NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Nach Jahren mal wieder den Mach3 probiert... » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
18.07.2020, 08:50 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


... hab noch einen neuen im Schrank gefunden und dachte mir so... den probierst du jetzt mal.

Aber mit vernünftiger Seife, Arko.

Nach 10 Minuten rumkratzen war ich dann so lala rasiert.

Jetzt, eine Stunde später, ist alles rot und brennt. Kagge.

Mit dem R41 bin ich besser und angenehmer rasiert - mit den Systemies werde ich wohl kein Freund mehr.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
18.07.2020, 20:59 Uhr
godek
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Nach 10 Minuten rumkratzen war ich dann so lala rasiert.

So richtig wie früher kreuz und quer ohne Schaum nachlegen rumgekratzt?

Dann wird es eben auch nicht angenehmer als früher.

Ich bin heute nicht mehr ein so grosser Mach 3 Fan wie früher, aber mit gutem Schaum aus Creme oder Seife, kurzem Einweichen und drei Druchgängen mit Nacheinschäumen macht ein Mach 3 bei mir heute eine prima Rasur.

mfg
godek
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
18.07.2020, 23:20 Uhr
Bastil
registriertes Mitglied


Wenn man sich mit einem R41 perfekt rasieren kann und mit
einem Mach 3 nicht?
Normalerweise müsste es genau andersrum sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
19.07.2020, 09:52 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Es kommt auch sehr auf die innere Einstellung an ! Also auf den Willen und ob man sich ehrlich bemüht oder das Teil halt nur nimmt damit es endlich weg ist und man es eigentlich gar nicht mag. Wenn man schlecht drauf ist kann man alle Rasuren vergessen, wenigstens glaube ich das. Hab zwar schon ewig keinen Systemie mehr benutzt aber ich habe auch noch eine Schachtel voll mit Haltern und Köpfen rumliegen, die gehen ja nicht kaputt und wenn ich mich mal nicht mehr selber rasieren kann .... .
So von ner schnuckligen hübschen jungen Pflegerin ist eine Rasur damit dann sicherer als mit dem DE-Hobel zu ertragen, oder so, denke ich mal.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
19.07.2020, 10:17 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Meiner Meinung nach kann man(n) sich mit jedem Rasiergerät anständig rasieren.
Man muss den verschiedenen Geräten nur offen gegenüberstehen.

Ich persönlich komme auch besser mit einem Günstig-Systemie klar als mit einer schlechten Hobel-Klingen-Kombo.

Die letzten 2 Wochen fast täglich den KCG mit ASP und heute morgen einen 3-Klingen-Personna. Ich würde jetzt nicht sagen, dass einer der beiden Rasierer besser oder schlechter rasiert.
Oder sagen wir mal ich kann mit beiden das perfekte Ergebnis "babypoglatt" erreichen, weil die absolute Glätte einfach nur der Durchgang gegen den Strich bringt.

Aber für meine normale "schnelle Arbeitsrasur", welche aus zwei Durchgängen mit dem Strich besteht, liefert der Systeme gefühlt ein glatteres Ergebnis.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
19.07.2020, 10:34 Uhr
A.C.
registriertes Mitglied


Jo,Rasur mit dem Hobel ist schwerer als Raketen Wissenschaft! Damit es mit der inneren Einstellung klappt,eine Woche Kloster vorher.
Diese Nachricht wurde am 19.07.2020 um 12:51 Uhr von A.C. editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
19.07.2020, 12:16 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Meiner Meinung nach kann man(n) sich mit jedem Rasiergerät anständig rasieren.
Man muss den verschiedenen Geräten nur offen gegenüberstehen.

Das beurteile ich etwas differenzierter.

So nutzen mir als Barträger die drei Klingen des hier erwähnten "Gillette Mach3" rein gar nichts, wenn es um die präzise Rasur der Konturen geht.

Der Feuchtigkeitsstreifen hatte bei mir stets zu Hautirritationen geführt, was heute sicherlich ebenso der Fall sein dürfte. Zudem empfinde ich diese Streifen nach dem ersten Gebrauch als extrem unhygienisch.

Seit ich dank dieses Forums zum Hobel umgestiegen bin, sind die von mir erwähnten Probleme nicht mehr aufgetreten.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
19.07.2020, 12:17 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ich finde, so ein, zwei Mal im Jahr sollte man sich als Hobler ruhig mit einem System wie Mach 3 oder Fusion rasieren. Dann weiß man nämlich endlich wieder, wie gut man es hat, dass man sich mit einem Hobel rasieren darf.

Mir geht es da ähnlich wie dem Kollegen Jones: Mein Hautbild ist nach einer Systemrasur sicht- und spürbar schlechter als nach einer Hobelrasur. Die Gründlichkeit einer Systemrasur lässt selbst gegenüber einer normalen Hobelrasur mit dem R89 deutlich zu wünschen übrig, von einer Rasur mit dem R94 Rocca ganz zu schweigen.

Wie gesagt: Alle paar Monate einmal 'nen Systemrasierer durchs Gesicht ziehen, dann singt man wieder Lob- und Liebeslieder auf den Hobel.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
19.07.2020, 14:26 Uhr
~EasyRider
Gast


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Ich finde, so ein, zwei Mal im Jahr sollte man sich als Hobler ruhig mit einem System wie Mach 3 oder Fusion rasieren. Dann weiß man nämlich endlich wieder, wie gut man es hat, dass man sich mit einem Hobel rasieren darf.

Aus genau diesem Grund halte ich mir einen Hobel...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
20.07.2020, 08:18 Uhr
Volvox
registriertes Mitglied


A.C. schrieb:

Zitat:
Jo,Rasur mit dem Hobel ist schwerer als Raketen Wissenschaft! Damit es mit der inneren Einstellung klappt,eine Woche Kloster vorher.

Ach woher denn. Zum Sündenbeichten: ok

Aber zum Rasieren genügt im allgemeinen: Rasierer (beliebiges Modell oder hier empfohlenen) Rasierklinge einspannen, Rasierseife Bart einschmieren, Hansaplast in schmale Streifen schneiden, Rasieren, Rasierwasser auftupfen, dann die Wunden mit - unbenutztem - Klopapier abtupfen und mit Hansaplaststreifen abkleben. (Harte Männer nehmen auch Leukoplast!)

So habe ich das auch gelernt. Selbstverständlich kann man das auch im Kloster machen.

Diese Nachricht wurde am 20.07.2020 um 08:19 Uhr von Volvox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
20.07.2020, 22:35 Uhr
don martin
registriertes Mitglied


godek schrieb:


...
Ich bin heute nicht mehr ein so grosser Mach 3 Fan wie früher, aber mit gutem Schaum aus Creme oder Seife, kurzem Einweichen und drei Druchgängen mit Nacheinschäumen macht ein Mach 3 bei mir heute eine prima Rasur.
...
-------------------------------------------------------------


Dem kann ich mich nur anschließen. Dass meine eigenen Systemie-Rasuren vor vielen Jahren nicht so der Hit waren, lag im Nachhinein betrachtet sicherlich auch daran, dass ich früher Dosengel benutzt habe und dann ohne Einwirkzeit mit dem Mehrklingenrasierer unsystematisch im Gesicht herumgeschrabbelt habe...

Mit dem nunmehrigen Wissen aus der klassischen Hobelrasur und einer vernünftigen Rasiercreme/ -seife gelingen mir aber inzwischen auch sehr gute und hautschonende Systemie- Rasuren. Und gerade den Mach 3 verwende ich hin und wieder ganz gerne. So im Durchschnitt 1-2 mal im Monat ist bei mir der Mach 3 im Einsatz; insbesondere dann, wenn ich mal sehr früh am Morgen raus muss und es dann zudem richtig schnell gehen muss, leistet mir mein Mach 3 gute Dienste.

Für den Alltag könnte ich mir einen Systemrasierer nicht mehr vorstellen, aber so ganz verzichten mag ich darauf auch nach über 25 Hobel-Jahren nicht.

--
Aktuell meistbenutzt:
Dovo 98 5/8 King C. Gillette Personna Crystal Omega 48 Professional Nivea Sensitive Shaving Cream Don Draper Blue

Diese Nachricht wurde am 20.07.2020 um 22:46 Uhr von don martin editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
21.07.2020, 18:40 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Ich finde, so ein, zwei Mal im Jahr sollte man sich als Hobler ruhig mit einem System wie Mach 3 oder Fusion rasieren. Dann weiß man nämlich endlich wieder, wie gut man es hat, dass man sich mit einem Hobel rasieren darf.

Mir geht es da ähnlich wie dem Kollegen Jones: Mein Hautbild ist nach einer Systemrasur sicht- und spürbar schlechter als nach einer Hobelrasur. Die Gründlichkeit einer Systemrasur lässt selbst gegenüber einer normalen Hobelrasur mit dem R89 deutlich zu wünschen übrig, von einer Rasur mit dem R94 Rocca ganz zu schweigen.

Wie gesagt: Alle paar Monate einmal 'nen Systemrasierer durchs Gesicht ziehen, dann singt man wieder Lob- und Liebeslieder auf den Hobel.

Alter... kann' ich Dich heiraten?

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
22.07.2020, 03:10 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Volvox schrieb:

Zitat:
[...] Rasierwasser auftupfen, dann die Wunden mit - unbenutztem - Klopapier abtupfen und [...]

Gut, dass du diesen Umstand so explizit hervorhebst. Nicht, dass da jemand noch am falschen Ende sparen will, nach dem Motto "Wenn man eine Rasierklinge 100+ Mal verwenden kann, dann geht das mit Klopapier mindestens zweimal."

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 22.07.2020 um 03:12 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.07.2020, 06:43 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ja wieso? Is doch normal, oder?! Abtrocknen lassen, abbröseln und wieder verwenden ...

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
22.07.2020, 14:32 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Ich finde, so ein, zwei Mal im Jahr sollte man sich als Hobler ruhig mit einem System wie Mach 3 oder Fusion rasieren. Dann weiß man nämlich endlich wieder, wie gut man es hat, dass man sich mit einem Hobel rasieren darf.

Mir geht es da ähnlich wie dem Kollegen Jones: Mein Hautbild ist nach einer Systemrasur sicht- und spürbar schlechter als nach einer Hobelrasur. Die Gründlichkeit einer Systemrasur lässt selbst gegenüber einer normalen Hobelrasur mit dem R89 deutlich zu wünschen übrig, von einer Rasur mit dem R94 Rocca ganz zu schweigen.

Wie gesagt: Alle paar Monate einmal 'nen Systemrasierer durchs Gesicht ziehen, dann singt man wieder Lob- und Liebeslieder auf den Hobel.

In vollem Umfang + 1.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)