NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Bulldog Rasierseife » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
19.06.2020, 17:12 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Bulldog Rasierseife aus dem Internet.

Die Seife ist in Deutschland anscheinend nur über das Internet erhältlich. Nachdem ich sie ein paarmal probiert habe, glaube ich zu verstehen, warum sie nicht in Drogerien, zusammen mit den anderen Bulldog Produkten, angeboten wird: Sie entspricht nicht ganz dem was man auf dem deutschen Markt unter einer guten Rasierseife versteht. Habe mein Exemplar bei einer der vielen Rabattaktionen bei lookfantastic für € 4,64 bekommen. Die Seife wirbt auf der Verpackung mit Aloe Vera, Camelina Oil und Green Tea.



Die Seife befindet sich nackt in einem weißen Bulldogkarton. Sie ist nicht versiegelt oder irgendwie geschützt. Trotzdem hatte sie beim ersten Schnuppern noch den typischen, sympathischen, würzig-frischen Bulldogduft. Der Schaum selber duftet aber fast nicht.

Der 100g Puck ist beigefarben, ziemlich hart und etwas schimmernd oder "glasig". Man vermutet auf den ersten Blick, daß die Seife viel Glyzerin enthält ...was die Ingredienzenliste bestätigt.

Mit 8,5 cm Durchmesser ist der Puck etwas größer als die üblichen Rasierseifenpucks. Er paßt also nicht in die gängigen Rasierseifendosen. Der versierte Rasierseifenaficionado hat aber immer verschiedene Dosengrößen vorrätig, um für einen derartigen Fall gewappnet zu sein. Bei mir war es eine hübsch geformte Glasdose mit dicht schließendem Plastikdeckel aus dem Euroshop. Sie paßt nahezu perfekt.

Der Schaum, nach erstem Probeschäumen, ohne Rasur:

Der Schaum ist, von der Konsistenz her, eine absolute Katastrophe und wahrscheinlich der schlechteste Schaum, den ich je im Gesicht hatte. Er ist sehr grobporig und mit nichts in der Welt feinporig zu kriegen. Den Pinsel wechseln oder besonders langes Aufschäumen bringt nichts. Von dem "dense lather", der auf der Rückseite der Schachtel angepriesenen wird (siehe Bild unten), ist rein gar nichts zu merken. Der Schaum ist weder dicht, noch cremig, noch anschmiegsam. Er ist allerdings einigermaßen glitschig. Das spürt man, wenn man ihn zwischen den Fingern reibt. Diese Art von Schaum kriegt man auch mit einer normalen Gesichtsseife oder einem Shampoo hin.

Nach dem ersten Probeschäumen (ohne Rasur) stand ich völlig verblüfft vor dem Spiegel und konnte nicht glauben, was für eine Art von mickrigem Schäumchen sich da auf meinem Gesicht unsicher festhalten wollte. Der sonderbare, blasige, dünne Schaum läßt sich auch nicht gleichmäßig verteilen. Er ist so dünn und luftig, daß die Haut nie ganz bedeckt ist und durch den Schaum (oder besser, durch die Schaumbläßchen) hindurchschimmert. Das Ulkige ist, die vielen kleinen Bläschen des Schaums erzeugen ein ganz feines Prickeln auf der Haut. Vermutlich, weil sie nach und nach platzen, ähnlich wie bei Badeschaum.

War drauf und daran, die Seife wütend in den Abfallkorb zu werfen. Habe aber noch gewartet und erst einmal den Schaum abgewaschen. Nachdem die Haut trocken war, bemerkte ich, daß die Seife mit der Haut etwas gemacht hatte. Die Haut hatte einen sehr angenehmen, ganz feinen, feuchten Film (vermutlich vom Glyzerin). Sie schien weicher, aber zugleich auch fester, geworden zu sein. Außerdem waren die Stoppeln ordentlich aufgestellt und deutlich spürbar. Das hätte ich nicht erwartet.

Nach fünf Rasuren:

Die Rasur mit der Bulldogseife gelingt, ehrlich gesagt, unerwartet gut. Die Haut schaut hinterher sehr glatt, ebenmäßig und sehr gepflegt aus. Sie fühlt sich auch sehr gut an. Das einzige Manko der Seife ist anscheinend die Konsistenz des Schaums.

Der Schaum wird ein ganz kleines Bißchen besser wird, wenn man weniger Wasser verwendet, also den Pinsel nach dem Wässern ordentlich ausschüttelt und das Gesicht vorher nicht naß macht. Aber selbst dann reicht eine volle Schaumladung auf dem Pinsel gerade so für zwei Durchgänge (ich persönlich brauche auch nie mehr).

Das Genußgefühl, das manche Schäume im Gesicht auslösen können (z.B. wegen ihrer besonderen Konsistenz, Cremigkeit oder Glitschigkeit, etc.), ist bei diesem dünnen, blasigen Schaum praktisch null.

Fazit:

Schaum: eine Katastrophe; Note 6, oder noch schlechter.

Rasurergebnis: unverhofft gut; Note 1 - 2.

Hautbild und Nachrasurgefühl: verblüffend gut; Note 1+, oder noch besser.

Wiederkauf?

Ich bin hin- und hergerissen. Das Nachrasurgefühl (oder auf Neudeutsch: "Aftershave Feeling") ist meines Erachtens der wichtigste Punkt bei einer Rasur. Und hier ist es top. Die Haut schaut hinterher toll aus. Aber der Schaum ist, von der Konsistenz her, einfach kläglich. Rein sachlich überlegt, und von der Wirksamkeit der Seife her betrachtet, wäre sie einen Wiederkauf auf jeden Fall wert. Aber welcher Freak,und folglich auch Rasurfreak, folgt schon rein sachlichen Überlegungen? ;-)


Diese Nachricht wurde am 19.06.2020 um 17:13 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
19.06.2020, 19:39 Uhr
Echterwiener
registriertes Mitglied


Wow was für eine Zusammenfassung. Gratulation. Mit welcher Klinge hast du dich rasiert? Dieser Mickey Maus Schaum würde mich verunsichern. Denke da Reflexartig an Rasuren mit Öl. Da muss ich 1.recht flott rasieren und 2.mitdenken welche Klinge ich verwende.

--
In Verwendung: Wilkinson Classic Vintage, Nobelisk, Weishi CK-1s, Merkur Futur, Azdent (9-Stufen), Gilette King C
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
19.06.2020, 21:20 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Danke fürs Lob! Welche Klinge? Da muß ich mal in meinem Klingenkalender im Computer nachschauen... Also, die ersten 3 mal mit 'ner läppischen, chinesischen Ming Shi (das war die 13., 14. und 15. Rasur damit, ja ich versuche jetzt nach und nach King Joe nachzueifern) und die letzten zweimal mit 'ner frischen Personna Platinum. Die ergab auch gleich einige ungewohnte Blutpunkte wegen der Umstellung.

Ich frage mich jetzt, ob man die Bulldog-Seife nicht einfach als kosmetische Gesichtsseife verwenden könnte. Das Hautbild ist wirklich jedesmal wunderbar nach einer Rasur. Aber die Seife klebt jetzt so schön fest in der neuen Dose.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
19.06.2020, 21:53 Uhr
~EasyRider
Gast


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Ich frage mich jetzt, ob man die Bulldog-Seife nicht einfach als kosmetische Gesichtsseife verwenden könnte. Das Hautbild ist wirklich jedesmal wunderbar nach einer Rasur.

Das wäre schade. Denn sie ist eine ganz ausgezeichnete Rasierseife! Trotz dieses lausigen Schaums! Als Messerer stelle ich an meine Seifen hohe Anforderungen, die Bulldog erfüllt sie. Obwohl man - wie du so richtig schreibst - kaum Schaum im Gesicht hat, flutscht das Messer nur so. Und die Pflegewirkung ist - auch da bin ich ganz deiner Meinung - fast schon sensationell.

Sehr schöner Bericht übrigens. Dafür gibt's ein fettes +1
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
19.06.2020, 22:13 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


EasyRider schrieb:

Zitat:
Das wäre schade. Denn sie ist eine ganz ausgezeichnete Rasierseife! Trotz dieses lausigen Schaums! Als Messerer stelle ich an meine Seifen hohe Anforderungen, die Bulldog erfüllt sie. Obwohl man - wie du so richtig schreibst - kaum Schaum im Gesicht hat, flutscht das Messer nur so. Und die Pflegewirkung ist - auch da bin ich ganz deiner Meinung - fast schon sensationell.

Ja sowas! Das freut mich jetzt, daß noch einer sie kennt und zustimmen kann. :-) Könnte mir sogar vorstellen, daß eine gewisse "Durchsichtigkeit" eines dünnen Schaums, der auch noch leicht mit jedem Messerzug abgewischt wird, für eine Messerrasur sogar etwas günstiger ist als ein üppiger Schaum, der während der ganzen Rasur die meiste Sicht verdeckt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.06.2020, 13:01 Uhr
~EasyRider
Gast


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Könnte mir sogar vorstellen, daß eine gewisse "Durchsichtigkeit" eines dünnen Schaums, der auch noch leicht mit jedem Messerzug abgewischt wird, für eine Messerrasur sogar etwas günstiger ist als ein üppiger Schaum...

Genauso ist es!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
20.06.2020, 14:38 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Klasse Vorstellung ! Die interessiert mich, ich hab eine "kleine Vorliebe für Grüntee" auch in Seifen . Leicht abspülbarer Schaum ist auf jeden Fall erwünscht bin gespannt, wie mein alter Haselnußbogen

--
Ich habe ein Zitat geklaut, gut rasiert, gut gelaunt, erstaunt?!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
20.06.2020, 18:24 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Das oben beschriebene Exemplar ist ja ein "Refill", ohne Tiegel. Konnte endlich ein Bild von dem originalen, hübschen Bambustiegel finden (auf der Bulldog Webseite natürlich).



Wenn man auf der Bulldog Webseite weiter nach unten scrollt, kann man weitere Bilder des Tiegels sehen.

Der Tiegel mit Seife hat den "stattlichen" Preis von £ 12,00 (eigentlich nicht teuer, verglichen mit ähnlichen Verpackungen von anderen Firmen und beim derzeitigen Pfundpreis von ca. 1,1 Euro).

Die Bulldog Webseite scheint die einzige Bezugsquelle für die Seife im Tiegel zu sein. Aber selbst die Seife ohne Tiegel scheint fast nirgends mehr erhältlich zu sein. Möglicherweise liegt das doch an dem gewöhnungsbedürftigen Schaum, der vielleicht nicht so gut beim Publikum angekommen ist.

Aber die Firma scheint sehr überzeugt von ihrer Seife zu sein, wenn man sieht was für eine ansprechende, fast schon aufwendige, Verpackung sie ihr gegeben hat. Ich finde schon, es gehört ein gewisser Mut dazu, eine Seife mit einem so ungewohnten Schaum auf den Markt zu bringen.

KORREKTUR:
Die Seife im Tiegel gibt es doch auch noch bei lookfantastic (€ 13,95).

Diese Nachricht wurde am 20.06.2020 um 19:16 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
21.06.2020, 13:47 Uhr
~EasyRider
Gast


Allen, die sich für diese Seife interessieren, sei verraten: Die Zubereitung eines rasurtauglichen Schaums ist bei der Bulldog eine Herausforderung. Der Thread-Ersteller hat das ja schon sehr anschaulich beschrieben. Ein paar Tropfen Wasser zu viel, und man kann den (Bade-)Schaum vergessen! Ich schlage sie in der Schale mit nur ganz leicht feuchtem Pinsel auf und gebe nur tröpfchenweise Wasser hinzu, bis so eine bläschenreiche Soße entsteht. Diese schäume ich dann im nur ganz leicht angefeuchteten Gesicht auf. Am besten gelingt mir das mit einem Borstenpinsel, wie z. B. dem Omega 48. Mit den Dachsen habe ich bei dieser Seife jedenfalls mein Waterloo erlebt...
Und mit Synthetikpinsel erzeugt man zwar recht schnell viel Schaum, der dann aber genauso schnell wieder zusammenfällt. Deshalb würde ich raten, dieser Seife nur mit einer guten Borste zu Leibe zu rücken.
Aus all dem dürfte unmissverständlich hervorgehen: Wer's unkompliziert mag, der sollte von der Bulldog lieber die Finger lassen...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
21.06.2020, 18:16 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Wollte auch noch etwas nachtragen, bzgl. des Hautbilds, Nachrasurgefühls und der Pflegewirkung bei Verwendung dieser Rasierseife. Die scheint, wie EasyRider oben sagte, tatsächlich "sensationell" zu sein.

Während normalerweise das Pflegegefühl bei den besseren Rasierseifen vielleicht für einige Stunden fühlbar und sichtbar ist (wenn überhaupt), bleibt bei dieser Rasierseife das außergewöhnliche Pflegegefühl und das verbesserte Hautbild sogar über Nacht erhalten. Bei mir für mindestens 20 Stunden.

Ich fahre immer wieder mit den Fingern über die Haut, um diese verblüffende Wirkung zu spüren. Die Haut ist weicher, ebenmäßiger, fester, glatter und gestraffter geworden und schaut gekräftigt und gesünder aus. Die Wirkung hält auch an, wenn man im Lauf des Tages einige Mittel (Aftershaves, Cremes oder Balsams) aufgetragen und wieder abgewaschen hat. Eine derart lang anhaltende Pflegewirkung kenne ich sonst von keiner anderen Rasierseife/creme.

Ich werde demnächst vielleicht noch die drei "Soap Bar"-Waschseifen (normal, sensitiv und oil control) von Bulldog bestellen, um zu schauen, ob sie vielleicht auch solch eine Wirkung haben.

Übrigens, um die Wirkung zu intensivieren, reibe ich die Haut, nach Abwaschen der Rasierseife, nicht mit dem Handtuch ab, sondern tupfe sie nur leicht trocken und lasse einen gewissen Rest an Feuchtigkeit auf der Haut antrocken. Frühestens nach einer halben Stunde trage ich irgendetwas auf, falls überhaupt. So können die Wirkstoffe vielleicht länger einziehen.

Ganz so schwierig, wie von EasyRider oben beschrieben, finde ich das Aufschäumen der Bulldog übrigens nicht. Wenn zuviel Wasser aufgenommen wurde, kann man ja korrigieren, indem man den Pinsel mehrmals mit ordentlichem Druck über die Seife reibt, bzw. in die Seife eingräbt. Das mußte ich heute so machen. Möglicherweise hat die Seife deswegen wieder leicht würzig geduftet, ganz dezent, sehr sympathisch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
21.06.2020, 21:19 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Die Pflegewirkung dieser Seife ist in der Tat exzeptionell.
Aber als Rasierseife ist sie m. M. n. so gut wie unbrauchbar.
Zumindest für einen wie mich, der gern einen schlotzigen Schaum hat.
Die Bulldog produziert aber nur Badeschaum, der bei mir schon während des Einschäumens zusammenfiel.
Interessant dabei war aber, dass eine Rasur dennoch möglich war. Habe bis dahin immer geglaubt, dass eine schaumfreie Rasur nur mit Öl möglich ist. Die Bulldog hat mir dann den Beweis geliefert, dass das auch mit einer Seife geht.
Habe sie aber trotzdem nur 2 x verwendet, weil schaumloses Rasieren für mich nichts ist. Zudem hat mich dieses Prickeln auf der Haut irre gemacht.

Gruß vom Berg,
Martin

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen made by EasyRider Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 Arko Old Spice Original
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
21.06.2020, 21:52 Uhr
~EasyRider
Gast


@Bergdoktor

Lieber Doc, du widersprichst dir selbst.
Zuerst schreibst du, die Seife sei als Rasierseife "so gut wie unbrauchbar". Drei Zeilen weiter aber meinst du, "interessant dabei war aber, dass eine Rasur dennoch möglich war". Also, was jetzt?!

Dass es bei dir so gar nicht funktioniert hat, liegt m. E. an deinem Edeldachs. Darf mich ausnahmsweise mal selbst zitieren:

EasyRider schrieb:

Zitat:
Am besten gelingt mir das mit einem Borstenpinsel, wie z. B. dem Omega 48. Mit den Dachsen habe ich bei dieser Seife jedenfalls mein Waterloo erlebt...

Dachs und Bulldog das passt einfach nicht zusammen!
Aber du hast schon recht, für Schaum-Aficionados ist diese Seife wirklich nichts!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
22.06.2020, 11:06 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


@Bergdoktor

Es könnte einfach eine Sache der Umstellung auf etwas Neues sein. Ich genieße auch sehr die alten, dicken, cremigen Schäume. Habe ja auch genug Vorrat davon, der verbraucht werden muß. Aber das Pflegefeeling von der Bulldog ist fast schon phänomenal. Ich genieße es mindestens so sehr wie das verwöhnende, umschmeichelnde Gefühl, das ordentliche Schäume auf der Haut während der Rasur auslösen können. Aber das Pflegegefühl der Bulldog nach der Rasur hält wesentlich länger. Wie schon gesagt, ich bin hin- und hergerissen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.06.2020, 16:37 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Es könnte einfach eine Sache der Umstellung auf etwas Neues sein.

Gut möglich. Werde ihr deshalb eine zweite Chance geben. Entsorgt habe ich sie ja Gott sei Dank nicht, was nur dem schönen Tiegel zu verdanken ist.
Und einen Borstenpinsel habe ich hier auch noch irgendwo rumstehen. Somit steht einem Neubeginn nichts im Wege. Werde es gleich morgen ausprobieren und dann hier berichten.

Gruß vom Berg,
Martin

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen made by EasyRider Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 Arko Old Spice Original
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
23.06.2020, 12:29 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


So, heute Morgen feierte die Bulldog Wiederauferstehung.
Da ich diesmal Eure Tipps und Tricks beherzigt habe, verlief das Ganze wesentlich erfreulicher als beim letzten Mal, als ich die Bulldog nicht anders behandelte als die Arko. Das ist wohl der schwerste Fehler, den man mit dieser Seife begehen kann.

Also, ganz wenig Wasser und mit einem Borstenpinsel aufgeschäumt. Danke EasyRider für diesen Tipp, der war Gold wert! Es entstand ein wesentlich besserer Schaum als mit dem Thäter Dachs. Die Konsistenz und die Stabilität waren ungleich besser. Dennoch: Der Bulldog-Schaum ist etwas ganz Spezielles, sozusagen ein "Nichtschaum", der aber wie sehr guter Schaum wirkt. Denn die Einweichwirkung war exzellent, die Gleiteigenschaft für so ein dünnes Schäumchen fast schon verblüffend gut. Man muss halt immer wieder nachschäumen, damit das auch so bleibt.

Der langen Rede kurzer Sinn: Die Bartfläche war bestens präpariert, sodass der Hobel mit Leichtigkeit ganz Arbeit leisten konnte.

Das Wichtigste: Die Haut fühlte sich nach der Rasur an, als ob ich sie in einem Jungbrunnen gebadet hätte. Und obwohl die Rasur jetzt schon gut 6 Stunden zurückliegt, hat sich daran nichts geändert! Das habe ich so noch bei keiner anderen Seife erlebt. Scheint sich wirklich um ein Alleinstellungsmerkmal dieser Seife zu handeln.

Summa summarum: Eine hervorragende Seife für vergleichsweise kleines Geld, die trotz mickrigem Schaum sehr gute Rasuren ermöglicht. Und das Pflegegefühlt ist schlichtweg "phänomenal", um einen Ausdruck des Thread-Erstellers aufzugreifen. Bei mir wird sich die Bulldog jetzt regelmäßig mit der Arko abwechseln. Dürfte spannend werden, denn gegensätzlicher können Rasierseifen nicht sein.

Gruß vom Berg,
Martin

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen made by EasyRider Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 Arko Old Spice Original

Diese Nachricht wurde am 23.06.2020 um 12:31 Uhr von Bergdoktor editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
23.06.2020, 14:30 Uhr
~EasyRider
Gast


Glückwunsch, Doc!
Wenn man bereit ist, sich auf die Eigenarten dieser Seife einzulassen, dann wird man reichlich dafür belohnt.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
23.06.2020, 15:22 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Nach 9 Rasuren mit der Bulldog verspüre ich jetzt doch langsam wieder den Wunsch nach einem klassischen, dicken, dichten, sahnigen Schaum, der ordentlich was hergiebt ...im Vergleich zu dem dünnen Bulldog-"Schäumchen", das fast schon ein "Fläumchen" ist. Das alte Zeug muß ja schließlich auch aufgebraucht werden.

Wahrscheinlich werde ich, wie der Bergdoktor, zwischen Bulldog-Schaum und den altgewohnten, dicken Schäumen hin- und her wechseln. Das Pflegegefühl bei der Bulldog ist wirklich verführerisch genug, um es immer wieder spüren zu wollen. Was mir noch gefällt, ist der sympathische, dezente Geruch, der sich IMO etwas besser entfaltet, wenn man den Pinsel bei der Seifenaufnahme in die Seife "eingräbt".

Zum Pinsel: Daß der Schaum mit einem fluffigen Dachs nichts wird, kann ich auch bestätigen. Allerdings funktioniert mein relativ harter Omega-Synthetik mit der Bulldog nicht schlechter als meine Borste. Ich glaube, es kommt auf das etwas härtere Backbone des verwendeten Pinsels an, damit der Bulldog Schaum halbwegs was wird. Ein Pinsel mit einem härteren Backbone kann die Oberfläche der harten Bulldog-Seife besser "ankratzen".
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
23.06.2020, 16:41 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Komisch, auf der deutschen Homepage von Bulldog ist von den Rasurprodukten praktisch nichts mehr übrig geblieben.
Kein Schaden nach meiner Erfahrung.

Die Original Homepage (UK) bietet noch das volle Programm, auch die Rasierseife.

Ob die den Weg von Crabtree&Evelyn gehen ?

--
Mühle R94, Timor 1350_K GSB, Personna, Feather Golddachs Silberspitz SWK Proraso rot+weiß, Dusy Kabinett, Knize AS* Hattric, Tüff, Proraso Balm EDT* Safari, Knize, Acqua di Parma
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
24.06.2020, 10:52 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Icebergs schrieb:

Zitat:
Komisch, auf der deutschen Homepage von Bulldog ist von den Rasurprodukten praktisch nichts mehr übrig geblieben.
Kein Schaden nach meiner Erfahrung.

Die Original Homepage (UK) bietet noch das volle Programm, auch die Rasierseife.

Ob lookfantastic das volle Programm hat, kann ich nicht sagen, aber sie haben ziemlich viel. Nach der interessanten Erfahrung mit der Rasierseife, bin ich wieder aufmerksam auf die Bulldog Marke geworden. Bisher kannte ich das durchsichtige Rasiergel aus der Tube, den AS Balsam und das relativ neue anti-oxidative "Serum". Alles aus Drogerieläden. Am besten gefiel mir immer der Duft. Die Wirkung war, IMO, bei diesen Produkten etwas besserer Durchschnitt. Werde mich jetzt nochmal in den Drogerien umschauen. Ich glaube, auch noch andere Produkte gesehen zu haben. Bulldog Duschgel würde mich jetzt interessieren, eben wegen des mir sympathischen Bulldogdufts.

Zurück zur Seife: Heute früh in den Spiegel geguckt und wieder verblüfft das stark verbesserte Hautbild registriert. Die Hautpflege der Bulldog Rasierseife bringt gleich zwei überraschende Erfolgserlebnisse: Die Haut fühlt sich immer wieder überraschend gut an, wenn man sie mit den Fingern abtastet. Und blickt man in den Spiegel, schaut die Haut immer wieder überraschend gut aus. Man könnte süchtig nach diesem Erfolgserlebnis werden und dafür gern den blasigen Schaum in Kauf nehmen. Habe jetzt echt Angst, daß ich auf allen meinen anderen Seifen sitzenbleibe.

Diese Nachricht wurde am 24.06.2020 um 10:54 Uhr von Schaum und Wirklichkeit editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
24.06.2020, 13:30 Uhr
~EasyRider
Gast


Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Habe jetzt echt Angst, daß ich auf allen meinen anderen Seifen sitzenbleibe.

Diese Angst habe ich nicht. Denn ich muss mich - offen sei's gestanden - zu dieser Seife jedes Mal förmlich zwingen. Und zwar ausschließlich des lausigen Schaumes wegen. Von ihren exzellenten Einweich-, Gleit- und Pflegeeigenschaften bin ich ja restlos überzeugt. Aber es ist dieser zum Verrecken dünne Schaum der Bulldog, der all meinen anderen Seifen das Überleben garantiert...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
24.06.2020, 17:08 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


EasyRider schrieb:

Zitat:
Schaum und Wirklichkeit schrieb:

Zitat:
Habe jetzt echt Angst, daß ich auf allen meinen anderen Seifen sitzenbleibe.

Diese Angst habe ich nicht. Denn ich muss mich - offen sei's gestanden - zu dieser Seife jedes Mal förmlich zwingen.

Kenn ich! Es ist zum Haare raufen. Weiß noch nicht wie dieser Konflikt ausgehen wird. Momentan hab ich eher die Einstellung, lieber 5-10 Minuten mit dem sonderbaren Schaum rumärgern, aber dafür fast einen Tag lang sich an einem wunderbaren Hautgefühl erfreuen. Die Zeit wird's schon regeln. ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
26.06.2020, 12:59 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Habe heute die Bulldog mit dem Messer verwendet und muss sagen, da ist sie (noch) besser als beim Hobel. Wie EasyRider weiter oben schon schrieb: Das Messer flutscht nur so. Sowas von babypopoglatt wie heute war ich schon lange nicht mehr. Wäre da nicht dieser vermaledeite Badeschaum, ich würde öfter zu dieser Seife greifen.

Gruß vom Berg,
Martin

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen made by EasyRider Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 Arko Old Spice Original
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
26.06.2020, 13:20 Uhr
~EasyRider
Gast


Bergdoktor schrieb:

Zitat:
Das Messer flutscht nur so.

Ja, beim Messer kann diese Seife ihre Stärken voll ausspielen. Diese Leichtgängigkeit schafft bei mir ansonsten nur die "Imperial Glycerin", die ist aber um ein Vielfaches teurer als die Bulldog. Dafür bietet sie zusätzlich aber auch noch einen erstklassigen Schaum...
Aber bei der Pflegwirkung hat hingegen wieder die Bulldog die Nase ganz eindeutig vorn.

Diese Nachricht wurde am 26.06.2020 um 13:22 Uhr von EasyRider editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
26.06.2020, 16:07 Uhr
Schaum und Wirklichkeit
registriertes Mitglied


Ich frage mich, was der Werbetexter sich gedacht hat, als er seine Beschreibung des Schaums von sich gab. Möglicherweise hat er die Seife nie selber ausprobiert. Oder der Werbetexter war eine Frau.

Die Beschreibung, "dense lather", ist einfach die Standardbeschreibung für einen guten Rasierschaum, aber hier völlig unzutreffend. Ich würde den Schaum, positiv ausgedrückt, vielleicht als "leichten, lockeren Schaum mit überraschend guten Rasur- und Pflegeeigenschaften" bezeichnen.

Auch die Empfehlung, wie der Schaum erzeugt werden soll, ist die übliche Standardbeschreibung, die hier gar nicht zutrifft: "Wet a shaving brush and smooth over the soap". Mit einem nassen Pinsel sanft über die Seife gleiten bringt fast nichts bei dieser Seife. Der Pinsel sollte, im Gegenteil, nicht zu naß sein, und statt über die Seife zu fahren oder zu gleiten, muß man den Pinsel kräftig in die Seife eingraben, oder stampfen, oder mit dem Pinsel gegen den Strich kratzen, fast schon auf eine ungewohnt brutale Art. Weiß nicht, wie man das positiv in einem Werbetext ausdrücken könnte. Vielleicht so: "Mit einem nicht zu weichen Pinsel und kräftigen Bewegungen den Schaum auf der Seife erzeugen".

Ich könnte mir bei der Bulldog sogar vorstellen, daß einfaches, normales Einseifen mit ihr, also ohne Pinsel, wie mit einer Gesichtseife, eine gut gelungene Rasur erreichen könnte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
24.01.2021, 13:56 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Die Bulldog Rasierseife gibt es hier in der Schweiz in jedem Coop Supermarkt. Werde sie mir aufgrund der genannten, guten Pflegeeigenschaften einmal kaufen und ausprobieren.
Bericht folgt.

Diese Nachricht wurde am 24.01.2021 um 13:56 Uhr von Ragnar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)