NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Probleme mit der Frische und schwankenden Qualität von Rasierseifen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
11.06.2020, 17:08 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Wer hat schon schlechte Erfahrungen mit der Frische und schwankenden Eigenschaften von Rasierseifen/cremes gemacht?

Z.B. mein erster Arko-Stick war ranzig und hat nach Ammoniak gestunken.

Meine erste Taylor of Bond Rasiercreme überhaupt ("Lemon & Lime") hatte nur einen sehr, sehr schwachen Geruch.

Meine erste Taylor of Bond "Sandalwood" war verdorben. Sie stank widerlich nach bitter-süßem, abgestandenem "Parfüm" oder wie zu lange getragenes billiges Deo.

Meine erste "Dusy Kabinett" (Hartseife) ist nahezu geruchlos. Sie sollte eigentlich nach Rose duften.

Meine erste Taylor of Bond "Lavender" (frisch angekommen) ist wohl eingetrocknet und geschrumpft. Sie hat sich von den Rändern der Dose um etwa einen halben Zentimeter entfernt. Geruch ist praktisch nicht bemerkbar. Das wird sich, hoffentlich, bei öfterer Verwendung (wegen der Feuchtigkeitszufuhr) etwas verbessern. Überhaupt scheinen die Taylor of Bond Rasiercremes empfindlicher gegenüber längerer oder unsachgemäßer Lagerung zu sein, als andere Rasierseifen.

Die beschriebenen Probleme sind wohl das Risiko, daß man auf sich nimmt, wenn man über das Internet günstig bestellt und nicht vor Ort schnuppern kann. Könnte mir vorstellen, daß Cremes in der Tube, wegen der kleinen Öffnung, prinzipiell länger ihre ursprünglichen Eigenschaften beibehalten als Cremes in Dosen.

Das harmloseste Problem ist, wenn der Duft zu schwach ist. Schlimmer ist es, wenn der Geruch komplett verschwunden ist. Schließlich zahlt man für den Geruch mit und will seine Freude daran haben. Völlig unakzeptabel ist es, wenn die Seife stinkt. Die Schaumeigenschaften selber scheinen so gut wie nie beeinträchtigt zu sein, aber sonderbarer Geruch/Gestank kann jede noch so gut schäumende Seife unbrauchbar machen.

Mir passiert so etwas, für meinen Geschmack, einfach zu oft. Hatte jemand anderes auch schon solche Art von Fehlkäufe gemacht, vielleicht mit anderen Seifen? Hat jemand schon einmal erfolgreich eine "verdorbene" Seife über das Internet reklamiert?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
11.06.2020, 17:23 Uhr
PonyXX
registriertes Mitglied


Rasierseife habe ich bisher nur einmal im Internet gekauft über Amazon. Das war eine Taylor of Old Bond Street Rasierseife. Die war einwandfrei.

Bestimmt ist man auf der sicheren Seite wenn man im Drogerie Markt eine Speik, Tabac oder Palmolive Rasierseife/Creme aus dem Regal nimmt.
Da wird nichts alt.

--
Gillette Adjustable v.1967
Rotbart.
:Rasierer Gillette Mach3
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
11.06.2020, 18:00 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Für Seifen bin ich echt kein Profi ! Allerdings habe ich vor über 8 Monaten 12 Arko Sticks gekauft und die haben anfangs auch nach Ammoniak gestunken. Habe nun den 1. Stick verbraucht und den 2. geöffnet und da kann ich nun nix mehr riechen, ob es an meiner Nase liegt oder der Duft inzwischen verflogen ist kann ich aber nicht sagen. Da ich die Rasureigenschaften beim Arko Stick sehr schätze ist mir das sogar Recht, nur wenn sich einer eine teure Seife wegen dem guten Duft kauft dann ist das natürlich nicht so toll.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
11.06.2020, 18:57 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Sowas passiert mir einfach zu oft (Karma?). Jetzt habe ich extra noch einmal die James Bond Street "Sandalwood" in der Tube (nicht in der Dose) nachbestellt, nur um vielleicht doch noch deren vielgerühmten Sandelholzduft mitzubekommen.

Bei der letzten Lieferung war die "Lavender", wie oben beschrieben, nahezu geruchlos, allerdings die zeitgleich mitgelieferte "Avocado" (alles Sonderangebote) riecht intensiv nach Avocado. Es ist oft ein Glücksspiel. Würde gern noch die "Eton College" demnächst probieren, bin aber auf das Schlimmste vorbereitet. ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
11.06.2020, 19:06 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Hatte noch nie Probleme mit müffelnden Seifen.

Ich kaufe allerdings auch nur Industriezeug - die exklusivste Seife in meinem Bestand ist die Cella. Bis auf kleine braune Stellen, die auftreten wenn sie länger unbenutzt offen rumstand, macht sie aber weder bzgl. Perfomance noch Geruch irgendwelche Probleme.

Bei der Arko wundert es mich, da bei ihr zur Überfettung Paraffin verwendet wird und das wird afaik nicht ranzig.
Bei anderen Seifen, mit Fetten/Ölen "natürlichen" Ursprungs könnte dass durchaus eine Ursache sein.


Im theshaveden-Forum berichten Anhänger der Williams Mug Shave Soap, auch eine sehr "harte/trockene" Seife, dass man sie am besten für ein paar Minuten wässert (blooming) oder sogar für mehrere Stunden/über Nacht (dann aber nicht mehr), und sie dann hervorragend performen soll.
Hilft vielleicht mit der geschrumpften TOB.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2020 um 19:08 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
11.06.2020, 19:59 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


f10 schrieb:

Zitat:
Im theshaveden-Forum berichten Anhänger der Williams Mug Shave Soap, auch eine sehr "harte/trockene" Seife, dass man sie am besten für ein paar Minuten wässert (blooming) oder sogar für mehrere Stunden/über Nacht (dann aber nicht mehr), und sie dann hervorragend performen soll.
Hilft vielleicht mit der geschrumpften TOB.

Habe bereits einige Tropfen Wasser in die geschrumpfte neue Lavendel gegeben und ordentlich verrührt (sie ist ja sehr weich). Mal abwarten. Die duftschwache Lemon & Lime ist auch nach öfterer Verwendung ein bißchen besser geworden. Zumindest stinkt die neue Lavendel nicht und ist benutzbar. Der Schaum selber ist immer exzellent, sogar bei der ranzigen, müffelnden Sandalwood.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2020 um 20:00 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.06.2020, 18:30 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Habe kürzlich auch noch die Taylor of Bond "Sandalwood"-Rasiercreme aus der Tube probiert (bei lookfantastic bestellt). Die "Sandalwood"-Version in der Dose (bei dambiro bestellt) war ja, wie oben beschrieben, ein Reinfall. Die Tube hat eine nur 2-3 mm große Öffnung und müßte eigentlich die Creme besser konservieren. Die ungewöhnlich kleine Öffnung könnte, wie der zusätzliche innere Deckel bei den ToOB-Dosen, darauf hinweisen, daß man bei ToOB durchaus weiß, daß ihre Cremes empfindlich sind gegenüber längerer Lagerung.
Bin wieder ziemlich enttäuscht. Die Creme aus der Tube hat einen ähnlich sonderbaren Geruch, wie die Creme in der Dose, auch wenn er nicht ganz so stark ist. Für mich ist der Geruch eine Mischung aus abgestandenem, süßlichem, muffigem Parfüm und leichtem Fischgeruch. Von dem, was ich unter "Sandelholz"-Geruch verstehe, merke ich persönlich nichts. Ich muß jetzt davon ausgehen, daß es sich tatsächlich um eine "Duftkomposition" von ToOB handelt.

Mein derzeitiges Fazit: Leuts, kauft nicht die "Sandalwood"-Rasiercreme von ToOB, trotz vieler begeisterter, meiner Meinung nach irreführender, Rezensionen im Internet. Der Schaum selber ist, wie immer, exzellent und hat den gewohnten, besonderen Genußfaktor. Gut, es könnte noch immer sein, daß ich zweimal an eine veraltete "Sandalwood"-Creme geraten bin, habe aber meine Zweifel.

Kennt jemand die Taylor Sandalwood und kann bestätigen, daß die Creme prinzipiell "eigenartig" riecht? Übrigens, auch der Rasierpinsel behält den sonderbaren, muffigen Geruch länger bei, auch wenn man ihn bereits 2-3 mal mit einer anderen Rasierseife verwendet hatte.

Diese Nachricht wurde am 26.06.2020 um 18:36 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
26.06.2020, 22:36 Uhr
godek
registriertes Mitglied


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Mein derzeitiges Fazit: Leuts, kauft nicht die "Sandalwood"-Rasiercreme von ToOB, trotz vieler begeisterter, meiner Meinung nach irreführender, Rezensionen im Internet.

Das du vielleicht überzogene Erwartungen hast wäre auch möglich. Vielleicht sogar sinnvoll das in Erwägung zu ziehen, bevor du vom Kauf abrätst.

TooBS ist geruchsmässig nicht der Brüller, die Zutaten sind auch nicht so dolle.

Rasieren kann man sich aber prima mit dem Schaum aus den Cremes.

Ich habe an Holz Cedarwood und Sandalwood von TooBS und finde beide ganz ok, es gibt aber deutlich bessere Holzduft Cremes oder Seifen.

mfg
godek
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
27.06.2020, 11:09 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Heißt das, Du kannst eine Art von Sandelholzgeruch bei Deinem Exemplar ausmachen? Ich hab jetzt 10 verschiedene Duftsorten an ToOB Cremes (die Sandalwood in Dose und zusätzlich in Tube), auch die Zedernholz ist darunter. Ich mag sie eigentlich alle, manche mehr, manche weniger. Manche riechen allerdings sehr schwach. Aber die Sandelholz ist die einzige, die wirklich ungut heraussticht. Das Exemplar in der Dose war wahrscheinlich verdorben. Sowohl bei der Dose als auch bei der Tube merke ich rein gar nichts von Sandelholz. Ich kenne nur noch 3 andere Sandelholz-Seifen (nicht Cremes): Haslinger, Golddachs und eine chinesische Seife. Die riechen zwar alle recht schwach, aber immerhin nach Sandelholz. Aber bei der Taylor merke ich von Sandelholz nichts, nada, niente ...nur diesen alten, abgestandenen, süßlichen Parfümduft ...mit leicht fischigem Geruch darüber gelagert. Brrrrrrr... Ich glaube, ich schmeiß die beiden Sandelholz nächstens weg und behalte die leere Dose. Sind halt über 20 Euro den Bach hinunter.
Diese Nachricht wurde am 27.06.2020 um 11:19 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
27.06.2020, 11:19 Uhr
~knorki
Gast


Bevor du sie wirklich in den Müll wirfst, übernehme ich gegen Porto

Ich hatte bei ToOBS noch nie Probleme mit der Qualität - ich gehe davon aus, dass du den Geruch einfach nicht magst

Kann mir nicht vorstellen, dass "verdorbene" Rasierseife versendet wird. Ich habe auch bereits sehr lange geöffnete Produkte von ToOBS Zuhause, die nicht "umgekippt" sind.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.06.2020, 12:05 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Von dem, was ich unter "Sandelholz"-Geruch verstehe, merke ich persönlich nichts. Ich muß jetzt davon ausgehen, daß es sich tatsächlich um eine "Duftkomposition" von ToOB handelt.
(...)

Ein reiner, purer Sandelholzduft in solchen Produkten dürfte nur Wenigen gefallen.
Daher handelt es sich bei der Bezeichnung "Sandelholz" oft um eine
Duftmischung, die mehr oder weniger von Sandelholz dominiert wird.

Der Sandelholzduft der ToOBS Sandalwood ist tatsächlich kein reiner Sandelholzduft, sondern ein komplexer Parfümduft, in dem Sandelholz vorkommt.
Kopfnote: Geranium, Lavendel, Rosmarin, Ambra
Herznote: Nelke, Farn, Orangenblüte
Basisnote: Patchouli, Sandelholz, Vetiver, Moschus, Labdanum (Zistrose).

Sandelholz von Trumper z.B. geht wieder eine ganz andere Richtung. Hier steht Sandelholz stärker im Vordergrund. Bei der Mühle Sandelholz RC rieche ich von Sandelholz nichts.
Mir gefallen die RC-Sandelholzdüfte von Proraso (rot), Simpsons und
Art of Shaving am besten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
27.06.2020, 12:16 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Der Sandelholzduft der ToOBS Sandalwood ist tatsächlich kein reiner Sandelholzduft, sondern ein komplexer Parfümduft, in dem Sandelholz vorkommt.
Kopfnote: Geranium, Lavendel, Rosmarin, Ambra
Herznote: Nelke, Farn, Orangenblüte
Basisnote: Patchouli, Sandelholz, Vetiver, Moschus, Labdanum (Zistrose).

Sandelholz von Trumper z.B. geht wieder eine ganz andere Richtung. Hier steht Sandelholz stärker im Vordergrund. Bei der Mühle Sandelholz RC rieche ich von Sandelholz nichts.
Mir gefallen die RC-Sandelholzdüfte von Proraso (rot), Simpsons und
Art of Shaving am besten.

Danke für die Liste mit den Geruchsnoten. Könnte sein, daß ich den "Moschus"-Anteil nicht mag. Vielleicht ist er auch durch längere Lagerung bei meinen zwei Exemplaren zu sehr in den Vordergrund getreten.

Die Proraso Sandelholz hatte ich ganz vergessen. Stimmt, die mag ich auch sehr gern, nicht nur wegen des Dufts sondern auch wegen ihres allgemeinen Verhaltens. Die Simpsons werde ich vielleicht irgendwann noch probieren, habe mir aber momentan vorgenommen, etwas weniger Geld für Seifen zu verschleudern. ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
27.06.2020, 17:29 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Ich kenne bisher nur die damals mit dem PILS kostenlos gelieferte Rasierseife, sowie die von mir im Anschluss benutzte Speick Men Rasiercreme, bzw. die seit Jahren benutzte Speick Men Active Rasierseife.

Bei keinem dieser Produkte konnte ich bisher irgendein Problem feststellen.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
27.06.2020, 18:11 Uhr
~EasyRider
Gast


Ich hatte das Problem mit einer Knize. Diese nicht gerade billige Seife ließ sich einfach nicht zu einem brauchbaren Schaum aufschlagen. Habe sie dann einfach aus dem Tiegel genommen und als Handseife verwendet. Hätte deshalb nicht einmal im Traum daran gedacht, mir diese Seife je wieder nachzukaufen. Und dann wurde mir prompt eine GESCHENKT....
Okay, ich hatte wirklich keine Erwartungen mehr, aber probieren wollte ich die Neue schön. Und das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte: Denn Knize No. 2 entpuppte sich als Schaumbombe mit ganz hervorragenden Rasureigenschaften. Weshalb sie heute auch zu meinen Top3 zählt.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
27.06.2020, 19:56 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


EasyRider schrieb:

Zitat:
Denn Knize No. 2 entpuppte sich als Schaumbombe mit ganz hervorragenden Rasureigenschaften. Weshalb sie heute auch zu meinen Top3 zählt.

Wer weiß, vielleicht passiert sowas auch noch mit Bulldog No. 2 (z.B. wegen Produktionsschwankungen) ;-). Ich fahr mittlerweile so auf die Bulldog ab (allein wegen des Hautgefühls und Hautbilds, das sie erzeugt), daß ich wahrscheinlich bald die No. 2 nachkaufen werde.

Diese Nachricht wurde am 27.06.2020 um 19:57 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
27.06.2020, 22:40 Uhr
~EasyRider
Gast


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Wer weiß, vielleicht passiert sowas auch noch mit Bulldog No. 2

Die Wahrscheinlichkeit, dass ich aus dem nächsten Konklave als Franziskus II. hervorgehe, schätze ich höher ein....
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
29.06.2020, 17:28 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Über verdorbene Seifen oder Cremes habe ich mich noch nie ärgern müssen, aber ich kaufe auch nur industriell gefertigte Massenware, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas bereits schlecht ist oder in absehbarer Zeit wird, sehr gering. Rasiercremes, solange die Tuben noch nicht angebrochen wurden, dürften wohl ewig und drei Tage haltbar sein. Bei Seifen gehe ich auch bei EDTA-haltiger Industrieware nicht davon aus, dass das Zeug das ewige Leben für sich gepachtet hat, sondern Pi mal Daumen max. vier, fünf Jahre kühle und trockene Lagerzeit annehmen. Vermutlich halten sich besonders Hartseifen sogar deutlich länger, aber bei einer eingetopften Weichseife wie der Proraso dürfte realistisch nach ca. vier Jahren der Punkt erreicht sein, an dem man die Seife aufbrauchen sollte.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 29.06.2020 um 17:29 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
03.09.2020, 09:54 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Gestern hatte ich an einer Taylor "Lavender"-Dose bei Karstadt geschnuppert ...und sie roch intensiv und sehr sympathisch nach Lavendel. Sie war also nicht geruchlos wie mein Exemplar, das ich aus dem Internet bestellt hatte.

Mittlerweile glaube ich, daß auch mein zweites "Sandalwood"-Exemplar (das in der Tube) verdorben ist. Der fischige Geruch ist fast nicht auszuhalten. Hatte wohl zweimal Pech gehabt.

Am besten kauft man die Taylor Rasiercremes wohl frisch in England, wie es ein Forumsmitglied hier einmal genußvoll erzählte. Die Taylors scheinen echt empfindlicher zu sein als die meisten anderen Rasiercremes.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
03.09.2020, 11:24 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Ich hatte mal eine Toobs Lemon/Limes. Die war schon total hart und
porig. Ich will nicht wissen, wie lange die da schon im Lager gelegen
hatte. Geruch war nicht mehr vorhanden.

--
MfG Asinnir
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
03.09.2020, 12:33 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Ich nehme immer Seifen von Proraso. Immer frisch mit angenehmen Duft.
Und das Beste, nach einer Unterhaltung mit unserem ortsansässigen Barbier (... der beste Friseur ! ) hat er die komplette Proraso Serie aufgenommen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
03.09.2020, 12:36 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Die ToB Sandelholz hat tatsächlich nicht den typischen Sandelholz Geruch, das hat mich auch enttäuscht. Aber es geht, die Rasureigenschaften sind dagegen super. Ein der besten Sandelholz Seifen ist die von Cyril S. Salter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
03.09.2020, 12:48 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Asinnir schrieb:

Zitat:
Ich hatte mal eine Toobs Lemon/Limes. Die war schon total hart und
porig. Ich will nicht wissen, wie lange die da schon im Lager gelegen
hatte. Geruch war nicht mehr vorhanden.

Es ist fast schon zum Heulen. Im Laden (wo man schnuppern könnte) sind die Taylors meist doppelt so teuer. Im Internet günstig bestellt riskiert man gelegentlich einen Fehlkauf. Ich habe einige Taylor RCs, die duften wirklich hervorragend. Diese Qualitätseinbrüche kenne ich sonst von keinen anderen teureren Rasiercremes.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
03.09.2020, 15:11 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Tja, dann ist's halt eine Kosten-Nutzen-Abwägung. Solange nicht jede zweite im Netz gekaufte ToBS bereits überlagert ist, geht die Rechnung immer noch auf. Den Ärger, den man vermutlich jedes Mal verspürt, wenn man mal wieder bis zur Schulter ins Klo gegriffen hat, lassen wir dabei mal unberücksichtigt.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
09.09.2020, 14:58 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Letzte Woche bei Karstadt an der Taylor "Lemon & Lime" geschnuppert. Und siehe da: die Creme riecht nicht nur intensiv nach "Lemon & Lime" (im Gegensatz zu meinem Exemplar), sie hat sogar eine hübsche, gelb-grüne Limettenfarbe. Diese Farbe ist bei meinem sehr schwach duftenden Exemplar überhaupt nicht vorhanden. Es hat nur das übliche Hellbeige der meisten Taylor RCs.

Ich würde gern wissen, wo überall die Internethändler ihre Produkte unsachgemäß, d.h., nicht "schattig" genug, lagern. In Kaufhäusern herrschen zumindest, dank Klimananlagen, immer erträgliche Temperaturen, auch in den Regalen. Die Taylor-Dosen bei Karstadt sehen zwar z.T. alt und verstaubt aus (man sieht ihr Alter besonders an einigen verschlissenen Preisetiketten), aber sie duften trotzdem alle noch gut. Habe deshalb auch gleich die einzige um 30% reduzierte Taylor mitgenommen. Ist hier in diesem "Taylor of old Bond Street" Thread kurz beschrieben.

Diese Nachricht wurde am 09.09.2020 um 14:58 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)