NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobelkopf kaputt - mal wieder » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
24.02.2021, 12:31 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Lack auf der Kopfplatte? Was soll das denn sein?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
24.02.2021, 19:49 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
Lack auf der Kopfplatte? Was soll das denn sein?

Die Chrombeschichtung?

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 24.02.2021 um 19:50 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
25.02.2021, 20:24 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Drei schrieb:

Zitat:
Weder kam ich auf die Idee, noch schrieb ich dies.

Lass mich dich zitieren:
Drei schrieb:

Zitat:
Wasser kann kaum ins Gewinde vordringen wenn es geschlossen ist.



--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
25.02.2021, 23:25 Uhr
Bio-logisch
registriertes Mitglied


Ich hab die Vaseline jetzt mal bei meinem Merkur 25 C ausprobiert. Von der Handhabung her gibt es keinen merklichen Unterschied - ob es langfristig was bringt, mal sehen. Für eine sinnvolle statistische Auswertung bräuchte ich ja 7, plus sieben in der Kontrollgruppe. Aber 13 weitere Hobel des gleichen Typs zu kaufen, fände ich jetzt albern.

--
Merkur 25c ASP, Wilkinson Classic Speick, Proraso, Wilkinson Rossmann Borste Hâttric, Old Spice Whitewater
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
26.02.2021, 04:36 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Bio-logisch schrieb:

Zitat:
Für eine sinnvolle statistische Auswertung bräuchte ich ja 7, plus sieben in der Kontrollgruppe. Aber 13 weitere Hobel des gleichen Typs zu kaufen, fände ich jetzt albern.

Zumal du alle diese Hobel täglich in vollem Umfang benutzen müsstest, damit sich ein realistisches Bild ergibt.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
26.02.2021, 11:42 Uhr
General C
registriertes Mitglied


Markus S schrieb:

Zitat:
Elbe schrieb:

Zitat:
Lack auf der Kopfplatte? Was soll das denn sein?

Die Chrombeschichtung?

Verzeihung. Genau die war gemeint.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
26.02.2021, 12:02 Uhr
Bio-logisch
registriertes Mitglied


Das ist sehr ungewöhnlich. Abgeblätterten Chrom hatte ich nur bei einem einzigen Rasiererkopf, als er mir herunter fiel und genau auf der Ecke landete.

Wenn so etwas nicht passiert ist, war es vielleicht ein Materialfehler.

Aber wie jemand weiter oben schrieb, lade doch mal ein Bild hoch:
https://media.nassrasur.com/

Vielleicht kann man dann mehr erkennen.

--
Merkur 25c ASP, Wilkinson Classic Speick, Proraso, Wilkinson Rossmann Borste Hâttric, Old Spice Whitewater
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
26.02.2021, 12:23 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Drei schrieb:

Zitat:
Weder kam ich auf die Idee, noch schrieb ich dies.

Lass mich dich zitieren:
Drei schrieb:

Zitat:
Wasser kann kaum ins Gewinde vordringen wenn es geschlossen ist.



Zwischen, kann kaum ins Gewinde vordringen und wasserdicht liegt ja noch ein weites Feld, aber ich beschreibe gerne, warum ich glaube, dass in ein Hobelgewinde kaum Wasser eindringt.

Ein Gewinde hat zwei Zutrittsmöglichkeiten für Wasser, weil zwei Seiten. Beim Hobel ist eine davon durch den Hobelkopf hermetisch abgedichtet, da (Innen)Gewinde und Kopf eine Einheit darstellen. Ich glaube, darüber besteht ein Konsens

Die zweite Zutrittsmöglichkeit besteht griffseitig. Der Griff liegt formschlüssig am Hobelkopf an. Schwierig fürs Wasser einzudringen, deshalb meine Formulierung "kaum". Unter Druck ist diese Verbindung natürlich nicht dicht, aber das behauptet hier keiner.

Eine weitere Möglichkeit bis zum Gewinde vorzudringen hat Wasser, wenn ein hohler Griff moniert ist, durch diesen selbst. Wobei es vermulich nicht usus ist, den kompletten Hobel zu wässern wie einen Pinsel, zumindest bringt es keinen mir bekannten Vorteil.

Selbst wenn das Wasser bis zum Gewinde vordringt, besteht noch die Chance, dass es wegen der Vorspannung nicht bis ins Gewinde eindringen kann, denn die Schraubverbindung selbst ist ebenfalls formschlüssig ausgeführt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
26.02.2021, 13:06 Uhr
Bio-logisch
registriertes Mitglied


Wasser hat den kleinsten Kopf. Zwar ist die Oberflächenspannung durch das Bipolarmoment der einzelnen Wassermoleküle etwas limitierend für die Kriechfähigkeit, aber diese Spannung wir ja mit den Tensieden in der Rasierseife deutlich vermindert. Du brauchst ja auch nicht viel Wasser, als dass es als Katalysator für Korrosion ausreichen würde.

Da sehe ich noch deutlichen Forschungsbedarf.

--
Merkur 25c ASP, Wilkinson Classic Speick, Proraso, Wilkinson Rossmann Borste Hâttric, Old Spice Whitewater
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
26.02.2021, 13:33 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Ich fühle mich zurück versetzt in meine lange zurückliegende Schulzeit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
26.02.2021, 14:26 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Drei schrieb:

Zitat:
Die zweite Zutrittsmöglichkeit besteht griffseitig. Der Griff liegt formschlüssig am Hobelkopf an. Schwierig fürs Wasser einzudringen, deshalb meine Formulierung "kaum". Unter Druck ist diese Verbindung natürlich nicht dicht, aber das behauptet hier keiner.

Der Griff liegt i. d. R. nur dann "formschlüssig" an, wenn der Originalgriff verwendet wird. Ich verwende z. B. beim Timor CC den Griff des KCG, weil der länger und für meinen Hände angenehmer ist als der mitglieferte 80 mm-"Stummel", und da ist die Verbindung durchaus nicht "formschlüssig" wie du es gerne hättest. "Your theory doesn't hold water here", wenn ich dieses englische Wortspiel zitieren darf.


Drei schrieb:

Zitat:
Eine weitere Möglichkeit bis zum Gewinde vorzudringen hat Wasser, wenn ein hohler Griff moniert ist, durch diesen selbst. Wobei es vermulich nicht usus ist, den kompletten Hobel zu wässern wie einen Pinsel, zumindest bringt es keinen mir bekannten Vorteil.

Selbst wenn das Wasser bis zum Gewinde vordringt, besteht noch die Chance, dass es wegen der Vorspannung nicht bis ins Gewinde eindringen kann, denn die Schraubverbindung selbst ist ebenfalls formschlüssig ausgeführt.

Zum einen spüle ich auch während der Rasur den Hobel gründlich unter einem scharfen Wasserstrahl ab, um die Schaumreste zu entfernen. Zum anderen ist das Gewinde eben nicht so dicht und formschlüssig, dass praktisch kein Wasser eindringen kann. Auf die Reduktion der Oberflächenspannung von Wasser durch Rasierseife hat der Kollege Bio-logisch bereits hingewiesen.

"Again, your theory doesn't hold water here."

Ein ganz praktischer Beweis für mich ist bei der Demontage des Hobels anlässlich des allfälligen Klingenwechsels ein Blick auf das Gewinde. Letzteres weist i. d. R. Rückstände von Rasierseife auf, und es ist auch feucht. Beides ist nur möglich, wenn auch während der Rasur bzw. beim Abspülen des Hobels nach der Rasur geringe Mengen Wasser und Rasierschaum in die Schraubverbindung eindringen. Ob das zu einem frühzeitigen "Ablebens" des Hobels beiträgt, vermag ich nicht zu sagen, mir selbst ist noch kein Hobel an einem verrotteten Gewinde "gestorben", denn ich reinige und trockne den Hobel bei jedem Klingenwechsel gründlich.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba

Diese Nachricht wurde am 26.02.2021 um 14:28 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
27.02.2021, 21:32 Uhr
General C
registriertes Mitglied


Hallo,

da Bilder der ganzen Chose gewünscht wurden, versuche ich mal mein Glück. Das ist jetzt der Kopf eines anderen Hobels, den ich nutze, aber das Problem ist dasselbe, wenn auch (im Moment noch) weniger intensiv:




Ist das normaler Verschleiß? So lange der Hobel funktioniert, ist es mir egal. Ich möchte aber nicht, dass er dadurch kaputtgeht.

Diese Nachricht wurde am 27.02.2021 um 21:35 Uhr von General C editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
28.02.2021, 10:05 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Sorry, aber auf den Bildern ist kaum etwas zu erkennn, da
1. unterbelichtet und
2. an den entscheidenden Stellen auch noch unscharf.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
28.02.2021, 14:07 Uhr
Bio-logisch
registriertes Mitglied


Auf dem 4. Bild sieht man ein klein wenig Korrosion am Ansatzpunkt des Gewindes.

Da haben wir ja sogar einen eigenen Thread zu: https://forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=21710&...

Das wird begünstigt durch Feuchtigkeit, wenn verschieden edle Metalle aufeinander treffen, Verschmutzungen und allgemein Verschleiß. Die Gegenmaßnahmen sind Zerlegen, Säubern, Trocknen und mit geeigneten Mitteln Pflegen. Und das sollten dann wasserfreie, wenig aggressive Mittel sein. Vaseline wurde genannt, einige verwenden Kirchöl, bei unseren Messerfreunden schwören viele auf das Kamelienöl aus dem örtlichen Laden:

https://shop.nassrasur.com/de/Sonstiges/BOeKER-reines-Kam...

Die bisher von dir verwendete Feuchtigkeitscreme ist jedenfalls kontraproduktiv.

--
Merkur 25c ASP, Wilkinson Classic Speick, Proraso, Wilkinson Rossmann Borste Hâttric, Old Spice Whitewater

Diese Nachricht wurde am 28.02.2021 um 15:05 Uhr von Bio-logisch editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
28.02.2021, 17:53 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Bio-logisch schrieb:

Zitat:
[...] einige verwenden Kirchöl, [...]

Katholisches oder evangelisches Kirchöl?

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
28.02.2021, 18:38 Uhr
Bio-logisch
registriertes Mitglied


Atheistisch. Alles andere könnte schon über dem Verfallsdatum liegen.

--
Merkur 25c ASP, Wilkinson Classic Speick, Proraso, Wilkinson Rossmann Borste Hâttric, Old Spice Whitewater
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)