NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » VIKU-Dauer-Einlage » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
17.09.2006, 20:28 Uhr
Harzer
registriertes Mitglied


Hallo zusammen
Bei meiner Suche nach alten Nassrasur-Utensilien bin ich am Wochenende auf einem Flohmarkt auf etwas gestossen, das ich bisher noch nirgends gesehen habe. Das ganze nennt sich VIKU-Dauer-Einlage und wird im Hobel unter die Klinge gelegt. In etwa so, wie manche ihren WC mit einer zweiten untergelegten Klinge tunen. Also ist auf diese Idee schon vor Jahrzehnten jemand gekommen. Insgesamt sind es 3 Einlagen und sogar noch der Prospekt. Dort wird alles erklärt. Ich habe ihn mal eingescannt:
img158.imageshack.us/img158/8338/vikuck9.jpg
Weder im Forum noch bei Google habe ich etwas darüber gefunden. Da die Einlagen aus Österreich stammen, können vielleicht Forumsmitglieder von dort etwas dazu sagen, wie Alter und Hersteller. Die Einlagen sind noch nicht gebogen und blitzsauber, sind also wohl noch unbenutzt. Getestet habe ich sie noch nicht, werde ich aber noch tun. Bei Gelegenheit werde ich auch noch ein Foto der Einlagen hier einstellen.

--
Nur nass macht Spass!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.09.2006, 22:13 Uhr
Cardenio
registriertes Mitglied


Hallo Harzer,

faszinierend! Vielen Dank, dass du uns an deinem Fund hast teilhaben lassen.

Diese Einlage scheint vorallem für den Einsatz in einem Zahnkamm-Hobel, bei dem die Klinge direkt auf den Zähnen aufliegt, gedacht zu sein. Anders könnte ich mir den Satz 'dadurch ... rasiert die ganze Klinge' sonst nicht erklären.

Grüße!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
18.09.2006, 07:27 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Ich habs bei eBay mal gesehen, aber nicht weiter beachtet, da ich dachte es wäre eine Einlage um 2 Klingen in den Rasierer zu legen. Ich hatte mir das beiliegende prospekt aber auch nicht genau angeschaut.
Vielleicht habe ich jetzt auch eine Anregung zu einer neuen Verwendung gegeben?

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
18.09.2006, 09:42 Uhr
sgjp77
registriertes Mitglied


Interessant was es alles so gab. Danke @harzer für die Info!

--
Grüße, Jens

...und wenn sich das nicht reimt, dann ist mir das egal!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.09.2006, 22:42 Uhr
barbier
registriertes Mitglied


Ah, ein Adjustable im Baukastenprinzip.
Sehr schöner Fund.

--

 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
18.09.2006, 23:21 Uhr
Schwarz
registriertes Mitglied


Ich finds Klasse, das ganz unten auf dem Blatt etwas steht, was eigentlich auch heute immer noch alles sagt:


Hauptregeln für den Selbstraseur:
"Apparat leicht und nicht krampfhalt halten und mit Gefühl rasieren"

Ansonsten finde ich auch, das es ein schöner Fund ist. Wäre bei mir glatt etwas für die Vitrine
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
23.09.2006, 12:16 Uhr
Harzer
registriertes Mitglied


Hallo!
Hier ist das versprochene Foto der Einlagen im Größenvergleich zu einer Rasierklinge:
img138.imageshack.us/img138/1538/pic00101gc0.jpg

In den letzten Tagen habe ich eine der Einlagen in diversen Hobeln getestet. Durch die Einlage werden die Hobel deutlich "bissiger", wohl weil die Klinge mehr oder weniger frei über der Zahnkante steht. Durch einen flacheren Winkel kann man das aber teilweise ausgleichen. Eine Verlängerung der Klingenstandzeit konnte ich allerdings nicht feststellen. Zu der Behauptung im Prospekt,dass die Einlagen in jeden Hobel passen, kann ich sagen, in jeden passen sie nicht. Nur in Hobel die neben dem Gewinde am Kopfoberteil links und rechts diese Führungszapfen haben. In Hobel die statt dessen kleine Stege haben wie verschiedene alte Gillette oder Rotbart oder auch Butterfly-Hobel kann man die Einlagen nicht einlegen. Auch in den Wilkinson Classic nicht.
Für den täglichen Gebrauch werde ich sie wohl nicht nehmen, ist eher eine schöne Ergänzung für meine Sammlung.

Gruß und schönes WE!

--
Nur nass macht Spass!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
23.09.2006, 18:34 Uhr
~henning
Gast


Hallihallo
Auf die Dinger muß ich auch mal achten. Verspreche mir da bei den Old Razors von Gilette einiges an Besserung. Habe im anderen Thread über Zahnhobel eben geschrieben, daß die bei mir eher sanft sind. Da käme mir eine solche Einlage eher recht.
Ciao
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
23.09.2006, 22:03 Uhr
lupo
registriertes Mitglied


Interessant, diese Einlagen. Die fehlen mir auch noch.

Allerdings geht's auch ohne.
Gillette hat in einer Anzeige zu seinen ersten Rasierern geschrieben:
"... a slight turn of the handle enables you to have as close or as light a shave as you may wish..."

Also einfach den Griff etwas losdrehen und die Klinge sitzt "freier" im Hobel.
Ich bin das Risiko aber noch nicht eingegangen.

--
Das Leben ist zu kurz um sich mit Dosenschaum zu rasieren!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)