NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » GrauRaZ - Die grausigsten Rasierer aller Zeiten » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
23.01.2021, 02:16 Uhr
Dr.Strangelove
registriertes Mitglied


Hier wollte ich mal einen Thread zu den schlimmsten Rasierern aller Zeiten erstellen. Ich glaube, sowas gab es bisher noch nicht im Forum.

Die Frage ist: was waren die schlechtesten Rasierhobel, die ihr je ausprobiert habt? Ich teile dann gleich mal meine eigenen Erfahrungen...

Also es war anno 2008, als ich bereits über eine ansehnliche Hobelsammlung verfügte und aus irgendeinem Grund für 5 Mücken einen DDR-Hobel ersteigern musste. Es war der Golf-Hobel in der blauen Verpackung. Als er ankam, dachte ich: Wow, was für eine billige Sch****! Der Wert des Hobels dürfte etwa drei bis fünf Cent betragen, er wurde in der DDR aber wahrscheinlich für 50 Ostmark verkauft. Abdeckung und Bodenplatte sind aus billigstem - wirklich billigstem Plastik - und der Griff aus einem noch billigeren, dünnen Stück... ja, was ist es? Aluminium? Es könnte allerdings auch ein perfekt gemachtes Aluminiumimitat sein.

Der Klingenspalt ist so groß, dass man beinahe einen Zeigefinger hindurchschieben kann und so gesehen ist der Hobel eigentlich eher geeignet, einen Brontosaurus zu rasieren. Ich fragte mich ernsthaft, ob man sich damit rasieren kann. Nun... man kann... die Frage ist nur wie.

Wie zu erwarten war, waren die Rasuren damit absolut grässlich! Man musste sehr vorsichtig damit umgehen, um sich nicht die Haut abzuziehen. Aber... ja, in der Tat. Haare waren danach für die nächsten 72 Stunden nicht mehr vorhanden - man musste sich allerdings dafür auch von den obersten zwei bis drei Millimetern Gesichtshaut trennen.

Jetzt im Nachhinein vermute ich, dass der Hobel nie für eine normale Rasur konstruiert worden ist. Höchstwahrscheinlich wurde er von der CIA in die DDR geschmuggelt, damit sich die ostdeutschen Männer dort damit umbringen sollten.

Nun wie auch immer: heute lagert der Rasierer in meiner Sammlung und hin und wieder, wenn ich die Hobel durch die Hände gleiten lasse und mir dieses besondere Stück ostdeutscher Hochtechnologie in die Hände fällt, läuft mir ein eiskalter Schauer den Rücken hinunter...

Der Hobel ist übrigens bis heute hin und wieder erhältlich und zu ziemlich überteuerten Preisen in der Bucht zu ersteigern. Wie ich schon sagte: es ist der blaue Golf-Hobel. Und nein! Denkt nicht mal daran... tut es nicht!

Was waren eure Erfahrungen? Habt ihr auch derartige Begegnungen der dritten Art gehabt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
23.01.2021, 10:24 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Wenn dein Hobel tatsächlich 2 bis 3 mm Haut abtragen würde, hättest du dich nicht nur von deiner kompletten Haut, sondern auch noch von mindestens 1 mm Gewebe darunter getrennt.

Denn die menschliche Gesichtshaut ist gerade einmal 1,5 mm dick, wobei die oberste Schicht, die Epidermis gerade einemla 0,02 mm misst.

Allerdings hatte ich nie derartige Horror-Hobel in meiner Sammlung. Die schlimmsten Rasierer waren bei mir ein Parker Butterfly, bei dem die Klinge auf der einen Seite weiter aus dem Kopf herausragte als auf der anderen, ein Fatip Piccolo und ein Mühle R41. Mit allen konnte ich mich zwar unblutig rasieren, aber Spaß machte es nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
23.01.2021, 11:27 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Aus meiner Anfangszeit der Rasur habe ich noch den Wilkinson Sword Classic in (schlechter) Erinnerung. Das schwarze Ding aus Plastik.

Allerdings werde ich ihn wohl demnächst trotzdem nochmal holen. Allein aus nostalgisch-sentimentalen Gründen, für die Sammlung. Außerdem möchte ich ihn nochmal probieren. Vielleicht sind die Ergebnisse jetzt, mit mehr Erfahrung, ja besser. Ich lasse mich da mal überraschen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
23.01.2021, 11:47 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Meine 1. Nassrasur hatte ich mit einem quietsch orangefarbenen BIC Einwegrasierer.
Ergebnis: Schleswiger Schlachtplatte.

Gott sei Dank habe ich durch Trial& Error und unter Mithilfe dieses Forums meine Top Rasierhobal gefunden. Diese nutze ich immer mal wieder in unterschiedlicher Reihenfolge.

1. Rockwell 6S, Platte Nr. 4
2. Razorrock Gamechanger 84P
3. Timor CC von G&F

Und hin u. wieder mal was Neues, weil das Ausprobieren so´n Spaß macht !
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
23.01.2021, 13:18 Uhr
Jasch
registriertes Mitglied


Der schreckliste Rasierer, den ich je benutzt habe, ist der Merkur Futur, der mir selbst auf den untersten Stufen Verletzungen aller Art zufügte, was aber möglicherweise auch darauf zurückzuführen ist, dass ich ihn gleich zu Beginn meiner Hobler-Karriere angeschafft hatte - dicht gefolgt vom Timeless SS.95 OC, den ich einfach unanständig aggressiv finde - Der R41 ist ein Waisenknabe dagegen.

--
„Wenn Sie Einsamkeit nicht ertragen können, dann langweilen Sie vielleicht auch andere“ — Oscar Wilde
„Duschvorhang kann schimmeln - muss aber nicht.“ — Konfuzius
"Dass mir der Hund das liebste ist, sagst Du o Mensch sei Sünde, doch war der Hund im Sturm mir treu, der Mensch nicht mal im Winde" -- Franz von Assisi

Diese Nachricht wurde am 23.01.2021 um 13:21 Uhr von Jasch editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
23.01.2021, 13:30 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Jasch schrieb:

Zitat:
Der schreckliste Rasierer, den ich je benutzt habe, ist der Merkur Futur, der mir selbst auf den untersten Stufen Verletzungen aller Art zufügte, was aber möglicherweise auch darauf zurückzuführen ist, dass ich ihn gleich zu Beginn meiner Hobler-Karriere angeschafft hatte...

So war das bei mir damals vor Jahren auch. Heute komme ich mit meinem zweiten Futur aber wunderbar zurecht. Das wechseln der Klingen ist bei diesem Gerät ja auch etwas gewöhnungsbedürftig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
23.01.2021, 16:30 Uhr
rasierenmuessen
registriertes Mitglied


Der Butterfly von Erbe, Gekauft 2019 bei Müller
(aus dem aktuellen Angebot)

Grottenschlechtschlecht, würde fast schon sagen mit
Absicht böswillig zum Verletzen gemacht.

Gruss

--
Prima, es [ist/war] wieder soweit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
24.01.2021, 08:49 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Gillette Techmatic. Schlimm.

Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
24.01.2021, 10:01 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


rasierenmuessen schrieb:

Zitat:
Der Butterfly von Erbe, Gekauft 2019 bei Müller
(aus dem aktuellen Angebot)

Grottenschlechtschlecht, würde fast schon sagen mit
Absicht böswillig zum Verletzen gemacht.

Den hatte ich auch. Warm geworden bin ich mit dem Teil auch nicht, aber sooo schlimm war der Erbe-Butterfly, der mit Sicherheit irgendwo in Chinesien vom Band fällt, auch wieder nicht.

Ähnlich auch der Wilkinson Plastik-Hobel: Rasiert nicht sehr gründlich, und wenn man versucht, die Gründlichkeit zu erzwingen, wird's unangenehm. Glücklicherweise bleibt's bei unangenehm. Das Gesicht wird, zumindest bei mir, nicht zum Schlachtfeld von Solferino.

Diese Nachricht wurde am 24.01.2021 um 10:02 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
24.01.2021, 15:47 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Ich dachte mal, dass für einen Wochenendtrip ein Einweg-Plastikrasierer mit Dosenschaum, beides von Schlecker, ausreicht.

Probiert's aus, dann ist die darauf folgende Rasur mit Hobel und feiner Rasierseife ein doppelter, auch was, fünffacher Genuss ...

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
24.01.2021, 20:59 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Der Wilkinson Plastik Hobel ist ein sehr anständiger Rasierer - wenn man ein wenig nacharbeitet: nachdem ich die merkwürdig scharfkantige Schaumkante mit 1200er Nasschleifpapier geglättet hatte war er nicht wiederzuerkennen. Ein gründlicher und schonender Hobel mit perfekt verhüllten Klingenseiten, ideal für den Reisekulturbeutel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)