NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Le Dandy 6/8, mit der Ecke » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
05.11.2021, 12:26 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


Moin,

ich möchte bei Dictum bestellen, vielleicht auch ein Messer. Den Dandy gibt es als 5/8 und 6/8. 6/8 könnte durch mehr Flex ein wenig komfortabler sein als 5/8.

Le Dandy, 6/8

Beim 6/8 irritiert mich die Ecke unter dem Erl. Ist das ein Bug oder ein Feature?

Diese Nachricht wurde am 05.11.2021 um 12:29 Uhr von Bratkartoffel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
05.11.2021, 23:22 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Bratkartoffel schrieb:

Zitat:
Beim 6/8 irritiert mich die Ecke unter dem Erl. Ist das ein Bug oder ein Feature?

Nein, das ist schlicht und ergreifend nur eine optische Täuschung. Die Klinge vom 6/8 unterscheidet sich vom 5/8 nur in der Größe und durch sonst gar nichts.

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8, Wacker Old Sheffield 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 RS Arko, Balatoni Szappan Pitralon Original, Knize Ten
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
06.11.2021, 12:32 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


Bergdoktor schrieb:

Zitat:
Die Le Dandys gibt es nur mit Rundkopf.
Die Klinge hat auch beim 6/8 keine "scharfe Ecke" zum Erl hin. Das sieht nur auf dem Foto so aus. Wäre ja auch Unsinn, weil ein "scharfes Eck" an dieser Stelle ja vollkommen sinnbefreit wäre.

Hi, ich hab mir das Zitat aus dem anderen Thread genommen. Meine Vermutung war das man mit so einer Ecke Konturen rasieren kann. Jetzt bin ich neugierig wie es zu dem optischen Eindruck kommen kann. Einerlei.

Spricht etwas dagegen als Anfänger mit dem 6/8 zu beginnen? Gibt es Erfahrungen, kann ich hoffen das das rasierscharf kommt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
06.11.2021, 12:53 Uhr
~clean-shaven
Gast


Also ohne Spaß, ich z. B. hätte mich vor dem "scharfen Eck" nicht gefürchtet.

Ich verstehe schon, dass man über so etwas genauer Bescheid wissen will, am besten erkundigst Du dich beim Hersteller oder Händler. Mit Konturen rasieren könntest Du recht haben. Vielleicht findet man noch andere Bilder von dem Messer im Internet, dann kann man ja feststellen, ob es sich nur um eine optische Täuschung handelt oder doch nicht.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
06.11.2021, 13:27 Uhr
Bergdoktor
registriertes Mitglied


Bratkartoffel schrieb:

Zitat:
Spricht etwas dagegen als Anfänger mit dem 6/8 zu beginnen? Gibt es Erfahrungen, kann ich hoffen das das rasierscharf kommt?

Dagegen spricht gar nichts! Ob ein Thiers Issard rasurscharf kommt, ist meist Glückssache. Auch kein Problem, wir haben hier ja Bartisto, der dir das Messer für kleines Geld auf optimale Rasurschärfe bringt.

--
Hart Steel 6/8, Wacker Huntsman 7/8, Wacker Old Sheffield 7/8 Portland Strop, Yaklederhängeriemen Pils 101NE Personna QBall Thäter 4125/5 RS Arko, Balatoni Szappan Pitralon Original, Knize Ten
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
06.11.2021, 13:36 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


clean-shaven schrieb:

Zitat:
Also ohne Spaß, ich z. B. hätte mich vor dem "scharfen Eck" nicht gefürchtet.

Ich verstehe schon, dass man über so etwas genauer Bescheid wissen will,...

Genau Bescheid wissen? Nö. Vielleicht sollte ich mal ausführlicher schreiben:
Mich interessiert ob ich als Anfänger etwas wesentliches falsch mache. Ihr beide habt nicht abgeraten, also wird das schon passen.

Die Empfehlung lautet 5/8 mit Rundkopf. Da wär noch interessant was der "Nachteil" bei 6/8 ist.

Ob das Rasierscharf kommt ist nicht so wichtig, aber wenn das jemand bestätigt wär das ein weiteres Leckerlie.

Falls es wirklich auf die Steine muß, werde ich meinen Schiefer gebtauchsfähig machen müssen. Diesem gelblich pastellfarbenen Dakeschön traue ich noch nicht so ganz.

Diese Nachricht wurde am 06.11.2021 um 13:49 Uhr von Bratkartoffel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
06.11.2021, 13:47 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


Bergdoktor schrieb:

Zitat:
Dagegen spricht gar nichts! Ob ein Thiers Issard rasurscharf kommt, ist meist Glückssache. Auch kein Problem, wir haben hier ja Bartisto, der dir das Messer für kleines Geld auf optimale Rasurschärfe bringt.

Das freut mich zu hören, aber wenn ich das allein zum fliegen bringe ist die Freude größer. Später wär ein Referenzmesser sicher interessant.

Diese Nachricht wurde am 06.11.2021 um 13:48 Uhr von Bratkartoffel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
06.11.2021, 22:15 Uhr
~clean-shaven
Gast


Bratkartoffel schrieb:

Zitat:
Die Empfehlung lautet 5/8 mit Rundkopf. Da wär noch interessant was der "Nachteil" bei 6/8 ist.

Der Nachteil beim 6/8 wäre, dass sich ein noch ungeübter Anfänger damit vielleicht schwerertut als mit einem 5/8. Ein 5/8 wird gerne Anfängern empfohlen, aber auch gerne von erfahrenen Rasierern benutzt. Rasiermesser mit 5/8 Zoll Breite gelten als Allrounder. Für jemand mit sehr starken Bartwuchs mag ein 6/8 besser geeignet sein.

Beide Messer sind vollhohl geschliffen und damit sehr flexibel, das 6/8 ist halt schwerer als das 5/8.

Die Ecke unter dem Erl birgt vielleicht ein gewisses Verletzungsrisiko. Ich habe nach Bildern im Netz gesucht und welche gefunden, also es handelt sich bestimmt um keine optische Täuschung dabei. Nur was sich der Hersteller dabei gedacht hat, das wäre interessant zu wissen.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
07.11.2021, 14:01 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


clean-shaven schrieb:

Zitat:
Beide Messer sind vollhohl geschliffen und damit sehr flexibel, das 6/8 ist halt schwerer als das 5/8.

Jetzt bin ich mir unsicher was den Unterschied zwischen 5/8 und 6/8 macht.

Findet sich das zusätzliche Achtel an der Schneide oder am Rücken? Bisher ging ich davon aus das der dünne Teil der Schneide breiter wird. Aber das bring nicht viel Gewicht.

Bestellt habe ich das 6/8.

Diese Nachricht wurde am 07.11.2021 um 14:01 Uhr von Bratkartoffel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
07.11.2021, 15:02 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


Wart mal, vollhohl bezeichnet eine flexible Schneide. Wenn es eine optimale Flexibilität gibt, sollten beide Größen gleich geschliffen sein. Auf die Art wäre die höhere Klinge breiter und schwerer.

Dann hätte ich mir mit dem höheren Messer keinen Gefallen getan. Mehr Gewicht kännte mir gefallen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
07.11.2021, 15:10 Uhr
~clean-shaven
Gast


Bratkartoffel schrieb:

Zitat:
Findet sich das zusätzliche Achtel an der Schneide oder am Rücken? Bisher ging ich davon aus das der dünne Teil der Schneide breiter wird. Aber das bring nicht viel Gewicht.

Hm, leider bin ich auch kein Fachmann auf dem Gebiet, das zusätzliche Achtel betrifft bestimmt die Klingenbreite, denn die wird traditionell in Zoll angegeben.

Bei einem scharfen Messer wird ein wenig Gewicht mehr doch viel ausmachen.

Wenn auch ein Messer mit 5/8 Zoll für Anfänger empfohlen wird, so bedeutet das noch lange nicht, dass man nicht auch mit einem 6/8 Zoll anfangen kann.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
07.11.2021, 17:46 Uhr
raxon
registriertes Mitglied


5/8 * 2,54 = 1,5875 cm
6/8 * 2,54 = 1,905 cm

Dies gibt die Breite der Klinge an. Mit dem schmaleren ist man in den allermeisten Fällen besser bedient. Die größeren sind eigentlich nur „zur Abholzung ganzer Waldungen“ besser geeignet. ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
08.11.2021, 13:17 Uhr
raxon
registriertes Mitglied


Nochmals kurz erklärend:
Die Breite der Klinge wirkt sich nicht auf den Schneidvorgang aus. Es schneidet immer nur die Fase (Schneide). Bei der Breite geht es folglich hauptsächlich darum, wie viel Schaum (und Bart) darauf Platz hat. Nimmt man eine sehr schmale Klinge (3/8") und rasiert damit einen eingeschäumten Vollbart, dann ploppt der Schaum hinter der Klinge herunter. Ein breiteres Messer kann hingegen deutlich mehr Schaum aufnehmen.
Wenn Sie sich nur einmal im Monat rasieren, dann könnten Sie auf eine breite Klinge setzen. Andernfalls ist eine schmalere besser in der Handhabung (zwischen Nase und Oberlippe, z. B.).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
08.11.2021, 17:45 Uhr
Bratkartoffel
registriertes Mitglied


Dankeschön,

so langsam ordnet sich das Puzzle, Stück für Stück.

Jetzt ist erstmal warten angesagt. Mal sehen was ich zum schärfen finde.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
02.12.2021, 12:01 Uhr
leutnantbrown
registriertes Mitglied


Hallo,

nach sehr vielen Jahren Rasur mittels Rasiermesser, finde ich, dass das Dandy vor allem durch den etwas längeren Erl ein besseres Gefühl beim rasieren vermittelt. Ich persönlich würde einem Anfänger ein eher schweres Messer empfehlen. (Also kein 8/8tel)
Habe schon desöfteren festgestellt, dass so ein leichtes fummeliges 4/8tel in einer zittrigen Hand, zu schnellerem Blutvergiessen geführt hat.

Vg

--
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)