem Kopf.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann steht auf dem Packung oder der Website „developed by Gillette“. Das könnte ja tatsächlich bedeuten, dass der Kopf nach Vorgaben von Gillette gefertigt wurde.

Ausgehend von der Tatsache, dass der im Kopf eingelegt Warnhinweis in der Reihenfolge deutsch und dann englisch beschriftet ist, wäre eine Fertigung in Deutschland zumindest plausibel.

Vom der Ausführung der Oberflächenveredelung her würde ich als Laie eher auf Mühle als auf Merkur tippen. Aber es gibt ja auch noch ein paar andere, kleinere deutsche Hersteller.

Alles nur Indizien und Hinweise, die gedeutet werden wollen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000229
06.11.2020, 17:16 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@mehldau:

1. Nein, der Kopf ist eindeutig ein R89. Halte einfach mal einen R89-Kopf direkt neben einen KCG-Kopf und vergleiche die Krümmung und Exposition der eingespannten Klinge, die Größe des Klingenspalts, die Form der Schaumkante usw.

2. Nein, der Hobel ist in China gefertigt. Steht sogar auf der Packung. Es sei denn, die Bedeutung von "Made in China" hätte sich in den letzten Stunden geändert...

3. Ein glatte Verchromung herzustellen erfordert beileibe keine Weltraumforschung, das bekommen auch die Chinesen spielend hin.

Also nix mit Indizien und Hinweisen, die irgendwie anders gedeutet werden müssten, als hier im Forum und anderswo längst bekannt.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba (Linea bianca) | Proraso Lozione dopobarba (Linea verde)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000230
06.11.2020, 17:46 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Dennoch ist die Grundplatte beim R89 von unten plan und die des KCG leicht gebogen. Das schließt natürlich nicht aus, dass Klingen Spalt, Winkel und Schaumkante identisch mit den R89 sind.

Entweder stellt Mühle auch auf die "gebogene Form" um oder es werden tatsächlich andere Köpfe für die KCG gefertigt als für Mühle selber.

Der Griff scheint tatsächlich aus China zu kommen, allerdings wohl nach Vorgaben von Gillette.

Akzeptiere endlich, dass Gillette hier nicht bloß irgendwelchen China Schrott umlabelt sondern zumindest in Sachen Design klare Vorgaben an die Lieferanten bzw. Produzenten gemacht hat.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000231
06.11.2020, 18:45 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Akzeptiere endlich, dass Gillette hier nicht bloß irgendwelchen China Schrott umlabelt sondern zumindest in Sachen Design klare Vorgaben an die Lieferanten bzw. Produzenten gemacht hat.

Ah ja! Und das weißt Du so genau woher? Es kann doch genauso gut sein, daß man sich bei einem chinesischen Lieferanten einfach aus dem Sortiment verfügbarer Bauteile was zusammengestellt hat. Mein Gott, so ein dösiger Hobel ist doch Lowtech und kein neues iPhone!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000232
06.11.2020, 19:16 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Dennoch ist die Grundplatte beim R89 von unten plan und die des KCG leicht gebogen. Das schließt natürlich nicht aus, dass Klingen Spalt, Winkel und Schaumkante identisch mit den R89 sind.

Meine Güte, dann halte doch einfach mal die beiden Köpfe nebeneinander, dann weißt du es. Ich finde es echt besch***en, dass hier jeder meint, seine "Meinung" breittreten zu müssen, der nicht BEIDE Rasierer hat und deshalb wenigstens WEISS, worüber er schreibt, statt einfach nur irgendwas zu meinen...


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Entweder stellt Mühle auch auf die "gebogene Form" um oder es werden tatsächlich andere Köpfe für die KCG gefertigt als für Mühle selber.

Wie kommst eigentlich auf das äußerst schmale Brett, dass Mühle die Köpfe fertigt? Was bitte ist an der Verpackungsaufschrift "Made in China" eigentlich unverständlich oder missverständlich? Reichen da eventuell die Englischkenntnisse nicht aus für eine korrekte Übersetzung?


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Der Griff scheint tatsächlich aus China zu kommen, allerdings wohl nach Vorgaben von Gillette.

Akzeptiere endlich, dass Gillette hier nicht bloß irgendwelchen China Schrott umlabelt sondern zumindest in Sachen Design klare Vorgaben an die Lieferanten bzw. Produzenten gemacht hat.

Nein, es kommen nicht nur die Griffe aus China, sondern der komplette Rasierer. Noch einmal: "Made in China" steht sehr deutlich lesbar auf der Packung, zumindest für jeden, der des Lesens mächtig ist, und das heißt eben, dass der gesamte Hobel in China hergestellt wurde, nicht nur der Griff. Sonst müsste es ja heißen "Handle made in China, base plate and top cap made in [wo_auch_immer]"

Noch einmal und in völliger Übereinstimmung mit dem, was ich bereits oben geschrieben hatte und der Kollege Elbe ebenfalls schrieb: Die Herstellung eines Rasierhobels erfordert weder Weltraumforschung noch die Präzision bei der Herstellung von Teilen für hochpräzise mechanische Uhrwerke, und selbst das bekommen die Chinesen mittlerweile sehr gut hin. Also bitte, wo soll bei der Herstellung zwei blöder Kopfteile aus verchromtem Zinkdruckguss denn die große Herausforderung liegen, dass dieser Fertigungsprozess nur von Deutschen erfolgreich bewältigt werden kann?

Leute, dieser Sch***hobel von Gillette kostet gerade mal 15 Schleifen inkl. fünf Klingen, letztere "Made in Russia". Dafür gibt's einfach keinen Rasierer aus "deutscher Wertarbeit", sondern nur ein schnödes "Made in China".

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba (Linea bianca) | Proraso Lozione dopobarba (Linea verde)

Diese Nachricht wurde am 06.11.2020 um 19:21 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000233
06.11.2020, 19:52 Uhr
Th.68
registriertes Mitglied


Deutsche Wertarbeit? Hab meinen letzten Merkur 3 mal retour geschickt um ein einigermaßen verarbeitetes Modell zu bekommen.Da war der K.C.G. deutlich besser verarbeitet bei 1/3 des Preises.

--
Th.68
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000234
06.11.2020, 19:57 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Irgendwo hat CaptainGreybeard Recht !!!
Was wollt Ihr eigentlich ? Für 15,- ist "made in Germany" einfach nicht drin ! Und wenn man sich damit gut rasieren kann ist es doch O.K., meine Parker TTO kommen auch nicht aus Deutschland, aber ich komm mit denen einfach am Besten klar und darum nehm ich die auch. Was solls ???

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000235
06.11.2020, 20:40 Uhr
Flugs
registriertes Mitglied


Hier wird der Unterschied der Grundplatte des Mühle R89 und des King C. Gillette nochmal deutlich veranschaulicht.

https://forum-der-rasur.de/forum/threads/gillette-king-c....

Man achte auf die Unterseite der Grundplatte bzw. das seitliche Profil...
Daher ist der King C. Gillette für mich ein eigenständiges Design, das sich höchstens an vorhandenen orientiert.

Ob nun die Klingenkrümmung oder die Schaumkante identisch sind, spielt nur eine untergeordnete Rolle, da dies wohl bei zig Hobelherstellern ähnlich sein wird.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000236
06.11.2020, 20:42 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
@mehldau:

1. Nein, der Kopf ist eindeutig ein R89. Halte einfach mal einen R89-Kopf direkt neben einen KCG-Kopf und vergleiche die Krümmung und Exposition der eingespannten Klinge, die Größe des Klingenspalts, die Form der Schaumkante usw.

2. Nein, der Hobel ist in China gefertigt. Steht sogar auf der Packung. Es sei denn, die Bedeutung von "Made in China" hätte sich in den letzten Stunden geändert...

3. Ein glatte Verchromung herzustellen erfordert beileibe keine Weltraumforschung, das bekommen auch die Chinesen spielend hin.

Also nix mit Indizien und Hinweisen, die irgendwie anders gedeutet werden müssten, als hier im Forum und anderswo längst bekannt.

Entweder ist der Kopf "eindeutig ein R89", dann aber nicht in China gefertigt (es sei denn Mühle produziert neuerdings auch in China) oder der Kopf ist in China produziert, dann aber eindeutig kein R89.

Ich bin gerade ein wenig am forschen.

Auf der Packung von meinem KCG steht auch "Made in China", allerdings schaue ich mir gerade ein Unboxing eines USA-KCG an (also bevor er in Europa auf den Markt kam) und da steht eindeutig "Handle made in China, Blades made in Russia" drauf.

https://youtu.be/Cuj751-yXEk?t=188

Nun noch im Vergleich ein Unboxing eines Mühle Hobels und die entsprechende Stelle im KCG-Unboxing.

https://youtu.be/NzOwAUaBLSM?t=42

https://youtu.be/Cuj751-yXEk?t=310

In beiden Köpfen befinden sich 1:1 identische Einleger "Bitte Gebrauchshinweise beachten und Schutzpapier entfernen".

Es ist doch komisch, dass ausgerechnet beim KCG haargenau der gleiche Einleger wie bei den Mühle Hobeln im Kopf ist. Aber wahrscheinlich ist genau dieser Einleger auch in jedem Baili, Weishi oder was weiß ich nicht Hobel drin.

Da ich jetzt aber keine Lust mehr auf Detektiv spielen habe, habe ich einfach mal direkt bei Gillette gefragt. Mal sehen, ob und was die antworten.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000237
06.11.2020, 22:21 Uhr
MichiV
registriertes Mitglied


Streitet ihr euch, wo der Hobel produziert wurde?

Das mit dem "made in..." ist so eine Sache. Ist der Kopf von Mühle, aber in China an den Griff geschraubt, muss es als Made in China deklariert werden. Ob es ökonomisch Sinn macht, den Kopf nach China zu transportieren um dort mit dem Griff zu verschrauben, ich weiß es nicht.

Kommt ein Fahrrad aus China, in Deutschland werden aber die Pedalen dran geschraubt, darf sich das ganze Fahrrad Made in Germany nennen.


Und auch aus China können hervorragende Produkte kommen.

Die Oberseite des Kopfes entspricht dem Mühle R89, auch von der Qualität her. Nur die Lamellen der Schaumkante zeigen bei dem Gilette auf der einen Seite nach links, auf der anderen nach rechts, wohingegen beim R89 die Lamellen auf beiden Seiten in gleiche Richtung zeigen.

--
Mühle Stylo Grenadill
Giesen und Forsthoff 1920
Mühle Stylo Grenadill Silvertip Fibre
Extró Miele, Extró Latte di Mandorla
Haslinger Honig und Schafsmilch
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000238
07.11.2020, 09:34 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Wenn es ein von Mühle hergestellter Kopf wäre, mußte das Gewinde aus Messing sein und mit der Platte hartverlötet sein. Das kann ich an meinem R41 Recht genau erkennen. Das sehe ich beim Gillette aber nicht, gerade das Gewinde sieht so etwas chinesisch aus. Und habe ich denn nicht irgendwo gelesen, das Mühle die Metallverarbeitung ausserhäusig machen lässt? Wer weiss ob die Mühleteile nicht auch teilweise aus China kommen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000239
09.11.2020, 12:20 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich habe nun Antwort von Gillette bekommen.



Guten Tag Herr R,


schön, dass Sie sich direkt an uns wenden, wenn es bei den Gillette King C Produkten Unsicherheiten gibt.

Es ist in der Tat ungewöhnlich dass Sie auf der Verpackung den Hinweis Made in China gefunden haben, denn die Double Edge Rasierer ( der Hobel) wird hier in Deutschland hergestellt und die Klingen zum Hobel kommen aus den USA.

Vielen Dank für Ihr wichtiges Feedback. Selbstverständlich werde ich Ihre wichtige Anregung entsprechend weiter leiten.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Nachmittag.

Mit freundlichen Grüßen

Swenja Bäcker
Ihre P&G Verbraucherberatung

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000240
10.11.2020, 00:25 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Steht da nicht klein gedruckt drunter:
Und wenn Sie das nicht glauben lüge ich Sie gleich nochmal an !!! ???

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 10.11.2020 um 00:28 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000241
10.11.2020, 08:41 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Hmmm, ein Produkt in Deutschland herzustellen, und dann "made in China" draufzuschreiben ergibt irgendwie Sinn. Nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000242
10.11.2020, 09:29 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Vielleicht wird in Deutschland ja nur der Griff an den Kopf geschraubt und der Rasierer verpackt.

Fakt ist, die Warnhinweise im Hobelkopf in deutscher und englischer Sprache sind 1:1 identisch mit denen in den Mühle-Köpfen.

Zum Thema Mühle und Messinggewinde:
Mühle hat den Kopf damals gemeinsam mit Edwin Jagger entwickelt und hat anfangs auch die Gewinde aus Zinkdruckguss verwendet. Als dann aber (zu) viele Reklamationen wegen gebrochenen Gewinden im Hause Müller eintrafen, hat man auf das Messinggewinde umgestellt.
Edwin Jagger hingegen verwendet bis heute meines Wissens nach das Gewinde aus Zinkdruckguss.

Ich meine auch, dass weder Mühle nach Edwin Jagger die Köpfe wirklich selbst herstellen sondern herstellen lassen, wobei der Herstellende Betrieb noch nicht mal ein bekannter Hersteller von Rasurartikeln sein muss sondern eher ein Unternehmen im Tätigkeitsfeld Metallverarbeitung.

Von so einem Unternehmen wird Gillette höchstwahrscheinlich auch die Teile für den KCG Hobel beziehen und da können solche Unternehmen natürlich auch in China oder sonst wo auf der Welt sitzen.

Warum steht denn auf den "amerikanischen" KCG explizit drauf "Handle made in China" und über den Kopf wird geschwiegen während bei der "deutschen" Variante nur ein lapidares "Made in China" auf der Packung steht?

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000243
10.11.2020, 10:22 Uhr
kastala
registriertes Mitglied


Hallo,

tolle, aber für mich sinnlose Diskussion. Wenn der Hobel gut funktioniert (für 14€) wäre mir egal wo der hergestellt wurde.

--
Gruß

aus Niedersachsen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000244
10.11.2020, 13:14 Uhr
mehldau
registriertes Mitglied


Interessant, was Gillette da schreibt.

Hobel "Made in China" - gelogen? Made in Germany? Warum schreibt man dann das nicht drauf?

Klingen "Made in Russia" - gelogen? Made in USA?

Bei den Klingen kann man wohl definitiv ausschließen, dass sie aufgrund einer Endfertigung in Russland nicht USA als Herstellungsland tragen dürfen. Ich wüsste nicht, welcher Produktionsschritt wirtschaftlich sinnvoll in Russland stattfinden müsste, während die eigentliche Produktion in den USA stattfände.

Bei beiden Produkten wäre ein Aufdruck "Made in USA" bzw. "Made in Germany" eher ein werbewirksames Verkaufsargument. Also würde man eher Himmel und Hölle in Bewegung setzen und alles so drehen, dass man dies ungestraft auf die Verpackungen drucken darf.

Ich halte "Made in China" und "Made in Russia" für wesentlich plausibler als das Statement von Gillette.

Die einzige Frage, die für mich bleibt: Wer hat den Hobelkopf entwickelt/entworfen/nur kopiert? Das würde mich schon interessieren. Vielleicht gibt es ja von demselben Hersteller auch noch andere bisher nicht so bekannte tolle Entwicklungen.

Diese Nachricht wurde am 10.11.2020 um 13:16 Uhr von mehldau editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000245
10.11.2020, 19:43 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Auf meiner Packung steht so eindeutig China drauf, die Verarbeitung sieht auch eher nach China aus,z.b. die Gewinde. Für den Preis eine Fertigung in Deutschland. Im Leben nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] -10-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)