NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Bundeswehr Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
25.08.2006, 14:17 Uhr
PROTO
registriertes Mitglied


Ein Hallo an alle Nassrasur fetischisten,

Ich habe mich bis jetzt nur mit Pinzel und Hobel rasiert und nehmme mir recht viel Zeit Morgens beim einschaumen da es mir einfach Spass macht mit Pinzel und Hobel sich zur rasieren.Doch demnächst, werde ich bei der Bundeswehr "einziehen" und möchte gerne wiessen wie man am besten sich dort rasiert.Ich möchte nicht als Loser darstehen wenn Morgens bei den die Glocken klingeln und alles zacki zacki gehen soll und ich mit Pinzel in der Hand und noch nicht fertig, ich weiss es nicht, deswehgen wollte ich es von euch wiessen.

Sind die Zeiten mit pinzel und Hobel vorbei und muss mich jetzt nur noch Dosenschaum und Blue II Rasieren oder oder kann ich mich noch mit pinzel und Hobel Rasieren ? Hat einer hier mit beim Bund Erfharung ?

Danke für eine Antwort.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
25.08.2006, 14:28 Uhr
xaverin
registriertes Mitglied


Also wenn es schnell gehen muss nehm ich zumindest keine Seife sondern Rasiercreme und schäume direkt im Gesicht auf. Mit dem Hobel dürftest Du eigentlich nicht viel langsamer sein als mit einem Systemrasierer - oder?

Eventuell zu überlegen wären auch so Ding wie dieses Rasieröl - gab da auch schonmal n Thread drüber.

Gruß Xavi

P.S.: Beim Zivi durfte ich zum Glück unrasiert sein wie ich wollte
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
25.08.2006, 14:46 Uhr
Almerak
registriertes Mitglied


Hallo,

also zu meiner Zeit (jaja... sagen wir halt vor 3 Jahren) hatten wir morgens ne halbe Stunde zur Körperpflege zur Verfügung.

Wenn man also aufsteht sobald der Weckruf erschallt und nicht rumtrödelt kann man duschen, Zähne putzen, gemütlich rasieren, Toilette besuchen und hat noch Zeit sich anzuziehen und sein Bett zu richten...

Und je nach Bartwuchs musst eh nicht täglich rasieren bzw. kannst das gemütlich abends tun (konnte ich leider nicht, andere mit Ihren "Babyfaces" mussten sich einmal die Woche rasieren).

--
I konn alles... aussa Hochdaidsch
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
25.08.2006, 14:49 Uhr
barbier
registriertes Mitglied


Also Rasiercreme in der feicuhten Hand verreiben, ins feuchte Gesicht schäumen, Hobel raus und ab gehts. Ein paar mal zu Hause üben dann wird das schon.
Bei deinen Kameraden kommst Du bestimmt super an, als jemand der sich noch mit echten Rasieklingen rasiert. Im Biwak wirst Du bestimmt mal angesprochen ob Du noch ne Klinge hast um mal was zu schneiden.

Vielleicht kannst Du sogar einige zum hobeln bekehren.

--

 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
25.08.2006, 17:35 Uhr
Vhz
registriertes Mitglied


Teste doch wie lange du morgens brauchst. Dann stehste einfach 10 min früher auf oder rasierst dich bei schwachem Bartwuchs eben am Abend.

Nach der AGA oder noch besser, als Heimschläfer, ist es eh fast egal was du machst.

--
_____________________________
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Belustigung des Forums
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
25.08.2006, 17:50 Uhr
Phillip_Marlowe
registriertes Mitglied


Ich würde nicht unbedingt den Edel-Hobel mitnehmen, wenn Du Pech hast, geht der verloren. Wenn Du mit dem Wilkinson Classic klar kommst, solltest Du lieber den nehmen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
25.08.2006, 21:19 Uhr
~Rasiervogel23
Gast


Hi,

nur kein Stress, selbst zur Messerrasur bleibt genügend Zeit. Du bestimmst wann Du aufstehst. Und solltest Du die Rasur doch mal vorzeitig abbrechen müssen, dann darfst Du sogar nochmal in den Waschraum (und Deine Kollegen müssen schon mal ran).

Nur beim Biwak hatte ich so meine Probleme, da nur eiskaltes Wasser aus der Feldflasche und kein Spiegel zur Verfügung stand. Daher zum Biwak Spiegel und eine vernünftige Rasiercreme einpacken.

Gruß

RV
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
25.08.2006, 21:49 Uhr
iceman
registriertes Mitglied


Hi, also wenn es schnell gehen soll, dann empfehle ich das Rasieröl von Somersets, das ist klein praktisch, reicht lange und man kann sich shcnell rasieren. Es ist natürlich kein Vergleich zu selbst aufgeschäumter Seife oder Creme, aber für solche Fälle wie Biwak eine gute Alternative.
Nebenbei ich hab was von dem Öl zu verkaufen, da ich aufgrund eines Geschenks eine viel zu große Menge habe.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.08.2006, 22:05 Uhr
ChrisCross
registriertes Mitglied


Ich war vor zwei Jahren beim Bund und wir hatten damals nen mach 3 geschenk bekommen mit Dosengel. Damit hat sich so ziemlich jeder rasiert und keiner hat damit Probleme gehabt. Zumindest in der Grundausbildung wirst du wohl auf eine Edelrasur verzichten müssen, es sei denn bist permanenter Frühaufsteher. Nach dem Weckruf hatten wir nur 30 min Zeit zum Waschen, Anziehen und Bettenbau. Und wenn alle im Waschraum sind und am Waschbecken schlange stehen, weil nicht genug Platz für alle da ist, kommt es nicht so gut, wenn da einer sich gemütlich mit Pinsel und VP rasiert. Wenn du keinen starken Bartwuchs hast, kannst du dich auch abends rasieren (Aber das machten nur die Wenigsten, da unsere Ausbilder bei der Gesichtskontrolle schon sehr genau hinguckten und die kleinsten Stoppel schon eine neue Rasur verlangten).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.08.2006, 22:13 Uhr
schnippendullerich
registriertes Mitglied


@Bengall Reynolds
LOL!

Aber er hat recht!

Ich war selber vor einem Jahr noch dort und habe über 6 Jahre in der Marine gedient. In der Grundi und auf dem UL1 (Unteroffizierlehrgang) ging es morgens IMMER sehr schnell zu gange.

Ich habe immer den Mach3 benutzt. Nach wenigen Tagen könnte ich damit innerhalb von einer Minute die Fresse abholzen! Andere haben zwar länger gebraucht, aber niemand hat wirklich mehr als 5 Minuten benötigt.

Also: Es muss schnell gehen? Nimm einen Systemrasierer und Dosenschaum!

Außerhalb solcher Lehrgänge hast du wesentlich mehr Zeit zum rasieren, da du auch in Eigenregie deinen Ablauf vor dem Dienstbeginn planen kannst. Da hast du denn genug Zeit für eine Hobel- oder Messerrasur neben Pinsel und Schaum.

Hoffe geholfen zu haben.

MFG

Der Messeranfänger

--
...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
25.08.2006, 22:33 Uhr
fulbrich
registriertes Mitglied


Moin,
ich habe mich während meiner 2jährigen Marinezeit abends rasiert. Da hatte man am ehesten Ruhe. Da es teilweise in den Waschräumen ungemütlich kalt war, habe ich zeitweise einen Trockenrasierer benutzt, um halbwegs klarzukommen. Morgens war es nach dem Wecken meistens zu hecktisch, um sich lange mit Körperpflege aufzuhalten.

--
Tschüs,
Frank
Cerrus Dachs Gillette Adjustable schwarz Cerrus

Diese Nachricht wurde am 25.08.2006 um 22:34 Uhr von fulbrich editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
26.08.2006, 13:32 Uhr
John Galt
registriertes Mitglied




Zitat:
unsere Ausbilder bei der Gesichtskontrolle schon sehr genau hinguckten und die kleinsten Stoppel schon eine neue Rasur verlangten

Ist doch verständlich, schließlich kann dich der kleinste Stoppel dem Feind verraten!


Meiner Meinung nach geht eine halbwegs anständige fünf Minuten-Rasur auch mit Hobel, ausgiebig und heiß duschen, Rasiercreme im Gesicht auftragen, Hobel mit Feather laden und mit dem Strich rasieren. Geht schnell und reicht.

Allerdings würde ich mir für die Zeit beim Bund nen guten Elektrorasierer zulegen, spart Zeit und Nerven am Morgen und funktioniert auch im draußen auf der Feldwoche.

--
Ich liebe den Geruch von Rasierschaum am Morgen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
28.08.2006, 13:00 Uhr
Christian
Moderator


Anekdoten über die eigene BW-Zeit möglichen Ersatzdienst oder sonstiges OT bitte in anderen Foren diskutieren.

Zum Thema: Somersets Öl bzw. Somersets Gel und Mach3 ist die schnellste Lösung. Die ist dann auch Biwaktauglich. Es kommt immer drauf an, wie viel Zeit du dir nimmst.

Gruss
cw

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
28.08.2006, 14:32 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Ich finde, daß man für das Rasieröl (hab nur Clarins versucht) zu viel Wasser braucht. Wir mußten uns auch mal mit Wasser aus dem Essgeschirr waschen und wenn man das Gesicht nochmal befeuchten muß, dann finde ich die Ölreste im Wasser nicht so prickelnd. Ich würde Rasiercreme bevorzugen. Ich denke auch, daß die Hobelklingen für Ausseneinsätze zu empfindlich und umständlich sind, da man sich doch gerne mal was damit zerschneidet. Ich würde mir da Einwegrasierer kaufen. Wenns doch der Hobel sein muss hab ich hier schon mal ein Bild einer aufgeschnittenen Klingenpackung gesehen, die man leicht auf den Hobelkopf schieben kann und mit der der Kopf mit eingebauter Klinge sicher mitgenommen werden kann. Ich würde aber such einen billigen Hobel mitnehmen, da ein Luxusteil vielleicht doch verloren wird oder kaputt geht. Vielleicht wird er auch nur beschädigt und da wäre es auch schon schade.

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
08.02.2007, 10:00 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


Ich war 90-91 beim Bund in Roding und dann Hemau, kann mich aber an keinen erinnern, der einen Pinsel im Einsatz hatte. Es waren eigentlich ueberwiegend Dosenschaum User mit Systemrasierer unterwegs und eine elektrische Minderheit.

Es wurde gemischt rasiert, manche am Morgen oder wie ich haeufig am Abend, weil man da eher Ruhe hatte. Ich fand die Rasur am Morgen auch nicht so hautfreundlich, wenn man hinterher gleich ABC spielen durfte und sich die Maske auf die noch gereizte Haut spannen musste.

Bei mir kamen groesstenteils Einwegrasierer zum Einsatz die besonders in Hemau im Lager oder beim Biwak am problemlosesten waren. Es waren einfach praktische Gruende und ausserdem wollte ich meinen antiken Hobel nicht irgendwo im Wald verlieren.

Ansonsten muss ich noch anmerken, dass meine Ausbilder generell sehr entspannt waren. Es gab nie sowas wie Rasur Tadel und wenn einer beim Biwak mal etwas schattiger war, dann wurde darueber auch grosszuegig hinweggesehen.

--
may the Soap be with you ...
Merkur Futur mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
08.02.2007, 10:27 Uhr
Tennessee
registriertes Mitglied


Servus !

Ich gestehe ! Während meiner AGA (96) in Mengen (3. LAR III)
habe ich morgens e ... e... e... elektrisch *wegduck* rasiert, weil
schlicht die Zeit für eine vernünftige Rasur gefehlt hat. Und in der Grundausbildung bist Du normalerweise froh um jede Sekunde Schlaf ...
;-)
Außerdem kann man mit dem E-Rasierer schneller korrigieren, wenn es heißt : RASUR VERBESSERN !

Dafür wurde am Wochenende ausgiebig gepflegt.

Grüße !

OG Rasputin ;-)

--
... the closing Forums-Wildsau ;-)
-Shavette / 5/8 Wacker - -, Merkur 23c, Futur, MAch3-
Merkur, Personna, Derby Thäter schaum:PalmoliveClassic, Proraso -gibts nicht-
Blutspender ! Hattric, TÜFF, Adidas, Tabac man, 4711AS

Diese Nachricht wurde am 08.02.2007 um 10:35 Uhr von Tennessee editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
08.02.2007, 10:31 Uhr
redrat
registriertes Mitglied


wobei man sich schon rassieren sollte, wenn man will dass die gasmaske richtig sitzt. ( hab ich gehört bin bekennender zivi )

iss zwar schon älter der thread aber egal.

wie rassiert man sich mit dem messer auf rauher see mit ordentlich verbandszeugs?

--
--
Früher rasierte man sich, wenn man Beethoven hören wollte, jetzt hört man Beethoven, wenn man sich rasieren will.
Merkur 11c und 37c Mühle
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
08.02.2007, 10:41 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


redrat schrieb:

Zitat:
wie rassiert man sich mit dem messer auf rauher see

Schon mal "Dotterbart" gesehen?

Gruß
Herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)