NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Holztiegel zu empfindlich? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
07.08.2006, 09:21 Uhr
westindian
registriertes Mitglied


An der Floris Elite RS im "handgedrehten" Holztiegel konnte ich nicht vorbeigehen...

www.florislondon.com/FlorisSite/pages/product/product.asp...

Folgende Frage wurde zwar schon mal gestreift, aber nur von einem Mitglied tw. beantwortet, und da bestimmt viele mit Rasiertiegeln aus Holz liebäugeln, würde ich gern wissen:

- Kann man in den Holztiegel gut aufschäumen oder "muß" man einen Porzellantiegel umfüllen?

- Ist der Tiegel nur zum Aufbewahren/Angucken da?

- Greift übriggebliebenes Wasser das Holz an, weicht es auf und läßt es lang- oder mittelfristig springen?

- Kann/Sollte/darf man, um Korrosion am schönen Holz zu verhindern, den Tiegel innen einlassen/lackieren o.ä.?


Vielen Dank für Eure Erfahrungen/Meinungen!
westindian

--
TI (ca.1900) 34c Super Plus Platinum 20er Bock IC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
07.08.2006, 09:37 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


westindian schrieb:

Zitat:
- Kann man in den Holztiegel gut aufschäumen oder "muß" man einen Porzellantiegel umfüllen?

Natürlich kann man im Holztiegel aufschäumen, aber solange die Seife bis zum Rand reicht, quillt der Schaum eben über.

Zitat:
- Ist der Tiegel nur zum Aufbewahren/Angucken da?

Nö. Du kannst direkt auf der Seife aufschäumen, du kannst aber auch mit dem Pinsel Seife aufnehmen und woanders aufschäumen. Das ist ja u.a. das schöne an der Nassrasur: In deinem Badezimmer kann dir niemand Vorschriften machen.

Zitat:
- Greift übriggebliebenes Wasser das Holz an, weicht es auf und läßt es lang- oder mittelfristig springen?

Nicht dass ich wüßte. Eine gewisse Patina wird sich aber bilden.

Zitat:
- Kann/Sollte/darf man, um Korrosion am schönen Holz zu verhindern, den Tiegel innen einlassen/lackieren o.ä.?

Der Tiegel wird auch ohne onservierende Maßnahmen ein paar Jahre halten und diverse Refills berstehen. Es scheint mir sinnvoller, irgendwann enen neuen Tiegel zu kaufen,

Gruß

Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
07.08.2006, 09:47 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


Habe gerade heute morgen die Taylor RS im Holztiegel verwendet und es geht wirklich recht gut zum schäumen.Nach der Verwendung trockne ich den Rand,wo Schaum übergetreten ist immer ab und lasse die RS ohne Deckel trocknen.Nimm am besten den Schaum im Pinsel auf und schäume ihn direkt im Gesicht auf.

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
07.08.2006, 12:03 Uhr
ULF
registriertes Mitglied


Hallo westindian,

ich schäume die Floris jetzt seit zwei Jahren in ihrem Holztiegel auf. Bisher sieht er noch schön aus. Ich habe den Tigel nach einem Jahr (Refill) mit Öl innen und außen eingerieben.
Außen behandle ich ihn öfter mit Öl.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
07.08.2006, 18:51 Uhr
richie
registriertes Mitglied


Ich habe einen Tiegel von D. R. Harris (Buche), bei dem ging nach ca 3 Jahren (nahezu täglichem Gebrauch) der Lack ab. Jetzt ist der Tiegel unlackiert, sieht immer noch gut aus und ist durch das Wasser nicht beeinträchtigt.
Lediglich die Standfläche bekommt ein paar häßliche Stellen, wenn der Tiegel auf einer luftundurchlässigen Unterlage steht (bei mir: Fliese).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
09.08.2006, 12:43 Uhr
westindian
registriertes Mitglied


Danke für die Tipps!

Das mit der Öleinreibung klingt gut. Werde ich mal prophylaktisch machen. Wenn das Holz nachdunkelt, umso besser!

Ich glaube, man muß wohl Einschnitte bei der Wärme des Schaums machen, weil der Tiegel natürlich nicht so permanent im Wasser stehen/schwimmen kann wie ein Porzellanmug, der die Wasserwärme leitet/speichert. Aber man kann nicht alles haben.

Am WE wird probiert. Der Duft der Elite RC ist klasse!

--
TI (ca.1900) 34c Super Plus Platinum 20er Bock IC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
31.10.2006, 07:44 Uhr
westindian
registriertes Mitglied


Muß meine Meinungen nach den gemachten Erfahrungen revidieren:

1. Den Mug von Floris juckt es nicht, wenn er in Wasser schwimmt. Hab' ihn wie geraten mit (profanem Oliven-) Öl eingelassen, das gefiel ihm wohl.

2. Die Wärmeleitfähigkeit ist nicht beeinträchtigt.

Ich liege den Tiegel!
Ziehe ihn sogar dem Behältnis der ja so oft angebeteten IC vor.

--
TI (ca.1900) 34c Super Plus Platinum 20er Bock IC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
06.11.2010, 22:23 Uhr
ericMu
registriertes Mitglied


Ich mach mal den Totengräber und kram einem alten Thread aus...

Mein schöner Trumper Holztiegel ist jetzt mal wieder leer und erwartet sein zweites Re-Fill. Klar sieht er nun mitgenommen aus.

Hab ihn unter Wasser schön gebürtet und sauber gemacht. Ihn einzuölen hatte ich etwas Hemmungen.

Innen und aussen ölen ?
Welches Öl nehmen ?
Hat das Öl einfluss auf den Schaum der Seife?

Ich hab's aber nicht ausgehalten und den Tiegel mit Balistol eingehölt. Innen und aussen. Einen Tag einziehen lassen und plolliert bzw. abgerieben. Der Tiegel sieht jetzt wieder aus wie neu!

Nur meine Fragen sind weiterhin offen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
07.11.2010, 01:15 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


Vor kurzem wurde der von mir oben erwähnte Holztiegel leer und er sieht wirklich noch super aus.

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
07.11.2010, 07:18 Uhr
ericMu
registriertes Mitglied


pflegst du deine Holztiegel.
Spich ölst du ihn ein?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
07.11.2010, 15:38 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


ericMu schrieb:

Zitat:
pflegst du deine Holztiegel.
Spich ölst du ihn ein?

Nein,ich hab nur immer,wie oben geschrieben den Rand abgetrocknet.

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
07.11.2010, 20:03 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


Ich mache es genauso wie Markusdergraf, es funktioniert mit meine mahagonie Holztiegen von TOOBS gut.

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
21.05.2021, 22:17 Uhr
~clean-shaven
Gast


Meine Holztiegel benutze ich nur als Behälter zur Aufbewahrung der Rasierseifen. Ich sehe keine Notwendigkeit, die Seife direkt aus dem Tiegel aufzunehmen. Die Seife klebt nicht im Tiegel fest und kann zum Gebrauch leicht entnommen werden.

Zum Aufnehmen von Rasierseife, mit dem Rasierpinsel, nehme ich die trockene Seife in die saubere und trockene Hand und kreise bzw. streiche mit dem feuchten Pinsel, so lange über die Seife, bis der Pinsel genug Seife aufgenommen hat.

Dann stelle ich den Pinsel kurz zur Seite und wische die Seife mit den Fingern ab. Das bisschen Schaum streife ich mir auf die Wangen, Kinn und Hals. Die so abgewischte Seife kommt in den Tiegel zurück, bis zum nächsten Einsatz.

Vor dem Aufschäumen, sowohl direkt im Gesicht als auch in einer Porzellanschale, empfiehlt es sich, kurz die Hände abzuspülen und zu trocknen, damit einem der Pinsel oder die Schale nicht aus den Händen rutscht.

Ich finde die edlen Holztiegel und die feinen Seifen verdienen eine liebevolle und pflegliche Behandlung.

Unnötiges Wässern bzw. Nassmachen schadet nur Seife und Tiegel.

Ich gehe so vor und habe sehr viel Freude mit meinen Rasierseifen im Holztiegel.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.05.2021, 00:14 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


clean–shaven so wie du das machst werde ich es in Zukunft auch machen.
Ich habe Anfang April ein Toobs Holztiegel Sandalwood geschenkt bekommen
und bis jetzt nicht ein einziges Mal genutzt.

Denn die Fragen, die oben gestellt worden sind, haben mir auch zudenken
gegeben.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s, Karve Astra, Feather u.a. Proraso, Haslinger u.a. Hattric, Speick, Proraso Mühle, Omega
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
22.05.2021, 10:48 Uhr
kastala
registriertes Mitglied


Hallo,

ich benutze seit (gefühlt)30 Jahren einen Holztiegel aus Zebraholz?? und schlage die Seife schon immer darin auf. Das hat bei diesem Tiegel weder optische noch sonst irgendwelche negativen Effekte.
Sieht nach 30 Jahren noch tiptop aus.

--
Gruß

aus Niedersachsen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
03.06.2021, 14:45 Uhr
DerBastler
registriertes Mitglied


Kommt aufs Holz an und oder ob es richtig behandelt worden ist.
Wenn alles passt hält das Ding ewig
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
03.06.2021, 16:28 Uhr
~clean-shaven
Gast


westindian schrieb:

Zitat:
Ist der Tiegel nur zum Aufbewahren/Angucken da?

Meiner bescheidenen Meinung nach, ja!

Selbstverständlich darf und kann jeder mit seinem Holztiegel machen, was auch immer ihm gefällt. Ich finde es nur erstaunlich auf welche Ideen manche Nassrasierer da kommen.

Ich verwende zur Aufbewahrung meiner Rasierseifen sehr gerne Holztiegel. Zum einen eignen sie sich dazu hervorragend, zum anderen sind sie schön anzuschauen. Aber als einen Behelf zum Aufschäumen braucht man sie nun wirklich nicht.

Das Holz viel aushält, besonders wenn es richtig behandelt wurde, will ich gar nicht bestreiten. Ich sehe nur keinen Grund den Holztiegel nass zu machen.

Diese Nachricht wurde am 03.06.2021 um 16:52 Uhr von clean-shaven editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
13.10.2021, 20:35 Uhr
~clean-shaven
Gast


westindian schrieb:

Zitat:
Ich glaube, man muß wohl Einschnitte bei der Wärme des Schaums machen, weil der Tiegel natürlich nicht so permanent im Wasser stehen/schwimmen kann wie ein Porzellanmug, der die Wasserwärme leitet/speichert.

Hm, ich lasse weder meine Holztiegel noch meine Rasierschale aus Porzellan im Wasser stehen oder schwimmen. Hier geht es wohl um warmen Rasierschaum. Mir reicht einfach warmes Wasser zum Rasieren, den Schaum warm zu halten habe ich noch nie versucht. Es ist aber ganz interessant zu erfahren, wie andere Nassrasierer beim Rasieren so vorgehen, auf so etwas wäre ich nie gekommen.

westindian schrieb:

Zitat:
1. Den Mug von Floris juckt es nicht, wenn er in Wasser schwimmt…
2. Die Wärmeleitfähigkeit ist nicht beeinträchtigt.

Selbstverständlich kann jeder bei der Rasur machen, was auch immer ihm gefällt.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)