NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Systemie --> Rasiermesser --> Hobel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
07.02.2007, 10:10 Uhr
Voider
registriertes Mitglied


Huhu

siehe Überschrift---

Darf man das?

Ich komme vom Mach3 zum Messer und möchte jetzt aber auch noch den Hobel kennenlernen... ist das dann wie vom Trabbi zum Ferrari und auf die E-Klasse zurück? :-)

Ist das moralisch vertretbar?

Gibt es Leute hier im Forum die ab und an immer mal wieder beides benutzen?

Gibt es Leute die beim Messer waren, super zufrieden waren und Spaß damit hatten und dann trotzdem auf den Hobel gekommen sind und dort geblieben sind?

Ich habe auch mal in den Mitgliederhandel ne Suchanfrage geschrieben... ich würde nen Hobel gerne mal ausprobieren...

Voider

--
Wacker, Dovo 34c, 37c, Futur, Vision, E. Jagger Feather, Personna, Derby Shavemac, Mühle, Erbe Taylor, Trumper
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
07.02.2007, 10:17 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


Warum denn nicht?
Es gibt viele hier, die sich mit mehreren Geräten rasieren. Manche verwenden Hobel oder Messer abwechselnd je nach Lust und Laune, manche unter der Woche den Hobel und am WE das Messer. Jeder soll sich damit rasieren, was ihm Spaß macht und ihm liegt. Probier' ruhig mal die Hobelrasur aus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
07.02.2007, 10:32 Uhr
Voider
registriertes Mitglied


Oh je... kann mir jemand eine Empfehlung für einen Hobel geben, der sich für den Hobel-Neuling eignet?

Ich habe zwar angebote für meine Suchanfrage bekommen, aber ich habe keine Ahnung was da für mich passend wäre...^^

Also quasi eine empfehlung für einen "kannst-nix-mit-falsch-machen" Hobel (also beim Kauf falsch machen, nich bei der eigentlich rasur .-)

Voider

--
Wacker, Dovo 34c, 37c, Futur, Vision, E. Jagger Feather, Personna, Derby Shavemac, Mühle, Erbe Taylor, Trumper
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
07.02.2007, 10:34 Uhr
Tennessee
registriertes Mitglied


Ich kann ruhigen Gewissens dem Merkur 23c empfehlen.
ZUsammen mit den Merkur Klingen und OHNE DRUCK gibts am Anfang gleich ein wunderbares Rasurergebnis !

Beste Grüße !

Da Flo ;-)

--
... the closing Forums-Wildsau ;-)
-Shavette / 5/8 Wacker - -, Merkur 23c, Futur, MAch3-
Merkur, Personna, Derby Thäter schaum:PalmoliveClassic, Proraso -gibts nicht-
Blutspender ! Hattric, TÜFF, Adidas, Tabac man, 4711AS

Diese Nachricht wurde am 07.02.2007 um 10:35 Uhr von Tennessee editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
07.02.2007, 10:39 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Meine Erfahrungen sind folgende:
Der Sanfteste den ich hatte ist der Gillette Super Speed, gefolgt vom 34c und am aggressivsten von denen die ich hatte oder habe ist der 37c.

Ich kann alle drei empfehlen. Je nachdem wie aggressiv der hobel sein soll. Ich habe mit allen eine sehr gute Rasur geschafft.

Insgesamt mag ich kürzere Griffe lieber, deshalb kam für mich ein 23c nicht in Frage. Ich hatte mal einen Super Adjustable und kam mit dem nicht zurecht.

Schönen Gruß,
herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
07.02.2007, 10:50 Uhr
mike_f
registriertes Mitglied


Hab den gleichen Weg hinter mir. Aus akutem Geldmangel mußte ich meine Messer kurzfristig verkaufen. (Ein neues kommt, wenn ich wieder ein bischen mehr Land sehe, April oder so).
hab mir dann zum Ausgleich - weil ich nicht mehr zum Mach3 zurück wollte - den Progress bestellt. Was soll ich sagen, bin super zufrieden. Geht relativ einfach und "schnell" und macht auch eine Menge Spass.

Der geht auf keinen Fall wieder.

MIKE
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
07.02.2007, 10:53 Uhr
~Barth
Gast


Klar darf man das - ich bin zwar Messerrassierer aber für komplizierte Stellen wo ich mit dem Messer nicht gut rankommen und nen Schnitt riskieren würde (am Kieferknochen ,unterhalb vom Ohr müsste ich Richtung Kinn/Nase rasieren, blöde Wirbel ), oder wenn die Zeit knapp ist nehm ich auch den Hobel .

Da muss man keine Bedenken haben , das ist ok.

Überleg dir mein Angebot mal ist zwar ein Zahnkamm aber ein sehr sanfter
eben deswegen biete ich ihn dir an weil er mir zu sanft ist.

Ich steh mehr so auf den Progress ,Stufe 5 , das rockt !
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
07.02.2007, 11:20 Uhr
spooky1357
registriertes Mitglied


Ich bin auch direkt von Systemie aufs Messer gekommen.
Habe mir später trotzdem aus Neugierde 2 Hobel (Progress+34C) gekauft,
mit denen ich aber nicht klar komme. Blutbad unvermeidlich.
Es fehlt mir sicher an der Übung. Mit dem Messer kann ich problemlos mehrmals über die gleiche Stelle, was beim Hobel diese punktuellen Blutungen verursacht.
Ich verwende eigentlich den Hobel nur zum etwas nachrasieren am Schluss.
Klingt lustig, aber gewisse Stellen am Hals rasiert der Hobel wieder besser.

--
Gruss Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
07.02.2007, 11:24 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


Zum Probieren kann ich die 23c/34c empfehlen. Sie sind wunderbar sanft und gutmütig (einziger Unterschied ist der längere Griff des 23c).
Eventuell wäre auch ein gebrauchter, verstellbarer Hobel (Merkur Progress/Futur; Gillette Adjustable) auch eine gute Idee, am Anfang kann man ihn mit der sanfteren Einstellung verwenden, wenn du dich daran gewöhnt hast, kannst du auch aggressiver werden.

@Martin: Mittlerweile wird bei mir der Hobel auch am Hals für den letzten Durchgang wieder verwendet, ich habe durchgehenden, waagrechten Bartwuchs, was eine Messerrasur direkt mit/gegen den Strich unmöglich macht, mit dem Hobel geht das.

Diese Nachricht wurde am 07.02.2007 um 11:26 Uhr von moviemaniac editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
07.02.2007, 11:30 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Barth schrieb:

Zitat:
...für komplizierte Stellen wo ich mit dem Messer nicht gut rankommen und nen Schnitt riskieren würde (am Kieferknochen ,unterhalb vom Ohr müsste ich Richtung Kinn/Nase rasieren, blöde Wirbel ), oder wenn die Zeit knapp ist nehm ich auch den Hobel .
...

Mannometer, ich fetz mir da als Messer-Rookie die Tapete runter und dabei liegt die Lösung so nah! Ganz dumm gelaufen ist bei mir gestern: unter der Nase gegen den Strich

@Voider
Heute war aus Rekonvaleszensgründen mal wieder der 37er im Einsatz. Ist das ne langweilige Krücke gegen so ein Messer! Liegt aber trotzdem wie ein Kleinod in der Hand und rasiert butterweich. Genau das Richtige für mein geschundenes Gesicht.
An Deiner Stelle würde ich mir einen Einstellbaren (Progress, Futur, Vision) besorgen. Den kannst Du dann über den Klingenspalt ganz nach Belieben schärfen. Von Supersanft bis Bestie. Könnte mir vorstellen, dass Dir ein feststehender bald zu langweilig wird.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
07.02.2007, 12:02 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


Drei schrieb:

Zitat:
Könnte mir vorstellen, dass Dir ein feststehender bald zu langweilig wird.

Bei mir so geschehen, und das nach nur gut 2 Monaten
Freue mich schon auf meinen Gillette Adjustable (Slim)

Diese Nachricht wurde am 07.02.2007 um 12:02 Uhr von moviemaniac editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
07.02.2007, 12:58 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Voider schrieb:

Zitat:
Huhu
siehe Überschrift---
(...)
Ist das moralisch vertretbar?
(...)

Ja. Moralisch verwerflich wäre allerdings der umgekehrte Weg, um wieder zuletzt beim erstgenannten Rasiergerät zu landen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
07.02.2007, 19:50 Uhr
Pflegedarfnichtziepen
registriertes Mitglied


Voider schrieb:

Zitat:
...
Ist das moralisch vertretbar?

Gibt es Leute hier im Forum die ab und an immer mal wieder beides benutzen?
...

Ich benutze sogar alle drei. Wenn ich viel viel Zeit habe nehme ich das Messer vorsichtig für die Wangen und rasiere mit dem Hobel fertig. Wenn es schön werden soll nehme ich den Mach3, wenn es schnell gehen muss auch. Und wenn ich genießen will muss der Hobel ran.

--
Gruß Carsten
fast immer Panasonic ES8807 | manchmal Merkur Progress 520g | selten Merkur Mach3 | nie Wacker 5/8"
aber immer Merkur Silberspitz und SWK Scuttle mit Col. Conk RS oder Valobra RC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
07.02.2007, 22:11 Uhr
Saddlekeeper
registriertes Mitglied


Hallo Voider,
ich interpretiere das mal so:
Trabbi = Mach 3
Messer = Ferrari
E-Klasse = Hobel.
Trabbi will ich nicht, Ferrari ist was zum Geniessen und die E-Klasse für jeden Tag.
Als Messerrasierer empfehle ich Dir den 37c, denn Du weisst ja was eine offene Klinge ist!
Ansonsten als Allrounder den 34c. Ich habe noch den 33c(ist mir zu leicht), den Progress(je nach Einstellung weder Fisch noch Fleisch(ich experimentiere noch rum)) und einen Gillette Adjustable der mir zu sanft ist.
Aber alleine das Ausprobieren der unzähligen Kombinationen aus Hobel und Klingen macht unheimlich Spass und muss man mal versuchen.
mfg Jürgen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
08.02.2007, 07:02 Uhr
Riesenschnauzer
registriertes Mitglied


...und schon sind wir wieder mitten in der schönsten Diskussion um den besten Hobel. Wenn Du einfach nur danach gefragt hättest wären bestimmt wieder ein paar Oberlehrerkommentare mit Verweisen auf andere threads gekommen. Also vielen Dank für den raffinierten Kunstgriff mit der ungewöhnlichen Reihenfolge und dem, wie ich finde, passenden Autovergleich. Übrigens fast ein Anlass für eine neue Diskussion.
Zum Hobel:
Ich würde sagen Progress: sanft, gründlich, ideales Gewicht.
Für ganz harte (Bärte) offener Zahnkamm, aber vorsicht!
Und dann die richtige Klinge, auch mit Leidenschaft viel diskutiert.
Ich würde sagen Feather. Ist genau das, was ich von einer Klinge erwarte: scharf.

Gruß
Stefan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
08.02.2007, 07:22 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Riesenschnauzer schrieb:

Zitat:
...Wenn Du einfach nur danach gefragt hättest wären bestimmt wieder ein paar Oberlehrerkommentare mit Verweisen auf andere threads gekommen...

Naja, ist schon ein Unterschied, ob ein Unbekannter lieblos fragt, welchen Hobel resp. welches Messer wir ihm "so zum einstig in die nassrasur oder so empfelen" könnten, ohne Rahmenbedingungen oder Vorlieben zu nennen.
Voider hat sein Umfeld ausreichend skizziert, da kann man sich schon mal eine Empfehlung trauen. Außerdem ist er ja wohlbekannt und postet regelmäßig. Wie oft schneien hier Leute rein, für die man sich Mühe macht und von denen man dann nichts mehr hört.

Interessant finde ich, dass sich so etwas wie ein Konsens herausbildet, nämlich dass der Umgang mit einem großen Seifenspalt Erfahrungssache zu sein scheint.

Diese Nachricht wurde am 08.02.2007 um 07:22 Uhr von Drei editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
08.02.2007, 07:35 Uhr
Pflegedarfnichtziepen
registriertes Mitglied


Voider schrieb:

Zitat:
Oh je... kann mir jemand eine Empfehlung für einen Hobel geben, der sich für den Hobel-Neuling eignet?

Ich habe zwar angebote für meine Suchanfrage bekommen, aber ich habe keine Ahnung was da für mich passend wäre...^^

Also quasi eine empfehlung für einen "kannst-nix-mit-falsch-machen" Hobel (also beim Kauf falsch machen, nich bei der eigentlich rasur .-)

Voider

Gibt es ein ideales Anfängerauto? Um mal beim beliebten Vergleich zu bleiben.

Nichts falsch machen musst du dir selber definieren. Entweder heißt es für dich wenig Geld riskieren, dann kauf dir einen WC, die Arko Seife und Derby Klingen. Hast dann maximal weniger als einen Besuch in einer Kneipe in den Sand gesetzt.

Oder du willst eine Wertanlage für die Zukunft. Ich habe mir z. B. als erstes (und einziges) Messer ein Wacker Einzelstück für 120 EUR gekauft (95 Messer 25 Riemen). Weil ich keine Lust habe ein "Anfängermesser" später in der Ecke zu haben, dass ich nicht mehr nutze, weil ich dann auf ein "besseres aufgestiegen" bin. Um "Anfängerware" zu sammeln ist mir jeder Cent zu schade.

Willst du einen Hobel, mit dem sich deine Enkel noch rasieren, dann würde ich zu einem der verstellbaren Dovo/Merkur raten.

--
Gruß Carsten
fast immer Panasonic ES8807 | manchmal Merkur Progress 520g | selten Merkur Mach3 | nie Wacker 5/8"
aber immer Merkur Silberspitz und SWK Scuttle mit Col. Conk RS oder Valobra RC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
08.02.2007, 08:54 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


Pflegedarfnichtziepen schrieb:

Zitat:
Voider schrieb:

Zitat:
Oh je... kann mir jemand eine Empfehlung für einen Hobel geben, der sich für den Hobel-Neuling eignet?

Ich habe zwar angebote für meine Suchanfrage bekommen, aber ich habe keine Ahnung was da für mich passend wäre...^^

Also quasi eine empfehlung für einen "kannst-nix-mit-falsch-machen" Hobel (also beim Kauf falsch machen, nich bei der eigentlich rasur .-)

Voider

Gibt es ein ideales Anfängerauto? Um mal beim beliebten Vergleich zu bleiben.

Ich denke schon, dass es ein ideales Anfaengerauto gibt. Es ist das Auto, dass sich ein Fuehrerscheinneuling selber kaufen und leisten kann. Die Wertschaetzung wird hoeher sein als das vom Papi gesponserten ...

Aber zurueck zum Thema und moralisch vertretbar. Ich denke, dass der Vergleich eher zutreffend ist, dass man erst einen Hamburger probiert haben muss um das Steak zu schaetzen, sprich: Elektro- und dann Nassrasur. Somit sind moralisch auch die Wege Systemie -> Messer -> Hobel vertretbar.

Ich persoenlich stecke immer in folgendem Dilemma, dass ich erst einen Hobel hatte, dann kurz Systemie um dann wieder auf den Good ol Hobel zurueckzukommen, aber im Urlaub durchaus die Einwegrasierer von BIC benutze ...

Nachtrag: Ich werde ab sofort den Einsatz der Einwegrasierer auch im Urlaub meiden. Es muss einfach etwas gegen die zunehmende Vermuellung getan werden.

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva

Diese Nachricht wurde am 08.02.2007 um 11:22 Uhr von DerGrieche editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
08.02.2007, 13:42 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Da Messerrasierer wohl hart im nehmen sind...

Barth schrieb:

Zitat:
Ich steh mehr so auf den Progress ,Stufe 5 , das rockt !

... würde ich in jedem Fall einen verstellbaren Hobel empfehlen. Mit 34c etc wirst Du vermutlich nicht glücklich.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
08.02.2007, 13:52 Uhr
Voider
registriertes Mitglied


Wow, toll dass hier soviel geschrieben wird :-)

Also versteht mich nicht falsch... zu meinen mittlerweile 9 Messern sollte sich doch schon ein hübscher Hobel gesellen... ich meinte mit "nix -falsch-machen" eher einen Hobel, der nicht irgendwie ganz Besonderes voraussetzt...

Mal mit den Messern verglichen:

einem Neuling würde ich guten Gewissens ein Dovo 5/8 ebenholz empfehlen... wenn es scharf out-of-theBox kommt kann er damit eigentlich nicht viel falsch machen...

Ein Wacker 7/8 (riesig :-) oder ein PrimaKlang (vorsicht beim ledern) dagegen eher nicht.

Also jetzt mal Nägel mit Köpfen:

Ein 37c scheint ein tolles Teil zu sein... ein Adjustable hätte auch was... also falls einer einen optisch schönen Hobel hat dann bitte nochmal kurze PM... ich würde das heute gerne fertig machen...

Vielen Dank

Voider

--
Wacker, Dovo 34c, 37c, Futur, Vision, E. Jagger Feather, Personna, Derby Shavemac, Mühle, Erbe Taylor, Trumper
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
08.02.2007, 14:44 Uhr
seeengel
registriertes Mitglied


Voider schrieb:

Zitat:
Wow, toll dass hier soviel geschrieben wird :-)

Also versteht mich nicht falsch... zu meinen mittlerweile 9 Messern sollte sich doch schon ein hübscher Hobel gesellen... ich meinte mit "nix -falsch-machen" eher einen Hobel, der nicht irgendwie ganz Besonderes voraussetzt...

Mal mit den Messern verglichen:

einem Neuling würde ich guten Gewissens ein Dovo 5/8 ebenholz empfehlen... wenn es scharf out-of-theBox kommt kann er damit eigentlich nicht viel falsch machen...

Ein Wacker 7/8 (riesig :-) oder ein PrimaKlang (vorsicht beim ledern) dagegen eher nicht.

Also jetzt mal Nägel mit Köpfen:

Ein 37c scheint ein tolles Teil zu sein... ein Adjustable hätte auch was... also falls einer einen optisch schönen Hobel hat dann bitte nochmal kurze PM... ich würde das heute gerne fertig machen...

Vielen Dank

Voider

Hier zur zusätzlichen Verwirrung

Als Anfänger besorgte ich mir einen 34c und kam mit dem kurzen Griff nicht zurecht (hatte ständig das Gefühl: Da fehlt doch was)
und besorgte mir kurzerhand den längeren Bruder 23c.

Dann die empfohlenen Merkur-Klingen (10´er Pack ca.4,50) und ab ging die Post!

Ergebnis: Naja, hatte schon bessere Ergebnisse mit dem Mach3 erlebt.
Aber nicht verzweifelt und von Dosenschaum auf Speick RC umgestiegen und die roten Personna-Klingen (5St. ca. 1 Euro) gefunden.

Siehe da, das Gesicht hatte keine roten Pünktchen mehr und die Stoppeln waren zu 90% verschwunden.

Wie es so ist, vom Erfolg beflügelt stellt man sich die Frage:
Geht es noch besser,oder bin ich schon am Ende der Fahnenstange angelangt?

Diese Frage hatte wiederum die Folge, dass ich "Blut" an weiteren Klingen geleckt hatte und besorgte mir kurzerhand die türkischen Derbys (5 St. 1 Euro).

Was soll ich sagen?
Glatt ist doch glatt untertrieben
Ich glaube, da hat jeder Mensch am Hintern mehr Haare als ich nach einer solchen Derby-Merkur-Arco-Seifen-Prozedur und das alles ohne Blut oder Reizungen!!

So, die Entscheidung liegt allein bei dir
Möge die Macht mit dir sein

--
Manche Menschen würden eher sterben als nachzudenken - und sie tun es auch.

Diese Nachricht wurde am 08.02.2007 um 14:47 Uhr von seeengel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
08.02.2007, 18:00 Uhr
Pflegedarfnichtziepen
registriertes Mitglied


Voider schrieb:

Zitat:
Wow, toll dass hier soviel geschrieben wird :-)

Also versteht mich nicht falsch... zu meinen mittlerweile 9 Messern sollte sich doch schon ein hübscher Hobel gesellen... ich meinte mit "nix -falsch-machen" eher einen Hobel, der nicht irgendwie ganz Besonderes voraussetzt...

...

Hübsch, das wird schwierig. Edel aussehen und trotzdem eine sanfte aber gründliche Rasur ermöglichen, da fällt mir spontan der Edwin Jagger Hobel ein.

www.theenglishshavingcompany.co.uk/cgi-bin/psProdDet.cgi/...

Der Kopf ist baugleich mit dem 23'er Merkur, die gesamte Erscheinung aber entfaltet ein völlig anderes Flair als "nur" nacktes Metall.

--
Gruß Carsten
fast immer Panasonic ES8807 | manchmal Merkur Progress 520g | selten Merkur Mach3 | nie Wacker 5/8"
aber immer Merkur Silberspitz und SWK Scuttle mit Col. Conk RS oder Valobra RC

Diese Nachricht wurde am 08.02.2007 um 18:00 Uhr von Pflegedarfnichtziepen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)