NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit PLISSON Rasierpinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]
Diskussionsnachricht 000050
17.12.2009, 14:41 Uhr
FL83
registriertes Mitglied


plautze schrieb:

Zitat:
Mein größter Liebling ist ein Thäter 49125-1 (4125 is der gleiche Kopf). Wenn Du eh grad was für Cremes suchst wäre dies meine allererste Empfehlung. Wobei ich ihn auch sehr gern für Seifen nutze, da er recht fest gebunden ist. IMHO nicht einen anderen Kopf aussuchen, die sind zu labberig.
(Moderation: Zitat korrigiert)

Unterschreib ich so. Für Seife sehr gut geeignet, aber bei Creme Top of the Line.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2010 um 19:04 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
18.12.2009, 08:48 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


Danke für die konkreten Antworten. Genau danch habe ich gesucht, Ihr habt mir sehr geholfen. Werde den Thäter kaufen, möchte nur den durchsichtigen Plastikgriff vermeiden. Werde heute mal bei Thäter anrufen und nach Erwerbsmöglichkeiten fragen.

In den US Foren wird behauptet, Thäter fertige fuer Shavemac? Und Shavemac reiht sich dort qualitativ mit Rooney und Simpson ein ...

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
18.12.2009, 11:37 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Nicht nur dort. Ich fresse zwar keinen Besen, aber einen Pinsel, wenn es keinen Zusammenhang zwischen Shavemac und Thäter geben sollte.
Zumindest im “gehobenen” Pinselsegment dürfte Thäter für Shavemac produzieren.
Aber das ist eigentlich nicht so wichtig, denn die beiden Marken sind ausgewiesen und Shavemac hat gerade in den Auslandsforen schon seit längerer Zeit einen hohen Stellenwert. Thäter ist unter diesem Namen zumindest auch erst in jüngerer Zeit ins Bewußtsein gekommen. Es kommt bei diesen Betrachtungen natürlich auf den oder die konkreten Pinsel an.
TDS hat eine größere Thäter-Auswahl. Die transparenten Griffe mag ich auch nicht so sehr. Ich habe zwar selber welche, aber da hängen auch keine 100- oder 160-Euro-Büschel dran.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
18.12.2009, 11:59 Uhr
FL83
registriertes Mitglied


Thäter 49125 sind die mit durchsichtigem Acryl. 4125 der Selbe Kopf, nur entweder schwarzes oder Elfenbein Acryl. Beide bei TDS zu bekommen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
30.12.2009, 15:17 Uhr
plautze
registriertes Mitglied


KingCole, ich würde mich über ein feedback deinerseits sehr freuen, wenn du Zeit gefunden hast, den Thäter ausgiebig zu testen. Er braucht immer ein wenig (ca.10 Rasuren), bis er zur Höchstform aufläuft.

--
"Ein Handtuch, heißt es da, ist so ziemlich das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann."
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
02.01.2010, 20:30 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


@ plautze, ich werd ihn erst noch kaufen. Ich moechte das Ding in der Hand testen koennen. Ausser thedifferentscent in Berlin kenne ich keinen Laden, der Thäter verkauft. Werde Mitte des Monats ueber Nuernberg fahren, evtl. kann ich ihn direkt im Werk kaufen.

Der Plisson ist aber allererste Sahne. Freue mich auf den Thäter im Vergleich.

Dir ein frohes, neues Jahr.

Gruss, Alexander

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
04.01.2010, 17:52 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


@ plautze, die haben hier einen 10er Olivenholz Plisson EW, verdammt weich, wunderschön, als Gesichtsschaeumer ...gottverdammt ich zucke schon ... ist der Thäter denn wirklich sooviel besser ....?

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
05.01.2010, 16:54 Uhr
plautze
registriertes Mitglied


hehehe.
besser ist relativ. für mich schon. wobei ich noch nie nen HWM hatte.....

--
"Ein Handtuch, heißt es da, ist so ziemlich das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann."
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
05.01.2010, 20:15 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


jaja lach nur. nen MMW Hoern 12 hat ich neulich in der Hand (Frankfurt, Buerstenhaus), aber der is zu teuer, das kannste in Zeiten der Finanzkrise nicht machen ..... nen Rooney Heritage Stubby waer noch ne Alternative .... UK amazon import .... oder aber hier vor ort den EW 10 oder als 8er Plisson fuer Geschichtsschaeumen ....aber wenn ich Dich richtig verstehe, hat sich ein Mann noch nie richtig rasiert, wenn er nicht einmal in seinem Leben mit einen Thäter eine Schaumparty veranstaltet hat .... naja, nächste Woche kann ich bei Thäter vorbeifahren.

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
05.01.2010, 23:18 Uhr
plautze
registriertes Mitglied


wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du doch schon nen plisson EW, oder? is ja auch langweilig immer das gleiche...

och, du, mit dem einschäumen, das ist wirklich ganz ganz stark persönliche vorliebe. kann ja auch sein, dass dir der thäter gar nicht gefällt. so, wie mir der rooney heritage, der für einige der beste pinsel weit und breit ist.

aber probiert haben muss mans mal...(find ich)

--
"Ein Handtuch, heißt es da, ist so ziemlich das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann."
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
06.01.2010, 13:03 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


plautze schrieb:

Zitat:
aber probiert haben muss mans mal...(find ich)

Danke, plautze, der Satz hilft einen hyperaktiven Zwangsneurotiker wie mir wirklich wirklich weiter.....

Wie ist denn der Heritage? Angeblich verdammt weich in den Spitzen trotz backbone. Wär wirklich nett, wennde mir den unterschied zwischen dem Thäter und Heritage kurz beschreiben könntest, ich dachte, die seien sehr ähnlich. Einer von den beiden wird es, 2ter Plisson is keine Option mehr, Du hast recht, mann will Abwechslung.

Thanks,

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;

Diese Nachricht wurde am 06.01.2010 um 13:04 Uhr von KingCole editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
06.01.2010, 20:56 Uhr
plautze
registriertes Mitglied


Ja, von der Weichheit der Spitzen hast Du recht, die scheinen sehr ähnlich zu sein. Mir persönlich hat der Heritage Emilion eine viel zu feste Bindung gehabt. Die Haare gingen kaum auseinander, ein Einschäumen fiel mir sehr schwer damit. Da ist der Thäter einfach besser abgestimmt. Weich und fest, aber im richtigen Maß.
Aber nur der 4125 oder 49125, die anderen sind weicher! (mir zu weich)

--
"Ein Handtuch, heißt es da, ist so ziemlich das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann."
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
07.01.2010, 15:39 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Plisson: Maß-Besonderheiten

Haarlängendifferenz bei gleichem Ringmaß dürfte es nur bei Plisson geben.
So gibt es keinen 23er (mm-Ringmaß), dafür zwei 22er-Maße, die sich in der Haarlänge unterscheiden (56 mm vs. 59 mm).
Die Maßangaben muss man aus einer Tabelle herauslesen. Ein 12er Plisson z.B. hat nicht etwa ein Ringmaß von 12 mm, sondern entspricht einem 22er (mm) mit Haarlänge 56 mm.
Ein 14er (13er gibt es nicht) ist nicht etwa größer im Ringmaß als ein 12er, sondern ist ebenfalls ein 22er (mm), jedoch mit 59 mm Haarlänge. Diese Besonderheit wiederholt sich noch einmal im gesamten Größenbereich, und zwar beim 6er (= 17 mm/47 mm: Ringmaß vs. Haarlänge) und 8er (= 17 mm/50 mm: Ringmaß vs. Haarlänge).
Der kleinste Plisson hat ein Ringmaß von 17 mm (Gr. 6), der größte 28 mm (Gr. 20). Ein Sondermodell gibt es auch mit Gr. 24. Zwischengrößen (6, 8, 10, 13...) gibt es nicht.

Prinzipiell finde ich eine derartige Differenzierung gut, weil in bestimmten Größenbereichen nicht immer zugleich längere Haare wünschenswert sind oder eben der Wunsch nach längeren Haaren bestehen kann.
Preislich schlägt sich das auch nieder. Beispiel: Aufgrund unterschiedlicher Haarlängen, aber dem gleichen Ringmaß (22 mm, weißer oder schwarzer Griff) kostet der graue Plisson einmal 135 Euro, der andere 155 Euro, obwohl die Haarlängendifferenz “nur” 3 mm beträgt (56 mm vs. 59 mm). Aber diese 3 mm bewirken eben doch ein größeres Haarvolumen. Beim 22-mm-Silberspitz (Horngriff) wäre das die Preisdifferenz 215 vs. 255 Euro.

Diese Nachricht wurde am 07.01.2010 um 15:41 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
11.01.2010, 18:22 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


Meine Erfahrungen nach 6 Wochen Dauergebrauch eines EW 12, im Vergleich zu meinen 2 Jahre alten Mühle Silberspitz: Habe mal gleichzeitig mit beiden Pinseln Speick RC und Taback RS aufgeschlagen. Der Plisson ist besser, er bildet einen etwas cremigeren, stabileren Schaum, der an der Hand etwas besser hängenbleibt. Der unterschied hält sich aber in Grenzen, beide produzieren absolut brauchbaren Schaum. Bei der Taback RS allerdings läßt sich die konsistenz durch Wasserzugabe sehr genau beim Plisson "einstellen", was beim Mühle schwieriger ist. Mit diesen optimal eingestellten Rasierschaum bekam ich sehr gründliche Rasuren hin.

Allerdings ist der Unterschied beim Gesichtschäumen (Speick RS Stick) deutlich. Der Plisson erzeugt einen gleichmäßigeren, dichteren, volleren Schaum, insbesonders beim "hin und herschlagen" statt "kreisen" werden die Unterschiede allerdings sehr deutlich.Der Plisson gibt beim hin und her schlagen gleichmässig Schaum ab, hier fällt der Mühle doch ab.

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
11.01.2010, 18:59 Uhr
FL83
registriertes Mitglied


Ist so. Für den Mug tuts jeder Pinsel, aber im Gesicht trennt sich die Spreu vom Weizen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
11.01.2010, 19:14 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Im Gut-Rasiert-Forum ist ein schöner Foto-Vergleich zur Besteckungsdichte/Pinselsteifigkeit zu sehen, 3 Foto (vergrößerbar) im Posting von Senser (29. Jan. 2008). Wie sehr der Mühle-Pinsel in die Knie geht, sieht man sehr eindringlich:
www.gut-rasiert.de/forum/index.php?topic=377.0
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
13.01.2010, 01:17 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Im Gut-Rasiert-Forum ist ein schöner Foto-Vergleich zur Besteckungsdichte/Pinselsteifigkeit zu sehen, 3 Foto (vergrößerbar) im Posting von Senser (29. Jan. 2008). Wie sehr der Mühle-Pinsel in die Knie geht, sieht man sehr eindringlich:
www.gut-rasiert.de/forum/index.php?topic=377.0

Was lehrt uns das? Nichts.
Meinen billigsten Pinsel (Mühle bzw. "Balea Rein Dachs" für ca. 8 Euro in der Drogerie "dm" erhältlich) stelle ich genauso hin wie im Bild der Plisson steht. Ist das jetzt Beweis für üppige Besteckung oder überragende Haarqualität? Sicherlich nicht. Dann müsste der billigste Mühle-Pinsel (8 Euro, einfacher Dachs) dem teuersten von Mühle (ab ca. 60 Euro, Silberspitz) überlegen sein.

Denn alle Silberspitz-Pinsel von Mühle gehen in die Knie, wie Dailysoap das nennt.
Der Balea Dachshaar steht aber wie eine 1 (einfache Dachshaare), ebenso der Mühle "feine Dachshaare" - mindestens eine Qualitätsstufe höher als der Balea angesiedelt und deutlich üppiger besteckt (mit viel gutem Willen steht auch er wie gewünscht).
Jeder Mühle Silberspitz verhält sich so wie in den Bildern. Na und?
Die Haare sind noch dünner als bei einem Thäter. Der Schirm hat - bei gleichem Ringmaß - eine größere Auflagefläche als der Thäter (nicht kugelförmig).
Es ist nicht die Frage, was Mühle kann bzw. nicht kann, sondern was sie wollen.
Ist der Schirm ausgeprägt kugelförmig (Thäter), ist dies nicht Ergebnis hoher Handwerkskunst, sondern Ausdruck der Firmenphilosophie. Denn die Stoßbuchse ist lediglich anders geformt. Bei ausgeprägt kugelförmigen Rasierpinselköpfen sind die Haare am anderen Ende (dort wo verklebt wird) dementsprechend unterschiedlich in der Länge. Also werden sie einheitlich gestutzt und anschließend verklebt.
Bei Thäter etc. stehen die Haare in der Mitte erheblich höher als die umliegenden Haare. Man muss fest aufdrücken, damit die mittleren Haare umknicken und man eine große Auflagefläche erhält. Dann meinen einige, der Pinsel hätte eine hohe Massagewirkung. (Jedes Handtuch übertrifft solch einen Pinsel.)
Beim Mühle aber nicht. Der geringste Druck reicht schon, damit ein Mühle-Silberspitz im Gesicht "auffächert".
Es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, was man lieber hat.
Ich mag beide Pinselkopfformen.


Moderation: Zitatfunktion korrigiert

Diese Nachricht wurde am 13.01.2010 um 08:26 Uhr von Baas vant Spill editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
13.01.2010, 01:25 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Im Gut-Rasiert-Forum ist ein schöner Foto-Vergleich zur Besteckungsdichte/Pinselsteifigkeit zu sehen, 3 Foto (vergrößerbar) im Posting von Senser (29. Jan. 2008). Wie sehr der Mühle-Pinsel in die Knie geht, sieht man sehr eindringlich:
www.gut-rasiert.de/forum/index.php?topic=377.0

Wenn man den Thread weiterliest, findet man Aussagen dazu (Sensor, 29. August 2008), dass ein Simpson-Pinsel übermäßig Haare verliert (20-30 Haare pro Einsatz).
Schon viel zu oft las ich das von englischen Rasierpinseln.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
13.01.2010, 01:59 Uhr
FL83
registriertes Mitglied


Berichte über Haarausfall gibts bei jedem Pinselhersteller. Wenn man ein Montagsmodell erwischt, hat man nunmal Pech gehabt und man muss die Garantie in Anspruch nehmen. So what.

Ist wie mit einer Autobatterie. Wenn du Glück hast, hält sie 8 Jahr oder länger, wenn du Pech hast, ist sie nach ner Woche hin.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
13.01.2010, 02:06 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


FL83 schrieb:

Zitat:
Berichte über Haarausfall gibts bei jedem Pinselhersteller. Wenn man ein Montagsmodell erwischt, hat man nunmal Pech gehabt und man muss die Garantie in Anspruch nehmen. So what.

Ist wie mit einer Autobatterie. Wenn du Glück hast, hält sie 8 Jahr oder länger, wenn du Pech hast, ist sie nach ner Woche hin.

Lies einmal regelmäßig hier mit. Kein Hersteller (außer die englischen) wird so häufig mit schadhaften Pinseln in Verbindung gebracht. Das ist mehr als auffällig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000070
13.01.2010, 09:11 Uhr
FL83
registriertes Mitglied


Ich lese hier regelmäßig mit und das nrf sprudelt jetzt nicht gerade von aktuellen Berichten über. Es gibt noch weit mehr Rasurforen und dort sind sehr viele Leute von diesen Pinseln begeistert und ich sage es nochmal. Kein Herteller ist davon gefeit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000071
13.01.2010, 11:19 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@ hanss:
Der beklagte zeitweise sogar intensiver festgestellte Haarausfall bei den Simpsons z.B. vor einiger Zeit scheint nach der Übernahme durch den Pinsel-Hersteller Progress-Vulfix 2008 behoben zu sein. Die Zukunft von Simpsons war einige Zeit unsicher (der letzte Inhaber hatte keinen Nachfolger aus der Familie) und es musste ein Käufer gefunden werden. Vermutlich litt durch diese Umbruchzeit die Fertigungsqualität. Man hat sich hier jedoch sehr kulant verhalten, soweit ich das gelesen habe.

Zu dem Bildvergleich (Simpson, Mühle, Plisson): Natürlich verbirgt sich hinter den Marken eine spezielle Produktphilosophie. Diese kann man teilen oder nicht. Die Vorzüge mancher Marken müssen nicht alle Kunden gleichermaßen schätzen oder für wichtig erachten.
In diesem Foto-Beispiel geht es um Besteckungsdichte und es gibt nun mal in diesem Punkt Unterschiede, die letztlich Geschmacksache sind.
Ich habe im Laufe der Jahre für mich festgestellt, dass eine hohe Besteckungsdichte eine größere Rolle für mich bei einem Pinsel spielt als früher. Von dieser Einstellung her muss man es sehen. Damit sage ich nicht, Mühle sei schlecht, sondern Mühle hat andere Eigenschaften.

Bei Mühle wird im Vergleich zu Plisson und Simpson weniger dicht besteckt. Ich habe mich auch selbst davon an dem einen oder anderen Mühle-Verkaufsstand überzeugen können, den ich bei Karstadt gesehen habe und der dort zeitweise aufgestellt war. Hier konnte man auf Tuchfühlung auch mit den teuren Modellen gehen. Rein von der Dichte der Haare wurde ich schon enttäuscht. Insofern wundert mich dann das Verhalten des Mühle-Pinsels auf dem Foto nicht. Die Diskussionen in versch. Foren weisen auch darauf hin, dass Anhänger einer hohen Besteckungsdichte bei Mühle eher nicht an der richtigen Adresse sind.
Nicht übermäßig dicht gebundene Pinsel haben hinsichtlich der Reinigung einen gewissen Vorteil - sie lassen sich schneller und einfacher ausspülen. Es ist denkbar, dass dieser Gesichtspunkt bei Mühle (auch) eine gewisse Rolle spielen mag.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000072
13.01.2010, 11:34 Uhr
KingCole
registriertes Mitglied


hanss schrieb:

Zitat:
Bei Thäter etc. stehen die Haare in der Mitte erheblich höher als die umliegenden Haare. Man muss fest aufdrücken, damit die mittleren Haare umknicken und man eine große Auflagefläche erhält. Dann meinen einige, der Pinsel hätte eine hohe Massagewirkung. (Jedes Handtuch übertrifft solch einen Pinsel.)
Beim Mühle aber nicht. Der geringste Druck reicht schon, damit ein Mühle-Silberspitz im Gesicht "auffächert".
Es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, was man lieber hat.
Ich mag beide Pinselkopfformen.


Moderation: Zitatfunktion korrigiert

Selbstverständlich ist alles eine Frage der persönlichen Vorlieben, bis hin zum Schweineborstenpinsel. Was mir in Deinem Beitrag aber etwas zu kurz kommt, ist die Qualität der Auflagefläche. So brauche ich mit meinem dichtbestückten Kugelkopf Thäter weniger Auflagefläche als mit meinem Plisson als wiederum mit meinem Mühle. Mein Thäter hält pro Fläche entsprechend mehr Schaum. Entsprechend um also an die gleiche Menge Schaum aufzutragen, muss ich meinen Mühle auch weiter auffächern. Zudem, hängt das auch von der bevorzugten Art des Auftragens ab, (mit Druck) massieren, kreisen oder streichen.

Was den Haarverlust der „englischen“ Pinsel angeht, würde ich das nicht verallgemeinern. Ich lese auch seit einigen Monaten in US Foren mit, da werden bei Marken, wie beispielsweise Rooney von nur wenigen Fälle berichtet.

--
----
RP: Plisson EW12; Thäter 49125/2; Rooney 3/2 Super;
RC: Proraso, Musgo Real, Speick, Trumper Coconut;
RS: Tabac, Millers Wool Fat, AoS unscented, Harris Malborough
AS: Speick, Pitralon CH/D; Floid IT;

Diese Nachricht wurde am 13.01.2010 um 19:03 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000073
13.01.2010, 23:25 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
@ hanss:
Der beklagte zeitweise sogar intensiver festgestellte Haarausfall bei den Simpsons z.B. vor einiger Zeit scheint nach der Übernahme durch den Pinsel-Hersteller Progress-Vulfix 2008 behoben zu sein. Die Zukunft von Simpsons war einige Zeit unsicher (der letzte Inhaber hatte keinen Nachfolger aus der Familie) und es musste ein Käufer gefunden werden. Vermutlich litt durch diese Umbruchzeit die Fertigungsqualität. Man hat sich hier jedoch sehr kulant verhalten, soweit ich das gelesen habe.

Das ist eine informative/sachliche Antwort (obwohl Du schon vor längerer Zeit den Eigentümerwechsel dargelegt hattest).
Mein Mühle-Pinsel hat in ca. 2 Jahren 3 Haare verloren. Der Thäter bei der ersten Rasur ein Haar, dannach keins mehr.


dailysoap schrieb:

Zitat:
Zu dem Bildvergleich (Simpson, Mühle, Plisson): Natürlich verbirgt sich hinter den Marken eine spezielle Produktphilosophie. Diese kann man teilen oder nicht. Die Vorzüge mancher Marken müssen nicht alle Kunden gleichermaßen schätzen oder für wichtig erachten.
In diesem Foto-Beispiel geht es um Besteckungsdichte und es gibt nun mal in diesem Punkt Unterschiede, die letztlich Geschmacksache sind.
Ich habe im Laufe der Jahre für mich festgestellt, dass eine hohe Besteckungsdichte eine größere Rolle für mich bei einem Pinsel spielt als früher. Von dieser Einstellung her muss man es sehen. Damit sage ich nicht, Mühle sei schlecht, sondern Mühle hat andere Eigenschaften.

Bei Mühle wird im Vergleich zu Plisson und Simpson weniger dicht besteckt. Ich habe mich auch selbst davon an dem einen oder anderen Mühle-Verkaufsstand überzeugen können, den ich bei Karstadt gesehen habe und der dort zeitweise aufgestellt war. Hier konnte man auf Tuchfühlung auch mit den teuren Modellen gehen. Rein von der Dichte der Haare wurde ich schon enttäuscht. Insofern wundert mich dann das Verhalten des Mühle-Pinsels auf dem Foto nicht. Die Diskussionen in versch. Foren weisen auch darauf hin, dass Anhänger einer hohen Besteckungsdichte bei Mühle eher nicht an der richtigen Adresse sind.
Nicht übermäßig dicht gebundene Pinsel haben hinsichtlich der Reinigung einen gewissen Vorteil - sie lassen sich schneller und einfacher ausspülen. Es ist denkbar, dass dieser Gesichtspunkt bei Mühle (auch) eine gewisse Rolle spielen mag.

Ein Mühle-Silberspitz ist erheblich dichter besteckt als der Mühle-Balea-Feiner-Dachs.Aber im Test von Sensor "versagt" der Mühle-Silberspitz auf ganzer Linie. (Nicht aber beim Einschäumen.)

Mein Mühle-Silberspitz hat auch nicht weniger Haare als mein Thäter (gleiches Ringmaß).Aber sie sind "labberig" gebunden.
Es ist, wie wir beide schon sagten, Geschmackssache.
Bock stellt ja auch eher "labberige" Pinsel her.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000074
14.01.2010, 10:12 Uhr
Platzger
registriertes Mitglied


wenn man den Besatz mit gleichem Ringmass vergleicht, fällt schon auf, dass Mühle im Gegensatz zu Thäter, Plisson oder Simpson weniger dicht besteckt ist. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, sind sie doch auch preisgünstiger.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)