NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit PLISSON Rasierpinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]
Diskussionsnachricht 000000
10.02.2007, 11:13 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Bin jetzt seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines Plisson Rasierpinsels, vorher benutze ich einen herkömmlichen Mühle- bzw. Victoria-Pinsel aus der unteren Preisklasse. Mein Traum war aber ein Plisson Rasierpinsel mit Elfenbeinfarbenem Griff. Und er sollte die richtige Größe haben, nämlich 10. Genau dieser steht bei mir zu Haus jetzt im Pinselständer, und ich habe mich heute Morgen das zweite Mal damit rasiert.

Das Haar des Plisson ist echtes graues europäisches Dachshaar; diese Angabe habe ich jetzt aber von Salon Hild übernommen (gekauft hab ich ihn woanders). Auf dem Pinsel selber steht "pur Blaireau", was übersetzt wohl "rein Dachs" heißt. In dem Begleitblättchen steht über das Dachshaar gar nichts, nur, wie man den Pinsel richtig pflegen sollte.

Zum Rasieren benutzte ich heute eine Trumper RS. Ich habe den Plisson erst unter fließend heißes Wasser gehalten und begann auf der Seife dann den Schaum zu schlagen (zwischendurch den Pinsel nochmal kurz unter den Wasserhahn gehalten). Im Gegensatz zu meinen anderen Pinseln entsteht mit dem Plisson der Schaum einfacher. Ich muss mir damit keinen Wolf drehn und es kommt mir mit dem Plisson auch vor, als wenn der Schaum mehr im Pinsel als im Tiegel entsteht. Wenn ich mir mit dem angenehm weichen Dachshaar des Plisson dann das Gesicht einpinsle, hab ich richtigen, schönen Schaum im Gesicht. - So wie ich mir das immer vorgestellt habe.

Die ganzen Experimente mit meinen vorherigen Rasierpinseln hätte ich mir sparen können. Ich würde auch jedem raten, sich lieber gleich einen hochwertigen Rasierpinsel zu kaufen, als erst mit irgendeinem RP aus der unteren Preisklasse zu beginnen. Wenn man die Rasur aber nur praktisch ansieht, mag vielleicht ein Balea-Pinsel von dm genügen - aber ein richtiger Genuß wird die Rasur erst mit einem edlen Teil wie dem Plisson!

Gruß
Rotbart

Diese Nachricht wurde am 10.02.2007 um 12:08 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
10.02.2007, 11:59 Uhr
Platzger
registriertes Mitglied


Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Plisson! Vielen Leuten sind die Plisson zu teuer - aber die sind das Geld definitiv wert. Ich hatte inzwischen die Gelegenheit viele Pinsel zu testen, die Plisson und Joris spielen in einer anderen Liga. Und wenn man den Preis auf 10 Jahre hochrechnet, sind es nur ein paar Cent am Tag:-)
Ich jedenfalls benutze fast ausschliesslich noch die Plisson's.
Wie dem auch sei, ich wünsche dir noch viel Freude und wunderbaren Schaum damit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
10.02.2007, 13:14 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Platzger schrieb:

Zitat:
Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des Plisson! Vielen Leuten sind die Plisson zu teuer - aber die sind das Geld definitiv wert. Ich hatte inzwischen die Gelegenheit viele Pinsel zu testen, die Plisson und Joris spielen in einer anderen Liga. Und wenn man den Preis auf 10 Jahre hochrechnet, sind es nur ein paar Cent am Tag:-)
Ich jedenfalls benutze fast ausschliesslich noch die Plisson's.
Wie dem auch sei, ich wünsche dir noch viel Freude und wunderbaren Schaum damit.

Vielen Dank, Platzger, für Deine Glückwünsche!

Was den Kauf edler Rasierartikel erschwert, ist natürlich erstmal der Preis. Bevor ich mir meine erste Trumper RS (im Nachfüllpack) gekauft hab, musste ich auch erstmal die Preishürde überwinden: "Wie kann denn eine Rasierseife 13 Euro kosten?", dachte ich mir. Und welche Wunder wird sie wohl vollbringen können?

Mittlerweile hab ich vier Trumper Rasierseifen und jetzt auch einen Plisson Rasierpinsel. Ich möchte aus der Rasur etwas Besonderes machen, worauf ich mich jedesmal freue. Und die Trumper RS im schönen Holztiegel sind ja auch ein Traum, genauso wie der Plisson. Nicht zuletzt spielt bei mir aber auch die Tradition von Trumper und Plisson eine Rolle.

Ich möchte für die Rasur nur das Erlesenste; auch wenn ich dabei immernoch bei den Blue II Einwegrasierern für 2,70 geblieben bin. - Weil es für mich einfach keine besseren Klingen gibt!

Gruß
Rotbart

Diese Nachricht wurde am 10.02.2007 um 14:05 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
10.02.2007, 14:09 Uhr
Mika77
registriertes Mitglied


Mal eine etwas seltsame Frage zu den Plisson-Pinseln: Wie steht es eigentlich mit der "Haltbarkeit" dieser goldenen aufgeklebten Labels auf dem Griff? Ich habe in englischen Foren gelesen, dass beispielsweise die Simpsons Pinsel dazu neigen diese Label sehr schnell zu verlieren und dass sie bei Plisson oft schief aufgeklebt sind. Ich fände es schade, wenn bei einem solch teuren Pinsel das Logo nach einiger Zeit abblättert. Zwar hat dies natürlich keinen Einfluß auf die eigentlich Qualität aber das Auge rasiert ja schließlich mit. Wäre schön hierzu Erfahrungsberichte zu hören.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
10.02.2007, 14:32 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Mika77 schrieb:

Zitat:
Mal eine etwas seltsame Frage zu den Plisson-Pinseln: Wie steht es eigentlich mit der "Haltbarkeit" dieser goldenen aufgeklebten Labels auf dem Griff? Ich habe in englischen Foren gelesen, dass beispielsweise die Simpsons Pinsel dazu neigen diese Label sehr schnell zu verlieren und dass sie bei Plisson oft schief aufgeklebt sind. Ich fände es schade, wenn bei einem solch teuren Pinsel das Logo nach einiger Zeit abblättert. Zwar hat dies natürlich keinen Einfluß auf die eigentlich Qualität aber das Auge rasiert ja schließlich mit. Wäre schön hierzu Erfahrungsberichte zu hören.

Genau dieselbe Befürchtung hab ich auch. Der schwarz/goldene Schriftzug "PLISSON", darunter "PUR BLAIREAU", der bei mir übrigens gerade ist, macht sich gut und sieht mir eher nach eingebrannt als einfach nur aufgepappt aus. Hoffentlich täusche ich mich da aber nicht...

Gruß
Rotbart

Diese Nachricht wurde am 10.02.2007 um 14:50 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
10.02.2007, 14:44 Uhr
cremoer
registriertes Mitglied


Wenn ich ein Plisson Pinsel wäre, würde ich mich weigern, Schaum herzustellen, wenn ich wüßte, daß hinterher eine gemeine Einwegklinge kommt, um ihn wegzuschaben!!!

So was ist Blasphemie

Plisson und Trumper schreien wenigstens nach einem edlen Thiers Issard Messer...


Gruß, Kay
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
10.02.2007, 15:37 Uhr
Platzger
registriertes Mitglied


Also die Kleber sind wirklich ein bisschen mickrig - die meisten nicht sehr schön aufgeklebt, aber die halten (leider) Jahre! Finde auch, dass Plisson sich da bei den Preisen ein bisschen mehr Mühe geben könnte.

@cremoer
Muss ja nicht gerade ein Messer sein, es gibt auch sehr edle Hobel...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
10.02.2007, 18:35 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Geheimnisvoll bleibt bei Plisson ja, wer die Rasierpinsel eigentlich herstellt. Weder auf der Verpackung noch auf dem Begleitblättchen meines Plisson ist irgend ein Hinweis - rein garnichts!

Als wahrscheinlichste Adresse, wer hinter Plisson steckt, gilt wohl:

JORIS-RAPHAEL-PLISSON (Joris- & Plisson-Pinsel kommen vom selben Hersteller)
www.raphael.fr

Gibt es vielleicht irgendwelche neuen Erkenntnisse? - Sherlock Holmes lässt grüßen. ^v^ ^v^

Gruß
Rotbart

Diese Nachricht wurde am 10.02.2007 um 19:19 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
10.02.2007, 20:31 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Rotbart schrieb:

Zitat:
Geheimnisvoll bleibt bei Plisson ja, wer die Rasierpinsel eigentlich herstellt. Weder auf der Verpackung noch auf dem Begleitblättchen meines Plisson ist irgend ein Hinweis - rein garnichts!

Als wahrscheinlichste Adresse, wer hinter Plisson steckt, gilt wohl:

JORIS-RAPHAEL-PLISSON (Joris- & Plisson-Pinsel kommen vom selben Hersteller)
www.raphael.fr

Gibt es vielleicht irgendwelche neuen Erkenntnisse? - Sherlock Holmes lässt grüßen. ^v^ ^v^

Gruß
Rotbart

Siehe auch:
Forumsdiskussion #911: [Hersteller von Plisson Pinseln]
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
11.02.2007, 11:38 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Was mir nicht klar ist, wie Plisson geschichtlich im Zusammenhang mit Raphael bzw. Max Sauer steht. Auch über die Firmengeschichte von Plisson selbst ist im Netz nichts in Erfahrung zu bringen.
Etwas geheimnisumwittert ist das schon.

Man liest immer wieder das gleiche über Plisson, das wohl aus einem in die Jahre gekommenen Plisson-Heftchens entnommen wird, wonach Georges Plisson seine Firma 1808 gegründet hat, Hoflieferant von Napoleon war und berühmte Geister Plisson-Pinsel benutzten.

Man kann davon ausgehen, daß die Max Sauer Gruppe Plisson bzw. die Namensrechte aufgekauft hat.
Die Plisson-Pinsel, so darf man annehmen, werden von der Max Sauer Gruppe gefertigt (gleiche Adresse) und von Vikim Diffusion (ebenfalls gleiche Adresse) vertrieben.
In der kurz geschilderten Firmengeschichte von Max Sauer findet sich keine Erwähnung des Namens Plisson.
Man findet auf der HP der französischen Max Sauer Gruppe noch nicht einmal einen Hinweis auf die Fertigung von Rasierpinseln (gleich welcher Marke).

Laut HP der Max Sauer Gruppe wurde die französische Pinselmacherei Raphael 1793 gegründet und 1859 von Charles Sauer gekauft.
Seit 1925 besteht die Firma Max Sauer in Saint Brieuc und ist in Familienbesitz.

Die Gruppe besitzt die Marken Raphael (Pinselmacherei seit 1793), Sennelier (Künstlerfarben, seit 1887) und Berge (Leinen, Künstlerbedarf usw., seit 1920) - warum findet "Plisson" keine Erwähnung?

Diese Nachricht wurde am 11.02.2007 um 13:12 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
11.02.2007, 13:07 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Hallo Dailysoap,

Danke für Deinen ausführlichen Beitrag!

dailysoap schrieb:

Zitat:
Man liest immer wieder das gleiche über Plisson, das wohl aus einem in die Jahre gekommenen Plisson-Heftchens entnommen wird, wonach Georges Plisson seine Firma 1808 gegründet hat, Hoflieferant von Napoleon war und berühmte Geister Plisson-Pinsel benutzten.

Wenn aus einem älteren Plisson-Heftchen wenigstens etwas über das Unternehmen zu erfahren war, so steht heute in dem Blättchen (und übrigens auch auf der Schachtel) nichts mehr darüber. Was in meinem Blättchen steht (in fünf Sprachen), füge ich am Ende meines Beitrags mal ein.*

Alles, was ich über das Dachshaar meines Plisson weiss (graues europ. Dachshaar), hab ich aus der Homepage von Salon Hild entnommen.

Welche Strategie könnte Plisson mit dieser Geheimniskrämerei verfolgen? Sich dadurch vielleicht interessanter machen (Gracian: Bei Allem lasse man etwas Geheimnißvolles durchblicken und errege, durch seine Verschlossenheit selbst, Ehrfurcht)? Bei den hohen Preisen von Plisson finde ich das aber schon etwas unverschämt...

*
Tradition
Ihr soeben erwobener Rasierpinsel wurde in den Werkstätten von PLISSON nach alter Tradition gefertigt, mit der Sorgfalt und dem Know-how, mit denen unsere Produkte seit 1805 hergestellt werden.

Pflege
PLISSON empfiehlt den Gebrauch seiner milden Seife, die das Haar des Rasierpinsels nicht angreift. Spülen sie den Rasierpinsel nach jeder Rasur sorgfältig mit lauwarmen Wasser aus und lassen Sie ihn an der Luft trocknen mit dem Haar nach unten in einem Ständer aufgehängt.

PLISSON gibt Garantie auf seine Rasierpinsel, wenn sie nach unseren Empfehlungen gepflegt werden.

Diese Nachricht wurde am 11.02.2007 um 13:37 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
11.02.2007, 13:30 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Es ist schon etwas seltsam, daß ein großer europäischer Pinselhersteller und Produzent von Künstlerbedarf (Max Sauer) einen so ehrwürdigen und traditionsreichen Namen wie Plisson überhaupt nicht erwähnt, jedoch andere traditionsreiche Marken wie Raphael, Sennelier und Berge schon und dennoch Plisson-Pinsel (und die Marke Joris) fertigt.
Dabei kann es doch von Vorteil sein, einmal auf einer Seite im Netz Plisson zu würdigen oder herauszustellen und für mehr Transparenz zu sorgen.
Das kleine Plisson-Heftchen wirkt ziemlich angestaubt - wie aus den 70ern.
Ein Plisson-Verkäufer (das Geschäft verkauft Plisson seit Jahrzehnten) hält die Plisson-Pinsel (natürlich) immer noch für die besten Rasierpinsel, kritisierte jedoch in einem Gespräch, daß auch Plisson mittlerweile einfachere "Niedrigpreispinsel" (meist für den Friseurhandel) herstellt (was nicht gut für das Image der Marke ist, wie er meint) und sagte auch, daß Plisson-Pinsel "früher" einmal noch perfekter gearbeitet wurden als heute oder es heute möglich ist.

Diese Nachricht wurde am 11.02.2007 um 14:15 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
11.02.2007, 13:56 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


Wahrscheinlich will Plisson seine Rasierpinsel gar nicht in Masse fertigen; was ein Internetauftritt vielleicht zur Folge hätte. Andererseits weiß auch ohne Internetauftritt und Eigenwerbung jeder Insider, dass Plisson unter den Rasierpinseln das Non plus ultra ist.

Ich würde aber trotzdem gerne mehr über Plisson erfahren - weil ich mich einfach für Geschichte interessiere. Welche Markenpflege betreiben bei uns z.B www.4711.com/de/index.php oder auch www.tabac-original.de.

Gruß
Rotbart

Diese Nachricht wurde am 11.02.2007 um 14:37 Uhr von Rotbart editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
11.02.2007, 15:17 Uhr
Herr Grau
registriertes Mitglied


Oder die Herren bei Plisson haben einfach noch keinen gefunden, der eine Website in einer richtigen Sprache fehlerfrei - und damit dem Anspruch des Unternehmens angemessen - verfassen könnte

--
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
22.03.2007, 16:10 Uhr
bartmann
registriertes Mitglied


Hallihallo,

seit einigen Monaten lese ich hier im Forum und kann heute vielleicht auch mal was Sinnvolles beitragen.

Ende des Jahres habe ich mir einen Plisson gekauft - den zweiten in meinem Leben. Der erste war nach ca 18 Jahren täglichen Gebrauchs doch nicht mehr ansehnlich genug. Bis auf einen äußeren Kranz waren so ziemlich alle Haare von der Pinselmitte aus gesehen gebrochen und gelblich verfärbt.

Ich fand im Bürstenhaus Frankfurt (Stiftstrasse) einen prächtigen Neuen,doppelt dicht besteckt als der Erste, Silberdachs,mit schwarzem"Edelharzgriff". Die Dame im Bürstenhaus sagte es sei ein Ausstellungsteil von der Messe und selten zu bekommen.Der sollte es sein.130 Euronen fand ich bei dieser Haarfülle dann auch angemessen,habe bisher auch nichts Vergleichbares gesehen.
Der erste Test war speziell.Meine alte Schale war zu klein,und ich hatte auch das Gefühl,mein Gesicht zu schmal.Wow! Drei bis vier Mal hin und her und die Seife war überall.Der entstandene Schaum(Speik - Creme) wie gewohnt luftig und standfest - aber was war das? Der pickst ja!
Das kann nicht sein,war das bei meinem Alten auch so und ich habe es nicht gemerkt? Leichte Enttäuschung beschlich mich,doch ich beschloss mal nicht sofort zu meckern und das Picksen als Qualitätszeichen zu deuten.Und richtig,nach etwa 14 Tagen Benutzung stellte sich die gewohnte Sanftheit des Alten auch bei dem neuen Pinsel ein.Uff!

Nach 3 Monaten Gebrauch verabschiedete sich das "Blaireau" Label beim Auswaschen - mal sehn wann das Plisson Abziehbild verschwindet.
Wahrscheinlich wandert es erstmal aus der Mitte,um sich so vorbereitet
endgültig zu verkrümeln.
Bei meinem ersten Plisson habe ich die Dinger gleich nach dem Kauf abgerieben,das hatte eine matte Stelle auf dem Griff zur Folge.

Fazit bisher - nach einiger Umgewöhnungszeit möchte ich nicht für eine
andere Qualität tauschen,optisch wie auch praktisch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
01.04.2007, 15:49 Uhr
serg1956
registriertes Mitglied


Plisson macht einfach beste Pinsel von diesen Qualität ist keine andere Firma. Selbst Plissonpinsel mit billiger Dachshaar sind weich und lassen sich gut gebrauchen.

--
TI, Futur, Plisson, Floris & Trumper
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
03.04.2007, 11:54 Uhr
hein
registriertes Mitglied


@serg1956: Das ist nicht Dein erstes Posting, in dem Du einfach mal so behauptest, dies und jenes sei "das beste überhaupt". Was soll das? Das bringt hier keinen weiter und ist nur Deine persönliche Meinung. Das kann man anders formulieren, bitte nicht ganz so absolutistisch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
03.04.2007, 22:03 Uhr
richie
registriertes Mitglied


Ich glaube ja, alle hier veröffentlichten Texte sind persönliche Meinungen und daher immer mit "Vorsicht" zu genießen. Es gibt einige Leute hier, die Vorlieben für Pinsel, Seifen, RC, ... haben, die ich nicht teilen kann.
Aber jeder nach seiner Facon, also immer den Ball flachhalten ...

Gruß,
richie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
03.04.2007, 23:20 Uhr
ustura
registriertes Mitglied


Plisson macht nun einmal die besten Rasierpinsel...da beisst mit "absolut" an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein anderer Dachs den Faden ab,natürlich kann man da anderer Meinung sein, aber wie schon gesagt: "the best proof of the pudding is eating!",ich persönlich kenne keinen,der einen Plisson gekauft und dies bereut hat,natürlich würde ich vor die Wahl gestellt: Plisson oder ein anderer Rasierpinsel?,den anderen Pinsel wählen -wenn dieser von Monica Belucci geschwungen werden würde-,aber "Jeder Jeck ist anders"wichtig ist den Humor nicht zu verlieren und einen freundschaftlichen Ton beizubehalten,,,
Gruß Ustura

--
Gutes Einseifen ist die halbe Rasur!(Türkisches Sprichwort)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
04.04.2007, 12:57 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


ustura schrieb:

Zitat:
Plisson macht nun einmal die besten Rasierpinsel...da beisst mit "absolut" an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein anderer Dachs den Faden ab,natürlich kann man da anderer Meinung sein,(...)

Hängt aber auch von der Preisklasse und dem konkreten Modell ab. Plisson fertigt auch für den franz. Friseurhandel (mit dem Schriftzug Plisson) relative einfache 30-€-Pinsel, die sicher nicht für Plisson-Verhältnisse die "besten Rasierpinsel" sind.

Ob ein rabenschwarzer Plisson-Dachs (es gibt, glaube ich, vier Haartypen bei Plisson bis zum Silberspitz) wirklich "besser" ist als z.B. ein Simpsons-Silberspitz darf man sicher auch fragen. Wobei ich ohnehin der Meinung bin, dass generell (markenunabhängig) ein dunkelhaariger Pinsel nicht schlechter sein muss, da ja der weiche Silberspitz nicht von allen gemocht wird.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
04.04.2007, 15:43 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Hängt aber auch von der Preisklasse und dem konkreten Modell ab.

Ja, das glaube ich auch. Einen alleinigen Herrschaftsanspruch gibts heute mehr, dazu ist die Luft zu dünn geworden. Ich schätze meinen Europäischen Graudachs-Plisson nicht zu letzt wegen des etwas härteren Haares. Also eigentlich wegen einer Eigenschaft, die hier gar nicht so gut wegkommt.

@bartmann: Das Firmenlogo ist bei mir nicht abzureiben. Ist ein halber Millimeter Klarlack drüber und vermittelt einen bombenfesten Eindruck.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
23.06.2007, 00:13 Uhr
bartmann
registriertes Mitglied


@ drei:

Glückwunsch - mein Logo hat sich letzte Woche verabschiedet.Der Knauf ist aus Kunstharz,kann es sein das der Knauf Deines Pinsels aus Holz gefertigt wurde ? Dann macht es Sinn das Logo vor dem Lackieren aufzubringen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
27.06.2007, 16:52 Uhr
~UbuRoy
Gast


Beim Holzknauf meines Plissons verabschiedet sich das Abziehbild auch langsam. Aber nach einigen Jahren ist das auch erlaubt...

Wird halt langsam dünnhäutig, aber bleibt wacker an seinem Platz...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
08.12.2008, 20:30 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Erstes Foto der legendären Plisson-Manufaktur gesichtet: was ein zweckmäßiger, nüchterner Bau.
Bis Ende Dez. 2008 gibt es 10 % Nachlass.
www.rasageplisson.com/epages/161058.sf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
09.12.2008, 12:08 Uhr
Rotbart
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Erstes Foto der legendären Plisson-Manufaktur gesichtet: was ein zweckmäßiger, nüchterner Bau.
Bis Ende Dez. 2008 gibt es 10 % Nachlass.
www.rasageplisson.com/epages/161058.sf

Endlich kommt mal ein bißchen Licht ins Dunkel. Danke, dailysoap! Diese Seite ist anscheinend die offzielle Plisson-Homepage (Official site of the manufacturer)...

Gruß
Rotbart
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)