NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Preisunterschied Semogue/Thäter » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
09.09.2020, 16:38 Uhr
Jorgo
registriertes Mitglied


Hallo !

Würde mir gerne einen neuen Rasierpinsel zulegen .
Sollte Silberspitz sein.
Jetzt habe ich den relativ großen Preisunterschied zwischen den BeidenT( Thäter /Semogue ) bemerkt .
Wie ist das möglich , wenn beide hochwertigen Silberspitz haben ?

Diese Nachricht wurde am 09.09.2020 um 16:39 Uhr von Jorgo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
09.09.2020, 17:25 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Unterschiedliche Kostenstruktur zwischen Portugal und Deutschland. Skaleneffekte (Semogue macht wesentlich mehr Pinsel als Thäter). Unterschiedliche Zielgruppen (eher Massenmarkt bei Semogue versus Exklusivmarke Thäter). Nur um mal ein paar Punkte zu nennen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
16.09.2020, 23:07 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Bei Thäter sind ungefähr doppelt so viele Haare im handgebundenen Knoten...

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
18.09.2020, 14:47 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


> doppelt so viele Haare im handgebundenen Knoten...
nachgezählt?

Bei gleichem Ringmaß wohl eher nicht, wie soll das gehen? Die Haardicke würde auch ne Rolle spielen, dünne Haare haben aber keine Steifigkeit.

Thäter und Semogue sind einfach Firmen mit unterschiedlichem Preisstrukturen. Wenn man nicht gestern vom Mond gekommen ist, sollte man sowas schon öfter gesehen haben.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.09.2020, 16:36 Uhr
Joan
registriertes Mitglied


Ein Frage in die Runde: Handelt es sich bei Semogue um handgefertigte Rasierpinsel. D.h. werden die Köpfe mit der Hand gebunden?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
18.09.2020, 17:08 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


Joan schrieb:

Zitat:
Ein Frage in die Runde: Handelt es sich bei Semogue um handgefertigte Rasierpinsel. D.h. werden die Köpfe mit der Hand gebunden?

Ja. Hier gibt es einen kleinen Einblick in den Betrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=kSy1h4NRTzw
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
19.09.2020, 10:57 Uhr
Jorgo
registriertes Mitglied


Also kann ich mir mit ruhigem Gewissen einen Semogue mit Silberspitz zulegen , und habe eine ähnliche Qualität wie bei Thäter - Nur viel günstiger ?!
L.G Jorgo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
19.09.2020, 11:34 Uhr
Joan
registriertes Mitglied


danke für den erhellenden Einblick bei Semogue. Mit handgebundenen Rasierpinseln hat das aber überhaupt nichts zu tun. Hier wird doch lediglich eine gewisse Menge Haar in diesem Fall Borste abgewogen und
per "Hand" in eine Büchse gesteckt, ein Ring draufgesteckt und dann maschinell weiterverarbeitet. Ich habe mich mal im Netz umgeschaut und zwei Videoclips gefunden, einmal von Simpsons und einmal von Thäter in denen die rein handwerkliche Herstellung der Pinselköpfe gezeigt wird. Ich denke dass daraus der Preisunterschied (bei ähnlicher Qualität) resultiert.


https://www.youtube.com/watch?v=2vH3zx1a9R4
https://www.youtube.com/watch?v=pl3rwGmkIqs&t=127s
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
19.09.2020, 12:10 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Joan schrieb:

Zitat:
(...)
Mit handgebundenen Rasierpinseln hat das aber überhaupt nichts zu tun. Hier wird doch lediglich eine gewisse Menge Haar in diesem Fall Borste abgewogen und
per "Hand" in eine Büchse gesteckt, ein Ring draufgesteckt und dann maschinell weiterverarbeitet.
(...)

So ist es. Im Allgemeinen gelten Rasierpinsel mit einem erhabenen, wulstigen Ring als maschinell gefertigt bzw. unterstützt. Sind also nicht zu 100 % handgefertigt.
Diese Ringe sind meistens aus Metall, es gibt sie aber auch aus Kunststoff.

Ausnahme ist z.B. Plisson. Bei diesen handgefertigten Pinseln ist der Metallring eingelassen und schließt ziemlich plan ab, ist also nicht wulstig.
Solche eingelassenen Metallringe sind vereinzelt auch bei früheren Thäter-Pinseln zu finden, die sich noch HELTHA (Heinrich L. Thaeter) nannten. Die heutigen Thäter sind allesamt ringlos.

Diese Nachricht wurde am 19.09.2020 um 12:12 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
20.09.2020, 12:11 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Jorgo schrieb:

Zitat:
Also kann ich mir mit ruhigem Gewissen einen Semogue mit Silberspitz zulegen , und habe eine ähnliche Qualität wie bei Thäter - Nur viel günstiger ?!
L.G Jorgo

Ich hab einen Semogue 2015HD und kann den nur empfehlen, wenn man einen günstigeren Silberspitz will, zu Thäter Pinseln kann ich nichts sagen, hab keinen. Zu beanstanden hab ich bei meinem Semogue aber nichts, der hat auch anffänglich nur ein paare Haare verloren, nicht der Rede wert, was der verloren hatte.

--
Ich habe ein Zitat geklaut, gut rasiert, gut gelaunt, erstaunt?!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
20.09.2020, 13:33 Uhr
Daniel1981
registriertes Mitglied


Puhhh... schwierig schwierig.

Also Semogue hat sicherlich gute Pinsel aber ein Vergleich mit Thäter ist so als würde man einen Trabbi mit einem Mercedes/BMW vergleichen.
Wie so oft kommt es hier auch darauf an was man haben möchte sofern man es denn schon weiß. Ich hatte einen Thäter Chubby und die Quälität der Haare beim Silberspitz ist meines Wissens und nach den Erfahrungen unübertroffen. Es gibt wohl kaum einen Hersteller mit besseren (in dem Fall weicheren ) Haaren. Sofern man einen Kuschelweichen Pinsel haben möchte ist Thäter mit den hochwertigen Plisson und Kent wohl das weicheste Haar. Aber es ist die Frage was man nun wirklich haben will, ich habe meinen wieder verkauft und mir einen Simpson chubby zugelegt der mir besser liegt weil ich einen grösseren Massage Effekt brauche um meine Barthaare ordentlich vorzubereiten dafür war mir der Thäter zu weich , leider. Zudem fällt es mir leichter und es geht schneller den Schaum mit dem Simpson herzustellen. Aber das kann natürich auch an mir liegen. Ich habe auch eher Probleme mit dem ultraweichen Plisson Synthetik.
Trotzdem würde ich sagen die Haarqualität von Thäter ist der von Simpson um längen voraus. Wenn man also diese Art von Pinsel sucht ist Thäter genau richtig.
Natürlich ist Thäter teuer im Vergleich zu Semogue und wie gesagt Semogue macht gute Pinsel, sind aber Qualitativ bei weitem kein Vergleich zu einem Thäter. So zumindest meine Erfahrungen.

Diese Nachricht wurde am 20.09.2020 um 13:34 Uhr von Daniel1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
20.09.2020, 13:55 Uhr
Saber
registriertes Mitglied


Also bitte, ein oller Trabbi....Semogue sind wenn dann eher ein Subaru Impreza.

--
Ich habe ein Zitat geklaut, gut rasiert, gut gelaunt, erstaunt?!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
20.09.2020, 14:45 Uhr
Rasurhobel
registriertes Mitglied


Die m.M.n. einzige Firma, die mit ihren Pinseln den Thätern absolut identisch ist, nennt sich Shavemac.

--
viele Grüße

Rasurhobel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
21.09.2020, 05:22 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


>>Thäter Chubby und die Quälität der Haare beim Silberspitz ist meines Wissens und nach den Erfahrungen unübertroffen.

"Unübertroffen"? Wie soll das gehen, wo weder Thäter, Shavemac, Simpson oder Semogue die Haare selbst herstellt. Das gehört ins Land der Legenden. Die Haare kommen allesamt aus Asien und der Asia-Verkäufer beliefert seine Kunden mit der gewünschten Haarqualität.

Vermeintliche Billighersteller wie Frank Shaving, Maseto oder TGN haben teilweise ebenso die "beste" Haarqualität im Programm. Ob einem dann die Bindung und das fertige Produkt zusagt, ist eine individuelle Sachen, jedenfalls keine Frage einer "unübertroffenen" Gaargüte. Dazu gehört auch, ob einem die übertriebene Kugelform von Thäter zusagt oder nicht, oder ob man das kratzende Haar mancher Shavemac-Pisel mag.

Auch Knipsers übliche Thäterlobhudelei der angeblich mehr als doppelt so viel Haare ist so pauschal natürlich unrichtig oder Märchen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
21.09.2020, 15:54 Uhr
Daniel1981
registriertes Mitglied


So etwas in Frage zu stellen kann auch nur von jemandem kommen der selber noch keinen Vergleich der angegebenen Pinsel gemacht hat.
Denn Entschuldigung das ich das so drastisch sage aber wer glaubt die Haarqualität von Thäter und Simpson ist die gleiche bekommt von der Realität nicht viel mit.
Und ja die Haare kommen wohl alle aus Asien aber das heisst doch nicht das alles gleich ist. Und ja Thäter und Simpson wie auch Shavemac verwenden deutlich mehr Haare als die Konkurrenz das ist Fakt.

Natürlich tut jeder Rasierpinsel das wofür er da ist, aber zu behaupten es gebe keine Unterschiede ist einfach Unsinn. Und gewisse Hersteller haben nun mal mehr Qualität. Was einem zusagt ist natürlich eine sehr subjektive und individuelle Sache die ein jeder für sich selbst herausfinden muss.

Und übrigens ich habe wie oben geschrieben meinen Thäter verkauft , dennoch steht es ausser Frage das deren Haarqualität (lass uns darauf einigen) aussergewöhlich ist. Ich bin halt jemand dem diese Art Pinsel nicht so gut liegt. Das hat aber nichts mit der Qualität des Herstellers zu tun.

Diese Nachricht wurde am 21.09.2020 um 15:57 Uhr von Daniel1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
21.09.2020, 18:45 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


>>So etwas in Frage zu stellen kann auch nur von jemandem kommen der selber noch keinen Vergleich der angegebenen Pinsel gemacht hat.

Sehr gerne. Bin kein Verlinkungsfreak, daher bitte Copy & Paste: https://ibb.co/16H00Qp oder https://s12.directupload.net/images/200921/orntmbjn.jpg

Hab hier für Dich oder sagen wir besser, zur Entkräftung dieses Nicht-Arguments, ein zugegeben schnelles Foto mit den drei besten Thätermodellen aus meinem Bestand gemacht. Damit hätten wir das oben geklärt, nehme ich an?


Ich schrieb "Die Haare kommen allesamt aus Asien und der Asia-Verkäufer beliefert seine Kunden mit der gewünschten Haarqualität."

Bedeutet: Der Haarproduzent bietet den Pinselherstellern, wohlbemerkt allen Pinselherstellern, eine Bandbreite an Haargüten an. Davon kaufen alle, gleich ob aus A, GB, FR, US, AU, was sie kaufen möchten, oder besser formuliert, Besatz in der Güte, die sie zu bezahlen bereit sind.

Dein Argument "Und gewisse Hersteller haben nun mal mehr Qualität" ist halt keines, sondern eine Pauschalbehauptung ohne Basis. Wenn zum Beispiel Simpson für die eigene Billigserie eine einfache Haarqualität kauft, ist die nicht besser oder schlechter, als wenn Pinselhersteller X oder Y dieselbe Haarqualität vom selben Haaranbieter kauft.

Eine besondere Dachszüchtung nur für Thäter, eine spezielle nur für Shavemac und eine noch viel bessere für den Junge von der Isle of Man haben die Chinesen bislang nicht erfunden. Weshalb auch?

Das Wiederholen unrichtiger Sachzusammenhänge macht Behauptungen halt nicht richtig.


>>Und übrigens ich habe wie oben geschrieben meinen Thäter verkauft , dennoch steht es ausser Frage das deren Haarqualität (lass uns darauf einigen) aussergewöhlich ist.

Das ist schön, bringt die Diskussion allerdings nicht voran.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
21.09.2020, 19:02 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


>>Und ja Thäter und Simpson wie auch Shavemac verwenden deutlich mehr Haare als die Konkurrenz das ist Fakt.

Das ist mir in der Antwort leider durchgegangen. Inwieweit ist das "Fakt"? Gut, wenn Du es so sagst, wirst Du schon Deine persönlichen Erfahrungen gesammelt haben. Aber so pauschalisieren?

Kleines Experiment: Einige der Pinsel von Thäter und Simpson in verschiedenen Größen aus dem verlinkten Foto oben. Eingemogelt ein aktueller Maseto, also ein Asia-Billigheimer, und ein Billigpinsel aus England. Auch ein Morris & Forndran ist dabei, der wiederum vergleichweise hochpreisig ist. Das macht es spannend.

https://ibb.co/YZFkT9B oder https://s12.directupload.net/images/200921/yjkdgu7v.jpg

Kannst Du zielsicher sagen, wo die "deutlich mehr Haare als die Konkurrenz" sind, wie es für Dich "Fakt" ist? Ich auf Abhieb nicht. Erkennst Du sofort den oder die Thäter? Ich auf Abhieb nur, weil ich die Rasierpinsel zusammengestellt habe.

Benötigst Du eventuell andere Fabrikatsbeispiele?

Nachtrag: Fies, wie ibb.co Bilder runterrechnet. Hier hoch ein anderer Hoster:
https://www.bilder-upload.eu/bild-e95599-1600708165.jpg.html

Diese Nachricht wurde am 21.09.2020 um 19:10 Uhr von tipaxt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
21.09.2020, 19:55 Uhr
Daniel1981
registriertes Mitglied


Nun gut du scheinst ja nun ein paar Modelle zu haben. Aber du willst wirklich keinen Unterschied zwischen Thäter und Simpson bemerken ???

Ich bin mir sicher das der zweite von links in der untersten Reihe ein Thäter ist. Link von Directupload

Und vermuten würde ich in der mittleren Reihe Nr 3 und 4 von links.
Auch Nr 1 in der mitte könnte ein Thäter sein, aber das ist spekulativ. Bei dem einen bin ich mir recht sicher.
Aber egal lassen wir die Diskussion ist sowieso Off Topic. Denn eigentlich solls ja um Thäter / Semogue gehen.

Diese Nachricht wurde am 21.09.2020 um 19:56 Uhr von Daniel1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
21.09.2020, 21:02 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


>>Aber du willst wirklich keinen Unterschied zwischen Thäter und Simpson bemerken ???

Suggestive Gegenfrage: Sind für Dich "alle" Rasierpinsel von - sagen wir beispielhaft Simpsons - gleich? Gleiche Haargüte, gleiche Dichte, gleiches Wasserhaltevermögen, gleiche Kratzigkeit, gleiches Aufschäumvermögen, gleiche Sanftheit in den Spitzen? Egal ob Chubby 1,2 oder 3, Polo, Major, 56, 58, Milk Churn, QEII, Best, Manchurian alt, Manchurian neu, Super alt oder Super neu?

Vermutlich nicht, richtig? Sehe ich auch so. Was bedeutet das dann für Deine superpauschale Frage oben?

Mutmaßlich jeder Liebhaber, der die Möglichkeit zu Vergleichen hat, wird Unterschiede in den Besatzserien eines einzelnen Herstellers erkennen, und dann in Konsequenz natürlich auch zwischen den Herstellern.

Aber welcher ist nun besser? Thäter, weil Du es sagst? Das ist kein Argument. Oder Thäter, weil Du und Knipser es sagen? Nur weil eine angenommene Mehrheit ihre Ansicht verbreiten, ist das gesagte nicht zwangsläufig sachlich richtig. Argumentum ad populum.

Es gibt nicht *eine* Thäter-Qualität und *eine* Simpson-Qualität. Oder eine Thäter-Qualität, eine Semogue-Qualität und eine Shavemac-Qualität.

Welchen "Thäter" vergleichst Du denn mit welchem "Simpson". Doch ein bestimmtes Modell mit einem bestimmten Besatz? Und nur darauf kann sich Dein Vergleich beziehen. Von Simpson hatte ich richtig unangenehme Pinsel im Gesicht, und den Thäter in Synthetik beurteile ich für mich im Vergleich zu einem SFT2-Mühle um Klassen schlechter. Jemand anderes mag das anders empfinden. Wäre "Mühle ist um klassen besser als Thäter" die passende Schlussfolgerung? Sicher nicht.

Besteht eventuell auf Deiner Seite ein Mangel an Erfahrung / Vergleichsmöglichkeiten?

Wenn Du sagst: Mir ist mein Simpson Chubby 2 Manchurian der Liebste, zwei, drei (wie viele waren es) Thäter in dreiband Silberspitze, die ich ausprobiert habe, fand ich klasse, und einen Semogue (den ich nie selbst getestet habe) finde ich dem Anschein/Augenschein nach nicht gut, weil ...Argument..., wäre ich glücklich.

So, wie Du und Knipser hier argumentiert, ist es sachlicher Quatsch mit Soße, der dem Threadersteller nicht wirklich hilft. Gerade deswegen sind wir hier in unserem Diskurs keineswegs Offtopic.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.09.2020, 08:03 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


> verwenden deutlich mehr Haare als die Konkurrenz das ist Fakt.
Alternative Fakten kenne wir ja mittlerweile. Ich lese das oft, aber ich verstehe nicht wie es funktioniert. Wie füllen die anderen den Ring auf, wenn sie keine Haare nehmen? Also nehmen sie dünnere Haare, wirklich?

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
22.09.2020, 08:07 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Warum schreibt hier niemand etwas über Tierschutz?

Ist es weniger verwerflich einen Dachspinsel von einem Premiumhersteller zu kaufen? Oder kümmern die sich etwa um das Tierwohl, nehmen sie nur Haare von Dachsen, die eines natürlichen Todes gestorben sind?

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
22.09.2020, 10:12 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


Sano schrieb:

Zitat:
Warum schreibt hier niemand etwas über Tierschutz?

Weil es bislang nicht Thema war. Mit dem Satz "Tierschutz und Dachhaarpinsel sind unvereinbar" ist herstellerunabhängig alles grundlegende gesagt.

Es gibt wunderbare Synthetikpinsel, für deren Besatz keine Tiere gequält werden.

Diese Nachricht wurde am 22.09.2020 um 12:01 Uhr von tipaxt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
23.09.2020, 13:53 Uhr
rasierwolf
registriertes Mitglied


So, und jetzt bitte noch Mikroplastik in Rasierseife etc.....
Kleiner, aber wirklich interessanter Anstoß guckst du hier:
https://utopia.de/ratgeber/badezimmer-maenner-chemie-plas...

--
wacker
Thäter
Schweizer Pitralon
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)