NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Feather AS-D2 Flugrost? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
31.08.2020, 13:59 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Bei meinem Feather AS-D2 sind mir seit einiger Zeit ein paar seltsame gelbliche Verfärbungen auf der Innenseite der Kopfplatte aufgefallen. Ist das Flugrost?

Verfärbungen 1

Verfärbungen 2


Seitdem ich den Hobel hier im Shop vor Jahren gekauft habe, rasiere ich mich damit etwas alle 4 Tage. Nach der Rasur wird er zerlegt und mit Wasser gründlich gereinigt und dann abgetrocknet. Ins Gewinde des Griffes puste ich kräftig rein, damit da auch so wenig wie möglich Wasser dran oder drin bleibt. Die Klinge wandert in den Müll. Die zerlegten drei Teile lasse ich dann noch einen Tag offen liegen und nach deinem Tag verschwindet er zusammengeschraubt in der Schublade unterm Waschbecken im Badezimmer. Etwas einmal im Quartal reinige ich ihn gründlich mit etwas Desinfektionsmittel.

Der Hobel ist ja aus Edelstahl und beschichtet, deswegen wundern mich die Verfärbungen jetzt schon sehr! Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Und Tipps, wie ich die weg bekomme?

Danke für Eure Antworten
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
31.08.2020, 14:38 Uhr
sankhase
registriertes Mitglied


Sieht für mich eher wie etwas von den Klingen aus. Auf dem ersten Foto sind von Haltern der Klinge zum Gewinde hin ja auch die Ablagerungen in Linie zu sehen. Zeig mal bitte die Kopfplatte wenn du kannst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
31.08.2020, 17:32 Uhr
Standlinie
registriertes Mitglied


Dieser japanische Rasierhobel ist rostresistent. Was zu sehen ist sind farbliche Veränderungen, hervorgerufen von einer Rasierklinge, die wohl zu lange und unter sehr ungünstigen Bedingungen (Feuchtigkeit) im geschlossenen Rasierhobel verblieben ist. Die braunen Spuren lassen sich leicht entfernen. Kopfplatte in Spüliwasser einlegen, etwas einziehen lassen und dann mit einer alten Zahnbürste putzen.

Eigentlich sollte man die Klinge nach ausgeführter Rasur aus dem hobel herausnehmen und alle Teile unter Wasser abspülen. Zusammenbau erst am nächsten Tag. Das reicht schon zur Vorbeugung von Korrosionsansätzen.

--
Gruß von der Standlinie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
31.08.2020, 18:09 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


sankhase schrieb:

Zitat:
Sieht für mich eher wie etwas von den Klingen aus. Auf dem ersten Foto sind von Haltern der Klinge zum Gewinde hin ja auch die Ablagerungen in Linie zu sehen. Zeig mal bitte die Kopfplatte wenn du kannst.

Verfärbungen 3


Auf der Kopfplatte ist nichts...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
31.08.2020, 18:14 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Standlinie schrieb:

Zitat:
Dieser japanische Rasierhobel ist rostresistent. Was zu sehen ist sind farbliche Veränderungen, hervorgerufen von einer Rasierklinge, die wohl zu lange und unter sehr ungünstigen Bedingungen (Feuchtigkeit) im geschlossenen Rasierhobel verblieben ist. Die braunen Spuren lassen sich leicht entfernen. Kopfplatte in Spüliwasser einlegen, etwas einziehen lassen und dann mit einer alten Zahnbürste putzen.

Eigentlich sollte man die Klinge nach ausgeführter Rasur aus dem hobel herausnehmen und alle Teile unter Wasser abspülen. Zusammenbau erst am nächsten Tag. Das reicht schon zur Vorbeugung von Korrosionsansätzen.

Danke für die Empfehlung mit dem Spüliwasser. Werde ich mal probieren.

Zum Rest kann ich sagen, dass ich das schon immer so handhabe (und auch geschrieben habe). Deine Einschätzung kann ich deswegen nicht nachvollziehen. Es lag noch keine Klinge länger als für die Dauer einer Rasur im Hobel! Auch der von dir empfohlene Zusammenbau erst am nächsten Tag wird seit Jahren so von mir gemacht. Deswegen bin ich ja so verwundert über die Flecken...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
31.08.2020, 18:21 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


biokeks schrieb:

Zitat:
Danke für die Empfehlung mit dem Spüliwasser. Werde ich mal probieren.

Schreibe mal, ob es mit dem Spülliwasser bei dir geklappt hat.
Denn ich besitze den D2 ebenfalls, habe aber diese Probleme nicht.
Ich lasse die Klinge aber immer für 4 Rasuren im Viertel aufgedrehten
Hobel nach der Rasur drin liegen und nehme sie dann erst raus.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s Astra, Feather, Wilkinson verschiedene Hattric, Speick, Proraso Mühle, Omega
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
31.08.2020, 20:04 Uhr
ohoho
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,
Ich habe ein paar Edelstahlrasierer.
Probleme mit Flugrost haben am wenigsten die die poliert sind. Mein Rockwell 6s ist aber anders. Der ist perlgestrahlt und wird ab und zu von Flugrost befallen. Feather hat auch ähnliche Oberfläche wo etwas mehr angeklammert werden kann.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
05.09.2020, 17:52 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Asinnir schrieb:

Zitat:
biokeks schrieb:

Zitat:
Danke für die Empfehlung mit dem Spüliwasser. Werde ich mal probieren.

Schreibe mal, ob es mit dem Spülliwasser bei dir geklappt hat.

Ja, das hat geklappt! Nach viel Schrubben gingen die gelblichen Verfärbungen dann weg

Verfärbungen weg 1


Verfärbungen weg 2


Nur woher was das jetzt war und woher es kam ist noch nicht eindeutig geklärt. Da Klingen ja nur alle 4 Tage für 15 Minuten Rasur drin sind und dann raus fliegen... Wie wahrscheinlich kann das das dann von Klingen kommen? Wobei mir bewusst noch nie eine rostige oder irgendwie veränderte Klinge aufgefallen ist. Es müsste ja quasi an den Kanten der Klinge etwas sein, die dann an die einst verfärbten Stellen angepresst wird und dann etwas davon auf die Oberfläche des Hobels übergeht...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
05.09.2020, 20:16 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


biokeks schrieb:

Zitat:
Ja, das hat geklappt! Nach viel Schrubben gingen die gelblichen Verfärbungen dann weg


Nur woher was das jetzt war und woher es kam ist noch nicht eindeutig geklärt. Da Klingen ja nur alle 4 Tage für 15 Minuten Rasur drin sind und dann raus fliegen... Wie wahrscheinlich kann das das dann von Klingen kommen?

Erstmal eine gute Nachricht, das es weggegangen ist.
Tja und woher, wenn du sie nur so kurze Zeit drinläßt,
ist wirklich mysteriös.

Denn wie ich schon schrieb, meine Klingen sind bedeutend länger
im D2 und ich hatte solche Probleme noch nie.

Eventuell kommt es daher, weil du den Hobel unter dem Waschbecken
im Schrank lagerst, also im Bad.
Ich habe meine Hobel im Arbeitszimmer (Schrank). Da ist es nicht so feucht nass,
wie es im Bad nunmal werden kann.
Lege den Hobel einfach mal im Schrank woanders ab und dann beobachte mal weiter.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s Astra, Feather, Wilkinson verschiedene Hattric, Speick, Proraso Mühle, Omega
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
06.09.2020, 09:14 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Asinnir schrieb:

Zitat:
Erstmal eine gute Nachricht, das es weggegangen ist.

Da hast du natürlich Recht. Und dafür herzlichen Dank allen hier im Thread

Zitat:
Eventuell kommt es daher, weil du den Hobel unter dem Waschbecken
im Schrank lagerst, also im Bad. [...] Lege den Hobel einfach mal im Schrank woanders ab und dann beobachte mal weiter.

Das war auch mein Gedanke. Werde ich testen.

Schönen Sonntag zusammen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
06.09.2020, 11:05 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Asinnir schrieb:

Zitat:
Eventuell kommt es daher, weil du den Hobel unter dem Waschbecken
im Schrank lagerst, also im Bad.

Wobei nach meiner Einschätzung mindestens 95% ihren Hobel im Bad lagern dürften.

Und dies sollte auf einen Edelstahlhobel auch keinerlei negative Auswirkungen haben. Insbesondere in diesem Fall, da ja der TE die Klingen nicht im Hobel belässt.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 06.09.2020 um 11:06 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
06.09.2020, 12:14 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Markus S schrieb:

Zitat:
Wobei nach meiner Einschätzung mindestens 95% ihren Hobel im Bad lagern dürften.

Ja du magst ja recht haben. Aber irgendwo muss ja das Problem herkommen.
Und das ist der entscheidende Unterschied, in der Handhabung, zu meinem D2. Denn ich habe die Probleme nicht.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s Astra, Feather, Wilkinson verschiedene Hattric, Speick, Proraso Mühle, Omega

Diese Nachricht wurde am 06.09.2020 um 12:33 Uhr von Asinnir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
06.09.2020, 14:04 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Könnte es sich bei den gelblichen Flecken um Abrieb handeln der anfängt zu rosten ? Anscheinend hängt es ja auch mit der Oberfläche des Hobels zusammen.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)